Ihr Anfang in Offenburg war nicht leicht

Angela und Bernhard Bolek feiern ihre goldene Hochzeit

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. August 2019
Angela und Bernhard Bolek feiern heute ihre goldene Hochzeit. Das kleine Foto zeigt sie am Tag der Trauung im Jahr 1969.

Angela und Bernhard Bolek feiern heute ihre goldene Hochzeit. Das kleine Foto zeigt sie am Tag der Trauung im Jahr 1969. ©Regina Heilig

Seit 50 Jahren sind sie offiziell ein Paar, nach dem Fall der Mauer sind sie nach Offenburg gekommen. Am Freitag feiern  Angela und Bernhard Bolek ihre goldene Hochzeit.

Angela Bolek, geborene Wolff, stammt aus Biederitz in Sachsen-Anhalt und arbeitete nach dem Abschluss an der polytechnischen Oberschule im Kombinat Großkonditorei Magdeburg. Zu den Spezialitäten, die dort gebacken wurden, gehörte natürlich auch der berühmte Weihnachtsstollen. Ihr späterer Ehemann Bernhard wurde in Loburg bei Magdeburg geboren. Nachdem seine Familie aber nach Biederitz gezogen war, waren die Goldhochzeiter schon in jungen Jahren Nachbarn und »Sandkastenfreunde«. 

Bernhard Bolek legte an der polytechnischen Oberschule die Mittlere Reife ab und wurde Betonbauer und Maurermeister. Im Wohnungsbaukombinat Magdeburg brachte er es bis zum Bauleiter. »Wir haben die großen Zehner und Fünfer gebaut«, berichtet er und nennt dabei die Spitznamen, die die Wohnblöcke je nach der Höhe der Stockwerke bekamen. Die modernen Wohnungen in der Platte waren begehrt, und auch Familie Bolek war »glücklich, dass wir eine Wohnung mit vier Zimmern und moderater Miete bekommen hatten«. 

Familie hält zusammen

Am 23. August 1969 wurde auf dem Standesamt geheiratet, Sohn Pierre und die Zwillinge Jan und Marcel vervollständigten die Familie. Dass ihr Sohn Marcel erst in diesem Jahr überraschend verstorben ist, bereitet den Goldhochzeitern schweren Kummer, weshalb sie das Ehejubiläum auch nicht groß feiern werden. »Da sind wir noch lange nicht drüber weg.« Aber die  Familie hält zusammen, das macht Boleks Mut, die drei Enkelkinder und zwei Urenkelinnen haben. 

- Anzeige -

Dass ihre Zwillinge ausgesprochen gute Handballer waren, die die Sportschule besuchten, bestimmte einen großen Teil der knapp bemessenen Freizeit der Eheleute. »Wir waren jedes Wochenende unterwegs bei Spielen«, erinnern sie sich. Aber auch wenn es ihnen nicht schlecht ging, fühlte sich Bernhard Bolek zunehmend eingeengt im rigiden System der ehemaligen DDR. Er schmiedete einen kühnen Fluchtplan und schwamm 1988 durch die Elbe. »Ich war schon auf der westlichen Seite, als die Grenzer mich rausgefischt haben«, berichtet er, und resümiert: »Hätte man gewusst, dass die Mauer fällt, hätte man nicht so viel riskiert.« Vier Monate musste er wegen »Republikflucht« ins Gefängnis, »dann kam die Grenzöffnung und die Amnestie, da sind wir gleich rüber«. 

Am zweiten Tag Arbeit

»Ich habe mich im Westen sofort erkundigt, in welchem Bundesland es die wenigsten Arbeitslosen gibt«, so Bernhard Bolek. So kam er nach Baden-Württemberg und hatte »am zweiten Tag gleich Arbeit als Werkmeister bei der Firma Birco-Rinnen in Baden-Baden«. Obwohl auch seine Frau schnell Arbeit fand, war der Neuanfang eine Umstellung: »Die  Mentalität ist eben eine andere – und dann der Dialekt, der war anfangs schon eine Barriere!« 

