Neuried - Ichenheim

Musikverein Ichenheim überzeugt auch mit neuem Dirigenten

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Dezember 2019

Südamerikanisches in Dekoration und in den Stücken dominierte das Konzert des Musikvereins Ichenheim. ©Dieter Fink

Beim ersten Konzert unter dem neuen Dirigenten Mario Rosenfeld überzeugte der Musikverein Ichenheim restlos. Auch die Jungmusiker begeisterten das Publikum.

Der Vorsitzende des Musikvereins, Reiner Hagemann, berichtete am Samstag dem Publikum in der vollbesetzten Langenrothalle, wie er den neuen Dirigenten Mario Rosenfeld kennen gelernt hatte.  Dann präsentierte der Musikverein sein Jahreskonzert unter dem Motto „Südamerika“.

Zunächst aber zeigte die Jugendkapelle mit ihrem Dirigenten Marco Rajnys, was im Musikernachwuchs steckt. Herausragend Sophia Eichners gesangliche Interpretation von „Don’t Cry form me Argentina“, das Edmund Grieshaber eigens für die Jugendkapelle arrangiert hat. Auch das Trompeten Duett „Dos Muchachos“ ließ zwei starke Nachwuchs-Trompeter erkennen und wurde gekonnt durch die Jugendkapelle begleitet. 

Mit Zugabe

- Anzeige -

Entsprechend durften die Jungmusiker mit ihren Ansagern Michelle Lienhard und Elias Hepfer auch erst nach einer Zugabe von der Bühne.  Die Moderation durch den weiteren Abend übernahm Alisa Schäfer. Es nahmen zunächst nur die Holzbläser des Musikvereins Ichenheim Platz, die den zweiten Konzertteil ganz ohne Blechbläser mit der „Ouverture for Woodwinds“ eröffneten. Die darauffolgende musikalische Darstellung eines Stierkampfes war für das Gesamtorchester das anspruchsvollste Stück des Abends. „El Golpe Fatal“ nahm die Zuhörer mit in die Stierkampfarena.

Es folgte „Children of Sanchez“ und Kathrin Eichner am Soloflügelhorn. In gemütlicher Baratmosphäre begann „Postcard from Buenos Aires“ mit dem Satz „Maestro un Tango por favor“ und wurde auch stimmungsvoll vom Musikverein umgesetzt. Der mexikanische Marsch „Zacatecas“ rundete die Ehrungen anschließend ab. Mit ihrem großartigen Klarinettenklang verzauberte Anna Wendle anschließend die Zuhörer in Ichenheim. 

Das von ihr gespielte Solostück für die Klarinette „Pepito Grillo“ basiert auf dem Charakter des Jiminy Cricket aus „Pinocchio“. Nach rauschendem Beifall konnten die Zuhörer bei dem Partyklassiker „Mambo No.5“ weiterklatschen. Mit zwei Cocktails in der Hand, gaben anschließend Jan Hagemann und Kathrin Eichner am Gesang, begleitet durch das Orchester, „Girl from Ipanema“ zum Besten. Nach dem Schlussstück „Soul Bossa Nova“ durfte das Orchester natürlich nicht ohne Zugabe von der Bühne gehen. Mit „El Cumbanchero“, „Cherry Pink“ und „Copacabana“ verabschiedete sich der Musikverein Ichenheim unter der neuen Leitung von Mario Rosenfeld endgültig von der Bühne. Dieser konnte sich bei der anschließenden Feier viel Lob für seine Arbeit mit dem Orchester abholen.

◼ Bericht über die Ehrungen folgt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die Übernachtungszahlen in Durbach sind im Jahr 2019 erneut gestiegen. Zur Attraktivität der Gemeinde tragen auch die Premiumwanderwege bei.
vor 1 Stunde
Tourismusverein zog Bilanz
Die Gemeinde Durbach hat auch 2019 bei den Übernachtungszahlen zugelegt – zum zwölften Mal in Folge. 220 255 Übernachtungen wurden gezählt. Und Durbach will noch an Attraktivität zulegen.
vor 3 Stunden
Eltern bleiben entlastet
Die Stadt Gengenbach stellt Eltern von Kindergartenkindern auch im Juni beitragsfrei, sofern sie keine Notbetreuung in Anspruch genommen haben. Für diese gelten gestaffelte Sätze.
vor 4 Stunden
Zu Besuch in Lons-le-Saunier
Der Offenburger Lions-Club Simplicius besuchte seine Freunde Ledonis in der Partnerstadt Lons-le-Saunier. Fazit: Corona oder nicht – die Freundschaft hält auch über diese Grenzen.
Auch im Offenburger Bürgerbüro war am Dienstag teilweise kein Strom.
vor 4 Stunden
E-Werk gibt Details bekannt
Das E-Werk Mittelbaden hat darüber informiert, wie es am Dienstag zu dem Vorfall in Offenburg gekommen ist. Außerdem erläutert das Unternehmen, warum die Reparatur an verschiedenen Orten unterschiedlich lang gedauert hat.
vor 9 Stunden
Unterstützung für geflüchtete Frauen
Der „In Via“ Mädchen- und Frauentreff bietet in seinem Integrationsprojekt „Dounia plus“ für geflüchtete Frauen immer dienstags und donnerstags Präsenz-Angebote in Offenburg an. 
vor 12 Stunden
Geld alleine reicht nicht
Um den eigenen Nachwuchs besser ans Unternehmen zu binden, setzt das Offenburger Bauunternehmen Wackerbau auf eine „Talentschmiede“.
vor 14 Stunden
Ja im Gemeinderat
„Corona hat uns etwas anderes gelehrt“: Mit diesen Worten fasste Bürgermeisterin Daniela Paletta die Diskussion und die Abstimmung im Biberacher Gemeinderat am Montag über die Umsetzung von Maßnahmen zur Digitalisierung der Grundschule in Biberach zusammen.
vor 14 Stunden
Verkehrsausschuss
Dass die Stadt bei der Fahrradförderung den Fokus auf die subjektive Sicherheit legen will, kam im Verkehrsausschuss gut an. Es gab aber auch Kritik.
vor 14 Stunden
Griesheim
In der Sitzung des Ortschaftsrats Griesheim wurden die Prognosen der künftigen Verkehrsbelastung wegen des Klinikneubaus am Holderstock besprochen.
vor 14 Stunden
Dorf wird bereichert
Das Dorf Biberach wird aufgewertet. In der Bahnhofstraße plant ein Ein-Mann-Betrieb ein Tagescafé. Der Gemeinderat votierte einstimmig dafür.
vor 14 Stunden
Stand der Arbeiten
Die bereits 2018 verlegte Hauptwasserleitung in Schutterwald soll jetzt in Betrieb genommen werden. Derzeit laufen die Arbeiten dafür.
Der Penny-Markt in Zell-Weierbach musste wegen des Stromausfalls am Dienstag geschlossen werden.
vor 19 Stunden
Auswirkungen am Dienstag
Der Stromausfall am Dienstag hat in einigen Betrieben zu Verlusten und Schäden geführt. Unter anderem hat es den Penny-Markt in Zell-Weierbach und Apotheker Berthold Hillenbrand getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.