Volleyballturnier

18. Spätlese Cup in Fessenbach: Anmeldungen noch möglich

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

©Privat

Der 18. Spätlese Cup der Volleyballfreizeitmannschaften wird traditionsgemäß am Tag der Deutschen Einheit von der Volleyball-Spielgemeinschaft (VSG) Fessenbach veranstaltet. 15 Mannschaften aus der Ortenau, Nordbaden, Karlsruhe und aus Südbaden werden erwartet.

Die Fessenbacher Volleyball-Spielgemeinschaft richtet nun schon zum 18. Mal den Spätlese Cup für Volleyballfreizeitmannschaften am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, aus. Es ist das größte Volleyballfreizeitturnier in der Ortenau, wie Steve Hölzle, Organisator des Spätlese Cups, betont. Und so ist der Spätlese Cup unter den Volleyball-Freizeitmannschaften des Süd- und Nordbadischen Volleyball-Verbandes auch über die Region hinaus ein sehr bekanntes und beliebtes Turnier, wie die VSG Fessenbach weiter mitteilt. 

Platzierungen ausgespielt

Gespielt wird wieder, wie schon seit ein paar Jahren, in der Turnhalle der Grundschule Zell-Weierbach, die hierfür ideale Bedingungen liefert. Es werden immer alle Platzierungen ausgespielt. Aus diesem Grund soll es auch eine Deckelung bei einer Teilnehmerzahl von 15 Mannschaften geben, informiert Hölzle. 

Bisher haben sich Mannschaften aus der Ortenau, aus Nordbaden/Karlsruhe und aus Südbaden, vor allem aus dem Freiburger Raum, angemeldet. Im letzten Jahr setzten sich die »Volleyholics« aus Karlsruhe im Finale gegen eine weitere Mannschaft aus dem Karlsruher Raum, »Top die Fette grillt«, aus Ettlingen durch. Auf Platz drei landete der TV Wolfach. 

- Anzeige -

Neben dem Pokal für den Sieger gibt es wieder viele Preise zu gewinnen. »Und zumindest ist eine Spätlese-Weinflasche je Mannschaft auch dabei«, verrät Hölzle schon mal schmunzelnd, der sich zusammen mit seinen Mannschaftskollegen auf ein schönes Turnier freut. Um circa 18 Uhr ist die Siegerehrung angesetzt. Bis zum 30. September können sich noch Volleyballfreizeitmannschaften anmelden. 

Wie jedes Jahr werden auch kalte und warme Speisen angeboten, von Butterbrezeln, belegten Brötchen bis hin zu einem Salatbuffet und warmem Fleischkäse kann ausgewählt werden. Aber auch für Kaffeefreunde gibt es ein Kuchenbuffet und natürlich eine breite Palette an verschiedenen Getränken. 

Die Zuschauer können sich auf viele spannende Spiele und Wettkämpfe freuen. Mit Spannung wird auch im Teilnehmerfeld die Verlosung der »Wildcard« erwartet, wobei im letzten Jahr der TV Wolfach das Losglück hatte und nun ohne Startgebühren am diesjährigen Spätlese Cup antreten wird. Die Volleyball-Spielegemeinschaft Fessenbach ist mit Organisator Hölzle bestens für dieses Turnier gerüstet, und alle freuen sich schon über ein interessantes Teilnehmerfeld und viele Zuschauer.

