Integration in Gengenbach

13 Migranten-Kinder bestehen Schulabschluss mit Bravour

Autor: 
Erich Fakler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Juni 2019

Die Integration in Gengenbach klappt. Das zeigen 13 Absolventinnen und Absolventen der 9. und 10. Klasse der Werkreal- und Realschule, von denen elf mit einheimische Klassenkameraden auf dem Foto sind. ©Erich Fakler

13 Absolventen der Werkreal- und Realschule kamen 2015/16 ohne Deutschkenntnisse nach Gengenbach und haben jetzt ihre Abschlüsse an der Werkrealschule- und Realschule geschafft. Einige erzielten Noten, von denen manche Einheimischen nur träumen können.

Ilo Aschkar, Klassenlehrerin der Vorbereitungsklasse an der Werkreal- und Realschule Gengenbach, ist stolz auf die 13 Absolventen der diesjährigen WRRS-Klassen 9 und 10 aus fünf verschiedenen Staaten. Die jungen Menschen im Alter von 15 bis 19 Jahren kamen zum Schuljahr 2015/2016 ohne jegliche Deutschkenntnisse nach Gengenbach. Mittlerweile sprechen alle akzentfrei Deutsch. 

Drei Schüler werden nach ihren Schulabschlüssen in Gengenbach nun das Wirtschaftsgymnasium besuchen, einer wird in das Technische Gymnasium nach Wolfach wechseln. Und Abdul Rahmann hat seine Prüfung mit einer 1,0 in Mathematik und der Note 2,1 in Deutsch abgelegt und wird zukünftig das Robert-Gerwig-Gymnasium in Hausach besuchen.

Fünf Stellenangebote

- Anzeige -

Abbas Ahmadi macht gerade seinen Pkw-Führerschein und wird im September eine Ausbildung als Werkzeugmechaniker beginnen. Er hat sich bei fünf Firmen beworben und hätte überall einen Ausbildungsvertrag erhalten. Dass viele der jungen Frauen und Männer auch sportlich interessiert sind, zeigen ihre Vereinsanschlüsse. Drei Schüler spielen Fußball beim OFV, drei junge Frauen sind im TV Ohlsbach aktiv.

Die jungen Menschen stammen aus Afghanistan, China, Irak, Palästina und Syrien nach Deutschland gekommen und haben ihre ersten sprachlichen Gehversuche in Vorbereitungsklassen (VKl) erfahren, anschließend wurden sie dann in ihre Regelklassen integriert. Ilo Aschkar konnte beobachten, wie Schüler und ihre Eltern Vertrauen zur Schule und ihren Mitschüler gefasst haben. Hierbei hatten Schullandheimaufenthalte, Projektteilnahmen und Schülerpraktika einen wesentlichen Anteil.

Ilo Aschkar lobt das »gut funktionierende Netzwerk« von Schule, Stadt, Familienbüro und Integrationsbeauftragten. Diese Zusammenarbeit brachte auf viel Unterstützung und Hilfe außerhalb des rein schulischen Bereichs. Ein Lob erhalten auch die Eltern, die regelmäßig an Elternabenden und Beratungsgesprächen teilgenommen hätten, hob Ilo Aschkar hervor.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 11 Stunden
In Altenheim
In seiner ersten Sitzung hat der neue Gemeinderat gleich Nägel mit Köpfen gemacht.
vor 11 Stunden
Trauerfeier mit Hubschrauber
Abschied für eine Rockerlegende. Weit über 1000 Freunde des Lahrer Hells Angels Gründers Horst Walter erwiesen ihrem »Horst 81« die letzte Ehre.
vor 11 Stunden
Hilfsaktion Altenheimer Schüler
Aktive Schüler: Die Klassensprecher der dritten und vierten Klassen der Johann-Henrich-Büttner Grundschule erzielten mit dem Verkauf von Apfelsaftschorle und Mineralwasser einen Erlös, der einem caritativen Zweck zugute kommt.
vor 22 Stunden
Leonore Fey war 25 Jahre aktiv
Generationenwechsel im Seniorenbüro: Thekla Fey übernimmt die Projektleitung für die Lese­paten für Schüler von ihrer Schwiegermutter Leonore Fey.
20.07.2019
Seit 25 Jahren Helfer für Radler
Viele Velo-Fahrer in Rammersweier fanden hier schon Hilfe: Die Fahrradwerkstatt »Hilfix« feierte mit Freunden und Kunden ihr 25-jähriges Bestehen.  
20.07.2019
Zur Abifeier ging's nach Haslach
Unter dem Motto »Abilanz 2019 – aktiv gechillt, passiv gelernt« verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang der Kaufmännischen Schulen Offenburg und bekam bei der offiziellen Abschlussfeier die Zeugnisse überreicht.  
20.07.2019
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Lokalredakteurin Tanja Proisl.
20.07.2019
Offenburg
Die Stadtverwaltung hat bei der Sitzung des Ausschusses für Familie und Jugend ein Rahmenkonzept der kommunalen Jugendarbeit vorgestellt. Sie plant für 2020/2021 eine Erhöhung um 1,45 auf 6,45 Stellen und drei Stellen für das duale Studium der Sozialpädagogik.
20.07.2019
Apothekerin Esther Caunes überreichte Spende
Die Offenburger Caunes-Apotheken haben 5000 Euro für die »Tour der Hoffnung« gespendet. Apothekerin Esther Caunes und ihre Kunden unterstützen die Aktion zugunsten an Krebs erkrankter Kinder bereits seit zehn Jahren. Zurückgegebene Douglas-Taler gelten als Spende. 
20.07.2019
25-mal Urlaub auf dem Breighof
Gästeehrungen haben in Biberach Tradition. Jetzt wurde sie einem Ehepaar aus der Nähe von Hamburg zuteil, das mehr als 700 Kilometer angereist ist.
20.07.2019
Viele Jahre in Waltersweier zu Hause
Am Sonntag feiert Gertrud Gehrke ihren 95. Geburtstag. Seit gut einem Jahr ist sie ihrem Mann nachgefolgt und von Waltersweier ins »Haus Limone« in Albersbösch gezogen. Um einen flotten Spruch ist die Jubilarin nicht verlegen. Sie verrät, wonach sie sich zuweilen sehnt und was ihr größter Wunsch...
19.07.2019
In Ichenheim
Das kleine Jubiläum, die 10. Löwen-Art, bot rund um den Löwen in Ichenheim ein faszinierendes Festival für alle Besucher. Insgesamt 2000 schauten sich das an.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.