Appell gegen das »Denglisch«

Neulinge sorgten für viele Lacher beim Ichenheimer Fasent-Owe

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Februar 2019
Mit der »denglischen Sprache« beschäftigten sich die »Tratschwieber Next Generation« beim Fasent-Owe in der Langenrothalle in Ichenheim.

Mit der »denglischen Sprache« beschäftigten sich die »Tratschwieber Next Generation« beim Fasent-Owe in der Langenrothalle in Ichenheim. ©Dieter Fink

Zum 41. Mal fand am Samstag in der aufwendig dekorierten Ichenheimer Langenrothalle der Fasent-Owe der Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine statt. Dabei wurde so allerhand aufs Korn genommen – aber auch Probleme aus dem Ort kamen zur Sprache.

Charmant führte Simone Reichenbach durchs bunte närrische Programm beim 41. Fasent-Owe der Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine in Ichenheim. Los ging der Abend mit den »Hip-Hop-Kids« des Turnvereins unter Leitung von Katrin Altmann, die mit einem flotten Tanz eröffneten und nicht ohne Zugabe von der Bühne kamen. 

Zum letzten Mal auf der Bühne war Roland Reichenbach als »der Ulrich vom MRSV«, der von seiner letzten Tour de France erzählte und mit dem E-Bike die Bühne betrat, weil es mit dem Rennrad nicht mehr geht. Er nahm den Brexit der Briten aufs Korn und machte deutlich, dass die AfD die Demokratie »mit Füßen tritt – und wie die motze, des isch grad zum...«.

Außerdem betonte er, dass »der Jochen« seine Sache als Bürgermeister sehr gut mache, Klartext rede, auf die Menschen zugehe und »ein menschlicher Politiker« sei. Er bedauere, dass »der Ralf als Ortsvorsteher uffhört« und sprach auf die Probleme im Ort an: So sei es »zum weinen« mit den Vereinen beim Straßenfest. Auch dieses Jahr hörten mit dem Gesangverein und dem Motor- und Radsportverein wieder zwei Vereine auf, »will sie kei Litt me hen«. Das Wirtschaftensterben gehe auch weiter. Jetzt höre »der Hechte« auf, der beim Kneipengottesdienst noch brechend voll gewesen sei. »Vielleicht ist der Weg in die Kirche zu weit, sonst gingen dort vielleicht auch mehr hin«, sagte Ulrich vom MRSV, bevor er sich mit einem »Tschau« verabschiedete, um »der Jugend Platz zu machen«.

Funkemariechen dabei

- Anzeige -

Anmutig und nicht aus dem Programm wegzudenken sind die Funkenmariechen mit ihrem von Steffi Häs einstudierten Tanz. Auch die Neulinge Stefanie Rudolf und Marianne Siegenführ als »Tratschwieber Next Generation« kamen gut an. Sie nahmen das »Denglisch« aufs Korn und meinten unter anderem, »dass mir wieder meh Ditsch rede sollte«. 

Als »verrückte Frösche« überzeugte die Tanzgruppe »Next Step« unter Leitung von Nicole Rauch und Diana Juris. »Heile Heile Gänsle« hieß es bei Jörg Reichenbach, der ein ereignisreiches Jahr hinter sich hat. Er ist Vater geworden und zählte auf, was alles während Schwangerschaft, Geburt und danach los ist, brach ein Lanze für die Mamas und sang, dass er in »Ichene verliebt« sei, während die Besucher die erleuchteten Handys schwenkten. 

Mit dem Tanz der Missner Mädel endete der erst Programmteil unter Leitung von Luise Schröder. Mit dem Flash Dance der »Next Step«-Gruppe wurde der zweite Programmteil eröffnet. Zur guten Stimmung trug auch »Kätp’n Iglu« Harald Wendle mit

seinen Seemannsliedern bei, die Besucher sangen begeistert mit. 
Aus ihrem turbulenten Eheleben plauderten Kättel (Tamara Krämer) und Karlheinz Unterdorfer (Simon Lechleiter) »us Missne«. Spitze war auch die Damengarde aus Altenheim unter Leitung von Sofia Hansert. Ebenfalls die Lacher auf seiner Seite hatte Axel Fischer, berichtete und sang, dass ihn ein Freund über 50 bat, den Junggesellenabschied zu organisieren. Es folgte der Tanz »Oldschool alt und cool« der Ichener Hexe, die die Zugabe mit einem Getränkekisten-Tanz gaben. Zum Finale betraten alle Aktiven unter großem Applaus die Bühne. Den Schlusspunkt machten die Guggemusik »Scholledudler«. 

