Bürgermeisterwahl Hohberg

Anmelden für die Vorstellung

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Juni 2021
Im Wahlkampf 2021 ist vieles anders. So wird es bei den Veranstaltungen in der Hohberghalle keine Fragen am Saalmikrofon geben (wie hier 2005 mit Wolfgang Wuttke). 

Im Wahlkampf 2021 ist vieles anders. So wird es bei den Veranstaltungen in der Hohberghalle keine Fragen am Saalmikrofon geben (wie hier 2005 mit Wolfgang Wuttke).  ©Klaus Krüger

Die Gemeinde Hohberg bietet im Bürgermeisterwahlkampf zwei Kandidatenvorstellungen an. Dafür sind Anmeldungen notwendig – je nach Zahl der Interessenten wird gelost.

Hohbergerinnen und Hohberger dürfen sich ab sofort als Zuschauer für die öffentlichen Bewerbervorstellungen zur Bürgermeisterwahl anmelden. Das teilt Bürgermeister Klaus Jehle als Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses mit. Die Bürgermeisterwahl findet am 11. Juli (eventuell Neuwahl am 25. Juli) statt.
Die öffentliche Bewerbervorstellung der zugelassenen Bewerber/innen ist am Dienstag, 22. und am Mittwoch, 23. Juni, in der Hohberghalle Niederschopfheim unter Pandemiebedingungen. Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 19 Uhr. Die Teilnahme ist nur für Wahlberechtigte ab 16 Jahren und nach vorheriger Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten möglich. Falls die Anmeldungen das Platzangebot in der Hohberghalle überschreiten, werden die Plätze ausgelost.

Nur ein Abend

Bürger können sich für beide Veranstaltungsabende bewerben, die Teilnahme ist jedoch nur an einem Abend möglich. „Sie erhalten vorab eine schriftliche Zusage, die gleichzeitig als Einlasskarte für die jeweilige Bewerbervorstellung gilt. Diese ist am Veranstaltungsabend mitzubringen“, so die Pressemitteilung.
Im Anschluss an die Vorstellung der einzelnen Bewerber/innen wird eine Fragerunde eröffnet. Fragen dazu können jedoch nur vorab und unter Angabe des Namens an die Gemeindeverwaltung Hohberg geschickt werden. Die Fragen werden gesammelt, an den Veranstaltungsabenden vor Ort ausgelost und abwechselnd an eine/n Bewerber/in gestellt. Spontane Fragen oder an einzelne Bewerber/innen gerichtete Fragen sind demnach nicht möglich.

- Anzeige -

„Bitte beachten Sie, dass bei den Veranstaltungen von Seiten der Gemeinde Hohberg und der Presse gefilmt und fotografiert wird. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung dieser Film- und Fotoaufnahmen einverstanden. Eigene Film-, Foto- oder Tonaufnahmen sind nicht gestattet“, so Jehle wörtlich.

Die Kontaktdaten werden gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 6 Abs. 1a) und der Corona-Verordnung zum Zwecke der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde erhoben und gespeichert. Überdies werden die Daten zur Vergabe der Plätze in der Hohberghalle benötigt. Die Datenschutzerklärung der Gemeinde Hohberg finden Interessierte auf der Startseite der Homepage www.hohberg.de. Hier können sie sich auch das Anmeldeformular für die Bewerbervorstellungen herunterladen.

Die Teilnahme ist darüber hinaus nur für die Personen möglich, die am Veranstaltungsabend einen tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnelltest oder einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis im Sinne der Corona-Verordnung vorlegen können. Während den Veranstaltungen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Getränke oder Speisen werden vor Ort nicht angeboten.

