Zum Schnellladen

Neue Ladestation für E-Autos bei Marktscheune in Berghaupten

Autor: 
Erich Fakler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Martin Wenz (von links), Bürgermeister Philipp Clever, Stefan Rasche, Ulrich Müller und Michael Mathuni eröffnen am Freitagmorgen offiziell die erste Schnell-Ladesäule bei der Marktscheune Berghaupten. ©Erich Fakler

Ab sofort können Elektroautos ihre Akkus an der neu installierten Schnell-Ladesäule wenige Meter nördlich der Marktscheune in Berghaupten wieder aufladen. Noch wartet erst eine Ladesäule auf Kundschaft. Geplant sind aber zwei weitere Stationen, wenn die Nachfrage entsprechend verläuft. 

Das E-Werk Mittelbaden baut konsequent die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in der Ortenau aus. Das bisherige Angebot von insgesamt 25 öffentlichen Ladestationen erweitert sich jetzt um eine Schnellladesäule auf dem Parkplatz der Marktscheue in Berghaupten. Die Leitungen für weitere Ladestationen sind bereits vorinstalliert. 

Bisher wurden 150 000 Euro investiert. Die Trafostation sowie die Unterquerung der B 33 zur direkten Anbindung an die Hochspannungsleitung verschlangen den Großteil der Investitionskosten. Den Rest erforderten die Ladestation sowie die noch aufzubauenden zwei Ladeboxen für die E-Bikes. Für die geplanten zwei weiteren  Schnellladestationen sind nochmals jeweils 25 000 Euro erforderlich. 

Martin Wenz, Leiter des Geschäftsbereichs Unternehmenssteuerung beim E-Werk Mittelbaden, ist daher auch äußerst dankbar für den Bundeszuschuss von 75 Prozent der Investitionskosten. 

Am Freitagmorgen trafen sich Michael Mathuni und Martin Wenz vom E-Werk Mittelbaden, Bürgermeister Philipp Clever sowie Ulrich Müller,  Betreiber der Marktscheune, und sein Geschäftsführer Stefan Rasche zur offiziellen Inbetriebnahme der ersten Schnellladesäule in Berghaupten. »Ohne die Marktscheune hätte die Ladestation an diesem Standort keinen Sinn«, stellte Wenz eindeutig klar. So aber biete die Nähe der Fernstraße B 33 und die Pausenmöglichkeit im Portalgebäude eine attraktive Paarung. Ein Hinweis am vorhandenen Verkehrsschildgalgen soll die Fahrer von E-Autos auf die Lademöglichkeit aufmerksam machen. 

Für Bürgermeister Philipp Clever ist es »ein Wunder«, dass dieses energetische Mobilitätsprojekt  so schnell realisiert werden konnte. Dies sei nur durch die gemeinsame Anstrengung aller Beteiligten möglich gewesen. 
Auch Michael Mathuni, zuständig für Energiedienstleistungen beim E-Werk Mittelbaden, gestand zu, dass die Einhaltung des Zeitrahmens nicht ganz einfach war. Der ursprünglich beauftragte portugiesische Lieferant der Ladesäulen fiel aus. Eine deutsche Firma lieferte dann sofort. 

- Anzeige -

Umrüstung geplant

Michael Mathuni und Martin Wenz waren übrigens beide mit Hybridfahrzeugen vor Ort. Das E-Werk Mittelbaden will sukzessive die gesamte Fahrzeugflotte auf E-Betrieb umrüsten. 

Aktuell ist der Parkplatz nur eingeschottert. Demnächst wird die Stellfläche aber mit Rasengittersteinen belegt werden. Wer bis Ende des Jahres sein E-Fahrzeug in Berghaupten lädt, genießt einen besonderen Vorteil: Das Aufladen erfolgt kostenlos.

Anschließend bezahlt der Kunde pauschal 7,50 Euro, wenn ein CCS-Anschluss genutzt wird. Beim langsameren Typ 2-Anschluss kostet die Ladestunde 3,57 Euro. Allerdings wird minutengenau abgerechnet. 

