Infos zu Zugzahlen und Baulogistik

Begleitgremium zum Offenburger Tunnel tagte zum achten Mal

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. April 2019

©Volker Gegg

Das regionale Projektbegleitgremium zum »Tunnel Offenburg“ hat sich vergangene Woche zum achten Mal zu einer Sitzung im Technischen Rathaus in Offenburg getroffen. Dabei erläuterten Vertreter der Bahn den Sachstand der Zugzahlen 2030, die im Februar vom Bund veröffentlicht und bestätigt wurden. 

Des Weiteren wurden aktuelle Planungsstände hinsichtlich der Baulogistik und der benötigten Flächen zum Tunnelbau vorgestellt, teilt die Bahn mit. Abschließend wurde das weitere Vorgehen für die im vierten Quartal geplante frühe Öffentlichkeitsbeteiligung dargelegt.

Nachdem die künftigen Zugzahlen entlang der Rheintalbahn durch einen Gutachter erneut überprüft wurden, konnten diese nun dem Gremium vorgestellt werden. Die Überprüfung hat laut Bahn gezeigt, dass zwischen den für den Lärmschutz an der Rheintalbahn maßgeblichen Zugzahlen für die Jahre 2025 und 2030 kein Unterschied bestehe. 

Schallgutachten

- Anzeige -

Somit kann der übergesetzliche Lärmschutz, der im Projektbeirat beschlossen und mit dem Bundestagsbeschluss von 2016 zugesagt worden war, vollumfänglich geplant werden, heißt es weiter. Aktuell würden durch die Sachverständigen die Schallgutachten erstellt, welche die Grundlage für die weitere Planung bilden.

Für die Abwicklung der Baustellenlogistik bestehe erheblicher Flächenbedarf, etwa für Aufbereitungsflächen, Maschineneinsatz, Lagerflächen und Baustraßen. Die dafür vorgesehenen Flächen befänden sich schwerpunktmäßig im Bereich der durch die Baumaßnahme dauerhaft in Anspruch genommenen Flächen. Zusätzlich seien auch temporäre Flächeninanspruchnahmen geplant. Wie die beim Tunnelbau abgetragene Massen transportiert werden, befinde sich aktuell noch in der Ausarbeitung.

Die frühe Beteiligung von Bürgern soll zur Optimierung der Planung von Projekten beitragen. Das Ziel sei es, durch Transparenz und Einbindung in der frühen Planungsphase mehr Akzeptanz für die anschließenden Genehmigungsverfahren zu erzielen.

Nach aktuellem Stand ist die Veranstaltung zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung für den Anfang des vierten Quartals 2019 geplant. Im Anschluss werden die Gemeinderäte der betroffenen Gemarkungen über die Planungen zum Tunnelbau informiert, heißt  es weiter.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Neuried - Schutterzell
Um für Insekten bessere Bedingungen zu schaffen, gibt es die Idee, ungenutzte Flächen ökologisch aufzuwerten. Mit den sogenannten „Eh da-Flächen“ beschäftigte sich am Mittwoch der Ortschaftsrat Schutterzell.
vor 1 Stunde
Sicherheitstag in Offenburg
Die Polizei listete im Rahmen ihres Sicherheitstags fleißig auf, wo sie am Freitag überall gefordert war. Wir geben einen Überblick, was für die Ordnungshüter in Offenburg alles zu regeln war.
vor 2 Stunden
Einzelhandelskarussell dreht sich
Das neue Offenburger Einkaufsquartier „Rée-Carré“ öffnet im März. Ein Mieter startet aber schon im November. Wir stellen sein Konzept vor. Auch sonst tut sich einiges: Unter anderem eröffnet im November in der Hauptstraße die Lounge-Bar „Stadtmauer“.
vor 2 Stunden
Hohberg - Hofweier
Corona beherrschte die nachgeholte Hauptversammlung und den Ausblick auf die Zukunft. Die Zunft der Schelle Hexe ehrte verdiente Mitglieder. Finanziell stabil – trotz eines kleinen Minus.
vor 3 Stunden
Kein Umzug, kein Hexen- und Biberball wegen Corona
Die Narrenzunft Biberach schafft frühzeitig Klarheit und sagt wegen der Corona-Lage alle Großveranstaltungen  der Fasent 2021 ab. Oberzunftmeister Helmut Büdel:“ Müssen realistisch sein“
vor 3 Stunden
250 Teilnehmer bei Kundgebung
Die „Fridays for Future“-Demos wurden zuletzt durch Corona lahmgelegt. Nach der Zwangspause gab es am Freitag wieder eine Kundgebung in Offenburg. 250 Leute kamen bei teils widrigem Wetter.
vor 4 Stunden
Augustiner-Chorfrauen Offenburg
Schwester Marie Thérèse hat ihre „Ewige Profess“ abgelegt. Viele Akteure machten den Festgottesdienst zu etwas ganz Besonderem.
vor 6 Stunden
Zimmergeselle nimmt Abschied ohne Blick zurück
Am Sonntag wird Zimmergeselle Carsten Vetter aus Gengenbach-Bermersbach zum Tippelbruder, der in den nächsten drei Jahren ferne Ziele ins Visier genommen hat.
vor 7 Stunden
Info-Tafel in Fessenbach zeigt erfolgreiche Maßnahmen
Seit drei Jahrzehnten setzt sich die Offenburger BUND-Ortsgruppe für den Schutz der Natur ein. Aus diesem Anlass zeigt eine Infotafel in Fessenbach, was die Gruppe bereits alles geleistet hat. 
vor 9 Stunden
Kita-Neubau wird vorbereitet
Ortenbergs Kita St. Elisabeth platzt mittlerweile aus allen Nähten. Die Gemeinde plant deshalb einen Neubau für Kinder unter drei Jahren direkt in der Dorfmitte in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus. 
vor 9 Stunden
Offenburg
Die VHS zeigt seit Dienstag in ihren Räumlichkeiten eine Ausstellung namens „Heimat-Safari“. Hinter den Fotos und den Gedichten stecken besondere Geschichten.
Mit dem „Himmelskarussell“ entschädigte die Stadt Offenburg Kunstinteressierte für entgangene­ Kulturveranstaltungen aufgrund der Corona-Beschränkungen.
vor 12 Stunden
Installation war ein Erfolg
16 Tage lang war auf dem Platz der Verfassungsfreunde mit „Heaven’s Carousel“ eine beeindruckende Kunst-Installation zu bewundern. Die Stadt ist mit der Resonanz mehr als zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...