Offenburg

Adventsausstellung auf dem Georg-Dietrich-Areal geplant

Ursula Groß
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Oktober 2017

»Kunst im Areal« lautet der Titel der Adventsausstellung im Georg-Dietrich-Areal, die vom 3. bis 10. Dezember laufen soll. Wer seine Werke im Rahmen der Ausstellung präsentieren möchte, kann sich bis 3. November anmelden. ©privat

Im Georg-Dietrich-Areal wurde von privaten Mäzenen eine neue Location für regionale Künstler geschaffen. Zur Adventsausstellung mit dem Titel »Kunst im Areal« sind noch Anmeldungen bis 3. November möglich. 

»Es soll in Offenburg wieder eine Adventsausstellung geben, wie sie jahrzehntelang üblich war«, so lautete der Wunsch der Kunst-Mäzene Charlotte und Bernhard Lusch. Tatsächlich – die beliebte Kunstschau wird in diesem Jahr wieder aufgelegt. Nur findet das Ganze nicht im Spitalkeller statt, auch nicht unter städtischer Leitung, sondern es ist das »Kind« der Dietrich-Familie, das in einer neuen, spektakulären Location aus der Taufe gehoben wird. 

Unter dem Titel »Kunst im Areal« können regionale Kunstschaffende vom 3. bis 10. Dezember ihre Werke im Georg-Dietrich-Areal am Güterbahnhof 1 zeigen. Bereits im Frühjahr war im modernen und hellen Gebäude der ehemaligen Spedition Georg Dietrich eine Retrospektive des Malers Max Köhler zu sehen. 

Derzeit stellt Andreas Fahr seine Werke unter dem Titel »Zweiklang Skulptur und Grafik« aus, und zwar noch bis morgen, Freitag. Etwa 450 Quadratmeter bieten Raum für ganz unterschiedliche Kunstrichtungen. Jeder Kunstschaffende in Offenburg und Umgebung kann ihn mit zwei bis drei Werken füllen, es wird im Vorfeld keine Jurierung geben, so die Ausrichter. 

- Anzeige -

Eines ihrer Motive sei auch, die Vielfalt der regionalen Kunst in einem ungewöhnlichen Rahmen zu präsentieren. Darunter können Gemälde, Fotografien, Grafiken oder Skulpturen sein. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 Künstler begrenzt. 

Viele Reservierungen

Die Familien der Georg-Dietrich GbR hat die Organisation der Ausstellung an Kuratorin Erika Hansen-Lorenzen vergeben. Bei ihr können sich alle Interessierten bis Freitag, 3. November, anmelden. Und zwar unter kunst@georg-dietrich.de oder • 01 71/3 75 68 43. Allerdings, so Hansen-Lorenzen, liegen schon etliche Reservierungen vor. »Interessierte sollten sich ein wenig mit ihrer Anmeldung beeilen«, sagt Hansen-Lorenzen. Geplant ist, dass die Adventsausstellung vom 3. bis 10. Dezember täglich (auch Samstag und Sonntag) von 10 bis 16 Uhr geöffnet ist.

