Offenburg

Das Pilgern hält den Pfarrer jung

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Juni 2012
Regina Heilig - Reisekarten sind wichtig: Pfarrer Gerhard Bernauer ist ein leidenschaftlicher Pilger.

Regina Heilig - Reisekarten sind wichtig: Pfarrer Gerhard Bernauer ist ein leidenschaftlicher Pilger.

Er war ein Spätberufener und ist doch seit Jahrzehnten geschätzt: Gestern feierte Gerhard Bernauer seinen 75. Geburtstag. Auch nach seinem Ruhestand springt der Pfarrer noch gerne an der Kanzel ein.

Offenburg (rxl). Auch wenn er nie in Offenburg, sondern zuletzt in Kehl Pfarrer war, ist Gerhard Bernauer für die Offenburger kein Unbekannter. Denn auch als Pensionär engagiert er sich im kirchlichen Leben und »genießt es, nur noch die Dinge zu machen, die ich mag und gut kann«. Gestern wurde er 75.

Geboren in Freiburg, entschied sich der Jubilar zunächst für eine Schriftsetzerlehre beim Herder-Verlag. In den Jahren 1959 bis 1964 holte er am Spätberufenen-Seminar St. Pirmin in Sasbach sein Abitur nach. »Damals gab es nicht so wie heute einen relativ durchlässigen zweiten Bildungsweg. Wer das Abi am Seminar nicht schaffte, dem war der Weg zum Priesterberuf versperrt. Viele gute Männer sind leider nicht so weit gekommen«, bedauert er noch heute. An die frühen 60-er Jahre, das »war die hochinteressante Zeit des II. Vatikanischen Konzils«, erinnert sich Bernauer noch gern. »Ohne das Konzil wäre ich nicht Priester geworden«, sagt er. 1968 schloss er sein Theologiestudium in Freiburg ab und wurde Diakon in der Pfarrei St. Martin in Forchheim bei Karlsruhe »beim berühmten Pfarrer Dewald«.

- Anzeige -

1970 wurde Bernauer zum Priester geweiht, »damals waren wir 25 im Jahrgang!«. Die Kaplanszeit verbrachte er in Karlsruhe-Mühlburg, Bühl und Pforzheim. 21 Jahre lang war er danach Pfarrer in Weil am Rhein, woran sich zwölf Jahre in St. Johannes Nepomuk und später in St. Maria in Kehl anschlossen. 2007, mit 70 Jahren, trat er seinen Ruhestand an und zog nach Offenburg. »Offenburg ist eine freundliche Stadt«, das habe er eher verwundert festgestellt, scherzt der Jubilar, denn »die Kehler gehen doch nicht gern nach Offenburg.« Besonders freut Gerhard Bernauer, dass er und seine langjährige Haushälterin Maria Raab, eine pensionierte Kunstlehrerin, eine schöne, große und behindertengerechte Wohnung auf der Lindenhöhe gefunden haben. »Frau Raab ist nicht mehr ganz gesund. Und wir sind dankbar, dass das geklappt hat.«

