Offenburg

Aus alter JVA wird Edel-Hotel: Neue Details zu Umbau-Plänen

Autor: 
Christian Wagner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. November 2015

(Bild 1/3) ©Knoblauch Design GmbH

Die Arbeiten für das mit Spannung erwartete Hotelprojekt in der alten JVA beginnen im Februar. Das teilte Investor Dietmar Funk auf Anfrage des OT mit. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2017 geplant. Das 39-Zimmer-Haus soll im Vier- bis Fünf-Sterne-Segment angesiedelt sein. Laut mehreren Studien bestehe hierfür Bedarf in Offenburg.

Der ausgebüxte­ Stier, der Anfang Oktober ausgerechnet im Hof der alten JVA Zuflucht gesucht hatte, lenkte­ den Fokus der Öffentlichkeit unfreiwillig auch auf das Hotelprojekt. »Wann geht es da eigentlich los?«, fragten­ im Nachgang viele Leser in der OT-Lokalredaktion nach. Wir reichten die Frage an Investor Dietmar Funk weiter, der nun geantwortet hat. Demnach beginnen im Februar die Rohbauarbeiten. Im ersten Quartal 2017 soll Einweihung gefeiert werden.

Ursprünglich habe man mit dem Neubau des gläsernen Verbindungselementes zwischen beiden historischen Baukörpern schon vor einigen Monaten beginnen wollen. Aber in Zusammenarbeit mit der Knoblauch Design GmbH aus Markdorf habe man die Innenarchitektur nochmals überarbeitet und einige Verbesserungen erzielen können. »In der Lobby haben wir zum Beispiel eine zusätzliche Ebene eingeplant«, erläutert Funk. Das wiederum habe umfangreiche Nachgespräche für die Statik und den Brandschutz erforderlich gemacht, wodurch sich die Zeitplanung um einige Monate verschoben habe.
An der Gesamtkonzeption habe sich jedoch nichts geändert. Die Anzahl der Gästezimmer bleibe mit 39 nahezu unverändert. Der Raum für die Zimmer werde geschaffen, indem die Wände zwischen den Zellen herausgerissen werden, erläutert Funk. Im Dachstock werde es darüber hinaus Suiten geben.

- Anzeige -

War bisher schon von einem »gehobenen Segment« die Rede, legt Funk die Messlatte nun noch etwas höher: Geplant ist ein Vier- bis Fünf-Sterne-Haus. Das fußt auch auf mehreren Studien und Gutachten, die Dietmar Funk und sein Bruder Christian zum Hotelmarkt in Offenburg in Auftrag gegeben haben. Demnach erhöhe sich mit dem neuen Hotel auf der Kronenwiese (wir berichteten) zwar das Bettenangebot in der Stadt. Allerdings fehle im gesamten Kernstadtbereich nach wie vor ein weiteres hochklassiges Haus. »Dieser Bedarf kann zurzeit ausschließlich im weiteren Umland von Offenburg gedeckt werden«, so Funk.

