Offenburg

Den Zuschauern die Sinne schwindlig getanzt

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juli 2008
Foto: Regina Heilig

Foto: Regina Heilig

Am Freitag und Samstag wirbelten die Tänzerinnen des Ballettstudios Gründler den Zuschauern in der jeweils voll besetzten Reithalle die Sinne schwindlig.
Offenburg. »Tanz 2008« – dieses weite Thema beim Tanzabend des Ballettstudios Gründler erstreckte sich von den Kleinsten, denen man als Wölkchen und Schmetterlinge, aber auch bei folkloristisch inspirierten Tänzen die reine Freude an der Bewegung ansehen konnte, über die deutlich Fortgeschrittenen, deren Körper schon der Schwerkraft eine lange Nase zu drehen scheinen, bis zu den Stars der Ballettschule, über deren Leistung nur noch Staunen herrschen kann. Da ist in erster Line Kerstin Wolf hervorzuheben, deren »Bolero«-Solo innerhalb einer Gruppe von Mittänzerinnen punktgenaue Präzision mit tänzerischer Grazie und vor allem mitreißendem dramatischem Ausdruck verband. Zahlreiche Hip-Hop- und Jazz-Mixes, Flamenco und Step ergänzten den klassischen Tanz, und alle Altergruppen zeigten ihr Können in dieser perfekt einstudierten Show. Trotz der vielfältigen Themen bot die Inszenierung durch die durchgängig gestaltete Lichtregie ein überraschend geschlossenes Bild. Ein toller Regie-Kniff, der »Tanz 2008« in dieser Hinsicht »rund« machte! Wirbelnde Körper Und, wenn schon der Titel auf die Jahreszahl Bezug nimmt, dann ist ein »Rückblick« thematisch nie verkehrt am Platze: »Evolution of Dance«, ein Mix vom Rock ’n’ Roll bis zu zeitgenössischen Tanzstilen, kam zu Recht noch nach dem Finale auf die Bühne. Denn – wie hätte man das toppen sollen, diese wirbelnden Körper voller Tanzfreude, diese Melodien und Rhythmen, in denen jeder einzelne Zuschauer, egal welchen Alters, den Stil wieder fand, in dem »die Beine wie von allein zu tanzen anfangen«. Verdienter Applaus Zu Recht stolz nahm Nausikaa Gründler-Stammberger mit ihren Tänzerinnen den Applaus des Publikums entgegen und vergaß auch nicht, ihren Mitarbeiterinnen Lilo Gründler (junge Klassen), Michaela Wenzlaff (Flamenco) und Vivian Kleiser (Step) sowie den vielen hinter der Bühne engagierten Helfern zu danken.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 17 Minuten
Ortsvorsteher blicken auf 2021 (4)
Zum Start ins Neue Jahr: Die Ortsvorsteher der elf Offenburger Ortsteile blicken in Interviews auf 2021. Stefan Sauer-Bahr berichtet, was für Weier 2021 wichtig wird.  
vor 4 Stunden
Fahrplan der "Walterschwierer Wurzelbäre"
Alternativer Fasentsfahrplan der „Walterschwierer Wurzelbäre“: Der Rathaussturm soll virtuell verfolgbar sein.
vor 5 Stunden
Gemeinderat reagiert auf Beschwerden der Anwohner
Der Gemeinderat Biberach reagiert auf Klagen über zu schnelles Fahren und erhöhtes Verkehrsaufkommen. Die Strecke Bruch – Fröschbach soll eine Verkehrsschau unter die Lupe nehmen.
So sieht die Schule mit Kindergarten in Uganda aus, die der Waldorfkindergarten Offenburg seit inzwischen einem Jahr unterstützt.
vor 5 Stunden
Spenden gesammelt
Der Waldorfkindergarten Offenburg unterstützt eine Schule mit Kindergarten in Afrika. 450 Euro sind bisher im Rahmen einer Spendenaktion gesammelt worden, weitere Unterstützer werden gesucht.
vor 5 Stunden
Bewohner und Personal geimpft
In der Winkelwaldklinik Nordrach wurden jetzt Bewohner der Pflegeabteilung und medizinisches Personal gegen Covid-19 geimpft. Die Impfbereitschaft war hoch.
vor 5 Stunden
Geringe Steuererträge und Schuldenlast zwingen zum Sparkurs
Steuerliche Ertragsschwäche, zwei Großprojekte über Kredite gestemmt und Corona: Oberhamersbachs finanzielle Luft wird dünn. Bürgermeister Richard Weith sieht auch die Politik in der Pflicht.
Der Übersichtsplan des Wettbewerbsgebiets für den Schul- standort Zell-Weierbach: Der obere Bereich im Westen ist noch zusätzlich erworben worden und könnte möglicherweise Platz für das Kleinspielfeld bieten.
vor 13 Stunden
Planungswettbewerb vor dem Start
Der Haupt- und Bauausschuss hat den Planungswettbewerb für den Schulstandort Zell-Weierbach auf den Weg gebracht. Diskutiert wurden zuvor sichere und überdachte Fahrradabstellplätze.
vor 13 Stunden
Neuried
Die Gemeinde erhofft sich von der Mitgliedschaft im Mobilitätsnetzwerk Ortenau, mehr für einen Verkehr jenseits des Autos zu erreichen. Drei Schwerpunkte mit drei Konzepten stehen für die nächsten Jahre als Hilfen bereit.
vor 14 Stunden
Neuried - Altenheim
Serie Ortsgespräche (79): Wolfgang Schäfer, Vorsitzender des Gewerbe- und Handwerkervereins Altenheim, zur ausgefallenen Gewerbeschau des Vereins. 2022 soll es besser werden.
Ein wichtiges „Lebenselixier“ ist für Gabi (Mitte) und Armin Heuberger (links), bekannt als Duo „Unikat“, die Musik. Im Moment hält der Klavierunterricht von Armin Heuberger via Skype die Familie über Wasser.
vor 15 Stunden
„Die gemeinsame Stimme fehlt“
Kulturschaffende aus Offenburg geben Einblicke in ihre Situation. Sie gehen auf die Probleme durch Corona ein, verraten aber auch ihre Ziele für 2021 – eine Künstlerin hat sogar einen Weltrekord vor.
vor 17 Stunden
Offenburg
Die Polizei fahndet aktuell intensiv nach einem unbekannten Mann, welcher am Montag in der Platanenallee in Offenburg exhibitionistische Handlungen vor drei Personen vorgenommen haben soll.
vor 21 Stunden
Klaus Poppen im Alter von 89 Jahren verstorben
Die Muettersproch-Gsellschaft Offenburg trauert um ihren Ehrenpräsident Klaus Poppen, der im Alter von 89 Jahren verstorben ist. 30 Jahre lang leitete er die Geschicke der Gruppe.