In seinem »aktiven Ruhestand« hält Pfarrer Gerhard Bernauer noch Gottesdienste, »immer wenn Not am Mann ist«, bietet im Rahmen des Bildungswerks Bibelarbeit an, engagiert sich im »C-Punkt«, leitet einen Gesprächskreis von Religionslehrerinnen und ist Mentor für Diakone. Seine große Leidenschaft sind aber die Pilgerwege geworden – wobei er dem überlaufenen Jakobsweg inzwischen den italienischen »Franziskus-« oder den norwegischen »Olavsweg« vorzieht: »Da begegnen Sie in vier Wochen zwölf Menschen. Es werden nicht die Leute in Bussen bis vor die Pilgerherberge gefahren, die dann in Badeschläppchen die letzten hundert Meter ›pilgern‹!« Gern singt der Jubilar im Figuralchor und widmet sich theologischer Literatur. »Ich bin dankbar. Ich bin von diesem Gott geführt durch Höhen und durch Tiefen«, bilanziert Gerhard Bernauer sein Dreivierteljahrhundert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Serie 750 Jahre Gemeinde Schutterwald (44): Volker Schillinger
vor 2 Stunden
In diesem Jahr jährt sich die erste urkundliche Erwähnung von Schutterwald zum 750. Mal. Grund genug zu feiern, sagen die Schutterwälder. Höhepunkt der Aktivitäten ist ein großes Festwochenende am 23. und 24. Juni. Wir befragten die Beteiligten nach ihrer Verbindung zu Schutterwald und über ihre...
»Unser Dorf hat Zukunft«
vor 2 Stunden
Mit einem zweiten Platz hat es für ein Weiterkommen im Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« zwar nicht gereicht, dafür freut sich Schutterzell nun über einen Sonderpreis für die Außenanlage seines Kindergartens.
Partnerschaft zwischen Bohlsbach und Perrigny erneuert
vor 4 Stunden
Seit 25 Jahren pflegen Bohlsbach und das französische Perrigny ein gutes Verhältnis. Am Sonntag feierte man dies mit einem Gottesdienst und einer Erneuerung der Partnerschaft in der Gemeindehalle.
Aktion der Katholischen Jugend
vor 5 Stunden
Zu einer bunten Mitmachaktion rund um die WM hatte die Katholische Jugend am Samstag auf den Offenburger Marktplatz eingeladen. »Flagge zeigen für eine bunte WM«  war das Motto der Veranstaltung, die die weltweite Fußballbegeisterung aber auch negative Aspekte im Fußball einer kritischen...
Offenburg
vor 5 Stunden
Am Offenburger Burgerwaldsee läuft gerade ein größerer Rettungseinsatz mit Feuerwehr, DLRG und Polizei. Dort gab es offenbar einen Schwimmunfall.
Mit dem Schiff »Goethe« bis Rüdesheim
vor 6 Stunden
Ein Ausflug führte die Mitglieder des VdK-Ortsvereins Ichenheim an den Rhein. Bei einer herrlichen Schifffahrt genossen sie die wunderschönen Ausblicke auf die Landschaft. Besondere Aufmerksamkeit galt natürlich der Loreley. 
Offenburg
vor 6 Stunden
Eine Mittzwanzigerin hat in der Nacht auf Sonntag in der Wilhelmstraße in Offenburg eine unliebsame Begegnung mit einem Exhibitionisten gemacht.
Gengenbach
vor 8 Stunden
Die jüdischen Nachfahren der Gengenbacher Familie Berthold und Sophie Meier haben in der Grünstraße 27 symbolisch die Stolpersteine erneuert. Susan Moss Katz, geborene Meier, reiste dazu mit ihrem Bruder Jeffrey und Sohn Adam aus Florida an.  
Offenburg
vor 10 Stunden
In der Offenburger Wilhelmstraße ist es am Sonntag zu einem Polizeieinsatz gekommen, nachdem ein Streit unter Nachbarn eskalierte. Ein 37-Jähriger soll einen anderen mit einer Schreckschusswaffe bedroht haben.
Weingüter Franckenstein und Pieper Basler luden ein
vor 11 Stunden
Bei traumhaftem Wetter vor herrlicher Kulisse eröffneten die Weingüter Pieper Basler und Freiherr von Franckenstein die Weingut-Saison. Die Premiere des Fests »Wein. Gut. Wald« am Samstagabend an der Wolfsgrube war überragend besucht.  
16,5 Millionen Euro investiert
vor 14 Stunden
Meilenstein in Sachen Weinbautechnik eingeweiht: Über 300 Ehrengäste feierten am Samstag die Eröffnung des hochmodernen neuen Ortenauer Weinkellers der Edeka Südwest. Die Besucher wurden von der Ranzengarde der Althistorischen würdig empfangen. Der hochmoderne, 16,5 Millionen Euro teure...
Kirchenflohmarkt in Altenheim
vor 14 Stunden
Der Altenheimer Kirchenflohmarkt war erneut ein voller Erfolg. Die evangelische Kirchengemeinde wird einen Teil des Erlöses für die Kirchturmbeleuchtung der Friedenskirche sowie einen weiteren Betrag für die Finanzierung der neuen Küche des Gemeindehauses verwenden.