Unter Auflagen
Dossier: 

Bücherflohmarkt in Zell-Weierbach ist wieder geöffnet

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Juli 2020

Nicola Dietrich ist mit dem Bücherflohmarkt wieder für alle Leseratten da. ©Thorsten Mühl

Nach Corona-bedingter Zwangspause ist der Bücherflohmarkt in Zell-Weierbach wieder geöffnet – allerdings unter Auflagen. So dürfen sich die Besucher nur maximal 20 Minuten in den Räumlichkeiten aufhalten.

Nach Corona-bedingter Pause hat am Wochenende der Bücherflohmarkt des Heimat- und Geschichtsvereins Zell-Weierbach wieder seine Türen geöffnet. Das Interesse war zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas zögerlich, was aus Sicht der Verantwortlichen verschiedenen Gründen geschuldet war.

Fast vier Monate Pause lagen hinter dem Bücherflohmarkt, der ansonsten an jedem ersten Samstag monatlich für drei Stunden stattfindet. Gerade übers vergangene Jahr hinweg haben sich die Besucherzahlen erfreulich entwickelt. „Vergangenen November hatten wir um die 60 Interessierte. Da war so einiges los“, hält Nicola Dietrich vom Team des Bücherflohmarkts fest. Dann aber kam die Pandemie mehr und mehr zum Tragen und wirkte sich auf den Bücherflohmarkt gleich in mehrerer Hinsicht aus. 

Seit fünf Jahren 

„Diese Situation hatten wir zum einen bisher so noch nicht, zum anderen ist damit auch erst einmal nicht an unser kleines Jubiläum zu denken“, so Dietrich. Das Angebot Bücherflohmarkt besteht seit nahezu fünf Jahren und fand erstmals im August 2015 statt. Damals wie heute spielte sich das Geschehen im Laden am „Alten Postbuckel“ in der Weinstraße 6 ab. Hier kommen die Besucher auf ihre Kosten beim Stöbern und Schmökern – allerdings hat auch das in Corona-Zeiten seine eng gesteckten Grenzen.

„Wir mussten aufgrund der geringen Raumgröße mit Voranmeldungen arbeiten. Zudem waren neben Mund-Nasen-Schutz und Abstands- und Hygieneregeln auch zeitliche Grenzen einzuhalten“, erläutert Dietrich. Gleichzeitig durften sich nicht mehr als zwei Interessenten gleichzeitig im Laden aufhalten, das Ganze begrenzt auf 20 Minuten. Nicht die angenehmste Auflage, wie jeder Bücherfreund weiß. Allerdings wäre laut Dietrich ohne die Hygiene- und Abstands-Konzeption die Öffnung des Bücherflohmarkts überhaupt nicht möglich gewesen. 

- Anzeige -

Das Interesse hielt sich zumindest am Wochenende noch in Grenzen. „Vielleicht war es dem einen oder anderen auch zu mühevoll, wobei Voranmeldung über Telefon oder per Mail eigentlich nicht zu viel verlangt sein sollte. Aber es liegt auch immer ein wenig am Einzelnen“, spekuliert Dietrich.

Breites Stammpublikum

In fünf Jahren hat der Bücherflohmarkt einiges auf den Weg gebracht, sich auch ein breites Stammpublikum aufbauen können. Anfänglich wurde Geld gesammelt, um den Esel auf dem „Burschel“ zu restaurieren, seither geht es insbesondere darum, mit dem Erlös die Pflege der örtlichen Kleindenkmäler zu unterstützen. Sowohl bei den Kulturtagen als auch beim jährlichen Bauernmarkt ist das Team des Bücherflohmarkts eine feste Größe. 

