Zwei neue Vorsitzende gefunden

Der HSV versucht den Neustart

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Das neue Duo an der Spitze des HSV: Bärbel Glatt (links) und Beatrix Dieterle. ©Klaus Krüger

Der Hundesportverein Schutterwald sucht einen Neustart. Nach Rücktritt der beiden Vorsitzenden gibt es jetzt zwei Nachfolgerinnen. Der Riss im Verein war allerdings auch bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag zu spüren.

Gut zwei Jahre war Peter Matejka Vorsitzender des Hundesportvereins Schutterwald, Lara Effenberg seine Stellvertreterin. Die beiden traten Ende Juni mit Wirkung zum 1. September von ihren Ämtern zurück, am Samstagabend gab es deswegen im Vereinsheim eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Die wählte – nach einigem Hin und Her – Bärbel Glatt als neue Vorsitzende, Beatrix Dieterle zu ihrer Stellvertreterin.

Große Spannungen

- Anzeige -

Wie groß die Spannungen und die fachlichen Verwerfungen im eigentlich sehr erfolgreichen Hundesportverein sind, zeigte sich schon gleich zu Beginn. Noch-Vorsitzender Peter Matej­ka hatte eine geänderte Tagesordnung zur angekündigten eingereicht. Ihm war wichtig, schnell über Beitrittsanträge und Kündigungen entscheiden zu können – also sollte die Frage geklärt werden, wer darüber entscheidet. Matejka: »Seit dem 25. Juni gibt es keinen Vorstand mehr.«
Das sahen Heribert Glatt und andere mit einiger Vehemenz deutlich anders. Es gelte die veröffentlichte Tagesordnung, alles andere sei illegal. Matejka und Britta Hannemann argumentierten: Änderungen seien ausdrücklich vorbehalten gewesen. Peter Matejka wünschte zudem die gesamte Wahl des Vorstands – blitzte damit aber in der Versammlung ab. Heribert Glatt sagte, der restliche Vorstand sei noch im Amt, den könne man gar nicht wählen.
Britta Hannemann beanstandete den Ton mancher Wortbeiträge: »Wir sind hier, weil wir Hunde lieben. Mir liegt der Verein am Herzen.« 

