Offenburg

Adieu, Stegermattbad!

Autor: 
Florian Pflüger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. März 2015

Freier Blick auf die Baustelle: Zum ersten Mal seit 1937 wird es im Sommer in der Stegermatt keine Badegäste geben. Stattdessen sind die Bagger am Werk – derzeit noch beim Abriss des Stegermattbads, dann beim Bau des neuen Freizeitbads. ©Ulrich Marx

Eine fast 78-jährige Geschichte geht zu Ende: Das Offenburger Stegermattbad ist in den zurückliegenden Wochen abgerissen worden, um Platz für das neue, 36,6 Millionen Euro teure Freizeitbad zu machen. Dessen Bau beginnt offiziell mit dem Spatenstich am nächsten Dienstag.

Offenburg. Ein bisschen Wehmut überkommt Friedrich Hauß dann doch, wenn er über das staubtrockene Gelände mit den vielen Schutthalden blickt. »Gefallen hat mir’s hier«, sagt der Bereichsleiter Bäder bei den Technischen Betrieben (TBO) über das Stegermattbad, das nun dem neuen Freizeitbad weicht. Aber natürlich betont er auch, dass er aus beruflicher Sicht die »Krankheiten« des alten Bads kenne: Die vielen Reparaturen, immer wieder kaputte Fliesen nach dem Frost – »es war ein Fass ohne Boden«.
Mit dem offiziellen Spatenstich am Dienstag, 17. März, um 15 Uhr geht endgültig ein Stück Offenburger Stadtgeschichte zu Ende, ein neues Kapitel beginnt. Von dem am 6. Juni 1937 eröffneten Freibad, dessen 75. Geburtstag 2012 noch groß gefeiert worden war, wird fast 78 Jahre später nichts mehr übrigbleiben. Einige wenige Elemente finden noch Verwendung, wie die Rutsche, die im neuen 36,6-Millionen-Bad einen Platz erhalten soll, oder die Startblöcke, die die Gemeinde Durbach für ihr Schwimmbad übernimmt.

- Anzeige -

Hohe Schutthaufen
In den zurückliegenden Wochen wurden zunächst die Gebäude mit den Umkleidekabinen und den WCs entkernt und die Dächer abgetragen. Dann waren die Becken an der Reihe. Dort galt es, das Edelmetall auszubauen, bevor es mit schweren Presslufthämmern an den Beton ging. Die Schutthaufen, die sich nun um die Becken türmen, würden wohl bis zum Drei-Meter-Brett reichen.
Neben den Mitarbeitern der Firma Rino aus Renchen, die mit dem Abbruch betraut ist, war in dieser Woche übrigens auch ein Mann mit einem ungewöhnlichen Auftrag am Werk: Der Landschaftsplaner Hans-Joachim Zurmöhle suchte das Gelände nach Fledermäusen ab. Schließlich stehen die Tiere unter besonderem Schutz – und können sogar für einen Baustopp sorgen. Was das anbelangt, konnte der Fledermaus-Experte aber erst einmal Entwarnung geben.

Hintergrund

Der Zeitplan

Mit dem Spatenstich am Dienstag, 17. März, beginnt offiziell der Bau des neuen Offenburger Freizeitbads, das zur Badesaison 2017 fertig werden soll. Der Bau ist in zwei Abschnitten geplant: Der erste Abschnitt mit den wesentlichen Elementen des Freizeitbads soll bis Juni 2017 abgeschlossen sein. Das Hallenbad, das bis dahin ganzjährig geöffnet bleiben soll, wird dann abgerissen und macht Platz für das Kleinkinderbecken oder den Sportbereich.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Schulleiter Realschule Neuried
vor 1 Stunde
Mehr als 30 Jahre war Bernd Thoma Lehrer in der Realschule Neuried, vier Jahre davon hatte er als Rektor die Fäden in der Hand. Nun verabschiedet er sich in den Ruhestand. Die Verbindung zum Ried möchte der Freiburger aber nicht abreißen lassen.
Am 29. Juni in Offenburg
vor 4 Stunden
In der Offenburger Innenstadt trifft am Freitag, 29. Juni, Peter auf Paul: Bei der Nacht der offenen Kirchen laden die katholische, die evangelische, die alt-katholische und die neu­apostolische Gemeinde ein, einen Blick in ihrer Kirchen zu werfen.   
Offenburg
vor 4 Stunden
Na prima! Da ist dem Gemeinderat unter gütiger Mithilfe der Stadtverwaltung ja ein seltenes Glanzstück gelungen: Statt mehr Baumschutz haben wir jetzt in Offenburg ein »Motorsägenförderprogramm«! Die Baumärkte können sich freuen...  
Waldservice Ortenau eG
vor 6 Stunden
Die Waldservice Orten-au eG mit Sitz in Ohlsbach hat am Freitagnachmittag in Gengenbach-Reichenbach den neuen ferngesteuerten Geräteträger »Irus Twin« vorgestellt.
Schulfest in Ohlsbach
vor 6 Stunden
»Zirkus in der Weinbergschule haben wir öfter, aber den magischen, fantastischen, atemberaubenden Zirkus gibt es bei uns nur alle vier Jahre«: Das teilte die Schule mit. Das Projekt Zirkus begann in der zweiten Woche nach den Pfingstferien.
Glücklichsein ist Pflicht
vor 6 Stunden
Wer Ängste und Sorgen hat, kommt ins »Heilheim Heiterkeit«. Ob die Patienten dort tatsächlich glücklich werden, erfuhren die Zuschauer des Theaterstücks »Heilheim Heiterkeit«. Die Theater-AG des Oken-Gymnasiums brachte es auf die Bühne.
Pfiffige Idee der Azubis
vor 6 Stunden
Dass der Nachwuchs in der Ver­packungsbranche »nicht von Pappe« ist, unterstreicht das Azubi-Team der Karl Knauer KG. Die jungen Auszubildenden des Verpackungsspezialisten aus Biberach sicherten sich am 8. Juni in Berlin den 1. Platz beim Wettbewerb »Papplic Viewing« des Hauptverbands der Papier-...
Marodes Reetdach hat ausgedient
vor 6 Stunden
Der Historische Speicher in Oberharmersbachs Ortsmitte soll künftig mit Ziegeln eingedeckt werden. Das Gebäude hat bislang ein Reetdach,  das allerdings in die Jahre gekommen ist.
Delegation reist nach Thüringen
vor 13 Stunden
Eine Delegation aus Offenburg reist in die Partnerstadt Altenburg, um beim Festwochenende anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft dabei zu sein. Vom 29. Juni bis 1. Juli wird aber nicht nur die Freundschaft mit Offenburg gefeiert. Altenburg freut sich auch über Gäste aus seiner...
Der Schutterwälder an sich
vor 15 Stunden
Ein Alters-Kindskopf macht Spaß - zumindest den Enkeln, ist also unersetzlich.
Aktuelle Mitteilungen und Informationen im Ortschaftsrat Weier
vor 15 Stunden
Mit dem Rathausplatz in Weier geht es voran. Was genau passiert und was noch geschehen wird, das teilte die Ortsvorsteherin mit.
Offenburg
vor 16 Stunden
Das OFV-Gelände wird zum Wasser-, Sport- und Bewegungspark, die Kinzig renaturiert und mit Chill- und Erlebniszonen ausgestattet, der Stadteingang durch die Konversion der alten Burda-Druckerei aufgewertet: So sieht es die Machbarkeitsstudie vor, mit der Offenburg Anfang 2020 den Zuschlag für die...