Ortschaftsrat Unterentersbach

Christian Dumin Nachfolger von Andrea Kuhn als Ortsvorsteher

Autor: 
Gisela Albrecht
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2019

(Bild 1/2) Neu im Ortschaftsrat Unterentersbach sind (von links): Christian Dumin (designierter Nachfolger von Andrea Kuhn als Ortsvorsteher), Sandra Schultheiß, Michael Wurtz und Xaver Schwendemann. ©Gisela Albrecht

Christian Dumin soll Nachfolger der Unterentersbacher Ortsvorsteherin Andrea Kuhn werden. Ihn hat der Ortschaftsrat am Mittwochabend bei einer Enthaltung dem Gemeinderat vorgeschlagen.
 

Im Mittelpunkt der Sitzung stand die Verabschiedung von Andrea Kuhn. Sie wurde 2004 in den Ortschaftsrat gewählt, 2009 stellvertretende Ortsvorsteherin und 2011 Nachfolgerin von Horst Feuer, nachdem er sein Amt niedergelegt hatte. »Du warst ein Segen für Unterentersbach«, sagte Paul Gutmann im Namen des Ortschaftsrats.

Gutmann nannte beispielhaft Projekte, die in Kuhns Amtszeit realisiert wurden: Erneuerung der Zeller Straße, neue Dorfmitte, Neubau Riedackerstadion, Neubaugebiet am Häslesgraben, Kampf um den Erhalt des Kreisverkehrs mit seinem Wasserrad, Einsatz für »Unser Dorf hat Zukunft«.

Gutmann lobte das menschliche Miteinander im Ortschaftsrat und die persönliche Verbundenheit, aber auch ihr Demokrativerständnis, das die Wähler bei der Kommunalwahl mit vielen Stimmen honoriert hatten. »Die Bürger werden noch lange viele Dinge mit Andrea Kuhn in Verbindung bringen«, sagte er.

Auch Bürgermeister Günter Pfundstein bedankte sich bei ihr für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit. Vom Gremium und den Besuchern gab es langen Applaus für Andrea Kuhn, die betonte: »Amtsmüde bin ich nicht, ich war sehr gerne Ortsvorsteherin, aber ich bin des Kirchturmdenkens müde. Es ist Zeit, Platz zu machen für neue Personen mit neuen Ideen. Es geht nie um handelnde Personen, es geht immer um die gemeinsame Sache.«

- Anzeige -

An die neuen Ortschaftsräte gewandt, sagte sie eindringlich: »Seid kreativ und mutig und vor allem selbstbewusst. Wir sind was, wir können was, und wenn es drauf ankommt, halten wir zusammen. Ich bin dankbar, dass ich das erleben durfte.« Ihr Amt soll nun Christian Dumin antreten mit Armin Reber als Stellvertreter an der Seite. Dieser hatte zuvor aus beruflichen Gründen auf eine Kandidatur als Ortsvorsteher verzichtet, obwohl er die meisten Stimmen bei der Kommunalwahl am 26. Mai erhalten hatte.

Verabschiedet wurden auch drei Ortschaftsräte (Amtszeiten in Klammer). Andrea Kuhn würdige Wilhelm Bleier (1999 bis 2019). »Deine vorausschauenden Beiträge haben den Ortschaftsrat bereichert. Deine besonnene Art hat gutgetan.«

Paul Gutmann (2004 bis 2019) war acht Jahre stellvertretender Ortsvorsteher. Darüber hinaus hat er im Finanzausschuss im Gemeinderat mitgearbeitet. Andrea Kuhn erklärte: »Du stehst zu deinem Wort, eine Eigenschaft, die von uns sehr geschätzt wurde. Du hast Gemeindearbeit gelebt.«

