Offenburg

Adieu, Stegermattbad!

Autor: 
Florian Pflüger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. März 2015
Verknüpfte Galerie ansehen

Freier Blick auf die Baustelle: Zum ersten Mal seit 1937 wird es im Sommer in der Stegermatt keine Badegäste geben. Stattdessen sind die Bagger am Werk – derzeit noch beim Abriss des Stegermattbads, dann beim Bau des neuen Freizeitbads. ©Ulrich Marx

Eine fast 78-jährige Geschichte geht zu Ende: Das Offenburger Stegermattbad ist in den zurückliegenden Wochen abgerissen worden, um Platz für das neue, 36,6 Millionen Euro teure Freizeitbad zu machen. Dessen Bau beginnt offiziell mit dem Spatenstich am nächsten Dienstag.

Offenburg. Ein bisschen Wehmut überkommt Friedrich Hauß dann doch, wenn er über das staubtrockene Gelände mit den vielen Schutthalden blickt. »Gefallen hat mir’s hier«, sagt der Bereichsleiter Bäder bei den Technischen Betrieben (TBO) über das Stegermattbad, das nun dem neuen Freizeitbad weicht. Aber natürlich betont er auch, dass er aus beruflicher Sicht die »Krankheiten« des alten Bads kenne: Die vielen Reparaturen, immer wieder kaputte Fliesen nach dem Frost – »es war ein Fass ohne Boden«.
Mit dem offiziellen Spatenstich am Dienstag, 17. März, um 15 Uhr geht endgültig ein Stück Offenburger Stadtgeschichte zu Ende, ein neues Kapitel beginnt. Von dem am 6. Juni 1937 eröffneten Freibad, dessen 75. Geburtstag 2012 noch groß gefeiert worden war, wird fast 78 Jahre später nichts mehr übrigbleiben. Einige wenige Elemente finden noch Verwendung, wie die Rutsche, die im neuen 36,6-Millionen-Bad einen Platz erhalten soll, oder die Startblöcke, die die Gemeinde Durbach für ihr Schwimmbad übernimmt.

- Anzeige -

Hohe Schutthaufen
In den zurückliegenden Wochen wurden zunächst die Gebäude mit den Umkleidekabinen und den WCs entkernt und die Dächer abgetragen. Dann waren die Becken an der Reihe. Dort galt es, das Edelmetall auszubauen, bevor es mit schweren Presslufthämmern an den Beton ging. Die Schutthaufen, die sich nun um die Becken türmen, würden wohl bis zum Drei-Meter-Brett reichen.
Neben den Mitarbeitern der Firma Rino aus Renchen, die mit dem Abbruch betraut ist, war in dieser Woche übrigens auch ein Mann mit einem ungewöhnlichen Auftrag am Werk: Der Landschaftsplaner Hans-Joachim Zurmöhle suchte das Gelände nach Fledermäusen ab. Schließlich stehen die Tiere unter besonderem Schutz – und können sogar für einen Baustopp sorgen. Was das anbelangt, konnte der Fledermaus-Experte aber erst einmal Entwarnung geben.

Hintergrund

Der Zeitplan

Mit dem Spatenstich am Dienstag, 17. März, beginnt offiziell der Bau des neuen Offenburger Freizeitbads, das zur Badesaison 2017 fertig werden soll. Der Bau ist in zwei Abschnitten geplant: Der erste Abschnitt mit den wesentlichen Elementen des Freizeitbads soll bis Juni 2017 abgeschlossen sein. Das Hallenbad, das bis dahin ganzjährig geöffnet bleiben soll, wird dann abgerissen und macht Platz für das Kleinkinderbecken oder den Sportbereich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Eine Mission im Team
vor 7 Stunden
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

SOS-Jugendgottesdienst in der evangelischen Kirche
vor 6 Stunden
»Out of time – Auszeit« war das Thema eines weiteren Gottesdienstes aus der Reihe SOS-Jugendgottesdienste, die in diesem Jahr unter dem Motto »die Zeit läuft« stehen.
Erster Anlauf im Jahr 2007
vor 6 Stunden
Ein Bauvorhaben in Niederschopfheim passt nach Ansicht der Verwaltung, der Behörden und des Gemeinderats nicht in die Umgebung - der Gemeinderat lehnte es am Montag ab.
Klaus Jehle lobte Bauhofleiter als stets verlässlich
vor 6 Stunden
Karl Rinderle war jahrelang eine Institution in Hohberg: Der Bauhofleiter war mit seinen Leuten immer dann zur Stelle, wenn es "brannte". Am Montag verabschiedete ihn Klaus Jehle im Rat in den Ruhestand.
Viel Eigenarbeit
vor 7 Stunden
Etappenziel nach 3156 ehrenamtlichen Arbeitsstunden gemeistert: Der Kleinkaliber-Schützenverein Durbach feierte am vergangenen Freitag Richtfest. Die neue Schießanlage samt Schützenhaus wurde im Beisein von Helfern und Freunden eingeweiht. Nun geht es an den Endausbau.   
Treue Mitglieder geehrt
vor 7 Stunden
»Zum Glück sind heute nicht alle Jubilare unserer Einladung gefolgt«, witzelte Andreas Schmid, Vorsitzender des DAV Offenburg, in seiner Begrüßungsrede. Warum ihn diese Tatsache freute: Insgesamt feiern in diesem Jahr 131 DAVler ihre langjährige Mitgliedschaft. Zu viele fürs Bistro des...
Das erste Mal waren Schaeffersheimer dabei
vor 8 Stunden
Einen besinnlichen Sonntag bescherte der Ortschaftsrat den Senioren von Waltersweier am dritten Adventssonntag in der weihnachtlich geschmückten Freihofhalle. Das Motto: »Der Tag gehört Ihnen – genießen Sie ihn.«
Jahreskonzert des Musikvereins Elgersweier
vor 8 Stunden
Der Musikverein Elgersweier veranstaltete am Samstag in der Festhalle sein 48. Weihnachtskonzert. Vom Marsch über Musicalmelodien bis zum Tango war alles dabei.
Nachgefragt
vor 9 Stunden
Die Zahl der per Post verschickten Pakete während der Weihnachtszeit hat sich in den letzten Jahren verdoppelt. Wie stecken Offenburger Postmitarbeiter diesen Arbeitsaufwand weg?
Offenburg
vor 9 Stunden
Die SPD Offenburg äußert sich in einer Stellungnahme zur Zukunft der aktuellen Klinikstandorte in Offenburg und dem geplanten Neubau – und hat eine klare Meinung.
Hochschule Offenburg forscht
vor 10 Stunden
Ist ein ÖPNV ohne Emissionen möglich? Forscher der Hochschule Offenburg untersuchen das Potenzial von Wasserstoff- und Elektrobussen für den Nahverkehr in Offenburg und Umgebung.
Jahresabschlussfeier mit Rück- und Ausblick
vor 12 Stunden
In Nordrach hat sich 2018 einiges getan – das ging aus dem Jahresrückblick hervor, den Bürgermeister-Stellvertreter Günter Eble am Sonntag bei der Jahresabschlussfeier hielt. Herausragend bei den Investitionen ist das Rathaus, das komplett saniert und umgebaut wurde.
Offenburg
vor 14 Stunden
Die Liste der Offenburger Grünen für die Kommunalwahl im Mai steht fest. Sie entspricht »dem Grünen-Ziel einer gleichgewichtigen Vertretung von Frauen und Männern im Gemeinderat«, wie es heißt.