Wildblumenwiesen eingesät

Damit es in Offenburg kräftig summt

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Juni 2020

Direkt neben dem Pendlerparkplatz in der Rheinstraße finden Bienen mit der neuen Wildblumenwiese eine weitere Anlaufstelle. ©Stadt Offenburg

Die Technischen Betriebe Offenburg haben Wildblumenwiesen am Parkplatz Rheinstraße und am Weingarten­friedhof eingesät – insgesamt auf einer Fläche von 1250 Quadratmetern.

 Seit 2016 engagieren sich der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und der Landesverband Badischer Imker im Rahmen des Projekts „Blühender Naturpark“ für mehr ökologische Vielfalt in der Region. Rund 75 Städte, Gemeinden, Kreise und Unternehmen haben seither an dem Projekt teilgenommen, die Stadt Offenburg ist auch darunter.

Die Flächen werden mit gebietsheimischen Saatmischungen eingesät, damit darauf zahlreiche Wildblumenarten wachsen können, informiert die Stadt Offenburg in einer Pressemitteilung. So will man den Naturpark blumenbunt machen und die Menschen für die Bedeutung der heimischen Insekten sensibilisieren. Denn die Wiesen werden nicht nur für das Auge eingesät, sondern sind in erster Linie für die Wildbienen. 

564 Arten von Bienen

- Anzeige -

Deutschlandweit gibt es 564 Arten von Bienen, die Honigbiene ist nur eine davon. Alles andere sind Wildbienen, darunter 32 Hummelarten. Über die Hälfte zählen zu den gefährdeten Arten, 147 Arten ernähren sich von einer einzigen Blumenart.

In Offenburg haben die Technischen Betriebe (TBO) in diesem Jahr alleine am neu angelegten Pendlerparkplatz in der Rheinstraße rund 650 Quadratmeter eingesät. Ein zusätzlich angelegter Totholzhaufen für Insekten und Larven fördert die Biodiversität, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Auch die Wiese auf dem Weingartenfriedhof wurde in diesem Jahr wieder eingesät, hier entstand so auf rund 600 Quadratmetern eine Blühfläche, die den parkähnlichen und vom Baumbestand geprägten Charakter unterstreicht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet
Es funkelt und glitzert seit Dienstagabend im weihnachtlichen Offenburg. Bis zum 6. Januar können Passanten den aufwendigen Lichterglanz in der Innenstadt bestaunen.
vor 5 Stunden
Offenburg
Der Unverpackt-Laden „Einmachglas“ am Offenburger Marktplatz hat erst im Mai dieses Jahres eröffnet und expandiert. Zwei weitere Standorte sind bereits eingeplant, für einen dritten laufen Gespräche.
vor 5 Stunden
Hohberg - Diersburg
Feuerwehrabteilung Diersburg hat wieder eine legitime Führung. Bisher kam keine Hauptversammlung zustande, das Duo an der Spitze war als Übergangslösung in Amt und Würden.
vor 6 Stunden
Offenburg
Die Folgen der Corona-Krise schlagen für Offenburg mit 29 Millionen zu Buche, rechnete Kämmerer Peter Hotz den Stadträten vor. Der Nachtragshaushalt wurde einstimmig gebilligt.
vor 8 Stunden
Schülerin positiv getestet
Seit Beginn der Pandemie wurde erstmals in Zell eine Schülerin positiv auf Covid-19 getestet. Fünf Mitschülerinnen sind vorsorglich in Quarantäne. Rektorin: Unterricht bleibt gewährleistet.
vor 12 Stunden
Offenburg
Linda Schneider ist das neue Gesicht der Offenburger Stadtverwaltung. Die 40-jährige Architektin leitet künftig die Abteilung Gebäudemangement und damit auch ein 15-köpfiges Team.
vor 12 Stunden
Offenburg
Ein mutmaßlicher Exhibitionist soll sich am Dienstagmorgen vor drei weiblichen Reisenden im Regionalzug zwischen Freiburg und Offenburg entblößt haben. Die Bundespolizei bittet um sachdienliche Hinweise.
vor 15 Stunden
Adventsfiguren und offene Kirchentür
Die Bühler Pfarrgemeinde St. Peter und Paul hat sich für die Adventszeit etwas einfallen lassen: Es wird Adventsfiguren im Dorf zu entdecken geben, außerdem gibt es Aktionen an den Sonntagen. 
vor 15 Stunden
Wolfgang Busam verkauft Benefiz-Teddy
Der Rammersweierer Wolfgang Busam will gutes tun und setzt sich für den Hausacher Bärenadvent ein. In dessen Mittelpunkt steht alljährlich die Unterstützung eines kranken Kindes.
vor 16 Stunden
Neurieds Bürgermeister gestorben
Reaktionen von politischen Weggefährten auf den Tod von Bürgermeister Jochen Fischer. Gemeinderat entscheidet am Mittwoch über die Termine zur Bürgermeisterwahl im Jahr 2021.
vor 18 Stunden
Frequenz vom „Rée-Carré“ auf Innenstadt verteilen
 Als „Soforthilfe“ gegen das „Ladensterben“ (OT, 24. Oktober) in der Innenstadt bringt Alt-Stadtrat Klaus Binkert erneut den Einsatz von City-Einkaufskleinbussen oder -Bähnle vom Bahnhof zur Innenstadt ins Spiel. 
vor 18 Stunden
Zustimmung unter einer Bedingung
Der Elgersweierer Ortschaftsrat hat den Änderungen über die Erhebung der Friedhofsgebühren zugestimmt. Es soll aber geprüft werden, ob die Umsatzsteuererhebung voll umgelegt werden muss.