Kein Markt, kein Aufmarsch der Vereine

Auch die Oberharmersbacher „Gallenkilwi“ ist abgesagt

Autor: 
Karl-August Lehmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Oktober 2020

Blickfang: Ohne den Aufmarsch der Traditionsvereine zu Ehren des Kirchenheiligen fehlt der „Gallen-Kilwi“ das gern gesehene Zeremoniell. ©Lehmann-Archiv

Oberharmersbach sagt wegen Corona nach der „großen“ Kilwi auch die zweite Festveranstaltung mit Markt ab. Der prächtige Aufmarsch der Traditionsvereine zu Ehren von St. Gallus findet in diesem Jahr nicht statt.

Nach der Absage der „großen“ Kilwi mit dem traditionellen Jahrmarkt und Vergnügungspark am ersten Septemberwochenende, wird auch die zu Ehren des Oberharmersbacher Kirchenpatrons anstehende „Gallenkilwi“ am 18. Oktober ausfallen. 
Die an diesem Festtag aufmarschierenden Traditionsvereine haben der Gemeinde bereits mitgeteilt, dass ihnen wegen der aktuellen Einschränkungen eine Teilnahme nicht möglich ist.

Somit würde nur der alljährliche „Gallenmarkt“ stattfinden. „Damit fehlt ein wesentlicher Bestandteil des Festtages“ lautete der Tenor in der jüngsten Gemeinderatssitzung. So sei es auch nicht sinnvoll, vor allem vor dem Hintergrund steigender Corona-Fallzahlen und wegen des damit verbundenen Aufwandes, den Jahrmarkt abzuhalten. Somit wird die „Gallenkilwi“ in der herkömmlichen Weise nicht stattfinden. 

Für das Fest als solches ist das ein herber Schlag: In den letzten Jahren nahm die Zahl der Krämerstände, jeweils extrem witterungsbedingt, nahezu ständig ab. Ensprechend schrumpften auch die Besucherzahlen auf dem Markt in der Ortsmitte. Mit attraktiven Informations- und Ausstellungsangeboten in der Reichstalhalle versuchte man diesem Trend entgegenzuwirken. Dadurch wurde aber der Mittelpunkt des Festtages aus der Ortsmitte heraus verlagert, nicht unbedingt immer zum Vorteil des gewohnten Marktreibens in der Ortsmitte.

- Anzeige -

Besuchermagnet

Was aber dort nach wie vor als Besuchermagnet wirkte, war und ist der Aufmarsch der Miliz- und Trachtenkapelle, des Spielmanns- und Fanfarenzugs sowie der Historischen Bürgerwehr. Die Fahnenparade auf dem Rathausplatz und der beeindruckende Einzug der über 130 Uniformträger in die große Pfarrkirche zum Festgottesdienst lockte Besucher aus nah und fern. Diese folgten auch dem Aufmarsch vor dem Pfarrhaus mit dem traditionellen dreifachen Salut als Reverenz für die Geistlichkeit.
Die Pfarrgemeinde Oberharmersbach wird in diesem Jahr ihren Kirchenheiligen Gallus also mit einem eher schlichten Gottesdienst ehren. Das Zeremoniell wird im nächsten Jahr vermutlich umso prächtiger ausfallen

Gallus, der auch als „Apostel der Alamannen“ gilt, wirkte hier in der Region im 6. und 7. Jahrhundert. Zu der Ehre als Harmersbacher Kirchenpatron kam er über das Kloster St. Gallen, das seine Mitbrüder wenige Jahrzehnte nach seinem Tod (vermutlich um 640) gegründet hatten.  Die Benediktiner aus dem  Kloster unterhielten enge Kontakte zum Kloster Gengenbach und als die Pfarrei Harmersbach 1240 zum ersten Mal in den Urkunden auftauchte, fiel als Kirchenpatron die Wahl auf Gallus. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 49 Minuten
Mit großer Ehrung überrascht
Ortenbergs Wehrleute erhalten die Bürgermedaille. Sie bewiesen in ihrer 150-jährigen Geschichte nicht nur viel Engagement, sondern brachten auch kulturelle Höhepunkte in die Gemeinde. 
vor 3 Stunden
Metzgermeister seit 40 Jahren im Unternehmen
Peter Amann ist ein vielseitig engagierter Metzgermeister, der Blutspenden organisiert, bei der Feuerwehr aktiv ist  oder gerne Motorrad fährt. Jetzt ehrte ihn die Edeka für 40-jährige Betriebstreue.
vor 5 Stunden
Seit 25 Jahren dabei
Der „Quarter-Century-Club“ (QCC) von Hobart hat neue Mitglieder. In den traditionsreichen Club werden alle Mitarbeiter aufgenommen, die dem Unternehmen seit 25 Jahren angehören, teilt Hobart in einer Pressemitteilung mit. Die Aufnahme in diesen weltweit organisierten „Viertel-Jahrhundert-Club“ gilt...
vor 5 Stunden
Mitgliederversammlung
Die Zeller Stadtkapelle fehlt im Gemeindeleben. Das erklärte Bürgermeister Günter Pfundstein in der Mitgliederversammlung. Die Musikerinnen und Musiker proben für das Cäcilienkonzert im Dezember und hoffen, dass es trotz Corona stattfinden kann. Denn dieses Konzert ist ein Höhepunkt im...
vor 5 Stunden
Mehr Kästen in Planung
Noch mehr Nistkästen sind in Planung: Der SPD-Ortsverein Schutterwald hat ihre im Frühjahr angebrachten Nistkästen im Bürgerpark gereinigt.
vor 13 Stunden
Gackern im Garten
Während des Corona-Lockdowns im Frühjahr haben sich Bühler Familien eigene Hühner angeschafft oder den Bestand erweitert. Sie erzählen, wie es ihnen mit dem Federvieh ergangen ist.
vor 14 Stunden
Hohberg
Serie Ortsgespräche (69): In der Pandemie sind die Zusammenkünfte der Imkerinnen und Imker an den Bienenstöcken schwierig– sagt Vorsitzende Brigitte Laule-Detzer.
vor 15 Stunden
Hurra, der Lachs kehrt in die Kinzig zurück!
Die Freude beim Angelsportverein Offenburg ist groß: Beim Kinzigwehr in Gengenbach entdeckten die Mitglieder drei fast einen Meter große Lachse. Mit weiteren Rückkehrern wird gerechnet. Welcher Hoffnungen der Angelsportverein nun hat.
vor 16 Stunden
Schonfrist ist vorbei
Die Stadt Offenburg macht ernst: Fahrzeuge, die Radwege zuparken, werden abgeschleppt. Sechs Wochen lang gab es eine Schonfrist. Ab wann die neue Regelung gilt.
vor 16 Stunden
Hohberg
Am Dienstagmorgen ist es bei Hohberg zu zwei Dieseldiebstählen auf zwei Parkplätzen entlang der A5 gekommen. Insgesamt wurden knapp 1450 Liter Diesel entwendet.
vor 17 Stunden
Offenburg
Ein älterer Mann ist am Dienstagmorgen in Gengenbach mit seinem BMW frontal gegen ein Garagentor gefahren. Er zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
vor 17 Stunden
Oberharmersbach
Ein Unbekannter ist am Montagmorgen in eine Werkstatt in Oberharmersbach eingebrochen und machte mit einem dort abgestelltem Mercedes Benz eine Spritztour – die im Totalschaden endete. Daraufhin stellte er Wagen samt Schlüssel vor der Werkstatt ab und flüchtete.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...