Durbach

»Durbacher Nachlese« zum ersten Mal auch in der Pfarrkirche

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2015
Sie überzeugte bei fast 20 Grad Außentemperatur bei der Durbacher Nachlese auch mit Weihnachtsliedern: Die elsässische Sängerin Virginie Schaeffer trat mit Band bereits zum zweiten Mal bei der Veranstaltung auf.

Sie überzeugte bei fast 20 Grad Außentemperatur bei der Durbacher Nachlese auch mit Weihnachtsliedern: Die elsässische Sängerin Virginie Schaeffer trat mit Band bereits zum zweiten Mal bei der Veranstaltung auf. ©Volker Gegg

Vom Bossa Nova über den »Schwartenmagen-Song« bis hin zur deftigen Erotik auf schwäbische Art: Vier Künstler haben am Samstag bei der 4. Auflage der »Durbacher Nachlese« für Begeisterung gesorgt. Zum ersten Mal war auch die Pfarrkirche einer der Veranstaltungsorte.

Kultur im Rahmen eines ungewöhnlichen Formats: Dies nennt sich seit nunmehr vier Jahren »Durbacher Nachlese«. Und das von SWR3-Nachrichtenmann Günther Laubis geschaffene Format kommt bestens an und hat bereits eine feste Fangemeinde. »In diesem Jahr kamen sogar Besucher aus Bremen und der Schweiz zur Nachlese«, freute sich Laubis über die Veranstaltung am Samstagabend.

Dass Künstler verschiedener Genres von der rechten und linken Rheinseite auftreten, macht die Besonderheit der Durbacher Nachlese aus. Und jeder Künstler tritt in seinem ersten Konzertteil in einem anderen örtlichen Weingut auf, während das Finale mit allen Teilnehmern in der Weinstube auf Schloss Staufenberg über die Bühne geht.

Gelungene Einstimmung
Zum zweiten Mal bei der Durbacher Nachlese dabei war die französische Sängerin Virginie  Schaeffer mit ihrer Band. Im vergangenen Jahr begeisterte die in Frankreich landesweit bekannte Sängerin mit einer eigenen Version der französischen und deutschen Nationalhymnen, in diesem Jahr präsentierte Schaeffer nationale und internationale Advents- und Weihnachtslieder in der Pfarrkirche St. Heinrich. Zwar sind bis zum Heiligen Abend noch ein paar Tage Zeit, aber neu interpretierte Weihnachtsklassiker wie »Jingle Bells«, oder »Still, still, still,  weil’s Kindlein schlafen will« machten den Zuhörern auch bei fast 20 Grad Außentemperaturen Lust auf die kommenden Festtage.

- Anzeige -

Im Weinkeller des Weinguts von Neveu, nur gut dreihundert Meter Luftlinie von der Pfarrkirche entfernt, ging es mit der schwäbischen Kabarettistin und SWR-Nachrichtenmoderatorin Christiane Maschajechi mit ihrem Programm »Schwäbische Erotik« durchaus deftiger zu. »Ein Badner sagt ja, schwäbische Erotik sei der kürzeste Witz, aber das stimmt nicht«, überzeugte die quirlige Machajechi. Ihr Publikum versetzte sie jedenfalls in einen »Dauerlachmodus«.

Kräftig gelacht wurde auch im Weingut Josef Schwab mit dem badischen Kultkomiker und Musiker »De Hämme« allias Helmut Dold aus Kuhbach.  Ob »Schwartenmagen-Song« oder die Hommage an die Badische Wurst – der badische Metzgerssohn drehte wieder gehörig auf und sorgte für viele Lacher im Publikum.

Virtuose Gitarristen
Spanische Gitarrenmusik präsentierte das Trio »Cuadro Sur« unter der Leitung von Armin Krüger im Weingut Alfred Männle. Vom Bossa Nova über Flamenco bis hin zu richtigen Klassikern erstreckte sich das anspruchsvolle Programm der drei Vollblutgitarristen. Auch beim Finale in der vollbesetzten Weinstube auf Schloss Staufenberg konnte das klassische Gitarrentrio überzeugen. Zwischen 20 und 40 Minuten nahmen sich die drei Künstler Zeit, nicht nur ihre Zuhörer nochmals zu  begeistern, sondern auch die Besucher der anderen  Künstler von ihrem Können zu überzeugen.

