Aus dem Jahr 1925: Kein Geld drin, aber wertvoll

Alte Vereinskasse des Turnvereins Gengenbach aufgetaucht

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2019

Übergabe der wiederentdeckten Vereinskasse an den Turnverein: von links TVG-Vorsitzender Rainer Klipfel, »Schatzjäger« Heiner Müller und Vorstandsmitglied Rainer Grießer. ©Turnverein

Über einen besonderen Fund freut sich der Turnverein Gengenbach: Die Original-Vereinskasse aus dem Jahr 1925 wurde überraschend wiederentdeckt. Geld war natürlich nicht mehr drin – die Freude über die Rarität ist beim Verein aber dennoch groß.

Wie es der Zufall so will, kam Heiner Müller aus Schwaibach, in der Stadt bestens auch als Postzusteller bekannt, bei einer Haushaltsauflösung vorbei. Sein Blick fiel sofort auf eine kleine Holzkiste, etwas breiter als ein Schuhkarton und bunt bemalt mit etlichen Verzierungen. 

Das alte Wappen des Deutschen Turner-Bundes, ein silberner Gangfisch und der Schriftzug »Turnverein Gengenbach« stachen ihm sofort ins Auge. In den vier Ecken erblickte er kunstvolle Darstellungen eines Hochspringers, eines Bodengymnasten sowie eines Barren- und Pferdturners. 

Die Jahreszahl »1925« ließ Heiner Müller vermuten, einen besonderen Schatz geborgen zu haben. Er bewahrte das auffällige Exemplar vor der Entsorgung und sendete Fotos seiner Entdeckung dem Vorsitzenden des Turnvereins, Rainer Klipfel. Im TVG war die Aufregung groß: mit diesem Fund hatte niemand gerechnet und es wurde recherchiert.

Die Bemalungen auf dem Deckel der Holzkiste zeigen mittig die bekannten vier »F« der Turnbewegung (»frisch, fromm, fröhlich, frei«), umringt von einem Eichenkranz. Verbunden mit dem darüber liegenden Schriftzug »Gut Heil« ist die identische Kombination auf der historischen TVG-Fahne von 1913 zu finden, die möglicherweise als Vorlage diente.

Protokoll von 1926

- Anzeige -

Das Vorstandsmitglied für Vereinspflege, Rainer Grießer, spürte den entscheidenden Beweis für die Existenz dieser Kiste im Protokoll der Monatsversammlung vom 18. März 1926 auf. 
Im Vereinslokal »Badenia« (der heutigen Schwarzwaldapotheke) waren 26 Vereinsmitglieder Zeugen, als sich unter Tagesordnungspunkt 5 der zweite Vorsitzende Jakob Rumpf erhob und »eine von ihm und dem Mitglied Hans Deboben gefertigte Kassette« feierlich überreichte. 

Auf der Innenseite des Deckels ist noch heute eine Widmung zu lesen: »Zum Gebrauch für den Kassierer mit der Mahnung: Schaff viel hinein. Gib wenig heraus. Dem Turn-Verein Gengenbach gestiftet, Jak. Rumpf, 2. Vors.« 
Der Vorsitzende Karl Huber (von 1922 bis 1927 Chef des Turnvereins) dankte ihm »im Namen der Versammlung für seine Bemühungen«. Ein Stempel aus dem Jahre 1935 ist der letzte Nachweis für eine spätere Nutzung. Nach dem Zweiten Weltkrieg galt die Holzkiste als verschollen. Die Schenkung dieser symbolischen Kasse könnte einen geschichtlichen Hintergrund haben: aus den Vereinsprotokollen jener Zeit ist immer wieder von Schulden und Mitgliederrückgängen zu lesen, als direkte Folgen der Hyperinflation von 1923 und dem Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft. »Arbeitslose hatten in dieser Zeit auch nur den halben Vereinsbeitrag zu entrichten«, wie TVG-Archivar Hans Peter Berger zu ergänzen wusste. 

Gangfisch vom Wappen

Berger bemerkte auch gleich, dass der gemalte Gangfisch, wie er im Wappen der Stadt vorkommt,  in die falsche Richtung blickt.  

