Sommerhock mit Musik

Besucherandrang beim Akkordeon-Konzert

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Juli 2021
Akkordeon-Musik erklang in Zell-Weierbach auf den Platz hinter dem Schulmuseum.

Akkordeon-Musik erklang in Zell-Weierbach auf den Platz hinter dem Schulmuseum. ©Regina Heilig

Gelungener Abend in Zell-Weierbach mit viel Musik, Bewirtung und guten Gesprächen.

Mit einem weit über das erwartete Maß hinaus lebhaften Ansturm überraschten die Besucher am Freitagabend den Akkordeonspielring Rammersweier/Zell-Weierbach. Obwohl viele „Biergarnituren“ auf dem Platz hinter dem Schulmuseum aufgestellt waren, mussten weitere Sitzgelegenheiten aus dem nahen Feuerwehrhaus geholt werden.

„Unser Orchester hat einige Stücke für Sie eingeübt“, versprach der Vorsitzende Roland Disch in seiner Begrüßung. Er betonte, wie sehr die aktiven Akkordeonspielerinnen und -spieler darunter gelitten hatten, für eine übermäßig lange Zeit nicht zusammen proben zu können.

Und auf den Auftritt hatten sowohl die Gäste des Akkordeonspielrings wie auch die Aktiven mit Dirigent Patric Jockers an der Spitze lange warten müssen.

Mit der „Celebration Overture“ von Kees Vlak, gefolgt von der „Vegelin-Suite“ von Jacob de Haan eröffneten zwei wahre Klassiker der modernen Orchestermusik, ursprünglich für Bläser geschrieben, das musikalische Programm des Abends.

- Anzeige -

Mit modernen Werken aus anderen Musikrichtungen, etwa von Ennio Morricone, Supertramp oder Michael Jackson sowie einem „Sixties“-Rückblick und einem Querschnitt von Italo-Pop-Hits, ging es weiter. Aber auch die Freunde traditionellen Akkordeonspiels kamen bei „Polska-Polska“ oder „Wir grüßen mit Musik“ auf ihre Kosten.

Zu einem Michael-Jackson-Song, dessen „Heal The World“ (in einer Version von Wolfgang Russ) in Pandemie-Zeiten eine ganz neue Bedeutung gewinnt, schlossen sich das Akkordeonorchester Rammersweier/Zell-Weierbach und das Harmonika-Orchester Jockers aus Kehl/Kork zusammen.

Heimelige Atmosphäre

Dies bildete gleichzeitig den Übergang zum zweiten Auftritt des Sommerhocks.
Mit Titeln wie „Bohemian Rhapsodie“ von der Band Queen oder Musik von Stevie Wonder, Tom Jones oder Mike Batt überzeugte das Hausorchester von Patric Jockers, bis hin zu Ausblicken in weite Ferne mit dem „Balkan Fieber“ oder „Misteriosa Venezia“.