»Der gute Mix macht es einfach«, bemerkte Organisator Laubis. Und die Besucher gaben dem Durbacher-Nachlese Macher recht. »Wir sind richtig dankbar, das Laubis diese Kulturveranstaltung auf die Beine gestellt hat«, freute sich auch Durbachs Bürgermeister Andreas König.
Und zum großen Finale auf Schloss Staufenberg gegen 21.30 Uhr holte Laubis sämtliche Künstler noch mal zusammen auf die Bühne. Großer Applaus war der Dank des Publikums für diesen ganz besonderen Kultur-Programm-Mix im goldenen Weinort.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 55 Minuten
Auftakt
Das Lesen liegt wieder im Trend, sagen Buchhändler aus Offenburg. Die Corona-Krise hat viele Menschen wieder zur Literatur gezogen – und sogar weg von Online-Händlern wie Amazon.
vor 56 Minuten
Heidi Bange gibt Tipps für Sommerlektüre
Was das „Urlaubmachen“ angeht, ist  Heidi Bange sozusagen eine „Trendsetterin“: Früher gern und oft in ganz Europa unterwegs, genießt sie bereits seit fünfzehn Jahren die Sommer regelmäßig im heimischen Baden – und einer ihrer Tipps für den perfekten „Sommerurlaub zu Hause“ lautet: Ein tolles Buch...
vor 2 Stunden
Bis zu 70 Meter lange Schwergewichte
Die Vorbereitungen für einen spektakulären Schwertransport sind in vollem Gange: Die großen Propeller von Windrädern  müssen im Schneckentempo auf den Hohenlochen gefahren werden. Dabei geht’s auch mitten durch Zell.
vor 3 Stunden
Sehr viel Eigenleitung
Der Verein Radsportler Kinzigtal hat seine Anlage in der Au 5 (nahe des Ohlsbacher Fußballplatzes) aufgewertet. Mit einem Zuschuss der Gemeinde und viel Eigenleistung entstand eine neue Attraktion.
vor 3 Stunden
Ortschaftsrat stimmt Planung zu
Das lange gewünschte Projekt zwischen Unterentersbach und dem Kreisverkehr bei Biberach soll mehr Sicherheit bringen – nun stimmte der Ortschaftsrat einer Planung zu.
vor 4 Stunden
Offenburg
Die Hintergründe einer tätlichen Auseinandersetzung am frühen Dienstagabend in Offenburg sind noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.
vor 4 Stunden
Unsere Abiturienten 2020
Leonie Oßwald (18) kommt aus Schutterwald und hat ihr Abitur an den Klosterschulen Unserer Lieben Frau in Offenburg gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Kunst, Latein und Biologie. Zu ihren Hobbys zählt die 18-Jährige das Zeichnen, Freunde treffen und Jugendarbeit.
vor 5 Stunden
Der Kinzigtäler
Ihr müsst dem Volk aus Maul schauen. Reformator Martin Luther hat eine Reihe geflügelter Worte geschaffen, die noch heute in aller Munde sind. Er meinte damit, sich die Sorgen und Nöte der Menschen anzuhören, um diese zu verstehen. Wer sich im Gengenbacher Oberdorf umhört, der kann einiges erleben...
vor 6 Stunden
Ein Blues, der Freude bringt
Bei den Sommerkonzerten in Emmas Seegarten trat die Band „Blues World“ auf. Die Musiker interpretierten die guten alten Songs facettenreich und scharfkantig.
vor 6 Stunden
Gedenken an Pfarrer und Wohltäter
Mit der Enthüllung des restaurierten Gedenksteins des früheren Pfarrers Franz Sales Ries fand die erste öffentliche Veranstaltung nach dem Corona-Lockdown in Ebersweier statt. 
vor 8 Stunden
Diese Masche kommt gut an
Mit dem Verkauf von Strick- und Häkelarbeiten erwirtschaften Andrea Tolle und Claudia Ruf seit Jahren schöne Geldbeträge für den guten Zweck – jetzt war wieder eine Spendenübergabe.
vor 9 Stunden
Unter den besten 30 „Firmen“
Insgesamt 8000 Euro Preisgeld winken: Das Schülercafé „Wonderland“ an der Theodor-Heuss-Realschule hat es beim Bundes-Schülerfirmen-Contest unter die Top-30 geschafft. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...