Reblandchor ist Organisator

Benefizveranstaltung in WG zugunsten der Tour der Hoffnung

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2018

©Thorsten Mühl

Mit einer zweitägigen Benefizveranstaltung, dem »Fest der Hoffnung« am 17./18. November, unterstützt der Reblandchor Zell-Weierbach die Aktion »Tour de Hoffnung«. Am Donnerstag wurden Einzelheiten bei einem Pressegespräch vorgestellt.
 

Den Gedanken, die seit 35 Jahren rollende »Tour de Hoffnung« zugunsten krebskranker Kinder mit einer eigenen Aktion oder Veranstaltung zu unterstützen, hegt Melanie Sälinger schon seit einigen Jahren. Vergangenes Jahr, erzählt sie am Donnerstag beim Pressegespräch, habe sie die Planungen konkreter ins Auge gefasst. Zu Jo Schraeder, der sich seit 30 Jahren selbst tatkräftig bei der »Tour de Hoffnung« engagiert und in Offenburg und Umgebung zahlreiche Aktionen über die Jahre angestoßen hat, besteht schon lange Jahre freundschaftlicher Kontakt. 

Schraeder gefiel die Idee, am 17./18. November eine zweitägige Benefizveranstaltung unter dem Titel »Fest der Hoffnung – ein Herz für krebskranke Kinder« auf die Beine zu stellen, sofort. In Zell-Weierbach war das ebenfalls der Fall. Wie Ortsvorsteher Willi­ Wunsch informierte, stellt die Winzergenossenschaft die Räumlichkeiten an beiden Tagen kostenlos zur Verfügung: »Ein ganz toller Beitrag zur Unterstützung der Veranstaltung.«

Gesponserter Wein

Das »Fest der Hoffnung« ist als zweitägiger gemütlicher Treff mit musikalischer Unterhaltung geplant. Kaffee und Kuchen werden ebenso geboten wie ein reichliches Speisenangebot. Allerlei Selbsthergestelltes, Gebäck oder Glückwunschkarten können erworben werden. Angedacht ist auch die Idee, für den guten Zweck zu verkostende Weinsorten in einem bestimmten Rahmen sponsern zu können – quasi gesponserter Genuss. Kleine Besucher können sich in einer Malecke betätigen, am Sonntag von 14 bis 16 Uhr wird Kinderschminken möglich sein. Melanie Sälinger selbst wird zudem mit einem Angebot verschiedener Kreativ-Ideen vertreten sein. Und eine Tombola, bei der jedes Los gewinnt, wird es auch geben. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Mandolinen-Verein Zell-Weierbach, singen werden zudem der Reblandchor und der Jugendchor »Ragazzini«. 

- Anzeige -

»Ein Herzenswunsch«

Um die Veranstaltung, die am Samstag von 15 bis 20 und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr stattfindet, auf die Beine zu stellen, bedarf es einiger Kräfte. Melanie Sälinger ist indes guter Hoffnung: »Die Veranstaltung ist ein Herzenswunsch, ich weiß meine Sängerkameraden und -kameradinnen hinter mir.« Der Erlös kommt dann der »Tour de Hoffnung« zugute.

Jo Schraeder freut das Engagement wie in diesem Fall ungeheuer. »Die Tour lebt von Aktionen wie dieser. Jeder Euro zählt im Kampf gegen Krebs, gerade bei Kindern«, betont er. Jährlich erkranken bundesweit rund 2000 Kinder an Krebs und Leukämie. Vor 30 Jahren konnten rund 60 Prozent der erkrankten Kinder gerettet werden. Heute sind es, unter anderem dank stark verbesserter Forschung, rund 86 Prozent. Ein Fortschritt, aber noch nicht genug, weitere Forschung sei für neue Behandlungskonzepte und die pflegerische Betreuung krebskranker Kinder auch zukünftig erforderlich. 

