Offenburg

Ab Samstag fließt im Brauwerk Baden das Bier

Autor: 
Christian Wagner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Januar 2017

©Ulrich Marx

Nach 15-monatiger Bauzeit eröffnet die Kronenbrauerei am Samstag und Sonntag mit einem Tag der offenen Tür ihr neues Brauwerk Baden am Güterbahnhof. Rund zwölf Millionen Euro hat das 1847 gegründete Unternehmen in das neue gläserne Brauhaus gesteckt, das künftig Produktionsstätte und Besuchermagnet zugleich sein soll. 
 

Hinter den beiden Kronenbrauerei-Geschäftsführern Oliver Braun und Frank Stetter liegt eine­ nervenaufreibende Zeit. »Es galt den operativen Betrieb weiterzuführen, das alte­ Grundstück zu verkaufen und das neue Gebäude zu bauen«, fasst Frank Stetter die ereignisreichen drei letzten Jahre zusammen. Nun ist es aber geschafft: Nach 15-monatiger Bauzeit kann am Wochenende das neue Brauwerk Baden in der Gutenbergstraße 3 eingeweiht werden.

Beim Tag der offenen Tür können sich die Besucher ein Bild von dem zwölf Millionen Euro teuren Neubau verschaffen, im Wirtshaus oder in der Bierbar Platz nehmen, durch die gläserne Produktion mit Sudhaus, Kaltbereich, Lager, Versand und Logistik spazieren, sich an Ständen mit Infos versorgen und natürlich das ein oder andere Bier kosten.

Alle 60 Kronenbrauerei-Mitarbeiter sind inzwischen an den neuen Unternehmenssitz umgezogen, berichtet Braun. Das alte Firmengelände in der Oststadt sei nahezu komplett geräumt. Zum 30. Juni werde es an den neuen Eigentümer Wüstenrot übergeben, der die Gebäude mit Ausnahme der Brauereigaststätte »Brandeck« abreißen und ein Wohnquartier erstellen wird. Die langen verschachtelten Wege hätten den Betrieb am alten Standort schwierig gestaltet, die immer näher rückende Wohnbebauung Veranstaltungen nahezu unmöglich gemacht, nennt Braun noch einmal die Gründe für den Neubau am Güterbahnhof. Hier wollen Braun und Stetter ihre Pläne von einer »gläsernen Brauerei zum Anfassen« wahr werden lassen. 

- Anzeige -

Biergarden-Opening

Zig Events, die in der Oststadt nicht möglich waren, sollen das Brauwerk zum Magnet machen. Im April ist ein großes Biergarten-Opening geplant, wenn die Außenanlagen komplett fertig sind, verrät Stetter. Auf der Biergartenbühne sollen immer wieder Bands spielen, Frühschoppen mit Musik­, Bierproben, Braukurse und vieles mehr sind geplant. »An der Mikro-Sud-Anlage kann man sich sogar 300 Liter eigenes Bier für seine Geburtstagsparty brauen lassen«, freut sich Braun über die neuen Möglichkeiten. Das Veranstaltungsmanagement betreut Konstantin Nitze, als Betriebsleiter für die Gastronomie hat die Brauerei Willi Schöllmann und Martin Kammerer ins Boot geholt. Acht Weihnachtsfeiern hätten­ bereits im Brauwerk stattgefunden – mit 40 bis 480 Personen. »Ein guter Testlauf!«, so Braun. 

Für die verschiedenen Event­angebote gebe es bereits wahnsinnig viele Anfragen, berichtet Stetter. Sogar drei Hochzeitsfeiern seien schon gebucht worden. Ihm schwant: 2017 wird nicht ruhiger als die drei Jahre davor.

