Zahl im Jahresvergleich rückläufig

Dunkle Jahreszeit: Mehr Wohnungseinbrüche in der Ortenau

Autor: 
red/tn
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Oktober 2017

©pixabay

In Offenburg, Lahr und Kehl hat es in den vergangenen Tagen mindestens acht Wohnungseinbrüche gegeben. Patrick Bergmann, Pressesprecher des Polizeireviers Offenburg, gibt Tipps, wie man sich in der dunklen Jahreszeit vor Wohnungseinbrüchen schützen kann.

Kaum fängt die dunkle Jahreszeit an, kommt es zu einem Anstieg an Wohnungseinbrüchen in der Ortenau. Das bestätigt uns das Polizeipräsidium Offenburg - in Offenburg, Kehl und Lahr kam es seit dem Wochenende zu insgesamt acht Einbrüchen.

Zwar sei es in diesem Jahr zu einem deutlichen Rückgang der Wohnungseinbrüche gekommen, wie der Polizei-Vizepräsident des Polizeipräsidiums Offenburg, Reinhard Renter, während seiner Vorstellung der Trends der Kriminalstatistik 2017 mitteilt. Dennoch gibt es laut Patrick Bergmann, der sich nach Anfrage von baden online äußert, auch in diesem Jahr wieder einen saisonbedingten Anstieg. Die Polizei informiert nun darüber, wie man sich gegen Wohnungseinbrüche schützen kann.

»Augen und Ohren auf«

Auch wenn das Augenmerk der Polizeibeamten in dieser Jahreszeit besonders auf solche Delikte gerichtet ist, sei man insbesondere auf die Hilfe der Bürger angewiesen. »Augen und Ohren auf, Türen und Fenster zu« lautete einer der Hinweise des Polizeireviers. Ein Einbrecher ließe sich vor allem dadurch erkennen, wenn er »fehl am Platz« sei und offensichtlich nicht in die Nachbarschaft gehören würde.

- Anzeige -

Dabei soll man sich vom klassischen Täterprofil verabschieden: Vom kleinen Mädchen bis zum Rentner könne es wirklich jeder sein, teilt die Polizei mit. In den meisten Fällen sei es der Hinweis aus der Nachbarschaft, der die Beamten zum Täter führen würde und nicht die klassische Spurensicherung.

Jede Sekunde zählt

Sollte man es mit einem Einbrecher zu tun haben, so empfiehlt die Polizei außerdem den Notruf anstatt die »110« zu wählen. Für die Polizei würde jede Sekunde zählen, um den Täter frühzeitig stellen zu können. 

 

Mehr zum Thema

  • Offenburg: Einbrecher überrascht schlafende Bewohnerin

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Nahrungsmittelunverträglichkeiten
vor 3 Stunden
Seit zehn Jahren besteht im Ortenaukreis die Selbsthilfegruppe Nahrungsmittelunverträglichkeiten in der Ortenau für Patienten mit Multi-Intoleranzen sowie Allergien oder Mastozytose. Marianne und Ricarda Bönisch haben sie gegründet - aus eigener Betroffenheit.
Achern scheint gerettet
vor 9 Stunden
Die Beratungsgesellschaft Lohfert & Lohfert hat ihr Gutachten zur künftigen Struktur des Ortenau-Klinikums am Donnerstag dem Krankenhausausschuss vorgestellt. Die Berater sehen keine Alternative zu einer Reduzierung der Zahl der Klinikstandorte auf drei oder vier.
Räuberische Erpressung 
vor 12 Stunden
Muss ein 40-Jähriger in die Psychatrie? Über diese Frage wird vor dem Landgericht Offenburg entschieden. Der Angeklagte soll letztes Jahr zwei Mal versucht haben, Bankfilialen zu überfallen und habe sich später selbst gestellt – weil er dringend Hilfe brauche. 
Vor dem Landratsamt in Offenburg hat sich Protest gegen mögliche Klinikschließungen formiert.
Ortenau-Klinikum
vor 17 Stunden
Wie geht es mit den Standorten des Ortenau-Klinikums weiter? Christian Keller, Klinikum-Geschäftsführer, hat am Donnerstagmorgen die Ergebnisse des Gutachtens der Hamburger Klinikberatung Lohfert & Lohfert vorgestellt. Vor allem für einen Standort hatte er gute Nachrichten. 
Umleitung war eringerichtet
vor 17 Stunden
Wegen eines liegengebliebenen Lkws war die Straße nach der B33-Abfahrt bei Berghaupten-Marktscheune am Donnerstag mehrere Stunden gesperrt. Eine Umleitung war eingerichtet.
Schlag gegen Menschenhändler
vor 23 Stunden
Bei der bundesweiten Razzia zur Entdeckung eingeschleuster thailändischer Frauen und Transsexuellen wurde auch ein Club in Offenburg durchsucht. Hinweise auf einen illegalen  Aufenthalt der Mädchen fanden die Beamten nicht, allerdings wollte eine Person aussagen.
Forstwirtschaftliche Vereinigung
19.04.2018
Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald (FVS) traf sich zur Hauptversammlung in Fischerbach. Es ging um nichts Geringeres als die Zukunft des Waldes. 
Ortenau-Reportage
18.04.2018
Maximilian Krones hat eine Nacht im Zelt im Offenburger Wald verbracht. Was die Stunden in der Dunkelheit mit ihm angestellt haben, hat er in einer Reportage aufgeschrieben.
Bordell durchsucht
18.04.2018
Die Bundespolizei geht mit Razzien und Festnahmen gegen die Organisierte Kriminalität im Rotlichtmilieu vor. Hunderte Frauen sollen aus Thailand eingeschleust worden sein, um als Prostituierte zu arbeiten. Auch ein Bordell in Offenburg wurde durchsucht.
Fach Deutsch
18.04.2018
In den allgemeinbildenden Gymnasien im Südwesten haben am Mittwoch die Abiturprüfungen begonnen. Etwa 33 500 Schüler starteten mit dem Fach Deutsch. In der Ortenau sind es mehr als 1300 Schüler.
Gut zu wissen
18.04.2018
Nach ein paar Bier über den Durst muss das Auto stehen bleiben, das weiß jeder. Aber wie sieht es beim Fahrrad aus? Auch Radfahrer drohen strafrechtliche Konsequenzen – und schlimmstenfalls kann es sogar den Autoführerschein kosten.
Fußball-Roboter bei der WM
18.04.2018
Im Juni will die Forschergruppe um den Fußball-Roboter »Sweaty« der Hochschule Offenburg seinen zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft in Montreal verteidigen. Am Dienstag erläuterte Projektleiter Ulrich Hochberg, mit welchen Neuerungen »Sweaty« an den Start geht.