Liebe ist manchmal ziemlich kompliziert

Autorenlesung über das Thema Liebe 

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. April 2019

Die Künstler (von links): Norbert Zoller, Karin Jäckel, Peter Winter, vorn Hans Weide. ©privat

Die Altenheimer Friedenskirche erlebte eine Premiere – die erste Autorenlesung.

»Wir erleben heute eine Premiere«, sagte Sabine Lingner vom Arbeitskreis »Kultur in der Kirche« samstags in der Altenheimer Friedenskirche – nämlich die erste Autorenlesung. Etwa 30 Zuhörer verbrachten einen amüsanten Abend, den die Autoren Karin Jäckel, Hans Weide, Peter Winter und der Liedermacher Norbert Zoller vom Autorennetzwerk Ortenau/Elsass gestalteten.

Die Liebe

Das Thema des Abends war: »Die Liebe – Irrungen und Wirrungen«. Es kam originell, unterschiedlich und gekonnt zur Sprache. Die Akteure, an ihrer Spitze die Leiterin des Autorennetzwerkes Karin Jäckel aus Oberkirch, sind keine Unbekannten in der Region und haben wiederholt ihre Werke im Rahmen von Lesungen und Vorträgen vorgestellt. Karin Jäckel und Hans Weide lasen bisher noch nicht veröffentlichte Texte. 

- Anzeige -

Den Anfang machte Hans Weide, der aus seinem Manuskript für sein nächstes Buch mit Kurzgeschichten, die passende ausgesucht hatte. Die Geschichte einer verbotenen Liebe zwischen Geschwistern stellt keine hohen literarischen Ansprüche, ist aber nicht nur spannend, sondern mit viel Emotionen verbunden. Der Erzähler stellt die Konflikte in einer besonders liebevollen Art dar. Gleich zweimal nahm Karin Jäckel auf dem barocken Sessel unter der Stehlampe vor dem Altar Platz. Ihr erster Beitrag stammte ebenfalls aus einem noch nicht veröffentlichen Werk. Ihre Liebesgeschichte »Unter dem Glassturz« schildert eine tragische Beziehung, die daran scheitert, dass die Beteiligten ihre Liebe aus Rücksicht auf ihre jeweiligen Familien stets verheimlichen müssen und dass sie auch aus diesem Grund letzten Endes scheitert.

Für ihren zweiten Text aus ihrem Roman über Katharina von Bora, die Ehefrau Martin Luthers, hat sie nach ihren eigenen Worten viel recherchiert. An Hand der historischen Fakten, lässt sie die mutige Frau, die sich gegenüber ihrem dominanten Mann und einer zum Teil feindlichen Umgebung behaupten muss, noch einmal lebendig werden – historisch ernst und doch köstlich. Den Autor Peter Winter stellte Jäckel als den Philosophen des Netzwerks vor. Das bestätigte sich in seiner Kurzgeschichte über die Liebe und das Glück mit einer Anderen aus seinem Buch »Der Cocktail. Am Beispiel eines einst sich liebenden Paares, das sich jedoch nicht zusammenfand, schildert er, dass das in der griechischen Mythologie so bedeutsame Schicksal eine andere Bestimmung für sie vorgesehen hatte.   

Autorenlesungen des Netzwerks sind stets mit Auftritten ihrer Liedermacher verbunden. Diesmal war es Norbert Zoller, der passende Stücke zum Thema Liebe vortrug. Neben eigenen alemannischen Liedertexten gelang es ihm sogar, das plattdeutsche Liebeslied »Dat du min Leevsten büst« in »Dass du mien Schätzel bisch« zu übersetzen.

