Zunsweierer Rat legte die Förderung der Vereine fest

5780 Euro Zuschuss für die Kultur

Autor: 
Manfred Vetter
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018

Die Zunsweierer Vereine bekommen wieder Zuschüsse von der Stadt. Eine weitere Finanzierungsquelle ist das Dorffest (Bild). ©Manfred Vetter

Zuschüsse an Vereine sind wichtige Entscheidungen der Ortschaftsräte. In Zunsweier bleibt es weitgehend wie gehabt.

Der Ortschaftsrat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am Mittwoch die Zuschüsse an die örtlichen Vereine. Im Wesentlichen werden die bisherigen Zuschüsse unverändert weiter gewährt. So gibt es im Bereich der Kulturförderung einen Gesamtbetrag von 5780 Euro. Im Bereich Wohlfahrtspflege bezahlt der Ort einen Betrag von 80 Euro, für die Tierzucht 770.

Für die Freundschaft

- Anzeige -

Zur Förderung der Freundschaftspflege mit dem französischen Chevrières gibt es künftig 3500 Euro, nachdem die Stadt ihre Zusage erhöht hat. Dieser Betrag deckt gerade die Buskosten, wenn die Schüler in die Partnergemeinde fahren«, erklärte Ortsvorsteher Karl Siefert. »Bisher hat der Fehlbetrag die Ortsverwaltung aus ihrem Budget getragen.«
Die Fördersätze für die sporttreibenden Vereine werden vom Ort nicht beeinflusst und belaufen sich auf fast 16 000 Euro. Die Zuschüsse für die freie Jugendgruppe werden nicht gesondert ausgewiesen und fallbezogen geregelt. Neu ist, dass auch die kulturellen Vereine einen Zuschuss von 6,50 Euro für jeden Jugendlichen, die dauerhaft im Verein sind, so wie das bisher schon im Sportbereich geschieht. Diesen Betrag bezahlt die Ortsverwaltung aus ihrem Budget.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 59 Minuten
Auftakt
Nun ist wieder Kreativität gefragt: Die Offenburger können Ideen und Wortspiele für eine Postkartenkollektion zur Landesgartenschau entwickeln. Die Aktion startet an diesem Samstag.
vor 1 Stunde
Family Affair
Von Blues bis Rock: Die Straßburger Familienband »Family Affair Project« stellte bei ihrem Open-Air-Release-Konzert in Durbach zum ersten Mal ihre neue CD »Mountain’s End« vor. Cellistin Lisa Wurtz begeisterte mit ihrer Familie die Zuhörer mit der musikalischen Vielfalt der Familienband. 
vor 3 Stunden
50-Kilometer-Wanderung
Der erste Partnerschaftslauf des Vereins »La Godasse Obernoise« in Gengenbach war ein Erfolg. Alle Teilnehmer bewältigten die 50-Kilometer-Strecke. Ledglich die Zahl der Ortenauer hätte größer sein können, teilte Mitorganisator Wolfgang Welle mit.  
vor 5 Stunden
L94-Arbeiten beendet
Die Unterharmersbacher genießen die neue L 94: ein wunderbares Gefühl nach nur zwei Jahren Bauzeit über die herrliche neue Ortsdurchfahrt zu fahren. Und da das Genießen im Vordergrund stand, wurde auch ganz gemütlich eher 30 km/h statt 50 km/h gefahren.
vor 21 Stunden
Vorbereitung auf die Ichenheim Classics
Das Nationale Reitturnier Ichenheim Classics steht vor der Tür. Die Helfer des Reitervereins Ichenheim sind im Einsatz, damit sich vom 20. bis 23. Juni Spitzenreiter auf der Waldreitanlage in Ichenheim in 32 Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse S*** messen können.
vor 22 Stunden
Niederschopfheimer Baugebiet
Nach Abschluss der Erschließungsarbeiten des Baugebietes Laugasserfeld im Bindenesel in Niederschopfheim wurde die Baureife vor Ort gefeiert. 
vor 23 Stunden
Patrozinium in Bühl
Die katholische Kirchengemeinde in Bühl feiert Patrozinium anlässlich des Jahrestages von Peter und Paul.
15.06.2019
Hauptversammlung in Weier
Die Narrenzunft Wierer Frösch hat mit den Froschfängern eine neue Gruppierung, die Satzung geändert und den Vorstand neu gewählt und strukturiert. 
15.06.2019
Offenburg
Viel sickert noch nicht durch, aber in jedem Fall hat Offenburg Konkurrenz: Außer Offenburg schmieden auch Rastatt und Tübingen Pläne für eine große Landesgartenschau im Zeitraum 2032/2034.
15.06.2019
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Redakteurin Tanja Proisl.
15.06.2019
Kriegserfahrung
Im Rahmen der internen Fortbildungen für Ehrenamtliche fand in den Räumen des Erwachsenenhospizdienstes Offenburg ein Abend mit Nicole Gand statt. Sie nahm Ansprache und Bedürfnisse der Generation, die den Krieg überlebt hat, in den Blick.
Feierlaune in der Kindertagesstätte St. Josef in Kappelrodeck: Bürgermeister Stefan Hattenbach, Elena Bartoli, Brigitte Vogler, Leiterin des Kinder- und Familienzentrums und Dekan und Pfarrer Georg Schmitt freuen sich über die Weiterentwicklung der Kindertagesstätte zum Kinder- und Familienzentrum.
15.06.2019
Weiterentwicklung von St. Josef
Erneute Feierlaune gab es dieser Tage in der Kindertagesstätte St. Josef: Mit dem Zuschuss und der Zustimmung von Pfarrgemeinde- und Gemeinderat wird die Kindertageseinrichtung nun zum Kinder- uns Familienzentrum weiterentwickelt.