In 25 Jahren Respekt erarbeitet

Die Freien Wähler Hohberg feiern 25-jähriges Bestehen

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Januar 2019

Vorsitzender Rainer Durban erinnerte an den Werdegang der Freien Wähler. ©Klaus Krüger

Vor 25 Jahren begann in Hohberg eine Erfolgsgeschichte: Die Freien Wähler gründeten sich als politische Kraft. Seither bestimmen sie das politische Geschehen der Gemeinde aktiv mit.

Die Freien Wähler Hohberg sind eine etablierte Kraft geworden; und sie arbeiten intensiv am politischen Gestaltungsprozess mit. Das zeigte sich auch am Samstag, bei der Feier zum 25-jährigen Bestehen in der Niederschopfheimer Sonne: Hier gab es Lob auch vom politischen Wettbewerber, der CDU. Und der hatten die Freien Wähler einst die absolute Mehrheit vermasselt, wie Vorsitzender Rainer Durban süffisant anmerkte. Seitdem sitzen die FWH immer mit mindestens sieben Abgeordneten im Hohberger Gemeinderat. 

Eine Zahl, die sie übrigens auf Anhieb (also bei der ersten Wahl im Juni 1994) erreichten und in dieser Legislaturperiode auf acht steigerten.

Beim Bürger

Rainer Durban gab als Markenkern der FWH ihre Bürgernähe aus. Und erinnerte an die Leistungen der Gründer Wolfgang Seitz und Hermann Seidt. Fraktionsvorsitzender Marco Gutmann brachte zwei  seiner Vorgänger ins Spiel: Edmund Michel und Walter Gutmann, die starke Persönlichkeiten gewesen seien. Die Freien Wähler zeichneten Teamfähigkeit, Querdenken und Sachpolitik aus.

- Anzeige -

Das sah auch Bürgermeister Klaus Jehle so. Die FWH versuchten sich immer in konstruktiver Mitarbeit. Und dass es keine absoluten Mehrheiten gibt, das sei ganz wichtig für eine Demokratie – das sage er als CDU-Mitglied.  Und: »Ich wünsche den Freien Wählern, dass sie sich weiter entwickeln.« Einer der wichtigen Taufpaten der FWH war vor 25 Jahren der damalige Friesenheimer Bürgermeister Eugen Götz. Ihn freute am Samstag, dass bei der Feier so viele junge Leute anwesend waren – ein gutes Zeichen für die Zukunft. »Zum 50-Jährigen komme ich dann wieder«, gab sich der 82-Jährige optimistisch.

25 Jahre

Beim Essen präsentierte Wolfgang Seitz Informationen und Erinnerungen aus 25 Jahren mit dem Beamer. Das Schlusswort des offiziellen Teils ergriff Gemeinderat Wolfgang Schilli: Er würdigte den Einsatz des Orgateams und des Vorstands für diese Feier und bedankte sich dafür. Im geselligen Teil gab es Schätzfragen, Wahr- und Unwahrfragen und Bilderrätsel.

Die Freien Wähler präsentierten sich an diesem Abend als Erfolgsmodell: 25 Jahre Arbeit für Hohberg, immer stark im Gemeinderat vertreten und den Respekt des politischen Mitbewerbers vor dieser Leistung – was wollen sie mehr?

