Volleyballturnier

18. Spätlese Cup in Fessenbach: Anmeldungen noch möglich

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

©Privat

Der 18. Spätlese Cup der Volleyballfreizeitmannschaften wird traditionsgemäß am Tag der Deutschen Einheit von der Volleyball-Spielgemeinschaft (VSG) Fessenbach veranstaltet. 15 Mannschaften aus der Ortenau, Nordbaden, Karlsruhe und aus Südbaden werden erwartet.

Die Fessenbacher Volleyball-Spielgemeinschaft richtet nun schon zum 18. Mal den Spätlese Cup für Volleyballfreizeitmannschaften am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, aus. Es ist das größte Volleyballfreizeitturnier in der Ortenau, wie Steve Hölzle, Organisator des Spätlese Cups, betont. Und so ist der Spätlese Cup unter den Volleyball-Freizeitmannschaften des Süd- und Nordbadischen Volleyball-Verbandes auch über die Region hinaus ein sehr bekanntes und beliebtes Turnier, wie die VSG Fessenbach weiter mitteilt. 

Platzierungen ausgespielt

Gespielt wird wieder, wie schon seit ein paar Jahren, in der Turnhalle der Grundschule Zell-Weierbach, die hierfür ideale Bedingungen liefert. Es werden immer alle Platzierungen ausgespielt. Aus diesem Grund soll es auch eine Deckelung bei einer Teilnehmerzahl von 15 Mannschaften geben, informiert Hölzle. 

Bisher haben sich Mannschaften aus der Ortenau, aus Nordbaden/Karlsruhe und aus Südbaden, vor allem aus dem Freiburger Raum, angemeldet. Im letzten Jahr setzten sich die »Volleyholics« aus Karlsruhe im Finale gegen eine weitere Mannschaft aus dem Karlsruher Raum, »Top die Fette grillt«, aus Ettlingen durch. Auf Platz drei landete der TV Wolfach. 

- Anzeige -

Neben dem Pokal für den Sieger gibt es wieder viele Preise zu gewinnen. »Und zumindest ist eine Spätlese-Weinflasche je Mannschaft auch dabei«, verrät Hölzle schon mal schmunzelnd, der sich zusammen mit seinen Mannschaftskollegen auf ein schönes Turnier freut. Um circa 18 Uhr ist die Siegerehrung angesetzt. Bis zum 30. September können sich noch Volleyballfreizeitmannschaften anmelden. 

Wie jedes Jahr werden auch kalte und warme Speisen angeboten, von Butterbrezeln, belegten Brötchen bis hin zu einem Salatbuffet und warmem Fleischkäse kann ausgewählt werden. Aber auch für Kaffeefreunde gibt es ein Kuchenbuffet und natürlich eine breite Palette an verschiedenen Getränken. 

Die Zuschauer können sich auf viele spannende Spiele und Wettkämpfe freuen. Mit Spannung wird auch im Teilnehmerfeld die Verlosung der »Wildcard« erwartet, wobei im letzten Jahr der TV Wolfach das Losglück hatte und nun ohne Startgebühren am diesjährigen Spätlese Cup antreten wird. Die Volleyball-Spielegemeinschaft Fessenbach ist mit Organisator Hölzle bestens für dieses Turnier gerüstet, und alle freuen sich schon über ein interessantes Teilnehmerfeld und viele Zuschauer.

INFO: Der Spätlese Cup wird am Mittwoch, 3. Oktober, von 10 bis 18 Uhr, in der Turnhalle der Grundschule Zell-Weierbach veranstaltet. Bis 30. September kann man sich noch anmelden. Vereinskontakt: • 01 60 / 96 71 98 67 oder verein@vsg-fessenbach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

