Spende in Rekordhöhe

Silvesterlauf des SC Durbachtal für "Leser helfen" großer Erfolg

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Januar 2021
Mehr zum Thema

Beim diesjährigen Silvesterlauf des SC Durbachtal zugunsten der Aktion „Leser helfen“ konnten die Läufer individuell und über mehrere Tage verteilt starten. ©Volker Gegg

3867,80 Euro wurden beim Silvesterlauf des SC Durbachtal für die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse „Leser helfen“ gesammelt. Rund 600 Teilnehmer gingen verteilt an den Start.

Ein Rekordergebnis für die OT-Spendenaktion „Leser helfen“, erzielte der 23. Silvesterlauf des SC Durbachtal: Genau 3867,80 Euro wurden von rund 600 Teilnehmern erlaufen. „Getreu dem Motto ,Alleine laufen – gemeinsam helfen‘ konnte der traditionelle Silvesterlauf trotz Corona-Pandemie erfolgreich durchgeführt werden“, sagt Organisatorin Sabrina Martin. Statt einem gemeinsamen Start morgens um 11 Uhr am Silvestertag konnte unter Einhaltung der derzeit gültigen Landesverordnung individuell vom 28. Dezember bis einschließlich vergangenen Sonntag, 3. Januar, von der Halle am Durbach aus gestartet werden. 

„Bei den Organisatoren zeichnete sich schon sehr früh ab, dass die angebotene Alternative bei vielen Läufern Zuspruch fand. Insbesondere die langjährigen treuen Teilnehmer gaben ein erstes positives Feedback nach Bekanntgabe der diesjährigen Durchführung. Viele Hobbyläufer und Walker aus nah und fern begrüßten diese flexible Art der Umsetzung des Silvesterlaufs“, sagt Sabrina Martin. „Die ausgeschilderten vier Laufstrecken konnten in einem einwöchigen Zeitfenster gelaufen werden. Trotz der widrigen Wetterbedingungen waren immer wieder zahlreiche Läufer, Walker und Wanderer auf der Strecke durchs Durbachtal zu sehen.“

Insgesamt 600 Teilnehmer gingen dabei an den Start, wie Martin bilanziert. „Die tatsächliche Anzahl der Teilnehmer lässt sich diesmal nicht wie in den Jahren zuvor exakt ermitteln. Doch in Anbetracht der Spendensumme können folglich Rückschlüsse auf eine ungefähre Teilnehmerzahl geschlossen werden“, teilt Martin weiter mit. 

- Anzeige -

„Grandioses Ergebnis“

Somit verzeichnet die Laufgruppe des SC Durbachtals als Veranstalter nicht nur einen Rekord im Bezug auf die Teilnehmerzahl, sondern auch auf das Gesamtspendenergebnis für „Leser helfen“. 3867,80 Euro sind „ein grandioses Ergebnis“, freut sich Martin. 

Viel Lob gab es von den Teilnehmern für die flexible Lösung und dass der Silvesterlauf trotz den derzeitigen Bedinungen nicht abgesagt wurde, sondern in einem aktualisierten und angepassten Format auf den Weg gebracht wurde. Die Teilnehmer kamen wie in den Vorjahren aus der gesamten Ortenau.  Im Namen des gesamten Teams bedankte sich Martin bei allen, die zum Gelingen des Laufes beigetragen haben.

