Offenburg

Den Zuschauern die Sinne schwindlig getanzt

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juli 2008
Foto: Regina Heilig

Foto: Regina Heilig

Am Freitag und Samstag wirbelten die Tänzerinnen des Ballettstudios Gründler den Zuschauern in der jeweils voll besetzten Reithalle die Sinne schwindlig.
Offenburg. »Tanz 2008« – dieses weite Thema beim Tanzabend des Ballettstudios Gründler erstreckte sich von den Kleinsten, denen man als Wölkchen und Schmetterlinge, aber auch bei folkloristisch inspirierten Tänzen die reine Freude an der Bewegung ansehen konnte, über die deutlich Fortgeschrittenen, deren Körper schon der Schwerkraft eine lange Nase zu drehen scheinen, bis zu den Stars der Ballettschule, über deren Leistung nur noch Staunen herrschen kann. Da ist in erster Line Kerstin Wolf hervorzuheben, deren »Bolero«-Solo innerhalb einer Gruppe von Mittänzerinnen punktgenaue Präzision mit tänzerischer Grazie und vor allem mitreißendem dramatischem Ausdruck verband. Zahlreiche Hip-Hop- und Jazz-Mixes, Flamenco und Step ergänzten den klassischen Tanz, und alle Altergruppen zeigten ihr Können in dieser perfekt einstudierten Show. Trotz der vielfältigen Themen bot die Inszenierung durch die durchgängig gestaltete Lichtregie ein überraschend geschlossenes Bild. Ein toller Regie-Kniff, der »Tanz 2008« in dieser Hinsicht »rund« machte! Wirbelnde Körper Und, wenn schon der Titel auf die Jahreszahl Bezug nimmt, dann ist ein »Rückblick« thematisch nie verkehrt am Platze: »Evolution of Dance«, ein Mix vom Rock ’n’ Roll bis zu zeitgenössischen Tanzstilen, kam zu Recht noch nach dem Finale auf die Bühne. Denn – wie hätte man das toppen sollen, diese wirbelnden Körper voller Tanzfreude, diese Melodien und Rhythmen, in denen jeder einzelne Zuschauer, egal welchen Alters, den Stil wieder fand, in dem »die Beine wie von allein zu tanzen anfangen«. Verdienter Applaus Zu Recht stolz nahm Nausikaa Gründler-Stammberger mit ihren Tänzerinnen den Applaus des Publikums entgegen und vergaß auch nicht, ihren Mitarbeiterinnen Lilo Gründler (junge Klassen), Michaela Wenzlaff (Flamenco) und Vivian Kleiser (Step) sowie den vielen hinter der Bühne engagierten Helfern zu danken.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Kolumne von Otmar Hansert
Es ist unglaublich, was man so im Laufe der Jahre alles vergessen kann. Über Jahrzehnte war der Palmsonntag ein in Stein gemeißelter Tag für mich. 
vor 3 Stunden
Ausgleich zu technischen Vorlesungen an Hochschule
Unter der Woche ist Ali Daryusi Professor für Maschinenelemente an der Hochschule Offenburg, am Wochenende schreibt er zum Ausgleich Kurzgeschichten. Sein erstes deutsches Buch »Verhaftung der Jahreszeiten« führt zurück zu seinen Wurzeln nach Syrien.   
vor 6 Stunden
Zum Osterläuten blickten wir in die Kirchtürme
Ab Gründonnerstag schweigen die Glocken der katholischen Kirchen in Offenburg, selbst die Ministranten benutzen Holzrätschen. Das Osterläuten in der Osternacht ist dann Ausdruck der österlichen Freude. In der evangelischen Stadtkirche läuten die Glocken über Ostern weiter. Jede Glocke hat eine...
vor 14 Stunden
Immer mehr Aktionen mit immer weniger Leuten
Die Arbeit für die BUND-Ortsgruppe geht nicht aus. Wie gut, dass es die Jugendgruppe gibt.
vor 14 Stunden
Liebe ist manchmal ziemlich kompliziert
Die Altenheimer Friedenskirche erlebte eine Premiere – die erste Autorenlesung.
vor 23 Stunden
Quer-, Vordenker und Tunnelkämpfer
Er ist Quer- und Vordenker mit eigenem Kopf und gilt als einer der Väter des Tunnels. Letzterer ist auch der Grund, weshalb er sich 1999 für die CDU in den Gemeinderat wählen ließ. Nun kandidiert der 79-Jährige, der immer noch jugendlichen Elan versprüht, nicht mehr. Eine Idee hat er – ganz Binkert...
20.04.2019
Viele Infos bei Frühjahrsempfang
Beim zehnten Frühlingsempfang des Technischen Hilfswerkes Offenburg wurde thematisiert, dass die Bereitschaft, sich aktiv zu engagieren, in der Bevölkerung zurückgeht.  
20.04.2019
Besuch in der Kita "Haus der kleinen Freunde"
»Stups, der kleine Osterhase«, Ostereier, Küken und die Auferstehung Jesu: Schon seit Wochen  dreht sich im »Haus der kleinen Freunde« alles um das Osterfest!   
20.04.2019
Toller Besuch für die Angelvereine
Am Karfreitag gibt es für viele Griesheimer und Bürger der Nachbargemeinden nur einen Weg – zum Schwarzwaldblicksee, wo die Anglervereinigung Griesheim zum Fischessen eingeladen hat. Auch in Windschläg schmeckte es den Besuchern.  
20.04.2019
Offenburg
Morgen ist es wieder so weit: Besonders die Jüngsten freuen sich, wenn Sie wieder Ostereier suchen dürfen. Auf die Suche gemacht hat sich in dieser Woche auch OT-Volontärin Ines Schwendemann. Sie hat aber in der Offenburger Innenstadt keine Ostereier gesucht, sondern Ausschau nach illegal...
20.04.2019
Aufträge vergeben
Im Herbst dieses Jahres soll die neue »Steinberg-Halle« am Standort der ehemaligen Durbacher Turnhalle eingeweiht werden. Der Gemeinderat hatte in seiner jüngsten Sitzung deshalb gleich zwei wichtige Gewerke zu vergeben: den Auftrag für die Erstellung der Außenanlage samt Einrichtung der Parkplätze...
20.04.2019
Bauarbeiten
Mit Hochdruck ging es auf der L 94 vor Ostern weiter Richtung Endspurt.