Christlicher Verein Junger Menschen

Bundespreis für CVJM Gengenbach

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. November 2018

Hansjörg Kopp (3. von links), evangelischer Pfarrer in Kassel und Generalsekretär des des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) Deutschlands, zeichnete den Gengenbacher Verein mit dem Gründerpreis aus. Dessen Vorsitzender Matthias Saecker nahm am Sonntag im Beisein des Vorstands die Urkunde entgegen. ©Thomas Reizel

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Gengenbach hat am Sonntag den bundesweiten Gründerpreis erhalten. Er ist mit 3000 Euro dotiert. Er wird an CVJM-Vereine vergeben, die erst seit maximal fünf Jahren bestehen. Die Jury würdigte, dass in Gengenbach die Vermittlung christlicher Werte mit Erlebnispädagogik verknüpft ist.

Zahlreiche Christen hatten sich am Sonntagvormittag nach dem evangelischen Gottesdienst im Hermann-Maas-Gemeindezentrum versammelt. Im Mittelpunkt stand die Auszeichnung des Christlichen Vereins Junger Menschen in Gengenbach mit dem CVJM-Gründerpreis des Bundesverbands. Er ist mit 3000 Euro dotiert und von der Hermann-Kupsch-Stiftung finanziert.
Hansjörg Kopp, Pfarrer und Generalsekretär des CVJM-Bundesverbands, war eigens aus Kassel angereist. »Ihr macht nicht nur die klassische Arbeit des CVJM, sondern befähigt auch junge Menschen, Verantwortung zu übernehmen«, würdigte er das Gengenbacher Engagement.

Geistliche Dimension

Dem CVJM sei aber auch die geistliche Dimension wichtig, etwa im gemeinsamen Gebet. »Die Menschen dürfen hier erfahren, dass sie von Gott geliebt sind«, betonte Kopp. Die Jury habe vor allem die Bereitschaft in Gengenbach gewürdigt, Neues zu wagen und vor Ort zu entwickeln. Das bestätigte Bürgermeister Thorsten Erny: »Der CVFM bereichtert die vielfältige Jugendarbeit im ganzen vorderen Kinzigtal.«

Matthias Kerschbaum,  Generalsekretär des CVJM Baden, freute sich, dass der Preis nach Baden gegangen ist und hob die Leistung des Vorsitzenden Matthias Saecker in der Scoutarbeit hervor. »Er ist Förster im Einklang mit der Natur, und es geht ihm immer um das geistliche Anliegen.« Moritz Martiny, evangelischer Pfarrer in Gengenbach, war es ein Anliegen, einen Vergleich zu ziehen. »Wir alle sind Gottes Kinder. Das macht uns stark.« Als Vater dreier Kinder in der Jungschar, Vorstandsmitglied im CVJM und Pfarrer der Gemeinde empfinde er große Dankbarkeit, hier die große Liebe Gottes erleben zu dürfen.

Matthias Saecker gab den Dank zurück. An die Stadt, die einen Bus für eine Fahrt nach Schweden für 27 Cent inklusive Sprit pro Kilometer zur Verfügung gestellt hat, an die Verbände für die sehr gute Kooperation und die Unterstützung von Pfarrgemeinderat und Kirchengemeinde. Saecker wies auch auf die Orangenaktion hin. Bürgermeister Erny sagte zu, diese mit einem Beitrag im Amtsblatt zu unterstützen. Darauf zeigte sich Saecker humorvoll: »Wir freuen uns sehr über die Unterstützung im Amtsblatt. Aber Sie haben doch auch Mitarbeiter im Rathaus!«, sagte er und gab damit Gengenbachs Bürgermeister Thorsten Erny schmunzelnd einen Wink mit dem Zaunpfahl.

- Anzeige -

Orangen für Privatleute und Firmen

Wer Orangen für sich oder andere bestellen möchte, schreibt bis Sonntag, 2. Dezember, an den Vorsitzenden Matthias Saecker, Schillerstraße 20, 77791 Berghaupten, Fax 0 78 03 / 92 91 86, E-Mail saecker@kabelbw.de. Er fasst alle Bestellungen zusammen und gibt sie an den CVJM-Landesverband weiter. Die Mindestbestellmenge beträgt fünf Stück, es gibt auch Kisten zu je 48 Orangen. Deshalb sei die Aktion auch für Behörden, Vereine und Firmen geeignet.

Die Früchte sind chemisch unbehandelt und leicht zu schälen, teilte Matthias Saecker auf OT-Anfrage mit. Eine Orange kostet 70 Cent. Aus dem Erlös werden das Gengenbacher Patenkind Renvil, ein zehnjähriges Mädchen auf den Philippinen, Projekte des CVJM-Landesverbands und die Gengenbacher Vereinskasse unterstützt. Warenausgabe ist am Samstag, 8. Dezember, 10 bis 12 Uhr, vor der evangelischen Kirche in Gengenbach, oder am Sonntag, 9. Dezember, 11.15 Uhr (nach dem Gottesdienst). Übrigens: Im Vorjahr wurden 6000 Orangen bestellt. Werden es 10 000?

