Offenburg

3 Monate Bauzeit: Radweg zwischen Bühl und Weier eingeweiht

Autor: 
red/maj
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2017
Landrat Frank Scherer (3.v.r.) gab am Dienstag mit Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (2.v.l.) die neue Rad- und Gehwegverbindung frei. Mit dabei waren auch Gudrun Vetter (li.), Ortsvorsteherin von Weier und Georg Schrempp (3.v.l.), Ortsvorsteher von Bühl, sowie Markus Zink vom Regierungspräsidium Freiburg (2.v.r.) und Maximilian Zendt (re.) von der Arbeitsgemeinschaft Leonhard Weiss/Joos.

Landrat Frank Scherer (3.v.r.) gab am Dienstag mit Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (2.v.l.) die neue Rad- und Gehwegverbindung frei. Mit dabei waren auch Gudrun Vetter (li.), Ortsvorsteherin von Weier und Georg Schrempp (3.v.l.), Ortsvorsteher von Bühl, sowie Markus Zink vom Regierungspräsidium Freiburg (2.v.r.) und Maximilian Zendt (re.) von der Arbeitsgemeinschaft Leonhard Weiss/Joos. ©Landratsamt Ortenaukreis

Seit Dienstag ist der neu gebaute Radweg zwischen Offenburg Bühl und Offenburg-Weier offiziell eingeweiht. Mehr als drei Monate war gebaut worden. 

Der neue Radweg zwischen Offenburg-Bühl und Offenburg-Weier ist fertiggestellt. Landrat Frank Scherer weihte die Strecke am Dienstagnachmittag offiziell ein. Auch Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner war mit von der Partie. Laut Scherer ist die neue Radwegverbindung  vor allem in Sachen Verkehrssicherheit - besonders für die Schüler, die fast täglich den Weg zwischen den beiden Offenburger Ortsteilen befahren - wichtig.

Der 440 Meter lange Radweg war vom 25. April bis zum 8. September gebaut worden, dabei wurde der bisherige Gehweg auf beiden Seiten zu einem Radweg umgebaut. Parallel gab es eine Sanierung der Kreisstraßenfahrbahn einschließlich der Brückenbauwerke. Die Stadt Offenburg verlängerte den Radweg auf beiden Seiten um weitere 55 Meter innerhalb der Ortsdurchfahrt Weier und baute am Ortseingang Weier eine Überquerungshilfe.

- Anzeige -

1,4 Millionen Euro Kosten

Das Landratsamt beziffert die Kosten des Rad- und Gehwegbaus sowie die Sanierung der Kreisstraße auf knapp 1,4 Millionen Euro. Das Land Baden-Württemberg beteiligt sich am Radwegbau mit 300.000 Euro, die Stadt Offenburg mit 22.000 Euro. Darüber hinaus trägt die Stadt die Kosten der Querungshilfe von rund 140.000 Euro.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Durbach
vor 3 Stunden
Beim sechsten »Klingelberger 1782«-Symposium informierten sich Weinfreunde, Sommeliers und Weinhändler über Anbaukriterien und Vermarktung. Der Qualitätsbegriff soll weiter gestärkt werden. Natürlich wurden die edlen Tropfen auch verkostet.  
Trauerfeier für Elgersweiers ehemaligen Ortsvorsteher Daniel Geiler
vor 3 Stunden
Etwa 300 Personen hatten sich am Montag zur Trauerfeier für Daniel Geiler, den ehemaligen Ortsvorsteher von Elgersweier, in der katholischen Pfarrkirche der Gemeinde eingefunden. 
Vorspieltag im Saal der Alten Schule Schutterwald
vor 5 Stunden
Die Schülerinnen und Schüler des Musikvereins  Schutterwald überzeugten beim Vorspieltag für Gitarre und E-Bass am Samstag.
Kurzfristige Baustelle an der B33
vor 10 Stunden
Kurzfristig wird am morgigen Mittwoch, den 18. Juli, aufgrund von Fahrbahnschäden eine Baustelle an der B33 zwischen Strohbacher Kreuz und Biberach Nord eingerichtet. Eine Umleitung soll laut der Pressestelle des Landratsamtes über die K5333 Fußbach möglich sein.
Klimafreundliches Verhalten
vor 12 Stunden
Beim Offenburger Mobilitätstag will die Stadt am Samstag, 21. Juli, von 10 bis 14 Uhr, mit öffentlichen Fahrzeugen und Aktionen für klimafreundliches Verhalten werben. Besucher bekommen Unterstützung bei kleinen Fahrradreparaturen.
Unsere Abiturienten 2018
vor 15 Stunden
Pauline Krieg ist 19 Jahre alt und kommt aus Ohlsbach. Ihr Abitur hat sie am Biotechnologischen Gymnasium Offenburg gemacht. Ihre  Neigungsfächer waren Deutsch, Biotechnologie und Englisch.  Zu ihren Hobbys zählen Lesen, Kochen, Backen, in der Natur sein. 
Beliebt bei Lesern
vor 18 Stunden
Das »Offene Werkstor« zählt zu unseren beliebtesten Leser-Aktionen, ermöglicht es doch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von Offenburgs Firmen und Einrichtungen. In diesem Jahr ist das Angebot besonders attraktiv, denn mit Hiwin, »Liberty«, Ortenauer Weinkeller, Jugenddorf und Klärwerk...
Sänger und Musiker in Topform
vor 20 Stunden
Die Chöre des Gesangvereins Altenheim präsentierten sich beim Sommerkonzert am Donnerstagabend in Topform. Die rund 400 Gäste in der schmucken Friedenskirche waren vom breiten Spektrum von Pop und Rock bis Schlager begeistert.
Werkrealschule
vor 20 Stunden
49 Schülerinnen und Schüler der Eichendorff-Schule feierten ihren Werkrealschul-Abschluss. Mit dem Karate-Kid-Filmzitat »Das Leben wirft uns zu Boden, aber wir entscheiden, ob wir wieder aufstehen« hatten sie ihre Einladung überschrieben.   
Offenburg - Fessenbach
vor 20 Stunden
Zum vierten Mal haben die Fessenbacher Winzer gemeinsam mit dem Fessenbacher Musikverein ein Weinfest veranstaltet, das bei de+n Besuchern sehr gut ankam. 
Abschied
vor 20 Stunden
95 Abiturienten haben am Technischen Gymnasium in Offenburg das Abitur bestanden. 17 von ihnen hatten sogar eine Eins vor dem Komma erreicht. Bei der Abiturfeier am Freitagabend in der Schutterwälder Mörburghalle würdigte Schulleiterin Monika Burgmaier in einer humorvollen Rede die Leistungen von...
20 Jahre "CanTanten" Zell a. H.
vor 20 Stunden
Mit einem Bouquet ihrer Lieblingslieder feierte der Frauenchor »CanTanten« sein 20-jähriges Bestehen. Chorleiterin Bärbel Neunzig servierte mit den Sängerinnen ein musikalisches Mehrgänge-Menü, das von deutschen Schlagern über das traditionelle Volkslied bis zu amerikanischen Songs reichte.