An Eingang wird gefeilt

Zu den Details, die diesen hohen Standard ausmachen, will Funk noch nicht allzuviel verraten. Neben einem Seminarraum, Restaurant, Bar und Außenterrasse wird das Hotel allerdings auch über einen Weinkeller verfügen, der gleichzeitig als Seminarraum genutzt werden kann, lässt er sich entlocken.
Die Auflagen des Denkmalschutzes seien mit der jetzigen Planung »sicher übererfüllt«, freut sich der Bauherr. Durch den Glasbau in der Mitte würden die Eingriffe in die historische Substanz auf ein Minimum beschränkt. Überarbeitet würden derzeit noch die Gestaltung des Eingangsbereichs und der Außenanlagen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Zunftmeister Schaller im Interview
Am Schmutzigen Donnerstag ab 20 Uhr steigt in der Abtsberghalle in Zell-Weierbach der ­Hexenball der Offenburger Hexenzunft. Wieder einmal haben wir im Vorfeld vergeblich versucht, Zunftmeister Sven Schaller zu entlocken, wer gestempelt wird. Aber wir haben immerhin einige Hinweise erhalten....
vor 3 Stunden
Hohberg - Hofweier
Viele Interessierte Eltern und Schüler folgten freitags der Einladung der Gemeinschaftsschule Hohberg und besuchten den Infotag der Schule, um das facettenreiche Angebot der Schule näher kennenzulernen. 
vor 4 Stunden
Hohberg
Der Gemeinderat tat sich am Montag schwer mit manchem einmaligen Zuschussantrag der Vereine. Manches lehnte er ab. Die Bitte von Rat und Verwaltung: Vorher fragen.
vor 5 Stunden
Offenburg
Das Sanierungsgebiet „Bahnhof – Schlachthof“ bietet neue Möglichkeiten der Stadtentwicklung. Um das Bahnhofsquartier drehte sich alles am Dienstagabend bei einem Bürgerdialog im Salmen. Die etwa 150 Teilnehmer brachten ihre Wünsche, Ideen und Meinungen ein. 
Die Müller Offenburg Steeltec GmbH hat Insolvenz beantragt.
vor 5 Stunden
Offenburger Traditionsfirma
Ein Offenburger Traditionsunternehmen ist zahlungsunfähig: Die Müller Offenburg Steeltec GmbH, früher bekannt als Stahlbau Müller, hat Insolvenz beantragt. Es ist bereits die dritte Insolvenz des Unternehmens nach 2008 und 2013. Dennoch sind die Verantwortlichen optimistisch.
vor 5 Stunden
PS-Gala der Sparkasse
Frauenpower pur bei der PS-Gala der Sparkasse: Anita und Alexandra Hofmann präsentierten am Dienstagabend eine viefältige Show in der vollbesetzten Oberrheinhalle. Vom Musical über Schlager und Pop bis hin zum Boxkampf erstreckte sich das emotionale Showprogramm. 
vor 8 Stunden
Gemeinderatsbeschluss
In Ohlsbach fehlen ab dem Kindergartenjahr 2020/21 Plätze für 14 Kinder. Kurzfristig lässt sich dieser Bedarf vermutlich nur über eine Containerlösung, ähnliche der in Ortenberg, decken. Der Gemeinderat denkt aber über einen Anbau nach. Und der Start des Waldkindergartens könnte sich verzögern.
vor 8 Stunden
Verfrühte Fasnachtsferien am Offenburger Grimmels?
Fehlalarm am Grimmelshausen-Gymnasium in Offenburg: Wegen eines möglichen Gas-Austritts waren Feuerwehr und Polizei am Mittwochmittag ausgerückt. Nun gab es Entwarnung: Gas-Kartuschen waren ordnungsgemäß entsorgt worden – eine Reinigungskraft wurde auf den Geruchs aufmerksam. 
vor 10 Stunden
Offenburg
Bei einem Arbeitsunfall zog sich am Dienstagnachmittag ein 22 Jahre alter Mann in Offenburg so schwere Verletzungen zu, dass er zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste.
vor 11 Stunden
Kammermusikensemble gastierte
Die Konzertmatinee des Ortenauer Kammermusikensembles bescherte den Besuchern am Sonntagvormittag einen abwechslungsreichen musikalischen Genuss.   
vor 11 Stunden
Landesgartenschau 2034
Der Klimawandel wird auch Offenburg immer mehr treffen mit mehr Hitze und einer höheren Schneefallgrenze. Sebastian Glink, Meteorologe aus Offenburg, weiß jedoch, wie eine Landesgartenschau die Folgen zumindest abmildern könnte.
vor 14 Stunden
Prozess "Älter werden in Offenburg"
In den nächsten fünf Jahren sollen mehr Ruhebänke in und um Bühl aufgestellt werden. Warum und wie – darüber hat der Ortschaftsrat beraten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.