Ichenheim

Auto-Aufbruchserie: 13-Jähriger steht im Verdacht

Autor: 
red/ah
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. April 2018

©Polizei Offenburg

Die jüngste Serie von Autoaufbrüchen in Ichenheim dürfte kurz vor der Aufklärung stehen. Ein 13 Jahre altes Kind steht im Verdacht, für die bislang 16 bekannten Fälle verantwortlich zu sein. 

Die Taten zur Auto-Aufbruchserie beschränken sich auf einen Zeitraum von knapp zwei Wochen und einen Radius von etwa 250 Metern. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Seit Anfang März dürfte ein 13 Jahre alter Junge in Ichenheim sein Unwesen getrieben und dabei einen Schaden hinterlassen haben, der um ein Vielfaches höher liegen dürfte als die Beute.

4.000 Euro Schaden

Es wird derzeit von einem Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro ausgegangen. Die Vorgehensweise war hierbei vermutlich immer dieselbe, heißt es. 

Dem 13-Jährigen wird vorgeworfen, auf der Suche nach dem schnellen Geld eine Scheibe der von ihm ausgewählten Fahrzeuge mit einem Stein eingeworfen zu haben.

- Anzeige -

Kontrolle

Ausschlaggebend für die Ermittlung des Jungen war eine nächtliche Kontrolle am 12. März durch eine Streife des Polizeireviers Offenburg. Den Beamten fiel der 13-Jährige damals gegen 23 Uhr auf, als er ohne Licht mit einem Fahrrad von Ichenheim in Richtung Niederschopfheim unterwegs war.

Falsche Fährte

Bei der Überprüfung versuchte er die Polizisten nicht nur mit der Angabe eines falschen Namens auf die falsche Fährte zu bringen, sein mitgeführtes Damenfahrrad war überdies zuvor als gestohlen gemeldet worden, heißt es weiter. Seine markante Frisur blieb ferner einem aufmerksamen Zeugen in Erinnerung, der am gleichen Abend den nun ermittelten Verdächtigen bei der Tatbegehung eines Autoaufbruchs beobachtete haben will.

Zeuge identifiziert Verdächtigen

Der Verdacht hat sich laut Polizei bei einer später erfolgten Wahllichtbildvorlage weiter erhärtet. Der Zeuge identifizierte das Kind eindeutig als den Verdächtigen. Untermauert werden die Indizien laut Polizei zusätzlich durch das Auffinden von Teilen des Diebesguts, welches bei einer Zimmerdurchsuchung aufgefunden werden konnten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Gisela Erhardt übergibt an Antke Wollersen
vor 2 Stunden
Um noch einmal »Neuland unter den Pflug« zu bekommen – Gisela Ehrhardt verlässt das Telefonseelsorge-Team Ortenau-Mittelbaden. Acht Jahre war sie dort die katholische Leiterin. Im Rahmen eines Gottesdienst und anschließendem Empfang wurde sie nun verabschiedet.
Neuer Pächter
vor 5 Stunden
Bora Cengiz kümmert sich im Offenburger Freizeitbad Stegermatt darum, dass jeder Besucher auch kulinarisch auf seine Kosten kommt. Der 34-Jährige betreibt die »Cengiz Schwimmbadgastronomie« und ist in der Ortenau kein unbeschriebenes Blatt mehr. 
»Unwürdiges Hickhack«
vor 5 Stunden
SPD-Chef Jochen Ficht meldet sich erneut zum vorgeschlagenen »Bürgerdiaolog« des von der SPD und den Grünen unterstützten Kandidaten Harald Rau zu Wort und reagiert damit erneut auf OB-Kandidat Marco Steffens (CDU). 
Weitere Vorfälle in Offenburg
vor 7 Stunden
Ein 25-Jähriger ist am frühen Dienstagmorgen im Offenburger Pfählerpark von zwei noch Unbekannten mit Glasflaschen traktiert worden. Erst in der vergangenen Woche berichtete die Polizei von 114 Strafverfahren, die sie seit dem 9. Juli in einem Schwerpunkteinsatz im Park in der Nähe des Bahnhofs...
Wie geht's am Gifiz weiter?
vor 11 Stunden
Bewirtschaftetes Strandbad oder Naturbad? Die Gifizbad-Initiative, die 5555 Unterschriften für den Erhalt des Strandbads gesammelt hat, möchte von den Kandidaten für die OB-Wahl in Offenburg wissen, wie sie zur Zukunft des Gifizsees stehen.  
Reaktion auf SPD-Kritik
vor 12 Stunden
OB-Kandidat Marco Steffens (CDU) meldet sich nach der Kritik von SPD-Chef Jochen Ficht an seiner Person zu Wort. Ortschaftsrat Wolfgang Schrötter wiederum kritisiert den Vorstoß der SPD als »unwürdiges Hickhack«.   
DFB-Pokalspiel
vor 14 Stunden
Auch im Pokalspiel des 1. FC Nürnberg gegen den SV Linx am Samstag in Kehl wird er »seinem« Club die Daumen drücken. Dies, obwohl er sich als einen guten Freund von Eric Ehle, dem sportlichen Leiter des Oberligisten, bezeichnet. Bei dem »Edelfan« des 1. FC Nürnberg handelt es sich um den 66-...
Erlös dient Fortführung der Arbeit
vor 19 Stunden
In genau einem Monat, am 14. September, wird am Hohberger Schützenhaus wieder der Benefizlauf von »Afridunga« zugunsten des kenianischen Partnerprojekts »Sheryl’s Orphans Children Home« gestartet.  
Neuer Versuch
vor 19 Stunden
Das Thema Austrägersuche und Verteilen des Mitteilungsblatts ist im Rammersweierer Ortschaftsrat breit diskutiert worden. Heraus kam, dass die Blätter ab Herbst probeweise für zunächst ein Jahr einmal monatlich als Appetitanreger an alle Haushalte verteilt werden sollen.
Offenes Werkstor
vor 19 Stunden
Wer drin ist, will aus diesem Gefängnis nicht mehr raus: 41 Leser besichtigten im Rahmen der OT-Aktion »Offenes Werkstor« das Hotel ­»Liberty« in der alten JVA. Sie waren begeistert, mit wie viel Herzblut und wie hochwertig bis ins allerkleinste Detail die Investoren Christian und Dietmar Funk aus...
Sanierung Ortsdurchfahrt Unterharmersbach
vor 19 Stunden
Die Bauarbeiten, die seit rund drei Monaten unter Vollsperrung in der Ortsdurchfahrt Unterharmersbach laufen, liegen voll im Zeitplan. Am 5. September, so Ortsvorsteher Hans-Peter Wagner, soll der Verkehr in diesem Bereich wieder auf der L 94 rollen. Auch die Kilwi kann stattfinden, allerdings gibt...
Neuried-Altenheim
vor 19 Stunden
Eine atemberaubende Ballonfahrt über den Sommerhimmel des Rieds erlebten die Teilnehmer beim Tauziehfest auf dem Festplatz in Altenheim. Ludwig und Elke Vogel aus Haslach hatten sich das Erlebnis zur silbernen Hochzeit geschenkt.