INFO: Der Spätlese Cup wird am Mittwoch, 3. Oktober, von 10 bis 18 Uhr, in der Turnhalle der Grundschule Zell-Weierbach veranstaltet. Bis 30. September kann man sich noch anmelden. Vereinskontakt: • 01 60 / 96 71 98 67 oder verein@vsg-fessenbach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

330 000 Gäste im ersten Jahr
vor 38 Minuten
Offenburg bekommt nicht genug vom neuen Freizeitbad – der Andrang ist groß. Nach einer langen Planungs- und Bauphase eröffnete das Bad im Juli 2017. Die Kosten blieben am Ende knapp unter den 40 Millionen Euro . Der Gemeinderat nimmt nun den Abschlussbericht zur Kenntnis.
Rund 100 Gäste im Pfarrsaal
vor 50 Minuten
Das Zeller Altenwerk wurde 1978 von Gemeindereferentin Johanna Schaub gegründet und hat sich zu einer Gemeinschaft und vielen Aktivitäten entwickelt. Den heutigen Hauptverantwortlichen Agnes Bleier, Monika Lehmann, Manfred Neumayer und Josef Stenzel wurde herzlich gedankt.  
Übung: Brand in Brennerei Wild
vor 50 Minuten
Die Feuerwehrabteilung Bermersbach hatte bei ihrer Abschlussprobe am ersten Novembersamstag einen Einsatz in der Strohbacher Brennerei Wild.
Kreismeisterschaft in Haslach
vor 50 Minuten
Die Kleintierzüchter des Vereins C 855 Zell-Unterharmersbach-Nordrach haben bei den Kreismeisterschaften in Haslach zehn Titel erreicht. 14 Züchter hatten 78 von insgesamt 288 teilnehmenden Tieren ausgestellt.  
Waldseemüller-Karte
vor 1 Stunde
Mit einer Feier plus Museumsnacht feierte das Ritterhausmuseum die Vollendung des neuen Konzepts. Nach acht Jahren Umgestaltung stellt Offenburg als einziges Museum der Welt eine Waldseemüller-Globussegmentkarte von 1507 aus – zumindest bis zum Frühjahr.
Einwohnergemeinschaft Hildboltsweier
vor 1 Stunde
Ihr neues Vorstandsteam hat die Einwohnergemeinschaft Hildboltsweier außerplanmäßig gewählt. Das Angebot soll ausgebaut werden.
Treue Aktive und Passive
vor 1 Stunde
Bei den Fessenbacher Rebknörpli wurden verdiente Mitglieder geehrte und neue  Hästräger aufgenommen.
Elf neue Hästräger bei Taufe im Narrenkeller
vor 7 Stunden
Die Häsgruppen der Diersburger Schräckslizunft gehen personell verstärkt der neuen Fasnachts-Kampagne 2019 entgegen. Nicht weniger als elf neue Hästräger wurden samstags im Narrenkeller getauft.
Frank Bross, Künstler an der Kettensäge
vor 9 Stunden
Kommt der Besucher auf den Aussiedlerhof Bross zwischen Griesheim und Sand, wird er am Eingang auf einen geschnitzten Mercedes­stern aufmerksam. In den Räumen des ehemaligen Hofes und dahinter befindet sich das Reich des Holzkünstlers Frank Bross.
Volkstrauertag
vor 12 Stunden
Mit einem eindringlichen Appell, sich für Frieden und Versöhnung einzusetzen, wurde am Sonntagvormittag der Opfer beider Weltkriege, deren Angehörige sowie der von Terror und Gewaltherrschaft in der heutigen Zeit gedacht. Die Stadtkapelle, der MGV Schwaibach und der Chor St. Marien gestalteten die...
Bürgerschaftliches Engagement
vor 18 Stunden
Die Ehrenamtspreisträger 2018 stehen fest. In einer Feierstunde im Kulturzentrum »Obere Fabrik« durften am Mittwoch Frieder Blum (Gutach), Jutta Eisenblätter (Hofstetten) und Georg Allgaier (Haslach) die Auszeichnung entgegennehmen. Den Sonderpreis für »Junge Menschen im Ehrenamt« vergab die Jury...
Zum Volkstrauertag
17.11.2018
Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg, bei dem auch viele Offenburger ihr Leben lassen mussten. Der Offenburger Historiker Manfred Merker hat den morgigen Volkstrauertag zum Anlass genommen, die Schicksale verstorbener Offenburger Soldaten nachzuzeichnen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige