Christlicher Verein Junger Menschen

Bundespreis für CVJM Gengenbach

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. November 2018

Hansjörg Kopp (3. von links), evangelischer Pfarrer in Kassel und Generalsekretär des des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) Deutschlands, zeichnete den Gengenbacher Verein mit dem Gründerpreis aus. Dessen Vorsitzender Matthias Saecker nahm am Sonntag im Beisein des Vorstands die Urkunde entgegen. ©Thomas Reizel

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Gengenbach hat am Sonntag den bundesweiten Gründerpreis erhalten. Er ist mit 3000 Euro dotiert. Er wird an CVJM-Vereine vergeben, die erst seit maximal fünf Jahren bestehen. Die Jury würdigte, dass in Gengenbach die Vermittlung christlicher Werte mit Erlebnispädagogik verknüpft ist.

Zahlreiche Christen hatten sich am Sonntagvormittag nach dem evangelischen Gottesdienst im Hermann-Maas-Gemeindezentrum versammelt. Im Mittelpunkt stand die Auszeichnung des Christlichen Vereins Junger Menschen in Gengenbach mit dem CVJM-Gründerpreis des Bundesverbands. Er ist mit 3000 Euro dotiert und von der Hermann-Kupsch-Stiftung finanziert.
Hansjörg Kopp, Pfarrer und Generalsekretär des CVJM-Bundesverbands, war eigens aus Kassel angereist. »Ihr macht nicht nur die klassische Arbeit des CVJM, sondern befähigt auch junge Menschen, Verantwortung zu übernehmen«, würdigte er das Gengenbacher Engagement.

Geistliche Dimension

Dem CVJM sei aber auch die geistliche Dimension wichtig, etwa im gemeinsamen Gebet. »Die Menschen dürfen hier erfahren, dass sie von Gott geliebt sind«, betonte Kopp. Die Jury habe vor allem die Bereitschaft in Gengenbach gewürdigt, Neues zu wagen und vor Ort zu entwickeln. Das bestätigte Bürgermeister Thorsten Erny: »Der CVFM bereichtert die vielfältige Jugendarbeit im ganzen vorderen Kinzigtal.«

Matthias Kerschbaum,  Generalsekretär des CVJM Baden, freute sich, dass der Preis nach Baden gegangen ist und hob die Leistung des Vorsitzenden Matthias Saecker in der Scoutarbeit hervor. »Er ist Förster im Einklang mit der Natur, und es geht ihm immer um das geistliche Anliegen.« Moritz Martiny, evangelischer Pfarrer in Gengenbach, war es ein Anliegen, einen Vergleich zu ziehen. »Wir alle sind Gottes Kinder. Das macht uns stark.« Als Vater dreier Kinder in der Jungschar, Vorstandsmitglied im CVJM und Pfarrer der Gemeinde empfinde er große Dankbarkeit, hier die große Liebe Gottes erleben zu dürfen.

Matthias Saecker gab den Dank zurück. An die Stadt, die einen Bus für eine Fahrt nach Schweden für 27 Cent inklusive Sprit pro Kilometer zur Verfügung gestellt hat, an die Verbände für die sehr gute Kooperation und die Unterstützung von Pfarrgemeinderat und Kirchengemeinde. Saecker wies auch auf die Orangenaktion hin. Bürgermeister Erny sagte zu, diese mit einem Beitrag im Amtsblatt zu unterstützen. Darauf zeigte sich Saecker humorvoll: »Wir freuen uns sehr über die Unterstützung im Amtsblatt. Aber Sie haben doch auch Mitarbeiter im Rathaus!«, sagte er und gab damit Gengenbachs Bürgermeister Thorsten Erny schmunzelnd einen Wink mit dem Zaunpfahl.

- Anzeige -

Orangen für Privatleute und Firmen

Wer Orangen für sich oder andere bestellen möchte, schreibt bis Sonntag, 2. Dezember, an den Vorsitzenden Matthias Saecker, Schillerstraße 20, 77791 Berghaupten, Fax 0 78 03 / 92 91 86, E-Mail saecker@kabelbw.de. Er fasst alle Bestellungen zusammen und gibt sie an den CVJM-Landesverband weiter. Die Mindestbestellmenge beträgt fünf Stück, es gibt auch Kisten zu je 48 Orangen. Deshalb sei die Aktion auch für Behörden, Vereine und Firmen geeignet.

Die Früchte sind chemisch unbehandelt und leicht zu schälen, teilte Matthias Saecker auf OT-Anfrage mit. Eine Orange kostet 70 Cent. Aus dem Erlös werden das Gengenbacher Patenkind Renvil, ein zehnjähriges Mädchen auf den Philippinen, Projekte des CVJM-Landesverbands und die Gengenbacher Vereinskasse unterstützt. Warenausgabe ist am Samstag, 8. Dezember, 10 bis 12 Uhr, vor der evangelischen Kirche in Gengenbach, oder am Sonntag, 9. Dezember, 11.15 Uhr (nach dem Gottesdienst). Übrigens: Im Vorjahr wurden 6000 Orangen bestellt. Werden es 10 000?