Hintergrund

Grußworte für die Jubiläumsfeier der Freien Wähler

Simone Lenenbach, Vorsitzende der CDU Hohberg, sagte, die Arbeit der Freien Wähler sei zum Wohl der Bevölkerung: »Für die Zukunft hoffe ich auf ein sehr konstruktives Miteinander, wie ich es jetzt schon erlebe.« Sie hob ihr Glas »auf ein kons­truktives Streiten.«
Jürgen Oßwald, ehemaliger Bürgermeister von Schutterwald und Vorsitzender der dortigen Freien Wähler Union: »Ihr seid einer der stärksten Ortsvereine im Ortenaukreis.« Auch ihn freute, dass sich der Generationswechsel so gut vollzogen habe und noch vollziehen werde – angesichts der vielen jungen Leute.
Und Jürgen Nowak schließlich, der Kreisvorsitzende der Freien Wähler, sagte, der Kreisverband sei stolz auf die Hohberger: »Auf die Freien Wähler Hohberg können wir uns verlassen.« Die Hohberger zeichne eine intensive Gemeinderatsarbeit aus, dennoch gehe alles sehr familiär zu. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Offenburg
Mit einem fröhlichen, entspannten Fest in hochkarätigem Ambiente und Stargästen der Spitzenklasse feierte die Tanzschule Wegel am Samstag ihr 25-jähriges Bestehen. 
vor 1 Stunde
Nach Äußerung zum Anschlag in Halle
Der Offenburger Gemeinderat hat in einer Stellungnahme auf den Facebookpost des AFD-Gemeinderatsmitglieds Taras Maygutiak zum Mordanschlag in Halle reagiert. Auch OB Marco Steffens hat sich geäußert: Maygutiaks Reaktion sei zynisch, menschenverachtend und eines Stadtrats unwürdig.  
vor 2 Stunden
Im Gespräch mit Erzbischof Burger
Am Samstag diskutierten 144 Pfarrgemeinderäte aus der Ortenau, Freiburg und anderen Seelsorgeeinheiten  in der Oberrheinhalle mit Erzbischof Stephan Burger über die künftigen Strukturen in der Erzdiözese Freiburg. „Pastoral 2030“ beschäftigt sich auch mit der Umgestaltung der Seelsorgeeinheiten. Im...
vor 5 Stunden
Musik, Kulinarik und Wein
Greifvogelschau, „Beat Men“ und Stadtkapelle Offenburg: Hochbetrieb herrschte am vergangenen Wochenende beim kultigen Herbstfest im Weingut Freiherr von Neveu. Das abwechslungsreiche Programm und das kulinarische Angebot zog viele Gäste an.   
vor 5 Stunden
Obere Riedhalde in Ebersweier
Es gibt eine neue Schutzhütte auf der Oberen Riedhalde: Das alte Buswartehäuschen dient jetzt Wanderern für eine gemütliche Rast.
vor 5 Stunden
Jubilarsehrung
Es ist guter Brauch der Sparkasse Haslach-Zell, alljährlich langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement Dank zu sagen. Die Jubilare waren mit ihren Partnerinnen und Partnern  in das Hofstettener Gasthaus „Linde“ eingeladen. Die Berufserfahrung der zu Ehrenden addierte sich auf...
vor 5 Stunden
"Sagenhafte Wanderung" in Nordrach
Am Mittwochnachmittag trafen sich rund 30 Wanderer auf dem Kirchplatz in Nordrach, um an der von Josef Laifer geführten Moospfaff-Wanderung zum Haashof teilzunehmen. Die Wanderung war eine der insgesamt dreizehn Veranstaltungen, die im Monat Oktober in Nordrach der Sagengestalt “Moospfaff“ gewidmet...
vor 13 Stunden
Offenburg - Weier
Heute feiert ein Weierer Urgestein Geburtstag – Karl Wacker aus der Sommerstraße wird 80.
vor 14 Stunden
Schutterwald
Das Schutterwälder Unternehmen Thermotex expaniert. Mit dem Neubau entstehen 1200 Quadratmeter zusätzliche Arbeitsfläche, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
vor 14 Stunden
Hohberg - Diersburg
Das Diersburger Weinfest bietet auch in der 52. Auflage etwas für jeden Geschmack. Drei Tage lang sind Geselligkeit und Unterhaltung groß geschrieben.
vor 15 Stunden
Grenzüberschreitendes Angebot
Die Kunstschule Offenburg und das Maillon-Theater Straßburg haben am vergangenen Mittwoch das neue Programm der Kulturbus-Saison 2019/20 vorgestellt. Theater, Tanz, Musik, Zirkus und Workshops – der Kulturbus verbindet das kulturelle Leben zwischen Straßburg und Offenburg.
vor 21 Stunden
Brunnen in Rammersweier
Mit einer kleinen Feierstunde ist am Samstag der neue Rammersweierer Wolfsbrunnen seiner Bestimmung übergeben worden. Für den Neuen wurden, wie Ortsverwaltung und Narrenzunft herausstellten, Teile des alten Brunnens wieder verwertet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.