Adventsstimmung trotz Regen

Der Offenburger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Florian Pflüger
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. November 2017

(Bild 1/2) Zum Auftakt des 41. Offenburger Weihnachtsmarkts boten die Ice-Freestyler Offenburg eine Kostprobe ihres Könnens auf der Eisbahn. ©Christoph Breithaupt

Statt Schnee gab es Regen zum Auftakt des Offenburger Weihnachtsmarkts am späten Dienstagnachmittag. Immerhin war die Eröffnung trotzdem recht gut besucht. Die Gäste machten es sich unter den Vordächern der Stände und unter Schirmen gemütlich. Und auch die Ice-Freestyler konnten ihr Können zeigen.

Ein wunschgemäßer Auftakt ist wohl etwas anderes. Trotzdem wollten diejenigen, die am Dienstagnachmittag zur Eröffnung des 41. Offenburger Weihnachtsmarkts auf den Marktplatz gekommen waren, nicht klagen. »Wir haben uns verabredet, und das wird eingehalten«, sagte eine Besucherin – und fügte hinzu: »Bei der Eröffnung sind wir immer.«

39 Stände vor Ort

Schließlich lässt sich auch dann eine erste große Prise Adventsstimmung einatmen, wenn von oben statt Schnee Regen fällt. Die Stände, 39 sind es in diesem Jahr insgesamt, hatten die nötigen Zutaten wie Glühwein oder Lebkuchen parat. Und spätestens als der 15 Meter hohe Christbaum vor dem Rathaus mit seiner zehn Kilometer langen Lichterkette um 17 Uhr in vollem Glanz erstrahlte, war die Freude über die Vorweihnachtszeit allmählich spürbar.

 

 

- Anzeige -

Über 60 Programmpunkte kündigte Oberbürgermeisterin Edith Schreiner bis zum Ende des Weihnachtsmarkts am 23. Dezember an. Dazu zählen unter anderem die Auftritte des Tenors Claudio Versace auf dem Rathausbalkon (10. Dezember), das Adventssingen der Stadtkapelle (21. Dezember) und das Benefizkonzert von Adriano de Santis (22. Dezember). Außerdem kommt der Nikolaus am 5. und 6. Dezember vorbei, die Ortenauer Polizeimusikanten spielen am 14., 16. und 21. Dezember wieder zugunsten von krebskranken Kindern. 

Im Vinzentiusgarten, den Schreiner als »Highlight« bezeichnete, ist wieder Bruno, der sprechende Baum, zu finden. Außerdem wird dort, organisiert von der Lesewelt Ortenau, jeden Tag ab 16.30 Uhr Kindern vorgelesen. Der Einschätzung Schreiners kann auch Besucherin Eva Baudendistel voll und ganz zustimmen. »Ein Gedicht« sei der adventlich dekorierte und illuminierte Vinzentiusgarten, findet sie.

Freestyler auf dem Eis

Als Höhepunkt bei der Eröffnung waren die Ice-Freestyler Offenburg eingeplant. Und sie konnten trotz des Regens ihre akrobatische Show auf dem Eis zum Besten geben. Laura Huber von der Firma Interevent, die die Eisbahn bereitstellt, hatte daran ohnehin keine Zweifel. Im vergangenen Jahr habe sie auch bei 17 Grad Celsius funktioniert. Die Eisschicht, die immer zwei bis drei Tage vorher gewässert werde, sei immerhin sieben bis acht Zentimeter dick. Eiskunstläufer hätten damit aber wohl so ihre Schwierigkeiten gehabt. Regne es, fühle sich das an, »als ob die Eisbahn immer frisch gemacht werde«.

Der Offenburger Weihnachtsmarkt lädt bis einschließlich 23. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr zum Bummeln und Verweilen ein. Das komplette Programm kann im Internet unter www.offenburg.de abgerufen werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Freuten sich bei der Spendenübergabe (von links): Herbert Vollmer (Vorsitzender der Sozialstation St. Raphael), Martina Homes und Rosy Marques (beide Künstlerinnen), Martina Boschert (Sozialstation) und Marijke Heitzmann (Leiterin Tagespflege).
vor 52 Minuten
Künstler und Firma spenden
23 Hobbykünstler und Xaver Riehle übergaben jeweils eine Spende an die Zeller Sozialstation St. Raphael. Beim Hobbykünstler-Markt bezahlten die Teilnehmer mit Kuchen anstatt Geld. Und der Unternehmer verzichtete auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden.
Frohe Gesichter beim Kennenlernabend für die „Auslandssemestler“ aus Olsztyn.
vor 2 Stunden
Offenburg
Die Georg und Maria Dietrich-Stiftung ermöglicht Stipendiaten von der polnischen Uni Olsztyn, ein Wintersemester an der Hochschule Offenburg zu absolvieren.
Torsten Sälinger informierte über Schädlinge. 
vor 3 Stunden
Weingeschichte erläutert
Wein-Guide Thorsten Sälinger referierte in Rammersweier über Schädlinge und resistente Züchtungen. Außerdem durften die Besucher Weine verkosten.
Das Foto zeigt die Bands "Naked on the telephone" und "24/7 Breakdown". Deren Einsatz hat sich gelohnt, ebenso wie der der Band "Sechsi Hexi", die auf dem Foto fehlt.
vor 3 Stunden
Für krebskranke Kinder
Am 28. Oktober fand im ausverkauften Klosterkeller Gengenbach ein mitreißendes Bandbattle-Konzert zugunsten des Freiburger Fördervereins für krebskranke Kinder statt. Nun steht das stolze Ergebnis fest.
Das Team der „Märchenhaften Weihnachtsfreuden“ samt Waldwichtel Hademar: von links Bürgermeister Richard Weith, Hauptamtsleiterin Dominika Hättig, Felix der Glückliche, Stefan Lehmann (Bauhof) und Tourist-Info-Leiterin Jill Löffler.
vor 3 Stunden
"Märchenhafte Weihnachtsfreuden"
In Oberharmersbach beginnen am Samstag die „Märchenhaften Weihnachtsfreuden“. Der bekannte Waldwichtel hat Geburtstag und rückt in den Mittelpunkt.
Was einen Adventsmarkt ausmacht, ist am Freitag in Weier geboten worden.
vor 3 Stunden
Beliebter Treffpunkt für Groß und Klein
Stimmungsvoller Adventsmarkt in Weier: Von Leckereien bis Bastelarbeiten war für jeden etwas dabei.
Beim Adventsmarkt in Diersburg sind Atmosphäre und Angebot immer einen Besuch wert. 
vor 11 Stunden
Hohberg - Diersburg
Im Philippshof Diersburg richtete die katholische Frauengemeinschaft Diersburg ihren zehnten Adventsmarkt aus, mit weiteren Anbietern. Der Erlös geht auch an Leser helfen. Welches Angebot es gab.
Im Müllener Mehrzweckhaus trafen sich Bürgerinnen und Bürger, um über ein Konzept zu beraten, wie künftig die öffentlichen Räume zu nutzen sind.
vor 12 Stunden
Neuried - Müllen
Premiere: In einer Bürgerversammlung ging es darum, erste Ideen zu entwickeln, wie örtliche Gemeinschaftsräume besser genutzt werden können und Vereine besser unterkommen. Welche erste Ideen es gab.
Hauptorganisator Alexander Beathalter (links) und Rektorin Henrike Scharsig (hinten Mitte) suchen weitere Betriebe, die sich während der Jobbörse 2024 vorstellen wollen. Die Schüler der vierten Klasse waren mit viel Interesse bei der diesjährigen Auflage im Frühjahr dabei.
vor 12 Stunden
Schutterwald/Neuried
Nach dem Erfolg im März will die Mörburgschule Schutterwald/Neuried im kommenden Jahr wieder­ eine Jobbörse für die Schüler veranstalten. Dafür werden noch weitere Betriebe gesucht.
Mann für die Finanzen: Die Stadt Gengenbach hat einen neuen Kämmerer gefunden.
vor 13 Stunden
Offenburg/Gengenbach
Einen Abgang im Offenburger Rathaus hat die Stadt Offenburg am Abend in einer Pressemitteilung verkündet.
Bis Ende des Jahres werden voraussichtlich 380.000 Menschen das Freizeitbad besucht haben. Verbesserungen des Kassensystems und im Eingangsbereich sollen den Zugang ab Frühjahr 2024 attraktiver gestalten.
vor 13 Stunden
Offenburg
Der Geschäftsführer des Offenburger Freizeitbads blickt zufrieden auf das Jahr zurück. Und kündigt sogleich einige Veränderungen für die kommende Badesaison in der Stegermatt an.
Aktive des DRK, Ortsgruppe Schutterwald, freuten sich über das neue Einsatzfahrzeug, ein sogenanntes ATV-Quad.
vor 13 Stunden
Für Wald und Wiesen
Um auch in unwegsamem Gelände voranzukommen und Menschen helfen zu können, hat sich der DRK-Ortsverein Schutterwald ein Quad beschafft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Stadtquartier Rée Carré bietet viele verschiedene Aktionen in der Adventszeit an.
    25.11.2023
    Offenburg: Aktionen und Events im Stadtquartier
    In der Adventszeit pflegt das Rée Carré lieb gewonnene Traditionen. Das Stadtquartier erstrahlt im Lichterglanz und bietet neben Glühwein und den vertrauten vorweihnachtlichen Düften ganz besondere Events, um die besinnliche Zeit zu begehen.
  • Petro Müller, Inhaber des Autohauses Baral in Lahr (rechts), und sein Sohn Gerrit suchen noch einen Mechatroniker, um das Team zu verstärken. 
    21.11.2023
    Im Suzuki-Autohaus Baral wächst die nächste Generation heran
    Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr hat sich auf Kleinwagen – neu und gebraucht - spezialisiert. Inhaber Petro Müller und sein Team setzen auf Beratung und Meisterservice in der Werkstatt.
  • Sie halten die Tradition des Bierbrauens hoch im Brauwerk (von links): Der neue Betriebsleiter und Braumeister Martin Schmitt, Geschäftsführer Oliver Braun, Ulrich Nauhauser, der ausgeschiedene Betriebsleiter und Braumeister, sowie Rick Pfeffer, der neue Braumeister.
    21.11.2023
    Brauwerk Baden: Immer am Puls der Zeit
    Die alte und neue Generation der Braumeister des Brauwerks Baden bieten den Kunden neben traditioneller Braukunst auch nachhaltige Ideen und neue Trends.
  • Marc Karkossa, Peter Sutter und Luis Weber (von links) haben das Start-Up Dyno aus der Taufe gehoben. 
    20.11.2023
    Offenburger Start-Up startet Großoffensive in Offenburg
    Mehr Geld im Alter: Das Offenburger Unternehmen "Dyno" will Arbeitnehmern Gutes tun. Die Mission des Start-ups: "Dyno rettet die Rente!"