Karl Isenmann (2004 bis 2019) sei ein Mann der Tat, der freiweg rede. »Die Bürger schätzen das und haben sich mit ihren Anliegen oft an Dich gewandt.« Kuhn lobte auch seine Arbeit als Unterentersbacher Kilwi-Marktmeister.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Blutbuche versus Baumhain
Älter als 150 Jahre war die mächtige Blutbuche im ehemaligen Garten der Villa Bauer, die im August aufgrund eines Astbruchs gefällt werden musste. Damals blutete vielen Offenburgern das Herz, da ein Baum einer solchen Größe einzigartig im Stadtgebiet ist. Am Montag hat die Verwaltung Vorschläge zu...
vor 2 Stunden
Neuwahlen
Nach Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung: Ein bewährtes Team führt weiterhin den Budo-Club Offenburg. Neu sind Ansprechpartnerinnen für Kinderschutz. 
vor 3 Stunden
Offenburg
Gänsehaut in der Klosterkirche: Beim Adventskonzert der Sparkasse in der Klosterkirche Unserer Lieben Frau in Offenburg erwartete die Besucher ein beeindruckender Auftritt des Chores „Impuls“. 
vor 3 Stunden
Mitgliederversammlung
Die Grüne Liste Gengenbach regt eine Spendenaktion für den sanierungsbedürftigen Obertorturm an. Das ist ein Ergebnis der Hauptversammlung, bei der Dieter Halsinger, Thomas Färber und Johann Weilersbacher in ihren Ämtern bestätigt wurden.  
vor 3 Stunden
Auch Weihnachtsmusik
„Staad, staad, heut ist Advent“: Beim Stubenmusikabend der Nordracher Stubenmusiker und des Windschläger Wanderchors wurden auch adventliche Weisen gesungen.
vor 3 Stunden
Andrea Kuhn und Herbert Vollmer
Am vergangenen Freitagnachmittag hatte die Karl-Knauer-Stiftung 36 Vereinsvertreter aus Biberach, Nordrach, Oberharmersbach und Zell a. H. in das Betriebsgebäude in Biberach eingeladen. Die Vereinsvertreter erhielten viel Lob und Anerkennung für ihre Arbeit und, passend zum Nikolaustag, ein...
vor 3 Stunden
Sanierung abgeschlossen
Strahlende Gesichter bei den Kindern und Eltern der Spielplatzgemeinschaft Gräbenreute. Der zeitweise wegen Renovierungsarbeiten gesperrte Adlerspielplatz in Unterharmersbach erstrahlt in neuem Glanz und ist ab sofort wieder für alle Kinder offen.   
vor 11 Stunden
Hohberg
Die Sportschützengemeinschaft KKSV SV Hohberg 1986 (Hofweier 1926, Niederschopfheim 1927) hat mit der Königsfeier das alte Jahr beschlossen – und lädt für das Dreikönigsschießen im Januar ein.
vor 12 Stunden
Offenburg
Beim Gang über den Weihnachtsmarkt zur Zwischenbilanz am Mittwochnachmittag regnete es unaufhörlich. „Es ist nur wetterabhängig“, sagte Süßigkeiten-Verkäuferin Viola Schnetz auf die Frage, wie das Geschäft läuft. Damit spricht sie vielen Standbetreibern aus der Seele.
vor 12 Stunden
Hohberg - Hofweier
Der Turnverein Hofweier entzückte die Zuschauer wieder mit den vielen Vorführungen bei der Nikolausfeier. Der Turnnachwuchs legte sich mächtig ins Zeug.
vor 13 Stunden
Nachbesserungen erünscht
Die Volksbank in der Ortenau muss ihre Pläne für einen Parkhaus- und Bürokomplex in der Gaswerkstraße überarbeiten. Der Gestaltungsbeirat hatte in der Sitzung am Dienstag einiges auszusetzen. Hier sind die Details.  
vor 13 Stunden
Aktion "Strahlende Augen"
1254 Weihnachtspäckchen sind auf dem Weg zu armen Kindern in Osteuropa: Das ist ein neues Rekordergebnis bei der Hilfsaktion „Strahlende Augen“. Walburga Streun aus Waltersweier ist die treibende Kraft hinter der Initiative.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 13 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.