»Ökumenische Partnerschaftsvereinbarung« unterzeichnet
vor 5 Stunden
Sechs Jahre haben die Vorarbeiten gedauert, dann stand die »ökumenischen Partnervereinbarung für Diersburg«. In einem gemeinsamen Gottesdienst ist sie unterzeichnet worden.
Konferenzschnäpsli und mehr
vor 5 Stunden
Vom Gemüsestand bis zu Marmelade, vom Bauernbrot bis zu geräucherten Forellen, neuem Wein und Flammenkuchen reichte das vielseitige Angebot in der Winzerstraße: Der 27. Fessenbacher Bauernmarkt war am Samstag wieder bestens besucht.  
Bahnunterführung im Fokus
vor 7 Stunden
Tiefer, breiter und mit abgetrenntem Rad- und Fußweg: Damit kein Fahrzeug mehr in der Bahn-Unterführung stecken bleibt, soll diese im Zuge des Sanierungskonzepts Badstraße als erster Schritt neu gestaltet werden. Der Planungsausschuss diskutierte auch über die Parkplatzsituation und die Zukunft des...
Oktoberfest des Fußballvereins Weier – bei Weißwurst und Musik
vor 7 Stunden
Sportgelände Weier statt Wiesn – so lautete das Motto am Samstag, als der Fußballverein Weier zum Oktoberfest auf seinen Festplatz eingeladen hatte.
Unterharmersbach feierte
vor 11 Stunden
Das »Bergfest« der Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Unterharmersbach übertraf alle Erwartungen von Ortsverwaltung und Stadt: 490 Anmeldungen waren fürs Fest eingegangen, manche entschlossen sich kurzfristig zu einem Besuch und am Ende füllten am Freitagabend rund 500 Gäste die Schwarzwaldhalle.
Kleine Hilfe zur Wahlentscheidung in 30 Klicks
vor 16 Stunden
Was sagen die OB-Kandidaten zur Videoüberwachung? Soll das Gifiz-Strandbad erhalten bleiben? Sollen die Bürger über den Standort fürs Großklinikum entscheiden? 30 Fragen zur OB-Wahl können Interessierte auf www.kandidatomat.de durchklicken. Danach wird angezeigt, mit welchem der sechs Bewerber es...
Im traditionellen Metzgerkittel wird Wolfgang Böhringer auch am 70. Geburtstag anzutreffen sein.
Metzgermeister wird 70
22.09.2018
Metzgermeister Wolfgang Böhringer wird 70 Jahre alt. Eine »Sternstunde«, unermüdliche Arbeit, Treue von Mitarbeitern und Kunden und Innovationsfreude haben zum heutigen Erfolg seines Unternehmens geführt, bilanziert der CDU-Stadtrat. 
Eine stolze Gruppe: die Teilnehmer von »Heiß auf Lesen« mit ihren Urkunden.
Urkunden für 124 fleißige Leser
22.09.2018
In der Stadtbibliothek Offenburg hat kürzlich das Abschlussfest des Ferien-Leseclubs »Heiß Auf Lesen« stattgefunden. Die Veranstalter freuen sich über »so viele Besucher wie noch nie«.
Quo vadis? Das fragt sich der Radfahrer beim genaueren Hinsehen an der Ecke Zwingerplatz/Wasserstraße.
Offenburg
22.09.2018
Seit Mittwoch ist es amtlich: Sechs Namen werden am 14. Oktober auf dem Stimmzettel zur OB-Wahl stehen.
Rundgang: Betriebsleiter Bernd Bartsch (links) und Markus Grußeck, Leiter Kläranlage/Kanalbetrieb (rechts), erklärten den OT-Lesern ausführlich und anschaulich, wie die Verbandskläranlage funktioniert. Das Abwasser von rund 90 000 Menschen aus der Region wird hier gereinigt. Hinzu kommt noch das der Industrie. 6600 Tonnen Klärschlamm fielen im Jahr 2017 an.
Im Schlussbecken schwimmen Fische
22.09.2018
Schwer beeindruckt waren unsere Leser nach dem Rundgang durch die Verbandskläranlage in Offenburg-Griesheim. Sie hatten mitverfolgt, wie riesige Mengen von dunklem Abwasser zu einem glasklaren Nass wurden, in dem im Auslaufgerinne der Anlage sogar Fische lebten. 
Joe Camilleri (links) war mit den »Black Sorrows« in Offenburg.
Mit Spaß im »lovely Offenburg«
21.09.2018
Ehrlich, erdig und mit sichtbarer Freude spielten »The Black Sorrows« am Mittwoch im proppenvollen »Spitalkeller« vor einem restlos begeisterten Publikum.
AfD-Landessprecher Ralf Özkara tritt bei der OB-Wahl in Offenburg an. Eine Veröffentlichung zum "Kessel" sorgte nun für Wirbel und einige Reaktionen im Netz.
Post auf Facebook
21.09.2018
OB-Kandidat Ralf Özkara (AfD) sieht im Offenburger Jugendzentrum »Kessel« einen Treffpunkt für Linksextreme, wie er in einem Facebook-Post schreibt und auch auf Nachfrage von Baden Online erklärte. Als OB würde er die Szene beobachten wollen, kündigt er an.