Kunstverein Offenburg

Bilder im Wert von 25.000 Euro bei Kunstbörse verkauft

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2017

©Iris Rothe

Über 1000 Gäste, ein Gesamtumsatz von 25.000 Euro, von dem 6000 Euro für die Vereinsarbeit hängen bleiben: Der Kunstverein zieht in einer Nachlese eine sehr positive Bilanz seiner Kunstbörse 2017 und kündigt eine weitere Auflage in zwei, drei Jahren an.

Die Kunstverein Offenburg-Mittel­baden berichtet nach Abschluss der diesjährigen Kunstbörse, dass deutlich über 1000 Besucher an den drei Öffnungstagen den Weg in die Räume des Kunstvereins auf dem Kulturforum gefunden haben. Nach einer Vernissage, bei der zeitweilig hektische Betriebsamkeit und Konkurrenz um den besten Kauf entstanden war, entwickelten sich die beiden folgenden Tage am Wochenende als wirklich genussvoll, resümiert der Kunstverein. In aller Ruhe wurde Kunst betrachtet, es wurde diskutiert, ja bei einzelnen Bildern wurden sogar neue Informationen zur Herkunft und zur Geschichte beigesteuert. 

In den Räumen des Kunstvereins in der Amand-Goegg-Straße 2 war immer Betrieb, viele blieben lange und betrachteten die Bilderauswahl aus den Offenburger und Ortenauer Wohnzimmern in allen Sälen. Manche kamen auch zweimal, so nach dem Motto: Bild aussuchen, zu Hause schauen, wo es passen wird, Absprache mit dem Partner und dann beim zweiten Mal Kauf des Werkes. 

Der Kunstverein meldete nach Abschluss der Börse einen Erfolg oberhalb der Erwartungen: 140 der 561 eingereichten Bilder wechselten den Eigentümer, der Gesamtumsatz lag bei 25.000 Euro. Davon bleiben dem Kunstverein für seine zukünftigen Aufgaben rund 6000 Euro. 

- Anzeige -

Am Sonntag ab 17 Uhr wurden die kleinen und großen Summen an die Eigentümer ausgezahlt. Der Vorsitzende des Kunstvereins, Fred Gresens, saß selbst an der Kasse. Auch bei der Rückgabe der Bilder waren wieder die Mitglieder des Förderkreises eingespannt, die in wechselnder Besetzung das ganze Wochenende geholfen hatten. 

Viel Arbeit, viel Spaß

Christoph Jopen, Vorsitzender des Förderkreises, resümierte: »Es war viel Arbeit, aber es hat riesig Spaß gemacht, wir haben viele glückliche neue Besitzer von Kunst gesehen und wir haben die überraschten Gesichter mancher Verkäufer genossen, die nicht einmal mit dem Verkauf ihres Bildes gerechnet hatten.« Geschäftsführer Martin Sander versprach: »Nicht im nächsten oder übernächsten Jahr, aber wir kommen wieder mit der fünften Kunstbörse. Wer den Termin verpasst hat, bekommt eine neue Chance!«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Multimedia-Übersicht
vor 3 Stunden
Am Sonntag war es endlich so weit - 47.100 Offenburger wählten ihren neuen Oberbürgermeister. Aber wer stand zur Wahl? Welche Themen bewegten und bewegen das Oberzentrum? Und wie lief der Wahlabend? In unserer Multimedia-Übersicht erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Offenburger...
Marco Steffens' Gegenkandidaten
vor 4 Stunden
Während sich Marco Steffens am Sonntag von seinen Wählern feiern ließ, war Harald Rau sehr enttäuscht. Tobias Isenmann war mit seinem Ergebnis zufrieden, Ralf Özkara war bei der Verkündigung des Ergebnisses vorm Rathaus nicht anwesend.
Zahlen auf einen Blick
vor 7 Stunden
52 Prozent der Stimmen gingen am Sonntag an den neuen Oberbürgermeister Marco Steffens. Wo in Offenburg hat er die meisten Stimmen geholt – und wo lag der Zweitplatzierte Harald Rau vorne? Diese Zahlen zeigen es.
Wahl, Verkaufsoffener und Hamburger Fischmarkt
vor 7 Stunden
Super-Sonntag in Offenburg: Die Geschäfte in der Stadt waren geöffnet, beim Hamburger Fischmarkt auf dem Marktplatz gab es allerhand leckere Angebote und die Offenburger waren zur Wahl ihres neuen Oberbürgermeisters aufgerufen. Wir haben uns durch das Gewusel gekämpft. Für den Einzelhandel war der...
Schnelles Handeln bei zwei Bränden demonstriert
vor 9 Stunden
Großer Andrang herrschte beim Tag der offenen Tür der Einsatzabteilung Fessenbach der Feuerwehr Offenburg. Zwei Brände in einer Küche mussten bei der Schauübung fachmännisch gelöscht werden. Es gab viel Beifall von den Zuschauer für den schnellen Einsatz der Feuerwehr.
Bei der Generationengemeinschaft Ichenheim
vor 9 Stunden
Wie können ältere Menschen möglichst lang ihre Gesundheit, Eigenständigkeit und Lebensfreude erhalten? Die Generationengemeinschaft Ichenheim hatte Referentin Ilse Hille zu Gast, die viele Tipps gab, wie man den Haushalt mit minimalem Aufwand wuppt. Und die sind nicht nur Senioren zu empfehlen.  
Jubiläum
vor 9 Stunden
Mit einer Andacht, der Enthüllung eines Kunstwerks viel Musik und Unterhaltung hat das Paul-Gerhardt-Werk am Samstag das 25-jährige Bestehen des Pflegeheims Bodelschwingh-Haus und der geriatrischen Reha gefeiert.
CDU-Mann erobert Rathaus
vor 15 Stunden
Willstätts Bürgermeister Marco Steffens (40, CDU) ist die Sensation geglückt: Bereits im ersten Wahlgang erzielte er mit 52,0 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit und übernimmt am 3. Dezember den Chefsessel von Amtsinhaberin Edith Schreiner (60, CDU), die nach 16 Jahren nicht mehr angetreten...
Offenburg
vor 15 Stunden
Offenburg hat einen neuen Oberbürgermeister, und das im ersten Wahlgang! Dass Marco Steffens dieser Coup gelingt, scheint überraschend, zeichnete sich aber zuletzt immer mehr ab.
Offenburg
vor 16 Stunden
Das vorläufige Endergebnis der Oberbürgermeisterwahl in Offenburg steht fest: Marco Steffens (CDU) erreichte im ersten Wahlgang mit 52 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit und ist damit neuer OB der Stadt.
Offenburg - Bohlsbach
vor 18 Stunden
Edith Schreiner trat nicht mehr zur Wahl als Oberbürgermeisterin an – doch die Bohlsbacher Krabbenaze haben eine hohe Ehre für sie bereit.
Anbindung von Gewerbegebiet und mehr
vor 20 Stunden
Wie derzeit alle Ortschaftsräte hat auch das Ichenheimer Gremium vergangene Woche seine Wunschliste für den Neurieder Gemeindehaushalt des kommenden Jahres aufgestellt.