Von Fußball bis Selbstverteidigung

98 Kinder hatten bei Sportjugend-Freizeitwoche ihren Spaß

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Koordination war am vergangenen Freitag bei der Sportjugend-Freizeitwoche der Stadt nötig. Ein Besuch im Kampfsportzentrum stand auf dem Programm. ©Iris Rothe

Kleine Einführung in die Selbstverteidigung, Segelkurs und Europa-Park-Besuch: 98 Teilnehmer hatten bei der zweiten Sportjugend-Freizeitwoche jede Menge Spaß und lernten dabei einige Sportarten etwas genauer kennen. Armin Bohnert leitete zum ersten Mal die Ferienaktion der Stadt. 

Kehls derzeitiger Oberbürgermeister Toni Vetrano organisierte einst die zweite Sportjugend-Freizeitwoche der Stadt Offenburg, auch Jess Haberer und seine beiden Kinder Stefanie Udri und Frank Haberer haben die Sportjugend-Freizeitwoche in der letzten Ferienwoche vor dem Schulbeginn über Jahre hinweg organisiert und am Laufen gehalten. 

Seit diesem Jahr steht Armin Bohnert, Vorsitzender des Tanzsportclubs Schwarz-Weiß Offenburg, an vorderster Front der Veranstaltung, die es seit mehr als drei Jahrzehnten gibt. »Ich wurde von der Stadt gefragt und habe gleich zugesagt. Bereut habe ich diese Woche nicht. Es hat unglaublich Spaß gemacht, mit den Jugendlichen etwas auf die Beine zu stellen«, erklärte Bohnert. 

Am vergangenen Freitagmorgen chauffierte er 20 der 98 Teilnehmer zum Schnuppertraining ins Kampfsportzentrum von Henri Charlet in der Heinrich-Hertz-Straße. Bereits am Mittwoch waren dort zwei Gruppen der Sportwoche zu Gast. Seit Jahren bietet Charlet den Kindern und Jugendlichen der Sportwoche eine kleine Einführung in seinen Selbstverteidigungskurs und ins Kick-Boxen an. 

»Das Training hier und das Kennenlernen verschiedener Kampfsportarten fördert das Selbstbewusstsein, Koordination und Disziplin, aber auch das Gedächtnis und den Respekt vor anderen«, erläuterte Marina van Onna vom Kampfsportzentrum. Nach dem Ausziehen der Schuhe und der Socken durften die Jugendlichen bereits auf die Matte und wurden von Studioleiter Charlet begrüßt. 

- Anzeige -

Als erste Übung stand für die Teilnehmer eine Koordinationsübung auf dem Programm. Es galt, auf Kommando mit den Füßen eine Matte zu attackiere, die der Trainer in den Händen hielt. Egal, ob Junge oder Mädchen, die Kids hatten die Übung gleich drauf und so wurden die Fußtritte auf der Matte von Mal zu Mal auch stärker und koordinierter. 

Tipps für Situationen

Innerhalb des zweistündigen Probetrainings erhielten die Teilnehmer eine kleine Einführung in verschiedene Kampfsportarten und Ratschläge, wie man sich wehren kann, wenn man von anderen angegriffen wird. Bereits für Kindergartenkinder ab vier Jahren bietet das Kampsportzentrum unter dem Motto »Kampfkatzen« Kurse an. »Die kommen sehr gut an und helfen den Teilnehmern, ihren Alltag in der Kindertagesstätte oder in der Grundschule besser zu meistern«, verriet van Onna.  
»Die Woche war gespickt mit Sportangeboten – vom Segelkurs bis zu Fußball«, erklärte Bohnert. »Die Arbeit mit den Kindern und mit dem Betreuerteam macht mir richtig Freude«, bemerkte der Verantwortliche, der zusammen mit seinem Tanzsportclub bereits mehrere tanzsportliche Großveranstaltungen in die Ortenau brachte und organisierte. 