Und man lässt sich auch beim Flohmarkt selbst immer wieder Neues einfallen. Dietrich hat aktuell die zwei neuen Bereiche „Lebensberichte“ und „Heimatbücher“ (Offenburg, Ortenau und darüber hinaus) etwas prominenter herausgestellt. „Gerade die Heimatbücher sind sehr gefragt.“ 

Ebenso erfreulich: In Zeiten vermeintlich „attraktiverer“ Angebote wie TV, Handy oder E-Reader erfreut sich der Bücherflohmarkt auch bei einigen Kindern und Jugendlichen an Beliebtheit. Die Feierlichkeiten zum fünfjährigen Bestehen werden wohl auf 2021 verschoben, ansonsten hofft das Team, dass der Flohmarkt trotz Pandemie auch in den kommenden Monaten stattfinden kann.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Diskussion um Schotterrasen
Die Alemannenstraße in Windschläg wurde am vergangenen Freitag asphaltiert, jetzt muss noch der Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Friedhof angelegt werden. 
vor 3 Stunden
Neuried - Ichenheim
20 Jahre hat sie als Raumpflegerin für Gemeinde gearbeitet
vor 4 Stunden
Hohberg - Diersburg
Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat bei der Sanierung der Diersburger Burgruine geholfen – nun ist das Wahrzeichen im Hintertal Denkmal für zwei Monate.
vor 4 Stunden
Offenburg
Der Offenburger Gemeinderat hat in jüngster Sitzung einstimmig beschlossen, dass die Erstellung des Masterplans Verkehr samt notwendiger Vergaben beginnen kann. 
vor 5 Stunden
„Befremdliche Unkenntnis“
In einer Stellungnahme geht Mieterbund-Chef Rainer Wünsch mit dem Offenburger Gemeinderat hart ins Gericht. Der hatte seine Zustimmung zur Einführung des Mietspiegels verweigert.
vor 5 Stunden
Er erzählt die Geschichte, um zu warnen
Der Offenburger Peter Malik und seine Frau sind Betrügern auf den Leim gegangen. Ihr Erspartes: Verschwunden. In der SWR-Sendung „Vorsicht Verbrechen“ wollen sie vor der Masche warnen. 
vor 6 Stunden
Unsere Abiturienten 2020
Teresa Wörner (18) aus Durbach hat ihr Abitur am Oken-Gymnasium in Offenburg gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Sport, Biologie, Deutsch, Englisch und Mathe. Zu ihren Hobbys zählen Geräteturnen und Zeit mit Freunden zu verbringen.
vor 6 Stunden
Trradition in Zell a. H.
Bürgermeister Günter Pfundstein verlieh Bildsteinpreies an drei Schülerinnen der Werkrealschule des Ritter-von-Buß Bildungszentrums. Er folgte damit dem Vorschlag einer siebenköpfigen Jury, welche die Arbeiten bewertet hatte. Der Preis für heimatgeschichtliche Arbeiten wurde von Josef Bildstein...
vor 7 Stunden
Offenburg
Nach dem schweren Angriff auf einen 66-Jährigen in der Nacht auf Samstag ist die Polizei auf der Suche nach möglichen Zeugen aus einer Gruppe, die sich kurz vor der Tat im Bereich des Zwingerparks aufgehalten haben soll. Sie könnten Hinweise zu den Tätern geben.
vor 7 Stunden
Dicht an dicht in der Schlage trotz Corona
Am Freitag standen Badegäste dicht an dicht vor dem Eingang des Freizeitbads. Die Stadt hat nun zähneknirschend einen Sicherheitsdienst beauftragt, denn um die Einhaltung der Corona-Auflagen durchzusetzen, müssen nun zusätzliche Steuergelder aufgewendet werden.
vor 7 Stunden
Kleine Schritte zur Normalität
Die Band „Beat Men“ trat in Emmas Seegarten auf und brachte gute Laune mit Songs der 60er. Raue Rockmusik und viel Spielwitz sorgten für ein intensives Erleben des Freiluft-Konzerts.
vor 10 Stunden
Offenburg
Ein 41-Jähriger wurde bei einer Schlägerei vor einer Shishabar in Offenburg leicht verletzt. Sein Kontrahent soll ein Messer gezückt haben, gab der Verletzte bei der Polizei an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...