Offenburg

Bewegtes Jahr: Neujahrsempfang in Rammersweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Januar 2018

Mit Szenen, die die Ortsgeschichte darstellten, erntete die Kindetheatergruppe viel Baifall beim Neujahrsempfang von Rammersweier. ©Thorsten Mühl

Die Feierlichkeiten anlässlich der 775-Jahr-Feier des Orts und der erfolgreiche Wiederaufbau der Nikolauskapelle waren neben Ehrungen die beherrschenden Themen beim Rammrsweierer Neujahrsempfang.

2017 war ein durchaus bewegtes Jahr aus Rammersweierer Sicht. Darauf nahm Ortsvorsteher Trudpert Hurst in seinem durch Bilder unterlegten Jahresrückblick beim Neujahrsempfang ausführlich Bezug. Themen fanden sich so einige, wobei die Feierlichkeiten des 775-jährigen Ortsbestehens und der erfolgreiche Wiederaufbau der Nikolauskapelle zwei der Höhepunkte darstellten. Dazu kamen 140 Jahre Gesangverein, 80 Jahre Akkordeonspielring, die langwierige Sanierung der Weinstraße oder die (Wieder-)Eröffnung des Wolfspfads.

Neuerungen stellten die Schaffung eines Angebots für Baumbestattungen auf dem Dorffriedhof und der Start des Angebots der Nachbarschaftshilfe dar. Letzteres traf bis dato »auf eher mittelmäßige Resonanz«, so der Ortsvorsteher. Kleinere Erfolge konnte der Ortschaftsrat verzeichnen, was die Themen Ortsentwicklungskonzept (OEK) Rebland und das Siedlungsentwicklungsprogramm Offenburg (SIO) betraf – der zweite Abschnitt des Neubaugebiets »Im Schleichgässchen« könnte sich ab 2021 fortentwickeln. 

Aber auch von Negativem war der Rebort betroffen. Mit dem Wegfall der Praxis von Gerhard Deck, der Postfilliale und des Raiffeisenmarkts erlebte Rammersweier in einem Jahr deutliche Einschnitte, was die örtliche Versorgung betrifft. In dem Kontext sprach Trudpert Hurst von »einem schmerzlichen Strukturwandel«.

- Anzeige -

Drei Trauungen

Die Statistik wies für Rammersweier zum Jahreswechsel 2721 Einwohner aus, wobei 19 Geburten 22 Sterbefällen gegenüberstanden. Drei Trauungen fanden statt, sechs Ehepaare feierten goldene, sechs diamantene und eines Gnadenhochzeit. In elf Sitzungen behandelte der Rat 62 öffentliche und 34 nichtöffentliche Tagesordnungspunkte, 20 Anfragen von Bürgerseite folgten, 16 weitere aus den Reihen des Rats. Die Kita wird von 107 Kindern, die Grundschule von 98 Kindern besucht (darunter 47 im Hort). 

Noch im Januar, blickte Trudpert Hurst voraus, stünde im Ort einiges bevor. Neben dem Reblandtreffen, das seine Schatten bereits vorauswirft, stehen unter anderem die Einweihung des Spielgeräts auf dem Spielplatz Fuchshaldeweg und auch die offizielle Übergabe in der Weinstraße bevor. Musikalisch wurde der Neujahrsempfang durch ein Bläserquartett des Musikvereins begleitet. 
Einen weiteren Programmpunkt gestaltete die Kindertheatergruppe des Heimatvereins unter Leitung von Christiane Chaloupka. Die Kinder spielten Szenen aus der Ortsgeschichte nach, unterlegt von pfiffigen Begleitkommentaren. Das Ganze war bereits bei den Feierlichkeiten zum Ortsjubiläum auf viel Beifall gestoßen. 

Im Anschluss an den offiziellen Teil lud die Ortsverwaltung noch zum gemeinsamen Anstoßen auf das neue Jahr ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 12 Minuten
Gemeinderat
Um die Höhe der Kindergartengebühren und die Beiträge für die Schulkindbetreuung ging es am Mittwoch im Schutterwälder Gemeinderat. Beides wird vorerst nicht erhöht.
vor 12 Minuten
Ehepaar von Anfang an dabei
An der Waldorfschule in Offenburg wurden vier langjährige Lehrer in den Ruhestand verabschiedet. Sie alle haben Spuren hinterlassen. Das Ehepaar Meyer-Buerdorf war von Anfang an dabei.
vor 1 Stunde
B33 Richtung Biberach
An der Auffahrt auf die B33 an der Anschlusstelle Gengenbach-Mitte in Richtung Biberach müssen am Dienstag Bauarbeiten durchgeführt werden. Die Auffahrt wird daher von circa 8 Uhr bis 11 Uhr gesperrt.
vor 2 Stunden
Augenscheinlich alkoholisiert
In einer Wohnung „Am unteren Mühlbach“ kam es in der Nacht auf Montag ersten Erkenntnissen zufolge zu einem körperlichen Angriff und Randale vonseiten eines Mannes. Die Ermittlungen laufen.
vor 3 Stunden
Durbach
Die erste Ausgabe der Durbacher Wein-Genuss-Tour war mit 21 geführten Touren und 384 Teilnehmern ein voller Erfolg. Die Teilnehmer besuchten nacheinander die verschiedenen Weingüter.
vor 6 Stunden
Offenburg
Endlich das Abitur in der Tasche. Das Offenburger Tageblatt stellt jeden Tag in ihrer Serie „Unsere Abiturienten“ die diesjährige Absolventen vor. Heute: Leah Schipprack.
vor 8 Stunden
Ermittlungen
Neben der L98 bei Neuried-Altenheim wurde am Samstagmorgen ein Auto im Wassergraben gemeldet. Die Suche nach dem Unfallfahrer oder möglichen Mitfahrern führte bislang ins Nichts, heißt es.
vor 8 Stunden
Antrag im Gemeinderat
Die Grüne Liste Gengenbach hat in der letzten Sitzung des Gemeinderats vor der Sommerpause einen Antrag zum Klimaschutz eingereicht. Damit müssen sich nun die Stadtverwaltung und der Gemeinderat ab Herbst befassen.
vor 8 Stunden
Offenburg - Windschläg
Die zehnte Klasse der Sommerfeldschule Windschläg hat in kleinem Rahmen ihren Abschluss gefeiert. ­Jennifer Allgeyer mit einem 1,0-Durchschnitt wurde als beste Schülerin mit dem Klassenpreis ausgezeichnet.   
vor 8 Stunden
„Röhrle“ war bekannt für seinen Humor
Hartmut Basler ist selbst ein Original. Für eine kleine Reihe im Offenburger Tageblatt ruft er einige Zeller Originale in Erinnerung, „besondere Menschen, an die man sich gerne erinnert“, schreibt er. Auch wenn sie längst verstorben seien: Die Anekdoten unterschiedlichster Art über sie blieben...
vor 8 Stunden
Eichendorffschule Offenburg
Ohne Sektempfang und ohne Eltern hat die Eichendorffschule für ihre Schüler aus der neunten und zehnten Klasse eine Abschlussfeier veranstaltet. Die Klassen zeichneten sich durch eine gute Gemeinschaft aus.
vor 8 Stunden
Offenburg - Rammersweier
Die Winzergenossenschaft Rammersweier holt erneut Preise. Ihr Riesling gehört zu den besten Weinsorten in der Ortenau. Die Ernte dieses Jahr soll, was Qualität und Menge betrifft, gut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...