Herbstfest in Zell-Weierbach

Beim Feuerwehrfest mit Handpumpe auf Mini-Häuschen gezielt

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

©Regina Heilig

Mit guter Musik, deftigem Essen und viel Information und Unterhaltung rund um das Thema Feuerwehr feierte die Freiwillige Feuerwehrabteilung Zell-Weierbach am Wochenende ihr gelungenes Herbstfest.
 

Schon am Samstagabend ging es hoch her im Festzelt, als mit den Vollmilchrockern von »Glasmoschd« die Zeiten des ehrlichen, handgemachten Rocksounds beschworen wurden. Die Gäste feierten bis in die Nacht, die sich an diesem Herbsttag fast sommerlich warm zeigte.

Am Sonntag war traditionsgemäß ein Riesentrubel auf dem Festplatz. Mit dem Frühschoppen beginnend, hatten die Zell-Weierbacher Feuerwehrleute um Kommandant Heinrich Herp für ihre Besucher handfeste Kost und gute Getränke vorrätig. Der Spielmanns- und Fanfarenzug unter der Leitung von Herbert Falk, der letzte seiner Art in Offenburg und daher bei vielen Feuerwehrfeiern gefragt, überzeugte mit einer Kostprobe des reichen Repertoires, das neben traditionellen Märschen auch so manche moderne Melodie und vor allem viele Schlager beinhaltet.

Den ganzen Tag über bestaunten die Besucher die Fahrzeugschau, die mit gleich drei Sonderfahrzeugen punktete. Der Kommandant der gesamten Offenburger Feuerwehr Peter Schwinn, erklärte: »Nach dem neuen Konzept nehmen die örtlichen Abteilungen jeweils Sonderaufgaben wahr, in denen sie aber im ganzen Stadtgebiet zuständig sind. Deshalb zeigen wir die Sonderfahrzeuge auch gern da, wo sie nicht stationiert sind, aber natürlich auch eingesetzt werden können.« 

- Anzeige -

Fabrik »entrauchen«

So demonstrierten »Tobias und Tobias« gern die Absaug-Einheiten, die Gebäude so schnell es geht von gefährlichem Rauch befreien können. Die beiden Einheiten für Wohngebäude sind schon länger im Einsatz, aber auch das mächtige brandneue Gerät, das im Ernstfall eine ganze Fabrikhalle »entrauchen« kann, wurde schon einmal gebraucht. Natürlich ist diese Materialschlacht auch ein wenig Reklame für die Feuerwehr. »Ein paar Kinder und Jugendliche waren schon interessiert«, bekunden die engagierten jungen Männer. »Aber ob da jetzt einer oder eine tatsächlich zur Jugendfeuerwehr geht, wissen wir natürlich nicht«, lachen sie. 