Rauer Ton

Auch andere Redner sagten, so einen Ton habe es früher nicht gegeben und mahnten zu Sachlichkeit.
Auf Wunsch von Peter Matejka gab Kassiererin Doreen Reithmayer einen Zwischenbericht der Kasse (ohne Prüfung) – der HSV steht immer noch gut da.
Fels in der Brandung war an diesem Abend Ehrenvorsitzender Ernst Schmid – er zitierte immer wieder sachlich die Satzung und leitete die Wahlen.
Allerdings spiegelten die den böigen Verlauf des Abends wider. Peter Matejka trat überraschend wieder zur Wahl des Vorsitzenden an – als Gegenkandidat zu Bärbel Glatt. Er werde eine eventuelle Wahl allerdings nur akzeptieren, wenn es »einen komplett neuen Ausschuss gibt.« 
Für Britta Hannemann war das schwer zu schlucken – denn es sei eine klare Absage Matejkas an eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem bestehenden Vorstand. Die Wahl zum Vorsitzenden fand in zwei Durchgängen statt: Weil es einige Unstimmigkeiten gab, etwa 53 abgegebene Stimmen bei 50 Stimmberechtigten, musste die Wahl wiederholt werden – mit andersfarbigen, abgezählten Stimmzetteln. Der zweite Wahlgang hatte ein knappes Ergebnis: 24 Stimmen für Bärbel Glatt, 23 für Peter Matejka, bei vier Enthaltungen.
Beatrix Dieterle kandidierte als Stellvertreterin alleine – die Versammlung wählte dennoch geheim. Das Ergebnis (bei 49 abgegebenen Stimmen): 29 Ja-Stimmen, zehnmal nein, zehn Enthaltungen.
Bärbel Glatt, zudem Übungsleiterin Obedience, sagte, sie wolle mit dem bestehenden Team weitermachen. Und: »Es gibt nichts mehr dazu zu sagen.« Britta Hannemann diagnostizierte einen gespaltenen Verein. Pauschale Vorwürfe spalteten zusätzlich. Ihr eindringlicher Appell: »Bitte lasst es uns versuchen. Lasst uns ein Verein bleiben.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Barbara Kamm-Essig folgt auf Claudia Moosmann
vor 1 Stunde
Die personelle Besetzung in der Tourist-Information Nordrach hat sich verändert: Für Claudia Moosmann hat seit dem 15. September Barbara Kamm-Essig die Leitung der Abteilung im Rathaus übernommen, ihr zur Seite steht Inka Kleinke-Bialy. Im Oktober stößt auch Michaela Neuberger zum Team.
Täglich ein neuer Begriff
vor 1 Stunde
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Die Claudio-Esposito-Kolumne
vor 5 Stunden
Einmal auf dem Broadway in New York in einem Musical mitzuwirken, das bleibt für viele Tänzer ein Traum, der wohl nie in Erfüllung geht. Für einen kleinen achtjährigen Jungen aus Offenburg wird dieser Traum nun wahr.
Ortenberg und Ohlsbach teilen sich die Kosten von 23 000 Euro
vor 11 Stunden
Neues Holz für das Hohe Horn: Die Treppenstufen und Planken auf dem Aussichtsturm des Offenburger Hausberges müssen ausgetauscht werden. Die Kosten von rund 23 000 Euro werden von den Gemeinden Ohlsbach und Ortenberg geschultert, auf dessen Gemarkung der Turm steht. Einige Stufen wurden bereits...
Herzensangelegenheit für Windschläger Ehepaar Kaufmann
vor 13 Stunden
Der Förderverein Pflasterstube kann über einen Spendenbetrag in Höhe von 1500 Euro verfügen. Der Anlass: die goldene Hochzeit des Windschläger Ehepaars Antonia und Gerhard Kaufmann.  
Serie Vereine in Neuried
vor 13 Stunden
In einer OT-Serie haben wir in loser Reihenfolge kleine, ungewöhnliche oder weniger bekannte Vereine in Neuried vorgestellt. Im letzten Teil heute geht es um die Reservistenkameradschaft Neuried.
Hinter der Geschwister-Scholl-Schule wird gebaut
vor 13 Stunden
Für die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule am Nollen wird die Stadt Gengenbach ein zusätzliches Spiel- und Sportgelände anlegen. 
Mess-Station wechselt das Flussufer
vor 13 Stunden
Derzeit laufen an der Kinzig bei Schwaibach ungewöhnliche Baumaßnahmen. Im Gewässer selbst wurde Material aufgeschüttet, innerhalb des Flusses ist eine Art Teich entstanden. Grund ist: Die Kinzig erhält dort einen neuen Pegel.
Der Abriss des Hallenbads im vergangenen Jahr machte sich für die TBO finanziell bemerkbar.
Jahresabschluss 2017
vor 13 Stunden
In der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses hat der Betriebsleiter der Technischen Betriebe Offenburg (TBO), Alex Müller, einen weiteren kurzen Zwischenbericht in Sachen Jahresabschluss 2017 abgegeben.
Gottesdienst, Flammenkuchen und Neuer Wein
vor 13 Stunden
Flammenkuchen und Neuem Wein wurde gut zugesprochen beim 27. Backhieslefest des Gesangvereins in Fessenbach. Die Kollekte des Gottesdienstes in Höhe von 361 Euro ging an den Ortenauer Verein »Aufschrei« gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Erwachsenen.
Sechs Kandidaten bei OB-Wahl
vor 20 Stunden
Der Name von Harald Rau wird bei der OB-Wahl ganz oben auf dem Stimmzettel stehen. Das wurde am Mittwoch bei der Sitzung des Gemeindewahlausschusses per Losentscheid festgelegt, weil Rau und Mitbewerber Marco Steffens ihre Bewerbung gleichzeitig eingereicht hatten. Insgesamt wurden sechs...
Wahltag am 14. Oktober
19.09.2018
Sechs Kandidaten treten am 14. Oktober bei der Oberbürgermeisterwahl in Offenburg an. Der Gemeindewahlausschuss hat am Mittwoch über die Zulässigkeit der insgesamt sieben Bewerbungen informiert – und demnach alle bis auf eine bestätigt.