2018 kamen im Zuge der Deutschland-Tour 2,25 Millionen Euro an Spendenbeträgen zusammen, Schraeder und seine Unterstützer konnten in Offenburg und Umgebung allein 61 500 Euro sammeln. Auch nach dreieinhalb Jahrzehnten hat die »Tour de Hoffnung« nicht an Kraft und Wirkung eingebüßt. Durch die Ortenau führte sie 2003 und 2015. 2019 wird sie im Ruhrgebiet Halt machen. Rund 250 Teilnehmer treten für den guten Zweck in die Pedale. »Die Tour de Hoffnung ist eine der wenigen Benefizveranstaltungen, die in diesem großen Rahmen immer wieder rollt. Wir werden enorm unterstützt«, erzählt Schraeder.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die Durbacher Ortsteile Ebersweier und Unterweiler sollen bald auch durch einen Radweg miteinander verbunden sein. Das Foto zeigt die Stelle, an der eine Querungshilfe geplant ist – links geht es in die Almstraße, geradeaus in Richtung Rammersweier. Durch die Querung könnte die Geschwindigkeit auf 50 km/h reduziert werden.
Verbindung zwischen Ebersweier und Unterweiler
vor 3 Minuten
Ein bereits lang gehegter Wunsch soll 2019 in Erfüllung gehen: Das Landratsamt hat dem Durbacher Gemeinderat den Verlauf des neuen Kreisradwegs zwischen Ebersweier und dem Ortsteil Unterweiler vorgestellt. Eine Querungshilfe an der Kreisstraße ist geplant. 
Offenburg
vor 3 Stunden
Von der »Finca« in die Tasse: »Maurer Kaffeewelten« bezieht eine seiner Kaffeesorten über Carola Larios-Postel, die mit ihrem Projekt »Meámbar« Rohkaffee aus Honduraz direkt beim Bauern einkauft. So will sie die Einheimischen unterstützen, deren Existenz an einem fairen Kaffeepreis hängt.
Verkehrspläne
vor 6 Stunden
Nach einer Erhebung an 15 neuralgischen Stellen schlägt die Stadtverwaltung vor, vier neue stationäre Blitzeranlagen aufzustellen. Außerdem soll es einen neuen Mess­einschub geben, um die Anlagen ausreichend zu bestücken – insgesamt wären es dann drei.  
Katharina Dietz wird 85
vor 8 Stunden
Katharina Dietz aus Hildboltsweier feiert heute ihren 85. Geburtstag. Von 1965 bis 1991 legten unzählige Offenburger regelmäßig bei der legendären »Dame vom Grill« eine Pause ein, um sich mit einer »Roten« oder einer »Weißen« zu stärken.
Interkultureller Konzertabend
vor 8 Stunden
Der Interkulturelle Konzertabend mit der Formation »Herbie and The Worlderers« zog am Samstag viele Besucher in das Gasthaus »Löwen« in Ichenheim. Neben geflüchteten Gästen genossen zahlreiche einheimische Freunde von fetziger, orientalischer Musik die Veranstaltung.
Der Harmersbacher
vor 8 Stunden
Ein Schreibtisch, und wie es darauf aussieht, sagt viel über den Charakter eines Menschen aus. Sagt man. 
Am Sonntag wird das Urbansfest gefeiert
vor 8 Stunden
An das Anlegen des Urbansbergs vor 50 Jahren erinnerten sich kürzlich Gründungsvater Ludwig Kiefer und die Ehefrauen, Kinder und Enkel seiner einstigen Mitstreiter. Kommenden Sonntag wird das Urbansfest gefeiert.
Verleih-Station für Pedelecs im Ort denkbar
vor 8 Stunden
Nach Offenburg, Kehl und Lahr entschied sich auch der Ortenberger Gemeinderat beim Mobilitätsnetzwerk mitzuwirken. Die Mitgliedsgemeinden möchten damit bereits vorab Bausteine für das vom Landkreis geplanten »Verkehrskonzept Ortenau« liefern. Investitionen werden derzeit bis zu 75 Prozent vom Land...
Patrozinium in Hofweier war vom Wetter verwöhnt
vor 15 Stunden
Die katholische Kirchengemeinde Hofweier feierte das Fest ihres Schutzheiligen St. Gallus. Das strahlende Herbstwetter machte einen Stehem­pfang im Freien möglich. 
Griesheimer tritt im Finale beim Sender Gute Laune TV an
vor 17 Stunden
Ab morgen, Donnerstag, entscheidet sich, ob Jannik Rendler aus Griesheim beim Sender Gute Laune TV Künstler des Jahres 2018 wird. Vorausgesetzt, viele Facebooknutzer stimmen für ihn ab, denn nur über dieses Medium ist das Votum möglich.
Offenburger Stadtentwicklung
vor 17 Stunden
Vom schnöden Kanal zum schicken Stadtstrand: Zwei Abschnitte des Mühlbachufers sind bereits zu einer Promenade mit einladenden Sitzflächen umgestaltet worden. Derzeit läuft der dritte Bauabschnitt. Wir sagen, was dort passieren soll.
Streit um Hubschrauberflüge
vor 17 Stunden
Gregor Strempel, Anwalt der vor dem Verwaltungsgericht unterlegenen Fluggegner, strebt eine Berufungsverhandlung gegen die Genehmigung der Junker-Hubschrauberflüge an. Das Verwaltungsgericht Freiburg hatte die Berufung nicht zugelassen. Dagegen wehrt sich Strempel vor dem Verwaltungsgerichtshof in...