In lockerer Reihenfolge sind im neuen Jahr zwei bis drei Ausstellungen geplant. Von Rainer Herrfurth, Dietrich-Familienangehöriger, sind die Ausstellungsräume für die Adventsausstellung freigehalten, das entsprechende Umfeld für die Kunstwerke wurde geschaffen. Ansonsten würde die Areal-Etage für Schulungen und Meetings genutzt.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die Feierlichkeiten zum 900-jährigen Bestehen Windschlägs mit dem großen Festwochenende als Höhepunkt sind ein Schwerpunkt im aktuellen "Windschläger Bott 2023".
vor 16 Minuten
Ein bleibendes Zeitzeugnis
Der "Windschläger Bott 2023", herausgegeben vom Förderverein Dorfgeschichte, ist fertig. Er bietet wieder einen Rückblick auf das vergangene Jahr, das 900. Jubiläum als Schwerpunktthema.
Die 19-jährige Mia Letsche (SPD) nennt als ihre Schwerpunkte: Förderung der Jugend, Klimaschutz und Unterstützung der Sportvereine.
vor 16 Minuten
Jüngste Kandidaten (4):
Jüngste Kandidaten (4): Heute verrät Mia Letsche (SPD, 19), wie sie zum politischen Menschen wurde, was ihre politischen Schwerpunkte sind und wo ihr Lieblingsplatz in Offenburg ist.
Marianne und Manfred Lehmann aus Zell a. H. feiern heute die "Goldene".
vor 1 Stunde
Goldene Hochzeit im Hause Lehmann
Marianne und Manfred Lehmann aus Zell teilen gemeinsame Hobbys und steckten viel Herzblut in ihre Firma. Sie sind seit 50 Jahren verheiratet und feiern heute goldene Hochzeit.
Nach Meinung beider Listen, die bei der Gemeinderats- und Ortschaftratswahl antreten, läuft  im „Goldenen Weinort“ vieles gut. Dennoch sehen CDU und Freie Wähler aber auch Herausforderungen, die zu lösen sind.
vor 3 Stunden
Durbach
Entscheidungshilfe für die Kommunalwahl: Bevor die Durbacher am 9. Juni die Wahl haben, hat das OT den beiden antretenden Listen jeweils vier Fragen gestellt.
Zum Serenadenkonzert am Billet'schen Schlösschen im Bürgerpark lädt die Offenburger Stadtkapelle wieder ein. Das Bild entstand beim Konzert im vergangenen Jahr.
vor 3 Stunden
Auftakt einer kleinen Tournee
Im Bürgerpark vor dem Billet'schen Schlösschen wird die Stadtkapelle Offenburg am Mittwochabend wieder ein Serenadenkonzert spielen. Besucher dürfen auch gerne mit Klappstuhl kommen.
Das Interesse am Golferlebnistag in Zell a. H. war groß.
vor 4 Stunden
Zell a. H.
Der Golfclub Gröbernhof hatte zu einem Schnupper-Sonntag eingeladen. Rund 30 Teilnehmer waren auf die Anlage gekommen, um den Sport "in einer großen Familie" zu erleben.
Das Jugendorchester des Mandolinen- und Gitarrenvereins wird wie schon 2023 das Konzert in der Weingartenkirche eröffnen.
vor 5 Stunden
Konzert in Zell-Weierbach
Der Mandolinen- und Gitarrenverein lädt am Sonntag, 9. Juni, 17 Uhr zu einem Konzert in die Weingartenkirche ein.
vor 12 Stunden
Offenburg
Wahre Raritäten rollten am Freitag von Offenburg aus durch die Ortenau. Am Samstag ist der zweite Rallye-Tag.
Stefan Zirn (links) und Harald Hoppe mit AR-Brillen. Künftig sollen solche Brillen im OP zum Einsatz kommen.
vor 12 Stunden
Mit erweiterter Realität in den OP
Der Blick geht in die Zukunft: Am Peter-Osypka-Institut für Medizintechnik (POIM) an der Hochschule Offenburg werden Technologien erforscht und entwickelt, um Patienten noch besser helfen zu können. 
Biberach hat für bereits abgegebene Stimmen der Briefwahl nach der Unterlagen-Panne eine Sonderregelung.
vor 13 Stunden
Gemeinderatswahl Biberach
Die Gemeinde Biberach reagiert auf Panne bei Briefwahl-Unterlagen. Bisherige Briefwähler werden engeschrieben, da eventuell ein Stimmzettel gefehlt hat.
Der Gemeinderat tagt im Sitzungssaal des Rathauses Hofweier. Nun ist seine Satzung überarbeitet worden. 
vor 13 Stunden
Hohberg
Die Gemeinderäte beschließen, ihre Geschäftsordnung neu zu fassen, Hauptamtsleiter Dirk Sauer erläutert sie. Grund ist die Aufnahme des Ältestenrates in die Hauptsatzung. Wie die Geschäftsordnung funktioniert.
Auf geht's: Am Donnerstag war der offizielle Spatenstich für ein lange ersehntes Projekt, das Bürgerhaus Schutterzell.
vor 14 Stunden
Neuried - Schutterzell
Mit dem Bau des Bürgerhauses Schutterzell ging es am Donnerstag offiziell los. Baukosten betragen rund 4,8 Millionen Euro, es gibt aber knapp 900.000 Euro Förderung. Was genau geplant ist.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das gediegene neue Corporate Design von Sport Kuhn spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider.  
    21.05.2024
    Sport Kuhn: Führungstrio geht mit Drive in die Zukunft
    Seit vergangenem Sommer steht die vierte Generation bei Sport Kuhn in Offenburg an der Spitze und hat in den wenigen Monaten viele Änderungen angestoßen. Immer im Mittelpunkt: der Kunde.
  • Finanz- und Versicherungsmakler Tino Weissenrieder betreut mit dem Team der "W&K Wirtschaftsberatung" in Lahr einen bundesweiten Kundenstamm.
    21.05.2024
    Rundum beraten: W&K Wirtschaftsberatung Tino Weissenrieder
    In Unternehmen werden viele Entscheidungen getroffen – strategische, finanzielle und technologische. Doch wer stellt die Weichen für die Zukunft der Unternehmer? Die "W&K Wirtschaftsberatung" Tino Weissenrieder hilft mit Kompetenz und Erfahrung weiter.
  • Das Geheimnis des Erfolgs ist der große Zusammenhalt der Familie. Jeder bringt sich mit seinen Erfahrungen und Talenten ein (von links): Erika und Erhard, Brigitte und Hubert Benz sowie Anja Vetter und Alexander Benz mit ihrem kleinen Lukas. 
    29.04.2024
    Top-Life Gesundheitszentrum: Alle Altersgruppen willkommen!
    Das Top-Life Gesundheitszentrum in Berghaupten feiert in diesem Jahr ein außergewöhnliches Firmen-Jubiläum. Es basiert auf dem Alter aller sieben Familienmitglieder, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen.
  • Physiotherapeutin Luise Wolf schätzt die Zusammenarbeit und innovativen Ansätze bei ihrem Arbeitgeber. 
    22.04.2024
    Top-Life Berghaupten: Hier steht der Mensch im Mittelpunkt
    Das Gesundheitszentrum Top-Life in Berghaupten bietet ein Komplettpaket rund um Gesunderhaltung, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Physiotherapeutin Luise Wolf ist Teil des motivierten Teams und gibt im Interview Einblick in ihre abwechslungsreiche Arbeit.