Die MVI-Fetzer unter Leitung von Jannik Herrmann begleiteten die Veranstaltung, bei denen auch Günter Bläsi als Sänger überzeugte.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 5 Stunden
Mit 750 Euro dotiert
Die Aktion »Rotes Sofa« des Bunten Hauses hat den Jugendbildungspreis »Dein Ding« in der Sonderkategorie »Jugend engagiert für Demokratie« bekommen, der mit 750 Euro dotiert ist. Insgesamt haben sich 73 Projekte für sieben Preise beworben.  
vor 6 Stunden
Stadt stellt Maßnahmenpaket vor
2017 führte Offenburg die Kriminalitätsstatistik noch vor Freiburg oder Mannheim an. 2018 wurde das Oberzentrum durch Arztmord und Tötungsdelikt am Kreisel erschüttert. Nun will die Stadt die Trendwende schaffen: Ein Baustein ist die stärkere personelle Ausstattung der Polizei ab 2021, der andere...
vor 6 Stunden
2018 leisteten die Petrijünger 1801 Arbeitsstunden
Ein arbeitsintensives 2018 hat der Angelverein Waltersweier in einer einstündigen Hauptversammlung Revue passieren lassen. Auch Wahlen und Ehrungen standen auf dem Programm.
vor 7 Stunden
Macher erklären das Konzept
Im Frühsommer 2018 saßen David Ghassemi und Joel Goedtler auf der Terrasse von »Maurers Kaffeewelten« und schwärmten vom Potenzial der Location. Sie philosophierten, was sich hier machen ließe – und dann ging alles ganz schnell: Gemeinsam mit Sebastian Fischinger eröffnen die beiden vis-à-vis vom...
vor 7 Stunden
Europameisterin der U23-Junioren im Ringen
Großer Bahnhof für Annika Wendle: Die 21-Jährige hat sich erstmals in ihrer Laufbahn den Europameistertitel der U-23-Ringerinnen erkämpft. Mitglieder des ASV Altenheim sowie Familie, Freunde und Gemeindevertreter feierten ihren Erfolg bei einem Empfang im Ringersportheim.
vor 7 Stunden
Geschichte der Dörfer erforscht
Die Mitgliedergruppe Neuried des Historischen Vereins für Mittelbaden hat am Freitagabend im Ichenheimer Gasthaus »Schwanen« ihre Hauptversammlung in Anwesenheit von viel Lokalprominenz abgehalten. Die Arbeitsgruppen der einzelnen Dörfer Neurieds berichteten über aktuelle Projekte und Ergebnisse...
vor 9 Stunden
Fraktion stellt Antrag
Die Grünen-Fraktion kritisiert, dass der Ebertplatz in der Standortdebatte keine Rolle spielt, und fordert in einem Antrag an OB Marco Steffens, einen Neubau des Großklinikums am Ebertplatz zu prüfen.
vor 10 Stunden
Bilanz 2018
Die Sparkasse Gengenbach hat sich im 165. Jahr in Bezug auf das Geschäftsjahr 2018 seitwärts bewegt. Die Verantwortlichen präsentierten als vorläufiges Ergebnis einen Gewinn von 700 000 Euro bei einer geringfügig gesunkenen Bilanzsumme. Prozentual liegt das Haus damit aber auf Platz 7 von 51...
vor 12 Stunden
Offenburg
Ein aufmerksamer Bürger hat am Sonntag die Feuerwehr in Offenburg alarmiert, als er einen Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses feststellen konnte.
vor 12 Stunden
ZOB Offenburg
Die Beamten des Polizeireviers Offenburg sind nach einer Körperverletzung am Zentralen Omnibusbahnhof in Offenburg am Montagmorgen auf der Suche nach Zeugen. Ein 18-Jähriger soll von einem Unbekannten verletzt worden sein, weil er ihm keine Zigaretten geben konnte.
vor 13 Stunden
Musikverein Fessenbach sucht Nachfolger
Der Dirigent Alfred Hann hat den Fessenbacher Musikverein aus persönlichen Grünen verlassen. Der Vorstand ist nun auf der Suche nach einem neuen Dirigenten. Das Dirigat beim Frühjahrskonzert übernimmt Holger Kelsch.
Der Bürgerpark war zuletzt in der Diskussion. Nicht nur hier wünscht sich die SPD mehr Blumenvielfalt,
vor 17 Stunden
Landesgartenschau sollte klimaneutral werden
Für ein »blühendes, klimaneutrales Offenburg« plädiert die SPD-Gemeinderatsfraktion in einem Antrag an die Stadtverwaltung. Unter anderem fordert die SPD eine klimaneutrale Ausrichtung der Landesgartenschau.