»Besonders Glück hatten wir am Donnerstag, dem Tag an dem der Besuch des Europa-Parks auf dem Plan stand. Trotz Ferienende war wenig los und so mussten die Offenburger fast nirgends länger als zwei Minuten anstehen«, berichtete Bohnert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

330 000 Gäste im ersten Jahr
vor 23 Minuten
Offenburg bekommt nicht genug vom neuen Freizeitbad – der Andrang ist groß. Nach einer langen Planungs- und Bauphase eröffnete das Bad im Juli 2017. Die Kosten blieben am Ende knapp unter den 40 Millionen Euro . Der Gemeinderat nimmt nun den Abschlussbericht zur Kenntnis.
Rund 100 Gäste im Pfarrsaal
vor 35 Minuten
Das Zeller Altenwerk wurde 1978 von Gemeindereferentin Johanna Schaub gegründet und hat sich zu einer Gemeinschaft und vielen Aktivitäten entwickelt. Den heutigen Hauptverantwortlichen Agnes Bleier, Monika Lehmann, Manfred Neumayer und Josef Stenzel wurde herzlich gedankt.  
Übung: Brand in Brennerei Wild
vor 35 Minuten
Die Feuerwehrabteilung Bermersbach hatte bei ihrer Abschlussprobe am ersten Novembersamstag einen Einsatz in der Strohbacher Brennerei Wild.
Kreismeisterschaft in Haslach
vor 35 Minuten
Die Kleintierzüchter des Vereins C 855 Zell-Unterharmersbach-Nordrach haben bei den Kreismeisterschaften in Haslach zehn Titel erreicht. 14 Züchter hatten 78 von insgesamt 288 teilnehmenden Tieren ausgestellt.  
Waldseemüller-Karte
vor 46 Minuten
Mit einer Feier plus Museumsnacht feierte das Ritterhausmuseum die Vollendung des neuen Konzepts. Nach acht Jahren Umgestaltung stellt Offenburg als einziges Museum der Welt eine Waldseemüller-Globussegmentkarte von 1507 aus – zumindest bis zum Frühjahr.
Einwohnergemeinschaft Hildboltsweier
vor 1 Stunde
Ihr neues Vorstandsteam hat die Einwohnergemeinschaft Hildboltsweier außerplanmäßig gewählt. Das Angebot soll ausgebaut werden.
Treue Aktive und Passive
vor 1 Stunde
Bei den Fessenbacher Rebknörpli wurden verdiente Mitglieder geehrte und neue  Hästräger aufgenommen.
Elf neue Hästräger bei Taufe im Narrenkeller
vor 7 Stunden
Die Häsgruppen der Diersburger Schräckslizunft gehen personell verstärkt der neuen Fasnachts-Kampagne 2019 entgegen. Nicht weniger als elf neue Hästräger wurden samstags im Narrenkeller getauft.
Frank Bross, Künstler an der Kettensäge
vor 9 Stunden
Kommt der Besucher auf den Aussiedlerhof Bross zwischen Griesheim und Sand, wird er am Eingang auf einen geschnitzten Mercedes­stern aufmerksam. In den Räumen des ehemaligen Hofes und dahinter befindet sich das Reich des Holzkünstlers Frank Bross.
Volkstrauertag
vor 12 Stunden
Mit einem eindringlichen Appell, sich für Frieden und Versöhnung einzusetzen, wurde am Sonntagvormittag der Opfer beider Weltkriege, deren Angehörige sowie der von Terror und Gewaltherrschaft in der heutigen Zeit gedacht. Die Stadtkapelle, der MGV Schwaibach und der Chor St. Marien gestalteten die...
Bürgerschaftliches Engagement
vor 18 Stunden
Die Ehrenamtspreisträger 2018 stehen fest. In einer Feierstunde im Kulturzentrum »Obere Fabrik« durften am Mittwoch Frieder Blum (Gutach), Jutta Eisenblätter (Hofstetten) und Georg Allgaier (Haslach) die Auszeichnung entgegennehmen. Den Sonderpreis für »Junge Menschen im Ehrenamt« vergab die Jury...
Zum Volkstrauertag
17.11.2018
Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg, bei dem auch viele Offenburger ihr Leben lassen mussten. Der Offenburger Historiker Manfred Merker hat den morgigen Volkstrauertag zum Anlass genommen, die Schicksale verstorbener Offenburger Soldaten nachzuzeichnen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige