Durbach

Die Bürgerstiftung Durbach ist jetzt online

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2018

Stiftungsvorsitzender Manfred Musger (von links), IT-Spezia­list Franz Lerch, Stiftungsvorstände Ulrich Person, Bianca Danner, Stiftungsrat Karlheinz Franz und Bürgermeister Andreas König freuen sich über die Internetpräsenz der Bürgerstiftung Durbach. ©Volker Gegg

Die Internetpräsenz der Bürgerstiftung Durbach ist freigeschaltet. Die Homepage informiert über die Arbeit und Ziele der noch jungen Bürgerstiftung. Die Stiftungsurkunde ist als limitierter Kunstdruck erhältlich.

Nach der Vorstellung der ersten Auflage des Stifterweins im April dieses Jahres nimmt die Bürgerstiftung Durbach mit der Freischaltung ihrer Homepage (www.buergerstiftung-durbach.de) am vergangenen Samstag weiter an Fahrt auf. 
IT-Spezialist Franz Lerch hat den Webauftritt mit Unterstützung von Mitgliedern des Stiftungsrats und dem Stiftungsvorstand entwickelt und zum Laufen gebracht. »Die Seite bietet wichtige Fakten und Hintergründe zur Arbeit der Bürgerstiftung«, erläutert Lerch. Einfach und mit allen Endgeräten zu bedienen sind die neuen Seiten des Webauftritts. »Warum sollte ich bei der Bürgerstiftung mit dabei sein? Das wird auf der Seite ebenso beantwortet wie die Aufgaben und das Engagement der Bürgerstiftung«, erklärt Lerch weiter. Auch finden sich darin Infos über den Stifterwein und wo er erhältlich ist. 

Auch der neu aufgelegte, streng limitierte Kunstdruck, der die Stifterurkunde darstellt, kann über die neue Seite bestellt werden. »Der Durbacher Künstler Werner Halley hat die schmucke Urkunde entworfen, und wir haben uns entschieden, dieses künstlerisch gestaltete Dokument als Kunstdruck herauszugeben«, erklärt Stiftungsvorstand Manfred Musger. 

- Anzeige -

50 Exemplare

Die Auflage ist auf 50 Exemplare begrenzt und kann auf Wunsch auch mit passender Rahmung geliefert werden. 45 Euro kostet jeder der nummerierten Kunstdrucke. »Der Erlös kommt im vollen Umfang unserer Bürgerstiftung zugute«, erklärt Stiftungsvorstand Richard Horn. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 5 Stunden
Neuried
Hauptamtliche auf unterschiedliche Weise erreichbar
vor 5 Stunden
Gemeinderat Ortenberg tagte via Internet
Der Gemeinderat Ortenberg tagte virtuell – und erlebte die Tücken der Technik: Bürgermeister Markus Vollmer hatte ungewollt drei Minuten Sitzungspause.
vor 5 Stunden
Digitalisierungschef stellte Modell vor
Rund 210 000 Euro für Serverinfrastruktur: Die Offenburger Stadtverwaltung stellt auf eine Citrix-basierte Technologie um und soll so vor allem für den gesteigerten Homeoffice-Bedarf gewappnet werden. Das sind die Gründe und so geht’s.
vor 6 Stunden
Neuried - Altenheim
Hohbergs Ehrenbürgerinnen und -bürger (7): Michael Bayer wurde 1946 als jüngster Bürgermeister Südbadens gewählt. Großes Engagement für den Wiederaufbau.
vor 6 Stunden
Ein ganz besonders "Loswerde-Ticket"
Ein Flaschenwurf auf die Lebensgefährtin brachte einen 50-jährigen Offenburger vor den Richterstuhl. Das Amtsgericht musste zwischen fahrlässiger und vorsätzlicher Körperverletzung abwägen. 
vor 6 Stunden
Bahnreisende können sich freuen
Am Bahnhof soll es eine deutliche Aufwertung geben: Die Sanierung der Nordunterführung ist vom Tisch. Stattdessen ist eine neue Querung mit direkter Anbindung an den Bahnsteigzugang Nord geplant. Die Details.
vor 6 Stunden
Einschnitte für Verkäufer möglich
In Bohlsbach soll „In den Matten II“ ein attraktives Baugebiet entstehen. Damit dies gelingt, sorgt die Stadt rechtlich vor. Der Haupt- und Bauausschuss gab seinen Segen dafür.
vor 7 Stunden
Nachruf
Der Ehrenkommandant der Bürgerwehr Unterharmersbach und langjährige Museumsleiter im Fürstenberger Hof starb im Alter von 78 Jahren. Ein Leben für Tradition und Heimat.
vor 10 Stunden
Das sagt der Offenburger Manfred Merker
Der Offenburger Historiker Manfred Merkel kritisiert erneut den städtischen Umgang mit dem Sensationsfund. Die Äußerungen von Kulturchefin Carmen Lötsch und Museumsleiter Wolfgang Reinbold bezeichnet er als „spätes Nachglühen. Die Stellungname im Einzelnen: 
vor 11 Stunden
Videokonferenz mit den Enkeln
Florian Vetter hat sich politisch und sozial über Jahrzehnte in Offenburg engagiert. Am Dienstag hat der bekennende Uffhofener seinen 90. Geburtstag gefeiert.
vor 13 Stunden
Arbeitsjubilarin ausgezeichnet
Die Weihnachtsfeier fiel coronabedingt aus. Dennoch wurden bei Getränke Graf Mitarbeiter geehrt, indem sie an ihrem Arbeitsplatz aufgesucht wurden. Auch Helga Lamm kam zu Ehren.
vor 13 Stunden
Muhrbergdachse dekorieren
Bühl zieht sein närrisches Kleid an: Christbäume wurden mit großer Beteiligung der Bevölkerung zu Fasentsbäumen. Auch ein Corona-konformer Fasnachts-Fahrplan steht.