Noch etwas jung, aber voller Begeisterung dabei ist der kleine Magnus, der mit dem Schlauch einer Handpumpe auf ein Mini-Häuschen zielt – immer die Attraktion bei Feuerwehrfesten.
Kommandant Peter Schwinn, der mit der ganzen Familie da war, freute sich vor allem darüber, dass die Bevölkerung mit der regen Teilnahme am Fest »auch ihre Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehr zum Ausdruck bringt«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die CDU Schutterwald besichtigte die Verbandskläranlage
vor 4 Stunden
Die CDU Schutterwald besichtigte die Verbandskläranlage Neuried-Schutterwald.
Isenmann mit Schnapszahl
vor 5 Stunden
Jetzt ist das Ergebnis der OB-Wahl amtlich: Der Gemeindewahlausschuss hat gestern Abend im Rathaus das endgültige Ergebnis festgestellt. Das Erfreulichste vorneweg: Die Wahlbeteiligung kletterte nach der Prüfung von 47,74 auf 49,58 Prozent nach oben.  
Geburtstag des Gesangvereins Frohsinn Elgersweier
vor 6 Stunden
Was hat der Gesangverein Frohsinn aus Elgersweier mit dem Fußball gemeinsam? Es ist das Gründungsjahr 1878. In diesem Jahr wurde nämlich in Hannover der erste deutsche Fußballverein, das heißt ein Zusammenschluss Fußball spielender junger Männer, und in Elgersweier der Gesangverein Frohsinn...
»Freiraum«-Betriebsleiter Nicolas Braun freut sich auf die Jubiläumsparty am kommenden Samstag.
Interview mit Betriebsleiter Nicolas Braun
vor 7 Stunden
Fünf Jahre »Freiraum«, das sind 260 Wochen und 600 Veranstaltungen, auf die der Club in der Marlener Straße (Industriegebiet West) zurückblickt. Am Samstag, 20. Oktober, steigt dort ab 22 Uhr die große Jubiläumsparty. »Es läuft gut«, bilanziert Betriebsleiter Nicolas Braun (32). Der Grund? »Der...
Die Durbacher Ortsteile Ebersweier und Unterweiler sollen bald auch durch einen Radweg miteinander verbunden sein. Das Foto zeigt die Stelle, an der eine Querungshilfe geplant ist – links geht es in die Almstraße, geradeaus in Richtung Rammersweier. Durch die Querung könnte die Geschwindigkeit auf 50 km/h reduziert werden.
Verbindung nach Unterweiler
vor 13 Stunden
Ein bereits lang gehegter Wunsch soll 2019 in Erfüllung gehen: Das Landratsamt hat dem Durbacher Gemeinderat den Verlauf des neuen Kreisradwegs zwischen Ebersweier und dem Ortsteil Unterweiler vorgestellt. Eine Querungshilfe an der Kreisstraße ist geplant. 
Offenburg
vor 16 Stunden
Von der »Finca« in die Tasse: »Maurer Kaffeewelten« bezieht eine seiner Kaffeesorten über Carola Larios-Postel, die mit ihrem Projekt »Meámbar« Rohkaffee aus Honduraz direkt beim Bauern einkauft. So will sie die Einheimischen unterstützen, deren Existenz an einem fairen Kaffeepreis hängt.
Verkehrspläne
vor 19 Stunden
Nach einer Erhebung an 15 neuralgischen Stellen schlägt die Stadtverwaltung vor, vier neue stationäre Blitzeranlagen aufzustellen. Außerdem soll es einen neuen Mess­einschub geben, um die Anlagen ausreichend zu bestücken – insgesamt wären es dann drei.  
Interkultureller Konzertabend
vor 21 Stunden
Der Interkulturelle Konzertabend mit der Formation »Herbie and The Worlderers« zog am Samstag viele Besucher in das Gasthaus »Löwen« in Ichenheim. Neben geflüchteten Gästen genossen zahlreiche einheimische Freunde von fetziger, orientalischer Musik die Veranstaltung.
Am Sonntag wird das Urbansfest gefeiert
vor 21 Stunden
An das Anlegen des Urbansbergs vor 50 Jahren erinnerten sich kürzlich Gründungsvater Ludwig Kiefer und die Ehefrauen, Kinder und Enkel seiner einstigen Mitstreiter. Kommenden Sonntag wird das Urbansfest gefeiert.
Katharina Dietz wird 85
vor 21 Stunden
Katharina Dietz aus Hildboltsweier feiert heute ihren 85. Geburtstag. Von 1965 bis 1991 legten unzählige Offenburger regelmäßig bei der legendären »Dame vom Grill« eine Pause ein, um sich mit einer »Roten« oder einer »Weißen« zu stärken.
Verleih-Station für Pedelecs im Ort denkbar
vor 21 Stunden
Nach Offenburg, Kehl und Lahr entschied sich auch der Ortenberger Gemeinderat beim Mobilitätsnetzwerk mitzuwirken. Die Mitgliedsgemeinden möchten damit bereits vorab Bausteine für das vom Landkreis geplanten »Verkehrskonzept Ortenau« liefern. Investitionen werden derzeit bis zu 75 Prozent vom Land...
Der Harmersbacher
vor 21 Stunden
Ein Schreibtisch, und wie es darauf aussieht, sagt viel über den Charakter eines Menschen aus. Sagt man.