Die geräuscharme Ladesäule ist mit den heute üblichen Ladeschnittstellen ausgestattet, so dass alle marktgängigen Elektrofahrzeuge geladen werden können. Die Schnellaufladung eines Elektrofahrzeugs mit bis zu 50 kW Ladeleistung von Null auf 80 Prozent dauert 20 bis 30 Minuten. Der ebenfalls installierte Typ 2-Anschluss erfolgt mit 22 kW Ladeleistung.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunde
Streifzug durch die Jahrhunderte
Bildhaft zelebrierte der Musikverein Ebersweier bei seinem Frühlingskonzert musikalische Geschichte(n) und Landschaften. Taktvoll und stilsicher führte der neue Dirigent Markus Frieß über Zeit- und Ländergrenzen hinweg.
vor 3 Stunden
Offenburg
Eine 36-Jährige Frau hat im Verlauf des Montagnachmittags in einem Offenburger Lokal zunächst eine andere Frau mit Schlägen und dann mit Pfefferspray attackiert. Mehrere Gäste wurden verletzt, gegen die 36-Jährige läuft nun ein Verfahren.
vor 6 Stunden
Poesie auf hohem Niveau
Mit einem hauchdünnen Vorsprung gewann Philipp Herold aus Heidelberg im Finale den »VIA Poetry Slam de Luxe« vor Tom Candussi aus Wien. Sein Namensvetter, Moderator Philipp Stroh, feierte seinen 30. Geburtstag.  
vor 7 Stunden
110 Wohnungen
Das Millionenprojekt im Seidenfaden nimmt Formen an: Seit einem Jahr baut die Stadtbau an ihrem Großprojekt mit fünf Mietshäusern. Der Rohbau soll Ende Juni fertig sein. Wann die Mieter einziehen können und was in dem Wohngebiet noch entstehen soll.
vor 8 Stunden
Gemeinderat
Der Auftrag zur Durchführung eines Planungswettbewerbs fürs Durbacher Stadion­areal ist vergeben. Die Planer sollen allerdings erst tätig werden, wenn geklärt ist, ob das Regierungspräsidium der Erweiterung des Sanierungsgebiets im Rahmen des Landessanierungsprogramms zustimmt.
vor 10 Stunden
Hubert-Burda-Grundschule
Die Lesekrott 2019 heißt Vincent. Beim großen Lese-Wettbewerb der Hubert-Burda-Grundschule in Fessenbach konnte der Drittklässler überzeugen, aber auch viele andere Kinder.
vor 10 Stunden
Ehrungen beim Osterkonzert Unterharmersbach
Roland Bodmer, Vizepräsident des Chorverbandes Kinzigtal, ehrte beim Osterkonzert des MGV »Liederkranz« Unterharmersbach zwei Tenorsänger, die zusammen 105 Jahre beim »Liederkranz« singen.
vor 10 Stunden
Festzelt und viel Musik am 30. April
Während der Brauch des Maibaumstellens sich bereits im 16. Jahrhundert entwickelte, feiert diese Tradition in Oberharmersbach ein vergleichsweise junges zehnjähriges Jubiläum. Aber: In diesem Jahr wird rund um den Maibaum groß gefeiert.
vor 10 Stunden
Gengenbach: Kunst im Wald
Kunst im Freien, Kunst zum Verweilen, zum Nachdenken und ins Gespräch kommen – das bietet wieder eine ganz besondere Ausstellung in Gengenbach von Mai 2019 bis April 2021. 
vor 10 Stunden
MGV Unterharmersbach singt vor voller Halle
Jauchzende Frauen, tief raunende Männer und inspirierend begleitende Instrumentalisten verliehen am Sonntagabend beim Osterkonzert des MGV »Liederkranz« in der Schwarzwaldhalle Unterharmersbach einem traumhaften Ostertag die finale Vollendung.
vor 18 Stunden
Versammlung der Feuerhexen Ebersweier
Die Ebersweierer Feuerhexen wollen 2020 einen neuen Hexenbaum präsentieren und außerdem besser auf ihre Kleidung achten. Das sind zwei Erkenntnisse aus der Generalversammlung. 
vor 20 Stunden
Elektronische Auswertung
Rund 2500 Ostereier fanden beim Eierschießen ihre Abnehmer. Im Schützenhaus herrschte Andrang wie nie zuvor. Auch Bürgermeister Martin Holschuh versuchte sich erfolgreich am Luftgewehr.