„Bitte senden Sie Ihre Anmeldung zu den Bewerbervorstellungen mit beiliegendem Formular bis spätestens 13. Juni an die E-Mail-Adresse wahl@hohberg.de oder geben Sie die Anmeldung im Rathaus Hofweier oder den Ortsverwaltungen Diersburg und Niederschopfheim ab. Fragen an die Bewerber/innen können bis zum 21. Juni eingereicht werden.“
Die Anmeldeformulare können auf der Startseite unserer Homepage www.hohberg.de heruntergeladen werden oder sind im Rathaus Hofweier oder den Ortsverwaltungen Diersburg und Niederschopfheim erhältlich.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Bertram Jenisch (von links) und Frank Krämer Ende Juli in der Grabungsstätte in der Hauptstraße 52. Jetzt haben sie ihren Abschlussbericht veröffentlicht.
vor 4 Stunden
Offenburger Stadtgeschichte
Bertram Jenisch und Frank Krämer beschreiben in einer Publikation genauestens den Fund auf der Dreher-Baustelle. Insgesamt 90 Ausgrabungen in Offenburg würden bemerkenswerte Ergebnisse zur Stadtentwicklung liefern, so die Archäologen.
Immer wieder wird der Belag der "Affentaler Gasse" ausgewaschen. Der Ortschaftsrat wünscht sich eine Asphaltierung. 
vor 5 Stunden
Sparkurs: Keine Großprojekte
Der Rammersweierer Rat hat die Bauinvestitionen für den kommenden Offenburger Doppelhaushalt diskutiert. Schule, Rathaus, Feuerwehrhaus und Straßensanierungen stehen auf der Liste.
Für die Kita St. Wolfgang in Hofweier steigen die Elternentgelte – und für die anderen vier Kitas in Hohberg auch. 
vor 5 Stunden
Kitagebühren
Verwaltung und Gemeinderat satteln auf die Gemeinsame Empfehlung der Kirche und Landesverbände noch einmal etwas drauf – wie sie es 2017 beschlossen haben.
Sie helfen gerne (von links): Jonas auf dem Arm von Annette Echtle, Wolfgang Echtle, Jasmin Plack, Hubert Kuderer und Niklas Plack.
vor 6 Stunden
Hilfe für die Flutopfer
Privater Hilfstransport von Dundenheim aus in den Westen Deutschlands, wo die Flut wütete. Der erste Transport geht Ende August los. Viele Kinder spendeten die Hälfte ihre Spielzeugs.
In zwei Monaten wird gewählt.
vor 6 Stunden
Plakate, Strategien und Co.
Promialarm in Offenburg: Der Bundestagswahlkampf geht in die heiße Phase. Die Kandidaten verraten, wer zu Besuch kommt, welche Strategie sie fahren und wie ihr Wahlkampf aussieht.
Am Feinjustieren: Johannes Vetter.
vor 6 Stunden
Speerwurf bei Olympia
Offenburg drückt die Daumen, dass Speerwurfstar Johannes Vetter am Samstag die Goldmedaille holt. Seine Stadtratskollegen und das Stadtmarketing haben ein Public Viewing auf dem Marktplatz organisiert.
Die strahlenden Abiturientinnen am Klostergymnasium 2021.
vor 11 Stunden
Zeugnisübergabe
Schon zum zweiten Mal nach dem letzten Jahr fand die Abschlussfeier der Abiturientinnen des Klostergymnasiums im Rahmen eines Gottesdienstes in der Klosterkirche statt.
Kirchenmusik ist sein Leben: Seit sechs Jahrzehnten ist Helmut Glatt Organist.
vor 13 Stunden
Windschläg
Helmut Glatt ist seit 60 Jahren kirchenmusikalisch engagiert. In einem Abendgottesdienst am Donnerstag in Windschläg wird er dafür gewürdigt. Glatt ist nicht nur Organist, sondern auch ein bekannter Chorleiter.
„Sarstedt & Friends“ geben ein Konzert im Seegarten in Schutterwald.
vor 13 Stunden
Konzert am Samstag
Die Akustik-Formation „Sarstedt & Friends“ gastiert am Samstag, 7. August, ab 20.30 Uhr in „Emma’s Seegarten“ in Schutterwald, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.
Die Ortsgruppe des BUND feierte 30 Jahre Bestehen. Norbert Litterst (Vorsitzender, Dritter von links) ist von Anfang an mit dabei.
vor 16 Stunden
Jubiläum
Der BUND Offenburg existiert seit nunmehr 30 Jahren. Aus diesem Anlass trafen sich die Mitglieder zu einer Feier an der von ihnen gepflanzten Winterlinde.
Britta Jochheim, Hartmut Jochheim und Sabine Zeeb (von rechts) nehmen das Sportabzeichen immer montags ab.
vor 19 Stunden
Im Waldstadion
Die Sportlerehrung und die Sportabzeichenverleihung haben in diesem Jahr in Schutterwald gleichzeitig stattgefunden. Insgesamt 113 Sportabzeichen wurden verliehen. Acht Leichtathleten und zwei Rallye-Sportler wurden darüber hinaus geehrt.
Die Tradition des Seifenkistenrennens lebte in der Zell-Weierbacher Rathausgasse wieder auf.
vor 21 Stunden
Ferienprogramm
Spannende Rennen im gemeinsamen Ferienprogramm der Ortschaften Rammersweier und Zell-Weierbach. Von einer Startrampe ging es auf die kurze Strecke mit wechselnden Belägen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • 30.07.2021
    Bester Service: Serie der Mittelbadischen Presse
    Wir wissen es seit Jahrzehnten: Die natürlichen Energieressourcen sind endlich. Und die Nutzung, vor allem die Verbrennung, ist klimaschädlich. Alternative Quellen intelligent nutzen, nachhaltig leben und wirtschaften sind die Aufgaben der Zukunft.