Liebe ist manchmal ziemlich kompliziert

Autorenlesung über das Thema Liebe 

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. April 2019

Die Künstler (von links): Norbert Zoller, Karin Jäckel, Peter Winter, vorn Hans Weide. ©privat

Die Altenheimer Friedenskirche erlebte eine Premiere – die erste Autorenlesung.

»Wir erleben heute eine Premiere«, sagte Sabine Lingner vom Arbeitskreis »Kultur in der Kirche« samstags in der Altenheimer Friedenskirche – nämlich die erste Autorenlesung. Etwa 30 Zuhörer verbrachten einen amüsanten Abend, den die Autoren Karin Jäckel, Hans Weide, Peter Winter und der Liedermacher Norbert Zoller vom Autorennetzwerk Ortenau/Elsass gestalteten.

Die Liebe

Das Thema des Abends war: »Die Liebe – Irrungen und Wirrungen«. Es kam originell, unterschiedlich und gekonnt zur Sprache. Die Akteure, an ihrer Spitze die Leiterin des Autorennetzwerkes Karin Jäckel aus Oberkirch, sind keine Unbekannten in der Region und haben wiederholt ihre Werke im Rahmen von Lesungen und Vorträgen vorgestellt. Karin Jäckel und Hans Weide lasen bisher noch nicht veröffentlichte Texte. 

- Anzeige -

Den Anfang machte Hans Weide, der aus seinem Manuskript für sein nächstes Buch mit Kurzgeschichten, die passende ausgesucht hatte. Die Geschichte einer verbotenen Liebe zwischen Geschwistern stellt keine hohen literarischen Ansprüche, ist aber nicht nur spannend, sondern mit viel Emotionen verbunden. Der Erzähler stellt die Konflikte in einer besonders liebevollen Art dar. Gleich zweimal nahm Karin Jäckel auf dem barocken Sessel unter der Stehlampe vor dem Altar Platz. Ihr erster Beitrag stammte ebenfalls aus einem noch nicht veröffentlichen Werk. Ihre Liebesgeschichte »Unter dem Glassturz« schildert eine tragische Beziehung, die daran scheitert, dass die Beteiligten ihre Liebe aus Rücksicht auf ihre jeweiligen Familien stets verheimlichen müssen und dass sie auch aus diesem Grund letzten Endes scheitert.

Für ihren zweiten Text aus ihrem Roman über Katharina von Bora, die Ehefrau Martin Luthers, hat sie nach ihren eigenen Worten viel recherchiert. An Hand der historischen Fakten, lässt sie die mutige Frau, die sich gegenüber ihrem dominanten Mann und einer zum Teil feindlichen Umgebung behaupten muss, noch einmal lebendig werden – historisch ernst und doch köstlich. Den Autor Peter Winter stellte Jäckel als den Philosophen des Netzwerks vor. Das bestätigte sich in seiner Kurzgeschichte über die Liebe und das Glück mit einer Anderen aus seinem Buch »Der Cocktail. Am Beispiel eines einst sich liebenden Paares, das sich jedoch nicht zusammenfand, schildert er, dass das in der griechischen Mythologie so bedeutsame Schicksal eine andere Bestimmung für sie vorgesehen hatte.   

Autorenlesungen des Netzwerks sind stets mit Auftritten ihrer Liedermacher verbunden. Diesmal war es Norbert Zoller, der passende Stücke zum Thema Liebe vortrug. Neben eigenen alemannischen Liedertexten gelang es ihm sogar, das plattdeutsche Liebeslied »Dat du min Leevsten büst« in »Dass du mien Schätzel bisch« zu übersetzen.