SPENDENKONTO: Wer die Aktion „Leser helfen“ unterstützen möchte, kann eine Spende an die Konten Volksbank – die Gestalterbank IBAN DE03 664 900 00 000 2771403 und Sparkasse Offenburg/Ortenau IBAN DE89 664 500 50 0000 53070 überweisen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 4 Stunden
Zell am Harmersbach
Bei einem Unfall in Zell am Harmersbach wurden mehrere Personen schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Grund war ein 83-jähriger Fahrer, der auf die Gegenspur gekommen und mit einem entgegen fahrenden Auto kollidiert ist. Die Polizei ermittelt.
Anstelle einer amerikanischen Versteigerung wird es eine Tombola mit hochwertigen Preisen geben.
vor 4 Stunden
Nach Corona-Pause
Das größte Volksfest in der Ortenaus findet nach einer zweijährigen Zwangspause wieder statt. Das Orga-Team des Kehler Messdi stellte am Mittwoch die Programmpunkte der viertägigen Veranstaltung vor.
Das Rathaus in Schwanau – wer tritt die Nachfolge des amtierenden Bürgermeisters Wolfgang Brucker an?
vor 5 Stunden
Bürgermeister gesucht
Cüneyt Kilic, der bei der Schwanauer Bürgermeisterwahl auf dem zweiten Platz landete, will sich nicht wieder bewerben.  Andere Kandidaten hingegen wollen weitermachen.
vor 5 Stunden
Ortenau
Angesichts hoher Energiepreise wären laut SWEG eher teurere Fahrkarten nötig. Stammkunden befürchten überfüllte Busse und Züge.
Das Medizinische Versorgungszentrum im ehemaligen Oberkircher Krankenhaus soll eine internistische Praxis erhalten. Doch die Kassenärztliche Vereinigung stellt sich quer.
vor 6 Stunden
Internistische Praxis in Oberkirch
Mit einer internistischen Praxis soll die medizinische Versorgung in Oberkirch verbessert und der Wegfall des Krankenhauses kompensiert werden. Doch der Weg dahin ist voller Hürden.
vor 7 Stunden
Friesenheim
In unserer Serie „Ortenauer Originale“ porträtieren wir Menschen mit dem gewissen Etwas. Heute (91): Mit der „Tierhilfe Désirée“ ist Désirée Henninger aus Friesenheim Schaltstelle für Menschen und Tiere, die sich gegenseitig suchen. Sie ist unermüdlich im Einsatz.
vor 7 Stunden
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Kristina Paleit vom Landratsamt (links) hat die 25. Auflage der Offenen Gartentür organisiert. Die Eröffnungsveranstaltung am Dienstag fand im Rosengarten von Heidi Walter im hinteren Bottenau statt.
vor 7 Stunden
Aktion startet zum 25. Mal
Nicht zuletzt die Pandemie hat den Wert des eigenen Gartens noch mehr betont. Am Sonntag startet zum 25. Mal die Aktion „Offenes Gartentor“. Besucher freuen sich auf Impulse und Gespräche.
Mit den Bögen zur Kontaktverfolgung in Gaststätten nach der Corona-Verordnung sollten Infektionsketten nachverfolgt werden. Deshalb wurde in Gaststätten und Kneipen das ordnungsgemäße Ausfüllen der Nachverfolgungs-Zettel kontrolliert.
18.05.2022
Kehl
Erneut mussten zwei Kehler Gastronomen vor Gericht, weil sie im Sommer 2021 gegen die geltende Corona-Verordnung verstoßen und Kontaktdaten der Gäste nicht vollständig erhoben hatten.
18.05.2022
Großeinsatz in Offenburger Stadtteil
Ein Großbrand hat in der Nacht auf Mittwoch in Albersbösch mindestens sechs Reihenhäuser zerstört. Verletzt wurde niemand, der Schaden geht wohl in die Millionen. Die Schutterwälder Straße musste stundenlang gesperrt werden.
Der bisherige Eigenbetrieb des Ortenau-Klinikums - hier der Standort Offenburg - soll in eine Kommunalanstalt des öffentlichen Rechts überführt werden.
18.05.2022
Ortenau-Klinikum
Für die Umwandlung des Ortenau-Klinikums in eine Anstalt des öffentlichen Rechts hat die Verwaltung des Ortenaukreises eine Satzung vorgelegt. Sie sieht eine stärkere Einbindung der Mitarbeiter vor.
Offenburgs Polizeipräsident Reinhard Renter geht zum 1. Juni in Pension. Er hinterlässt laut Umfrage eine zufriedene Mannschaft. 
18.05.2022
Polizeipräsident Reinhard Renter hört auf
Polizeipräsident Reinhard Renter geht in Pension. Er hinterlässt ein Offenburger Präsidium, das laut Umfragen die im Vergleich zufriedensten Mitarbeiter hat. Im Interview spricht er über das Polizei-Image, seine größten Erfolge und über Respektlosigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  •  … oder im Hauseingangsbereich – alles wirkt hell und freundlich.
    29.04.2022
    Seit 1. März hat Kiefer Glas eine neue Adresse in Appenweier
    Seit 1. März hat die Kiefer Glas GmbH eine neue Adresse. Das Unternehmen ist ins neue Gewerbegebiet Langmatt - zwischen Appenweier und Urloffen - umgezogen. In dem großzügigen Neubau wurde die neue Werkstätte für Glasverarbeitung modernisiert und automatisiert.
  • Gediegen essen, feiern und genießen: Das LIBERTY in Offenburg ist die perfekte Location. Das Team präsentiert zur Feier des fünfjährigen Bestehens einen prallvollen Eventkalender. 
    22.04.2022
    Im Jubiläumseventkalender geht es jetzt Schlag auf Schlag
    Hotel, Bar, Tagungsort, Eventlocation: Seit 2017 gilt das LIBERTY Offenburg als der Inn-Treff in der weiten Region. Der fünfte Geburtstag wird zusammen mit den Gästen gefeiert: Im Jubiläumsjahr präsentiert das LIBERTY-Team einen prallvollen Eventkalender
  • Janis Lohmüller (li.) und Sebastian Karcher bieten nun auch in Ohlsbach die Möglichkeit, Lagerräume in verschiedenen Größen kurz- oder längerfristig zu mieten.
    15.04.2022
    Flexibles Konzept: LOKA Selfstorage jetzt auch in Ohlsbach
    Mit der Neueröffnung des zweiten Selfstorage können Janis Lohmüller und Sebastian Karcher – LOKA – nun auch Kunden im Raum Offenburg bedienen. Am 24. April wird von 10 bis 12 Uhr zum Schausonntag eingeladen. Räume und Besichtigungstermine sind jederzeit online buchbar.
  • Sieben Autohäuser stellen beim Kehler Automarkt am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, die neuesten Modelle aus. 
    13.04.2022
    Autopark, verkaufsoffener Sonntag und Bürgerfest locken
    Flanieren, informieren, einkaufen und feiern: Das ist am Wochenende, 23. und 24. April, in der Kehler Innenstadt möglich. Es wird ein Festwochenende hoch drei: Die Kehler laden zum 30. Autopark, zum Ortenauer Bürgerfest und zum verkaufsoffenen Sonntag ein.