Boleks haben immer fest zusammengehalten und verstehen sich als »eingespieltes Team«. Außerdem sind beide Eheleute »keine, die die Hände in den Schoß legen« und arbeiten auch als Rentner noch nebenbei. Nur eines erbittert Bernhard Bolek: Seit acht Jahren kämpft er, obwohl er als Flüchtling anerkannt sei, gegen die Knappschaft um seine Fremdrente. »Andere bekommen sie sofort«, ärgert er sich oft. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Zwei neue Forstwirte in Oberharmersbach
Michel Gutsche aus Kappel-Grafenhausen und Manuel Neumaier aus Haslach-Schnellingen verstärken seit kurzem das Team der Oberharmersbacher Forstwirte. Zwei Abgänge aus den Waldarbeiterrotten machten die personelle Ergänzung dringen erforderlich.
vor 4 Stunden
Vororttermin in Zell-Weierbach
Im Kontext der in den kommenden Jahren bevorstehenden Entwicklung der Oststadtschulen wurde am Freitag bei einem Ortstermin das Thema Verkehrssicherheit rund um die Weingartenschule beleuchtet. Anwohner und Verwaltung tauschten sich dabei aus.
vor 12 Stunden
Was in Offenburgs Ausschüssen beraten wird
Die politische Sommerpause ist vorbei, am Montag startet Offenburg mit dem neuen Gemeinderat  in die Sitzungsperiode. Neben dem 40-köpfigen Rat tagen ab kommender Woche auch wieder die verschiedenen Ausschüsse. Als besonderen Service für unsere Leser präsentieren wir alle Ansprechpartner...
21.09.2019
Knapp 1000 Schüler vor Ort
Zum zwölften Mal hat die Sportveranstaltung »Badenova bewegt« im Bürgerpark stattgefunden. Knapp 1000 Schüler durften am Freitag an 20 Stationen verschiedene Sportarten ausüben. Besonders beliebt war Bubble-Soccer.
21.09.2019
Weitere Bäume gepflanzt
Drei Naschbäume stehen seit Anfang April in der Waldbachsenke. Im November werden zehn weitere gepflanzt, die auch schon Paten haben. Die Initiatoren Thomas Bauknecht und Gerhard Schröder haben aber noch weit mehr Ideen, wie man das Angebot an Bürgerobst ausbauen kann. Interessenten sind zu einer...
21.09.2019
Offenburg
Was lange währt, wird endlich gut: Das denken sich alle Befürworter von freiem W-Lan in der Offenburger Innenstadt.
21.09.2019
Neue Beschilderung in drei Straßen
In den Gengenbacher Durchgangsstraßen Nollenstraße, Parkweg und Ludwig-Auerbach-Straße ist das Parken ab sofort nur noch innerhalb gekennzeichneter Flächen erlaubt. Die Stadt möchte dadurch Verkehrsbehinderungen durch wildes Parken abstellen.
21.09.2019
Nutzung ab Oktober
Die Arbeiten an der Steinberghalle in Durbach gehen in die Endphase. Der Gemeinderat hat am Donnerstag die  Benutzungsordung und Gebühren für die Hallennutzung festgelegt. Ab Oktober kann die neue Arena von den Schulen und Vereinen wieder genutzt werden. 
21.09.2019
Paul-Gerhardt-Kirche
Anknüpfend an die Saxofonmatinee mit dem Bron-Quartett hat am vergangenen Sonntag die Offenburger Saxofonistin Esther Brüstle als Solistin und Sängerin in der Paul-Gerhardt-Kirche ihr Können gezeigt. Die Lehramtsanwärterin aus Detmold blickt mit ihren 23 Jahren schon auf eine beachtliche Zahl von...
21.09.2019
Abschied nach 19 Jahren als Geschäftsführer bei Knauer Biberach
Am Donnerstagnachmittag ruhte die Arbeit in der Biberacher Firma Karl Knauer KG. Die Gesellschafter und Mitarbeiter verabschiedeten ihren langjährigen Geschäftsführer Joachim Würz in einer berührenden Feierstunde. Würz war 19 Jahre für Knauer tätig.
21.09.2019
Ergebnisse präsentiert
In neun Kindertagesstätten, Grundschulen und Horten haben sich Erzieherinnen und Erzieher sowie die Kinder mit der Landesgartenschaubewerbung der Stadt Offenburg beschäftigt. Bei Besuchen in den Einrichtungen präsentierten die Kinder den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung ihre Ergebnisse.
20.09.2019
Unterwegs im Ried
Die Damen vom DHB Netzwerk Haushalt Altenheim waren im Ried unterwegs – um Informationen und Eindrücke zu sammeln.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.