Offenburg

Bürger können sich an Gestaltung des Bahnhof-Quartiers beteiligen

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. April 2021
Die Bürger können mitentscheiden, wie das Offenburger Bahnhofsareal aussehen soll. 

Die Bürger können mitentscheiden, wie das Offenburger Bahnhofsareal aussehen soll.  ©ULRICH MARX

Die Stadt Offenburg beteiligt die Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung des städtebaulichen Quartiers und sammelt ab 12. April Ideen für ein neues Eingangstor der Ortenau-Metropole.

Unter dem Motto „Wer versteht Bahnhof?“ startet in Offenburg die Online-
beteiligung zum städtebaulichen Wettbewerb Bahnhofsquartier. Der Offenburger Bahnhof und das Bahnhofsquartier sollen zu einem attraktiven Eingangstor zur Stadt werden und mehr Raum für Begegnung und Aufenthalt bieten, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Offenburg.

Zugleich benötige der Bahnhof als zentraler Knotenpunkt aller Verkehrsarten dringend ein Upgrade, um fit für die Zukunft zu werden. Dafür lässt die Stadt Offenburg im Rahmen eines städtebaulichen Planungswettbewerbs ein Gesamtkonzept erarbeiten.

- Anzeige -

Für die am Wettbewerb teilnehmenden Planungsteams hat die Stadtverwaltung konkrete Vorgaben erarbeitet. Diese werden nun der Öffentlichkeit vorgestellt und sollen bestmöglich die Interessen der unterschiedlichen Nutzerinnen und Nutzer des Bahnhofsquartiers berücksichtigen. Hierzu benötigt die Stadtverwaltung die Rückmeldungen aus der Öffentlichkeit.