Dies lag vermutlich daran, dass der Kolorist Hans Deboben (geboren 1905) nur kurze Zeit in Gengenbach weilte. Deboben war Meisterschüler der Kunstgewerbeschulen in Mainz und München und absolvierte ein zweijähriges Volontariat in den Vereinigten Werkstätten München, Abteilung Schwarzwälder Werk in Gengenbach. Später gründete er im mittelhessischen Kirchhain die Rauschenberger Tapetenfabrik.

Aus dieser personellen Konstellation, als sich vor fast 100 Jahren ein Handwerker und ein Künstler in Gengenbach trafen, resultierte ein heutiger Zufallsfund, der neben der Vereinsfahne und dem Trinkhorn von 1901 die Liste der historischen Vereinsinsignien im Turnverein Gengenbach spektakulär erweitert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die zwei „Familienbäume“ stehen unweit des Rammersweierer Sportgeländes.
vor 29 Minuten
Ortsvorsteher zieht Zwischenbilanz
Die Resonanz auf das Projekt in Rammersweier ist noch verhalten. Dennoch ist der Ortsvorsteher mit dem Engagement der Beteiligten zufrieden. Und offenbar stimmt es auch mit dem Wachstum.
vor 54 Minuten
Offenburg
Seit Montag kommt es in der Freiburger Straße in Offenburg aufgrund von einer Grundwasserabsenkung zu Verkehrsbehinderungen. Es wird empfohlen diesen Bereich zu Umfahren. 
vor 2 Stunden
Für Partnergemeinde Lures
Die Corona-Pandemie macht auch Lares, der Partnergemeinde von Ebersweier, zu schaffen. Die Perukreise sammeln deshalb verstärkt für das Partnerland der Diözese Freiburg.
vor 3 Stunden
Offenburger Anwältin starb 65-jährig
Zu einer Trauerminute erhob sich am Montagabend der Offenburger Gemeinderat: Mit Sibylle Laurischk und Horst Dreier sind in den vergangenen Tagen gleich zwei ehemalige Stadträte verstorben.
vor 5 Stunden
Räte wollen ausführlich im Ausschuss reden
Verkehrsthemen sind emotional – und das gilt in Offenburg ganz besonders: Diese Erfahrung musste OB Marco Steffens am Montagabend in der Gemeinderatssitzung in der Reithalle machen, als es um die künftige Verkehrsführung rund um den Bahnhof ging.
vor 5 Stunden
Offenburg
Offenburgs Bürgermeister Oliver Martini will den Rad- und Fußverkehr weiter stärken und sieht in der Corona-Pandemie eine Chance, die Verkehrswende voranzubringen.
vor 6 Stunden
Budget ist schon fast ausgeschöpft
Anträge auf Förderung von Energiesparmaßnahmen werden in Schutterwald nun vorläufig zugesagt: Die Gemeinde ändert ihre Vorgehensweise bei der Ausschüttung von Zuschüssen. 
vor 7 Stunden
Christi Himmelfahrt
Rund 90 Christen feierten am Donnerstag einen evangelischen Himmelfahrts- gottesdienst in der Gengenbacher Schneckenmatt. 
vor 7 Stunden
Er hält alles in Schuss
„Die stillen Helfer“ (10): Das Offenburger Tageblatt stellt Menschen vor, die sich weit übers übliche Maß für andere einsetzen und dabei gerne im Hintergrund bleiben möchten. Heute: Norbert Heilmann (TC Zell 2005).
vor 7 Stunden
Luitgard Siegesmund und Team
Rund 3000 Stoffmasken haben Luitgard Siegesmund aus Zell-Unterharmersbach und ihr Team ab 18. März rund einen Monat lang genäht und kostenlos an Organisationen, Einrichtungen und Privatpersonen abgegeben. 6000 Euro kamen so zusammen.  
vor 15 Stunden
Rüge für AfD-Mann nach Plakataktion
OB Marco Steffens bezog am Montagabend im Gemeinderat klar Position zur „abstoßenden und völlig inakzeptablen“ Plakat-Aktion von AfD-Stadtrat Maygutiak.
vor 15 Stunden
"Dautari - Friends for Future"
Seit dem großen Erdbeben im Jahr 2015 engagiert sich die Schutterwälderin Alice Hölder für Nepal. 2017 gründete sie den Verein „Dautari – Friends for Future“, um den Menschen in Nepal gezielt Hilfe und vor allem Bildung zukommen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 18 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...