Das Autorennetzwerk Ortenau/Elsass wurde im Oktober 2013 von Autorinnen, Autoren, Liedermacherinnen und Liedermachern, die in der Ortenau und dem grenznahen Elsass leben, gegründet und wird seitdem von der Oberkircher Autorin, Kunsthistorikerin und Journalistin Karin Jäckel geleitet. Gemeinsames Ziel ist es , die regionale Wortkunst in Prosa und Lyrik grenzüberschreitend zu fördern und als feste wertgeschätzte Größe in der Kulturlandschaft der Ortenau und des Elsass zu etablieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Projekte vorgestellt
Der Ortschaftsrat Zunsweier hat Projekte vorgestellt, die in den kommenden Doppelhaushalt aufgenommen werden sollen. Die Sanierung der Sporthalle, Ersatzpflanzungen von Bäumen und Straßensanierungen sollen unter anderem angegangen werden.
vor 3 Stunden
Maifest
Bei angenehmen Temperaturen und vor allem trockenen Fußes bummelten am Sonntag beim Maifest zahlreiche Besucher durch Zells Innenstadt. Der angekündigte Regen blieb am Einkaufssonntag aus und so war die Stadt voller Menschen.  
vor 3 Stunden
Große Freude in der Stadt
Der gebürtige Gengenbacher Tobias Springer feierte am Sonntag in Gengenbach seinen ersten Gottesdienst als geweihter Priester. Zahlreiche Katholiken bereiteten ihm einen sehr herzlichen Empfang, hatten das Portal der Stadtkirche mit Blumen geschmückt. »Als ich das sah, dachte ich mir: Ihr seid ja...
vor 11 Stunden
Stadtkapelle brillierte mit Vielseitigkeit
Mit ihrer großen Bandbreite begeisterte die Offenburger Stadtkapelle bei ihrem 193. Jahreskonzert in der Reithalle vor voll besetztem Haus: Zusammen mit Gästen brillierte das Ensemble unter Leitung von Axel Berger mit unterschiedlichen Stilen.
vor 12 Stunden
Vernissage zum Thema Holz
Thomas Frenk aus Ortenberg, einziges deutsches Mitglied im Historischen Verein Erstein, hat diesen und die Flößergilde Schwaibach im Sinne einer grenzüberschreitenden Kooperation zusammengebracht. Am Samstagabend war diese zur Vernissage ins Elsass eingeladen. In einer Ausstellung geht es darum,...
vor 12 Stunden
Festakt zu 20 Jahre Städtepartnerschaft
Mit einem Festakt im Salmen wurde am Samstag der 20. Geburtstag der Städtepartnerschaft mit Olsztyn würdig gefeiert. Auch die Fachhochschule pflegt eine enge Kooperation. Die Freundschaft geht weit über die offiziellen Termine hinaus und wird nach wie vor gepflegt.   
vor 13 Stunden
Für Mukoviszidose-Kranke
So viele Läufer wie noch nie traten in Zell a. H. an, um die Situation von Menschen, die an Mukoviszidose leiden, etwas zu verbessern.
vor 13 Stunden
Gerichtsprozess
Ein Mann wurde von der Polizei angehalten, weil er während der Fahrt telefonierte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass weder er noch seine sieben Mitfahrer eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland hatten. Nun wurde er verurteilt.  
vor 19 Stunden
Nachbarschaftshilfe
Im Rammersweierer Ortschaftsrat wurde Charlotte Degen als neue Ansprechpartnerin des Angebots »Hallo Nachbar« vorgestellt. Außerdem ging es in der Ratssitzung um eine Anfrage zu den örtlichen Kinderspielplätzen.  
vor 21 Stunden
Wahlprüfstein zur Kommunalwahl
Zur Kommunalwahl am 26. Mai beantworten die CDU sowie die beiden Wählervereinigungen BfO/SPD und Freie Liste/FDP fünf Knackpunkte in Ortenberg.
18.05.2019
Ebersweier
Die Arbeitsgruppe Wanderwege aus der Bürgerinitiative Ebersweier hat ständig neue Ideen parat: Um das Dorf zu verschönern, schuf sie schon etliche Rastplätze zur Freude der Einheimischen und Touristen.
18.05.2019
Gesamtbudget liegt bei rund 36 000 Euro
Der Ortschaftsrat Rammersweier hat in seiner Sitzung über die Zuschüsse für die Rammersweierer Vereine beraten. Der Rat bewilligte insgesamt eine Unterstützung in Höhe von etwa 36 000 Euro.