 

 

Stichwort

CVJM Gengenbach

Der Christliche Verein Junger Menschen Gengenbach hat folgende Angebote:

  • Jungschar: Neun Kinder treffen sich mittwochs von 16 bis 17 Uhr im alten Pfarrhaus (bei der Evangelischen Kirche) zum Malen, Basteln, Singen, Spielen und weiteren Aktivitäten.
  •  Scoutjungschar: Rund zwei Dutzend Kinder zwischen acht und 14 Jahren lernen donnerstags, 17 bis 18.30 Uhr, auf dem Scoutplatz Im Vogelsang alles, was Pfadfinder können müssen. Außerdem setzen sie sich mit biblischen Themen auseinander.
  • Geko (Gengenbacher Konfirmierte): Zehn bis 15 Jugendliche treffen sich donnerstags ab 19 Uhr, im alten Pfarrhaus. Es wird aus der Bibel gelesen und gespielt. Außerdem gibt es Aktionen wie Filme auf dem Garagendach ansehen.
  • Das Team: Matthias Saecker, Sarah Schneider, Aurelia Daxer, Kim Fuchs (alle im Vorstand und Scoutleiter), Simon Ohneberg, Samuel Discher, Magdalena Fey, Magdalena Saecker, Luana Männle, Anna Müller (Scoutleiter/innen), Natacha Qurizalé, Pauline Saecker, Isabell Kimmer (Jungscharleiterinnen), Robin Graf (Geko-Leiter).
  • Historie: Der CVJM hat seinen Ursprung im Jahr 1844. George Williams gründete damals in London den YMCA (Young Men’s Christian Assoiciation – Christlicher Verein junger Männer). Heute ist der YMCA mit Sitz in Genf die weltweit größte christlich-ökumenische Jugendorganisation in 119 Ländern. In Deutschland heißt er seit 1985 Christlicher Verein Junger Menschen, weil auch Mädchen dabei sind.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 58 Minuten
Offenburg
Mit einem fröhlichen, entspannten Fest in hochkarätigem Ambiente und Stargästen der Spitzenklasse feierte die Tanzschule Wegel am Samstag ihr 25-jähriges Bestehen. 
vor 59 Minuten
Nach Äußerung zum Anschlag in Halle
Der Offenburger Gemeinderat hat in einer Stellungnahme auf den Facebookpost des AFD-Gemeinderatsmitglieds Taras Maygutiak zum Mordanschlag in Halle reagiert. Auch OB Marco Steffens hat sich geäußert: Maygutiaks Reaktion sei zynisch, menschenverachtend und eines Stadtrats unwürdig.  
vor 1 Stunde
Im Gespräch mit Erzbischof Burger
Am Samstag diskutierten 144 Pfarrgemeinderäte aus der Ortenau, Freiburg und anderen Seelsorgeeinheiten  in der Oberrheinhalle mit Erzbischof Stephan Burger über die künftigen Strukturen in der Erzdiözese Freiburg. „Pastoral 2030“ beschäftigt sich auch mit der Umgestaltung der Seelsorgeeinheiten. Im...
vor 4 Stunden
Musik, Kulinarik und Wein
Greifvogelschau, „Beat Men“ und Stadtkapelle Offenburg: Hochbetrieb herrschte am vergangenen Wochenende beim kultigen Herbstfest im Weingut Freiherr von Neveu. Das abwechslungsreiche Programm und das kulinarische Angebot zog viele Gäste an.   
vor 4 Stunden
Obere Riedhalde in Ebersweier
Es gibt eine neue Schutzhütte auf der Oberen Riedhalde: Das alte Buswartehäuschen dient jetzt Wanderern für eine gemütliche Rast.
vor 4 Stunden
Jubilarsehrung
Es ist guter Brauch der Sparkasse Haslach-Zell, alljährlich langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement Dank zu sagen. Die Jubilare waren mit ihren Partnerinnen und Partnern  in das Hofstettener Gasthaus „Linde“ eingeladen. Die Berufserfahrung der zu Ehrenden addierte sich auf...
vor 4 Stunden
"Sagenhafte Wanderung" in Nordrach
Am Mittwochnachmittag trafen sich rund 30 Wanderer auf dem Kirchplatz in Nordrach, um an der von Josef Laifer geführten Moospfaff-Wanderung zum Haashof teilzunehmen. Die Wanderung war eine der insgesamt dreizehn Veranstaltungen, die im Monat Oktober in Nordrach der Sagengestalt “Moospfaff“ gewidmet...
vor 12 Stunden
Offenburg - Weier
Heute feiert ein Weierer Urgestein Geburtstag – Karl Wacker aus der Sommerstraße wird 80.
vor 13 Stunden
Schutterwald
Das Schutterwälder Unternehmen Thermotex expaniert. Mit dem Neubau entstehen 1200 Quadratmeter zusätzliche Arbeitsfläche, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
vor 13 Stunden
Hohberg - Diersburg
Das Diersburger Weinfest bietet auch in der 52. Auflage etwas für jeden Geschmack. Drei Tage lang sind Geselligkeit und Unterhaltung groß geschrieben.
vor 14 Stunden
Grenzüberschreitendes Angebot
Die Kunstschule Offenburg und das Maillon-Theater Straßburg haben am vergangenen Mittwoch das neue Programm der Kulturbus-Saison 2019/20 vorgestellt. Theater, Tanz, Musik, Zirkus und Workshops – der Kulturbus verbindet das kulturelle Leben zwischen Straßburg und Offenburg.
vor 20 Stunden
Brunnen in Rammersweier
Mit einer kleinen Feierstunde ist am Samstag der neue Rammersweierer Wolfsbrunnen seiner Bestimmung übergeben worden. Für den Neuen wurden, wie Ortsverwaltung und Narrenzunft herausstellten, Teile des alten Brunnens wieder verwertet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.