Vermächtnis von Sammler Paul Chaland:

Der Weihnachtshof in Unterharmersbach lädt wieder ein

Autor: 
Hans-Peter Wagner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Oktober 2016

Glanzpunkt der neuen Ausstellung: Die Weihnachtskrippe der sizilianischen Keramikkünstlerin Angela Tripi. ©privat

Krippenfreunde dürfen sich freuen: Auch in diesem Jahr öffnet  der Fürstenberger Hof in Zell-Unterharmersbach vom 26. November  bis zum 15. Januar seine Pforten für eine glanzvolle Krippenausstellung. Gezeigt werden erneut 300 kostbare Weihnachtskrippen aus der Sammlung von Paul Chaland.

Nachdem im kommenden Jahr die Ortsdurchfahrt in Unterharmersbach komplett erneuert wird und dadurch mit Sperrungen und Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, haben sich die Stadt Zell und der Förderverein Fürstenberger Hof als Veranstalter entschlossen, bereits dieses Jahr wieder zu einer der inzwischen bundesweit bekannten Krippenausstellungen einzuladen.  Man weicht damit ausnahmsweise vom bisherigen Zwei-Jahres-Rhythmus ab.

Für die Ausstellung »Die kostbarsten Perlen weltweiter Krippenkunst« hat der bedeutendste Krippensammler, Paul Chaland aus Toulouse, sein einzigartiges Schatzkästlein der Krippenkunst geöffnet, um nach dem Erfolg im vergangenen Jahr neue, kostbare Krippen erstmals der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese erneute Ausstellung ist zugleich sein Vermächtnis: Wenige Tage, nachdem er monatelang persönlich diese, seine letzte Ausstellung zusammengestellt hatte, starb er am 27. Juli dieses Jahres im Alter von 87 Jahren.  

Glanzpunkt dieser einzigartigen Ausstellung der Krippenkunst ist die Sammlung der schönsten Krippen der sizilianischen Keramikkünstlerin Angela Tripi, die alle Figuren, ihre Kleider und die gesamte Szenerie ihrer Krippen selbst in hochwertiger Handarbeit geschaffen hat. Sie stellt in einer Großkrippe von fünf auf fünf Metern acht verschiedene Szenen der Weihnachtsgeschichte dar.

Ein weiteres einmaliges Prachtexemplar ist eine vier Quadratmeter große Krippenlandschaft, die um 1850 in der Provence gebaut wurde, mit den 50 Zentimeter großen Figuren in provencialischer Tracht der damaligen Zeit. 

Noch nie ausgestellt

- Anzeige -

Hinzu kommen 150 Krippen-Exponate von Paul Chalands einzigartiger, 10 000 Krippen umfassenden Sammlung »Krippen aus aller Welt«, die bisher noch nie ausgestellt waren und die er alle selbst in 30 Jahren auf seinen Reisen entdeckt und erworben hat.

Nach den erfolgreichen Ausstellungen der letzten Jahre mit zuletzt bis zu 20 000 begeisterten Besuchern aus ganz Deutschland erwartet die Gäste und Freunde des 350 Jahre alten Schwarzwaldhofes also erneut ein Highlight.  Der Franzose Paul Chaland galt mit über 20 000 Krippen als der weltweit größte und bedeutendste Sammler dieser Art. Chaland war Herausgeber des französischen Magazins »Paris-Match« und Gründer der Frauen-Illustrierten »Marie-Claire«. Nach seinem Ruhestand 1977 begann seine Krippenleidenschaft. 

Einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung bilden traditionelle Krippen aus dem Schwarzwald. Der einheimische Krippenbauer Karl-Erich Schätzle und weitere einheimische Krippenbauer steuern ganz besonders schöne Krippen bei. Auch Gerhard Burkard, Krippensammler aus Buttenwiesen, wird einige besondere Krippen ausstellen.