Info

So wird die Eröffnung gefeiert

Mit einem Fassanstich beginnt am Samstag, 21. Januar, 12 Uhr, die zweitägige Eröffnungsfeier des neuen Brauwerks. Im Festzelt spielen die Burda-Betriebskapelle, die Schrottpäperer Zell-Weierbach und die Kleindorfmusiker Niederschopfheim auf, ab 20.30 Uhr übernimmt die Tanzband »Nightlife«. In der Bierbar präsentieren Claudio Esposito und Patrick Bierhinkel ab 19 Uhr unter anderm die neue Version ihres Offenburg-Songs »Wo ich herkomm’«. Ab 22.30 Uhr legt dort DJ Crazy Pee zur »Brauwerk Dance Party« auf. 
Am Sonntag wird weitergefeiert: Von 12 bis 19 Uhr spielen der Musikverein Windschläg, die Stadtkapelle Offenburg und die Lohbach-Musikanten Rammersweier auf. An beiden Tagen kann das neue gläserne Brauhaus besichtigt werden, es gibt Infostände und Bierverkostungen. Für Kinder gibt es Dosenwerfen, Kinderschminken und einen Malzbierstand.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Das Blasorchester aus Kreenheinstetten sorgte beim Frühschoppen am Sonntag beim Schlossfest für beste Unterhaltung.
vor 2 Minuten
Musik und Führungen lockten
Das Ortenberger Schlossfest hat am Wochenende viele Besucher angelockt. Der Musikverein sorgte mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm für Unterhaltung. Auch die kostenlosen Schlossführungen zogen Hunderte von Interessierten in ihren Bann. 
Christian Linz (links) und Hochschullehrer Joachim Jochum beim Vortrag im Paul-Gerhardt-Werk.
vor 2 Stunden
Wärmeversorgung Offenburg stellt Konzept für das Stadtgebiet vor
Fernwärme steht für Effizienz, Versorgungssicherheit und Klimaschutz. Das haben die Stadt Offenburg, das Elektrizitätswerk Mittelbaden und die Wärmeversorgung Offenburg (WVO) beim Fernwärmeinfotag am 13. Juli im Paul-Gerhardt-Werk deutlich gemacht. 
Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Doll (links) und Geschäftsführer Adrian Steiner (rechts) dankten Simon Wolber (Zweiter von links) und Reiner Wöhrle für ihre Arbeit im Aufsichtsrat. Wolber wurde einstimmig wiedergewählt. Wöhrle kandidierte nicht mehr, ein Nachfolger fand sich nicht – der Raum Wolfach bleibt vorerst ohne Vertreter im Aufsichtsrat.
vor 2 Stunden
Auch Zunsweier war Thema in der Hauptversammlung
Ihren Jahresumsatz hat die Raiffeisen Kinzigtal Genossenschaft 2018 auf 12,6 Millionen Euro gesteigert – der Gewinn unterm Strich fiel aber niedriger aus als im Vorjahr. Insbesondere im Getränkehandel forderte Geschäftsführer Adrian Steiner am Mittwoch in Wolfach ein Umdenken.
Auch nach China führte die Reise der Schüler in ihrem Stück »Klänge der Welt«.
vor 2 Stunden
Mit Oken die Klänge der Welt entdeckt
Die Grundschule Bohlsbach hat bei ihrem ersten kulturellen Abend in der Festhalle einen Querschnitt ihrer vielfältigen Aktivitäten gezeigt.
vor 2 Stunden
Mitglied im Freundeskreis
Traditionsgemäß wurde der Tag der Heimat am Sonntag  mit einem Aufmarsch der Zeller Bürgerwehr mit Spielmannszug begangen. Die Stadtkapelle unterhielt die Besucher mit zünftiger Blasmusik. Zells Bürgermeister Pfundstein gab in seiner Rede nachdenkliche Anstöße zur Wertschätzung der Heimat....
Von den Rammersweierer Grundschülern und mit vielen Wünschen und Geschenken, wie hier im Namen des Lehrerkollegiums von Rektorin Christine Brillet-Reutter überreicht, wurde Karin Literski-Müller in den Ruhestand verabschiedet.
vor 2 Stunden
Auf Karin Literski-Müller war jahrelang Verlass
Großer Bahnhof für Karin Literski-Müller: Die langjährige Hortleiterin in Rammersweier ist mit einer persönlichen und emotionalen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet worden.
Bewährte Gäste im Weingut Neveu: die Band »Flight Plan« beim Auftritt am Freitagabend.
vor 2 Stunden
Die Zuhörer gingen bei jedem Song mit
Handgemachte Musik unter freiem Himmel von der Couch aus: Am Freitagabend sorgte die Offenburger Band »Flight Plan« im Weingut Freiherr von Neveu für groovige und entspannte Urlaubsstimmung. 
vor 10 Stunden
Schutterwälder Pferdenacht
Die Schutterwälder Pferdenacht war wieder randvoll mit atemberaubenden Aktionen und Geschichten rund ums Pferd. Die Zuschauer waren begeistert.
Nach einem Jahr Pause gibt es in diesem Jahr wieder die Sommerkinonächte auf dem Kulturforum. Am Mittwoch geht es mit »Der Vorname« los.
vor 11 Stunden
Zehn Filme - Auftakt ist am Mittwoch
Heiß ersehnt sind nach einem Jahr Pause die Sommerkinonächte auf dem Offenburger Kulturforum. Am Mittwoch, 24. Juli, geht es los: Auf dem Gelände neben der Reithalle zeigt das Kino unterm Sternenhimmel zwölf Tage lange ausgewählte Filme. Neu organisiert wurden die Sitze und das Catering. 
vor 11 Stunden
»Wir sägen an dem Ast, auf dem wir sitzen«
Höchstes Lob für Ursula von der Leyen, ein eher düsterer Blick auf die sich abschwächende Konjunktur und ein flammender Appell an die Europäer, sich auf die mögliche Stärke der EU zu besinnen, um weltpolitisch zwischen USA und China zu bestehen: EU-Kommissar Günther Oettinger war dieser Tage beim »...
vor 12 Stunden
Bürgerwehr Zell a. H.
Ein Biwak bezeichnet ein Lager im Freien - für das 46. Biwak der Zeller Bürgerwehr war am vergangenen Samstagabend alles perfekt. Vor die Sonne ziehende Wolken machten die Sahara-Hitze erträglich, ein kühlender Wind tat sein Übriges.  
vor 13 Stunden
Festbankett und Umzug
Mit einem Festbankett am Samstagabend und einem historischen Umzug mit zahlreichen Kameraden aus der Umgebung am Sonntag feierte die Feuerwehr Bermersbach 125-jähriges Bestehen. Am Montagabend  ist Handwerkervesper mit Blasmusik.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.