Die Besucher genossen den schönen Abend mit Speisen, Getränken, viel Musik und guten Gesprächen. Trotz Abstand zwischen den Sitzgruppen stellte sich die heimelige Festatmosphäre ein, die man aus der Zeit „vor Corona“ so schätzt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Schutterwälder Jubiläums-Wochenmarkt lockte sehr viele Besucher in den Schulhof. Von links: Karin Weyer, Bürgermeister Martin Holschuh, Bio-Landwirt Roland Weyer, Moderator Otmar Hansert, Glücksfee Annika Weyer und Obstbauer Josef Seigel.
vor 48 Minuten
25 und ein Jahr
Bei herrlichem Wetter feierten die Schutterwälder 25 Jahre plus ein Jahr Wochenmarkt. Der Wunsch wurde laut, künftig zwei größere Wochenmärkte durchzuführen.
Im Architektenwettbewerb für das Ortenau-Klinikum haben Ludes Architekten - Ingenieure GmbH gewonnen und auch die Generalplanung übernommen. 
vor 10 Stunden
Einstimmiges Votum
Der Siegerentwurf steht nach dem Planungswettbewerb zum zukünftigen Klinik-Campus fest, und auch ein Ingenieursvertrag wurde geschlossen.
Taras Maygutiak beim Wahlkampf auf dem Wochenmarkt.
vor 10 Stunden
Am Wahlkampfstand von Taras Maygutiak
Samstagvormittag, kurz nach 9 Uhr: AFD-Kandidat Taras Maygutiak hat mit seinem Wahlhelferteam den Stand auf dem Wochenmarkt direkt neben den Werres-Vögeln in der Hauptstraße bereits aufgebaut.
Mobilitätstag:Hauptkommissar Hans Peter Huber, bei der Polizei Offenburg für Prävention zuständig (ganz rechts), präsentiert Moderator Mathias Drescher und Offenburgs Radverkehrs-Planerin Amrei Bär einen zertrümmerten Fahrradhelm, der seinem Träger bei einem schweren Unfall sicherlich die Gesundheit und vielleicht sogar das Leben rettete.
vor 11 Stunden
Rad-Codierung war ein Magnet
Beim Mobilitätstag der Stadt konnten sich alle Interessierten über klimafreundliche Fortbewegung in der Stadt informieren.
Zum Herbstfest des Musikvereins gehört Musik – hier spielt der Musikverein Siensbach, heuer tritt der Musikverein Seelbach auf. 
vor 11 Stunden
Wein und Blasmusik
Am Samstag gibt es in Niederschopfheim eine öffentliche Weinprobe. Herbstliche Köstlichkeiten und viel Musik runden das zweitägige Fest ab. Es gelten die üblichen 3-G-Regeln.
Sparen ist fein – aber viele Neurieder halfen lieber den Flutopfern.
vor 12 Stunden
Hilfsbereitschaft
Neuried und die Ortenau haben gesammelt. Spendenaktion läuft noch bis Ende September. Bürgermeister Tobias Uhrich: Zeichen von großem gesellschaftlichem Zusammenhalt
Bruno Hennegriff, Pfarrer i.R., starb mit 87 Jahren.
vor 13 Stunden
Der ehemalige Pfarrer von Weingarten starb mit 87
An seinem Alterssitz in Lauda-Königshofen ist Pfarrer i. R. Bruno Hennegriff am 15. September verstorben. Am Freitag findet der Trauergottesdienst statt, zu dem eine Anmeldung erforderlich ist.
Erstmals in der Oberrheinhalle: Die Hauptversammlung der Feuerwehr Offenburg fand wieder mit vielen Leuten statt.
vor 14 Stunden
Jahreshauptversammlung
Am Freitag hielt die Feuerwehr Offenburg eine etwas andere Hauptversammlung ab.
Wein und Blumen: Gengenbachs Bürgermeister Thorsten Erny (von links), die neue Gengenbacher Weinprinzessin Leonie Zapf, Prinzessinnen-Betreuerin Maria Bruder, Zell-Weierbachs Weinprinzessin Lou Jost, die ehemalige Weinprinzessin Sophia Sester, Vorstandsvorsitzender Horst Seger und Geschäftsführer Christian Gehring (beide Weinmanufaktur).
vor 16 Stunden
Zeremonie beim Wein-Picknick
Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg: Die 22-jährige Winzertochter aus Bermersbach wurde am Samstag im Rahmen des Wein-Picknicks von Vorgängerin Sophia Sester gekrönt.
Daniel Gebhard, stellvertretender Betriebsleiter  (links), Felix Hurst und Marius Oschwald, Ausbilder (Erster und Zweiter von rechts) und Celine Tränkle, Personalreferentin (Dritte von rechts) begrüßten die neuen Auszubildenden bei Streb in Offenburg.
vor 19 Stunden
Streb-Azubis starten in den Beruf
In diesem Jahr hat für acht Nachwuchskräfte die Ausbildung bei der Elektro-Fachgroßhandlung Friedrich Streb Franz Bruder GmbH begonnen, informiert das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
Schon im vergangenen Jahr fanden die Ü-30 Gottesdienste unter freiem Himmel statt. Der nächste im September soll auf einen Weinberg führen.
18.09.2021
Offenburg
In diesem Monat starten wieder die Ü-30 Gottesdienste mit kreativen Themen und neuen geistlichen Liedern an der Kirche Sankt Martin. Los geht es am 25. September mit einem Weinberggottesdienst.
Wie nennt man das landwirtschaftliche Arbeitsgerät  und was hat der Landwirt damit gemacht?
18.09.2021
Der Schutterwälder an sich
In dieser Woche ärgert Otmar Hansert über Kässendungen im Fernseher, aalglatte Politiker und stellt am Ende noch eine Frage.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    13.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.