 

 

Stichwort

CVJM Gengenbach

Der Christliche Verein Junger Menschen Gengenbach hat folgende Angebote:

  • Jungschar: Neun Kinder treffen sich mittwochs von 16 bis 17 Uhr im alten Pfarrhaus (bei der Evangelischen Kirche) zum Malen, Basteln, Singen, Spielen und weiteren Aktivitäten.
  •  Scoutjungschar: Rund zwei Dutzend Kinder zwischen acht und 14 Jahren lernen donnerstags, 17 bis 18.30 Uhr, auf dem Scoutplatz Im Vogelsang alles, was Pfadfinder können müssen. Außerdem setzen sie sich mit biblischen Themen auseinander.
  • Geko (Gengenbacher Konfirmierte): Zehn bis 15 Jugendliche treffen sich donnerstags ab 19 Uhr, im alten Pfarrhaus. Es wird aus der Bibel gelesen und gespielt. Außerdem gibt es Aktionen wie Filme auf dem Garagendach ansehen.
  • Das Team: Matthias Saecker, Sarah Schneider, Aurelia Daxer, Kim Fuchs (alle im Vorstand und Scoutleiter), Simon Ohneberg, Samuel Discher, Magdalena Fey, Magdalena Saecker, Luana Männle, Anna Müller (Scoutleiter/innen), Natacha Qurizalé, Pauline Saecker, Isabell Kimmer (Jungscharleiterinnen), Robin Graf (Geko-Leiter).
  • Historie: Der CVJM hat seinen Ursprung im Jahr 1844. George Williams gründete damals in London den YMCA (Young Men’s Christian Assoiciation – Christlicher Verein junger Männer). Heute ist der YMCA mit Sitz in Genf die weltweit größte christlich-ökumenische Jugendorganisation in 119 Ländern. In Deutschland heißt er seit 1985 Christlicher Verein Junger Menschen, weil auch Mädchen dabei sind.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Winzer in Wassernot
Trockenheit und Tropenhitze macht nicht nur den Durbacher Winzern derzeit zu schaffen. Seit Tagen rollen wieder die Wassertransporte durchs Dorf, um die komplett ausgetrockneten Rebstöcke zu retten. Durbach selbst führt ab der Gemarkung Ebersweier kein Wasser mehr. 
vor 4 Stunden
Neuried - Ichenheim
In Ichenheim können Interessierte den Pferdeführerschein Umgang, den Kutschenführerschein und das Fahrabzeichen sowie das Longierabzeichen ablegen. Spannend auch für Eltern reitender Kinder.
vor 5 Stunden
Prozess vor Amtsgericht
Ein 30-jähriger Afghane hat im April zwei Offenburger mit einer Schusswaffe bedroht und musste sich jetzt vor dem Amtsgericht verantworten. Während der Taten war der Mann betrunken.
vor 5 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Die CDU Hohberg bot den 20 Kindern im Ferienprogramm eine Menge Spaß und Informationen im Niederschopfheimer Wald. Auf der Suche nach Fuchs, Reh und Bisam.
vor 6 Stunden
Keine Genehmigung
Keine großen Veranstaltungen in der Stadt bedeuten auch keine verkaufsoffenen Sonntage: Wie das Stadtmarketing Offenburg und die City Partner alternativ den Handel ankurbeln wollen. 
vor 7 Stunden
Offenburg
Noel Treffinger (18) aus Ortenberg hat sein Abitur am Schiller-Gymnasium in Offenburg gemacht. Seine Neigungsfächer waren Chemie, Musik, Deutsch, Englisch und Mathe. Zu seinen Hobbys zählen Klarinette und Saxophon spielen, Politik und Lesen.
vor 7 Stunden
Markus Dauber gratuliert Angela Migliazza
Die ehemalige Spielführerin der Bundesliga-Kickerinnen des SC Sand geht auch bei der Volksbank in der Ortenau voran. Nun wurde Angela Migliazza die Prokura erteilt.
vor 10 Stunden
Polizei sucht Zeugen
Rund 60 Strohballen sind in der Nacht auf Dienstag bei Biberach in Flammen aufgegangen. Bereits vor einer Woche hatte es dort auf der Fläche gebrannt. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt. 
vor 12 Stunden
"Krankenschwester" siegte bei Wettbewerb
Architekt, Arzt, Polizist, Krankenschwester: 18 Kinder mit Migrationshintergrund haben bei einem Projekt der Evangelischen Erwachsenenbildung ihren Traumberuf gemalt. Das sind die fünf Sieger.
vor 12 Stunden
Orchesterprobe
Der Musikverein Zunsweier absolvierte seine erste Probe in Orchesterformation.
vor 12 Stunden
Schreibwettbewerb
Die Open-Air-Bücherei auf dem Marktplatz im Rahmen der Aktion „Stadt-Lesen“ konnte dieses Jahr Corona-bedingt nicht aufgebaut werden. Der Schreibwettbewerb fand allerdings statt – das sind die Sieger.
vor 15 Stunden
Kreativ
Die KJG Weier ist mit dem Verlauf ihres Sommerangebots zufrieden. An vier Tagen waren bis zu 27 Kinder und Jugendliche gefordert, sich in die vorbereiteten Aktivitäten einzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 20 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...