Mitmachen geht ganz einfach. Vom 12. April bis zum 2. Mai stehen dafür zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Online stehen alle Informationen über die Aufgabenstellungen zu den verschiedenen Themenfeldern bereit. Über die Kommentarfunktion kann sich zu jeder Aufgabenstellung – auch bequem vom heimischen Sofa aus – eingebracht werden. Vor Ort im Bahnhofsquartier kann sich jede und jeder auf einen ganz persönlichen Do-it-yourself-Rundgang durch das Wettbewerbsgebiet begeben. An sieben Orten im Bahnhofsquartier stehen während des Beteiligungszeitraums Info-Stationen bereit. Hier kann sich ein Bild über die Situation gemacht werden. Über einen QR-Code an jeder Themenstation besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort Anregungen zum Themenfeld und den entsprechenden Aufgabenstellungen zu hinterlassen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Diese Visualisierung hat die Stadt Offenburg vor einem Jahr für das künftige Bahnhofareal vorgelegt. Jetzt wurden die Rahmenbedingungen für den Wettbewerb vorgestellt.
vor 20 Minuten
Neuer ZOB und einiges mehr
Bevor der Planungswettbewerb für die Neugestaltung des Offenburger Bahnhofsareals starten kann, muss die Verwaltung die Rahmenbedingungen abstecken. Ein erster Entwurf für ZOB, Bahnhofsplatz, Parkhaus und mehr wurde jetzt vorgelegt.
Die Kaufmännischen Schulen haben ein Testzentrum eingerichtet.
vor 34 Minuten
Neues Angebot
Die Bahn ist zu spät, der Wechselunterricht beginnt erst am Dienstag oder jemand ist krank: An den Kaufmännischen Schulen ist für Schüler, die durchs Test-Raster fallen, ein Testzentrum eingerichtet worden.
Die Teilnaehme an der Laufpatenschaft wird mit einem Fußball honoriert: Von links Malia Damm, die Jugendtrainerinnen Lena Franke und Eva Lehmann sowie Sofie Damm
vor 2 Stunden
Sport und Spaß in Corona-Zeiten
Corona legt Vereinsarbeit still, nicht aber die Ideen: Aktive übernehmen Laufpatenschaften für Kinder und Jugendliche.
Wie soll sich Zunsweier entwickeln? Um diese Frage geht es im Ortsentwicklungskonzept, das aufgelegt werden soll.
vor 4 Stunden
Ortschaftsrat
Der Ortschaftsrat Zunsweier hat in seiner aktuellen Sitzung grünes Licht für ein Ortsentwicklungskonzept gegeben. Für den Blick von außen soll auch ein externes Büro beauftragt werden.
Zunftmeister Sven Schaller (links) und sein Stellvertreter Adrian Penner (rechts) überraschten die überglückliche Heide Serra mit einer Spende in Höhe von 6000 Euro.
vor 6 Stunden
Offenburger Zunft
Die Offenburger Hexenzunft ließ an Fasnacht mit einem virtuellen Kappeobend den Bär steppen. Viele feierten zu Hause mit und tätigten eine Spende für die gelungene Aktion.
Eine Summe von 66 921 Euro wird in das Quartier Seidenfaden investiert. Das Geld stammt aus dem Programm „Quartiersimpulse“ des Landes.
vor 6 Stunden
Rund 120.000 Euro aus Stuttgart
54 560 Euro sollen in die Entwicklung des Mühlbachareals fließen, 66 921 in das Quartier Seidenfaden. Das Geld stammt aus dem Programm „Quartiersimpulse“ des Landes, informiert Thomas Marwein.
Neue Konrektorin der Weingartenschule: Brigitte Voltz, die seit 1988 in der Zell-Weierbacher Schule arbeitet.
vor 9 Stunden
Offenburg - Zell-Weierbach
Die Weingartenschule Zell-Weierbach hat nach mehrjähriger Vakanz wieder eine Konrektorin: ­Brigitte Volz kennt die Schule bestens und hat die Stelle sehr gerne angetreten.
Die Offenburger Ärztin Ursula Horsch feiert ihren 75. Geburtstag.
vor 12 Stunden
Offenburg
Ursula Horsch feiert am Dienstag ihren 75. Geburtstag. Die Professorin der Gehörlosenpädagogik lehrte in Heidelberg. Nach ihrer Pensionierung engagierte sie sich an der Universität Sekomu in Tansania.
Ob es in diesem Jahr mit dem Zeltlager der KJG Rammersweier klappt, ist noch nicht klar.
vor 14 Stunden
Verein informiert
Wie viele andere Vereine und Organisationen muss auch die KJG Rammersweier derzeit ihre Planungen mehrgleisig anlegen. Alles steht und fällt mit der weiteren Entwicklung der Corona-Infektionszahlen.
Das Feuerwehrhaus in Zunsweier. 
vor 14 Stunden
Feuerwehr und Schnelltests waren Thema im Rat
Ortschaftsrat: Die Feuerwehrabteilung Zunsweier und der Ortschaftsrat haben bei der Stadtverwaltung darum gebeten, für die Übergangszeit bis das neue Feuerwehrhaus fertig ist, die Mängel im bestehenden Gebäude zu beseitigen.
Jürgen Schmider (von links), Carlo Carosi, Martin Seidel und Sebastian Lebek gratulierten Anette Fleu aus Oberharmersbach zu ihrem PS-Gewinn.
vor 14 Stunden
Sparkasse Kinzigtal gratuliert Anette Fleu
"5000 Euro sind viel Geld", freute sich Anette Fleu aus Oberharmersbach über ihren Hauptpreis beim PS-Sparen. Sie hatte in der März-Verlosung das Glück auf ihrer Seite.
Die neue Netzstation versorgt das neu errichtete Schalthaus und Kunden in der Wasser-, Kinzig- und Teilen der Freiburger Straße mit Strom.
vor 14 Stunden
E-Werk informiert
Eine neue Netzstation soll in drei Wochen in Betrieb gehen. Derzeit werden noch Erdkabel in der Wasserstraße verlegt, informiert das E-Werk.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...