Das Autorennetzwerk Ortenau/Elsass wurde im Oktober 2013 von Autorinnen, Autoren, Liedermacherinnen und Liedermachern, die in der Ortenau und dem grenznahen Elsass leben, gegründet und wird seitdem von der Oberkircher Autorin, Kunsthistorikerin und Journalistin Karin Jäckel geleitet. Gemeinsames Ziel ist es , die regionale Wortkunst in Prosa und Lyrik grenzüberschreitend zu fördern und als feste wertgeschätzte Größe in der Kulturlandschaft der Ortenau und des Elsass zu etablieren. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

AfD-Stadtrat Knut Weißenrieder.
vor 3 Stunden
Ortsverband hat gewählt
Der bisherige Vorstand des AfD-Ortsverbands Offenburg/Mittlere Ortenau bleibt weitestgehend bestehen. Auch die beiden Offenburger Stadträte Knut Weißenrieder und Taras Maygutiak wurden in ihren Ämtern bestätigt.
vor 4 Stunden
Ortenberg
Fast hätte es böse geknallt: Am Dienstag ereignete sich in Ortenberg ein Unfall, der nur knapp mit einem Frontalzusammenstoß endete. Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem flüchtigen Verursacher und möglichen Zeugen.
Beim Thema Radverkehr hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan, zum Beispiel hier in der Zeller Straße. Dort dürfen Fahrradfahrer entgegen der Einbahnstraße unterwegs sein.
vor 7 Stunden
Sicherheit rückt in den Fokus
Das städtische Fahrradförderprogramm soll mit einem neuen Schwerpunkt fortgeführt werden. Ziel ist es, dass noch mehr Menschen aufs Fahrrad umsteigen – gerade bei kürzeren Strecken.
vor 9 Stunden
Burefest und Buremärkt abgesagt
In Durbach sind das Burefest und der Buremärkt im September abgesagt worden, und auch das Museum bleibt vorerst zu. Der Vereinsvorsitzende erläutert, warum das so ist.
vor 11 Stunden
„Handel und Heimat“ als Motto
Der Lions-Club Offenburg hat mit Ralf Seebacher einen neuen Präsidenten. Zum Start in sein Amtsjahr würdigte dieser die Arbeit seines Vorgängers und sagte, was ihm besonders am Herzen liegt.
vor 11 Stunden
Den Römern hätte die Pflanzaktion sicher gefallen
Die Reste des Ziegelbrennofens beim Ziegelwaldsee Gengenbach aus dem 1. Jahrhundert nach Christus haben nun eine typische mediterrane Bepflanzung erhalten. 
vor 11 Stunden
Musikalisches Wochenende in Oberharmersbach
Felix Huber hat eine Idee, wie in Corona-Zeiten Gäste und Veranstalter auf ihre Kosten kommen können: Vom 10. bis 12. Juli gibt es Live-Musik vor Oberharmersbacher Lokalen.
vor 20 Stunden
Hohberg
Serie Ortsgespräche (57): Kämmerer Christof Kaiser vertieft die Zahlen und die Probleme, die auch im Gemeinderat schon Thema waren. Verteilung der Zuschüsse ist noch offen.
vor 20 Stunden
Ende einer Ära in Berghaupten
Nach rund 40-jähriger kommunalpolitischer Tätigkeit verabschiedete sich Rudolf Seiler vom Berghauptener Gemeinderat. Es schlügen zwei Herzen in seiner Brust, eins für die Gemeinde, eins der Vernunft. Letzteres habe schließlich den Ausschlag gegeben. 
vor 21 Stunden
Förderung für Hausbesitzer
In einem neuen Förderprogramm unterstützt die Stadt Offenburg zukünftig Maßnahmen in Sachen Wärmeschutz und Photovoltaikanlagen. 
vor 23 Stunden
Offenburg
Nach dem Überfall auf eine Radfahrerin am vergangenen Donnerstag in Offenburg kann die Polizei mit einem schnellen Ermittlungserfolg aufwarten. Ein 27 Jahre alter Mann soll die Frau vom Rad gestoßen und ausgeraubt haben.
01.07.2020
Offenburg
„Sommerfrei – ein Gottesdienst, um die Seele baumeln zu lassen“ findet an zwei Terminen im Kreuzgang des Klosters Unserer Lieben Frau statt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 9 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...