Die 300 Krippen sind inzwischen in Unterharmersbach per Lastwagen eingetroffen. Am Fürstenberger Hof wurden die Krippen in der vergangenen Woche entladen, der Aufbau hat bereits begonnen.
Doch bevor die Ausstellung am Samstag, 26. November, öffnet, wird das Ausstellungsteam mit  Elisabeth Antes, Maria Ketterer, Ruth Oberpichler, Marie-Luise Stauber, Lioba Schmider, Luitgart Siegesmund,  Rita Stehle, Margarete Thoma und Hannelore Fix den Hof innen und außen in ein Weihnachtswunderland verwandeln.

Infos: www.fuerstenberger-hof-museum.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 7 Stunden
Leonore Fey war 25 Jahre aktiv
Generationenwechsel im Seniorenbüro: Thekla Fey übernimmt die Projektleitung für die Lese­paten für Schüler von ihrer Schwiegermutter Leonore Fey.
vor 9 Stunden
Seit 25 Jahren Helfer für Radler
Viele Velo-Fahrer in Rammersweier fanden hier schon Hilfe: Die Fahrradwerkstatt »Hilfix« feierte mit Freunden und Kunden ihr 25-jähriges Bestehen.  
vor 12 Stunden
Zur Abifeier ging's nach Haslach
Unter dem Motto »Abilanz 2019 – aktiv gechillt, passiv gelernt« verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang der Kaufmännischen Schulen Offenburg und bekam bei der offiziellen Abschlussfeier die Zeugnisse überreicht.  
vor 15 Stunden
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Lokalredakteurin Tanja Proisl.
vor 18 Stunden
Offenburg
Die Stadtverwaltung hat bei der Sitzung des Ausschusses für Familie und Jugend ein Rahmenkonzept der kommunalen Jugendarbeit vorgestellt. Sie plant für 2020/2021 eine Erhöhung um 1,45 auf 6,45 Stellen und drei Stellen für das duale Studium der Sozialpädagogik.
vor 20 Stunden
Apothekerin Esther Caunes überreichte Spende
Die Offenburger Caunes-Apotheken haben 5000 Euro für die »Tour der Hoffnung« gespendet. Apothekerin Esther Caunes und ihre Kunden unterstützen die Aktion zugunsten an Krebs erkrankter Kinder bereits seit zehn Jahren. Zurückgegebene Douglas-Taler gelten als Spende. 
vor 20 Stunden
25-mal Urlaub auf dem Breighof
Gästeehrungen haben in Biberach Tradition. Jetzt wurde sie einem Ehepaar aus der Nähe von Hamburg zuteil, das mehr als 700 Kilometer angereist ist.
vor 20 Stunden
Viele Jahre in Waltersweier zu Hause
Am Sonntag feiert Gertrud Gehrke ihren 95. Geburtstag. Seit gut einem Jahr ist sie ihrem Mann nachgefolgt und von Waltersweier ins »Haus Limone« in Albersbösch gezogen. Um einen flotten Spruch ist die Jubilarin nicht verlegen. Sie verrät, wonach sie sich zuweilen sehnt und was ihr größter Wunsch...
19.07.2019
In Ichenheim
Das kleine Jubiläum, die 10. Löwen-Art, bot rund um den Löwen in Ichenheim ein faszinierendes Festival für alle Besucher. Insgesamt 2000 schauten sich das an.  
19.07.2019
»Zunsweier ist für mich Heimat«
Als dienstältester Ortsvorsteher der Ortsteile Offenburgs gibt Karl Siefert (72) aus Zunsweier sein Amt nun in jüngere Hände. Das Offenburger Tageblatt hat mit ihm über die vielen Herausforderungen, Erlebnisse und Höhepunkte in den fast 30 Jahren gesprochen.
19.07.2019
Offenburg
Seit Mai ist die Baustellenzeit in der Lange Straße beendet, am Freitag ist die Umgestaltung mit einem Fest gefeiert worden. Entlang eines roten Teppichs präsentierten sich die anliegenden Geschäftsleute, für die Besucher gab es Infos und ein Unterhaltungsprogramm. Das Ergebnis der Sanierung kam...
19.07.2019
Wechsel nach Kommunalwahl
Im Ortschaftsrat Zell-Weierbach blickte der wiedergewählte Ortsvorsteher Willi Wunsch auf turbulente fünf Jahre zurück. Außerdem wurden langjährige Ortschaftsräte verabschiedet.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.