Die Geschichte vom einsamen Roboter toll erzählt

Autor: 
Klaus Krüger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juli 2017

Die Grundschule Niederschopfheim glich am Donnerstag einem Bienenschlag: Schüler, Eltern und Interessierte schauten sich an, was die Kinder in ihren einzelnen Projektgruppe gefertigt hatten.

Kunst und Basteln, altes Handwerk und neue Medien – die Themen der Projektwoche in der Grundschule Niederschopfheim waren vielfältig. Und so gab es am Donnerstag eine Menge zu sehen: An den Wänden hingen die Kunstwerke und Bastelein, in den Klassenzimmern gab es auf einer Handvoll Laptops Filme oder Diaschaun der Schüler. Das waren kleine Geschichten vom einsamen Roboter und andere, raffiniert umgesetzt. 

Stark umlagert

Und zwei Stellen waren vor allem stark umlagert: Das Klassenzimmer, in dem es selbst gemachte Häppchen gab (gegen Spende); und die Bank im Foyer, an der Getränke wie Apfelschorle zu haben waren (gegen Bezahlung).
Ein weiteres spannendes Projekt war das Weidenflechten, die Ergebnisse gab es in einer Ecke im ersten Stock zu sehen. Guntram Franz vom Handwerkerverein und Künstlerin Beate Schulz hatten es angeboten und waren erfreut, wie engagiert ihre Kinder sich einbrachten. Beate Schulz berichtete, dass die Gruppe außerhalb der Schule im Dunstkreis der Hohberghalle arbeitete – was eine gewisse Ruhe garantierte. 
Für Guntram Franz ist es wichtig, die alte und ehrwürdige Handwerkskunst weiter zu geben – und Weidenflechten ist eine der ältesten Kunstfertigkeiten des Menschen überhaupt. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat das Flechthandwerk im Dezember 2016 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Da ist es doppelt fein, wenn Schüler mit dieser alten Kunst so schöne Kränze und andere Produkte flechten wie in Niederschopfheim.
Rektorin Frauke Müller eröffnete im Musiksaal die Ausstellung und dankte den vielen Helfern, die sich bei der Projektwoche engagiert hatten. Lob gab es auch für die Schülerinnen und Schüler: »Ich wart super. Ich habe keinen Streit mitbekommen!«

- Anzeige -

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Offenburg
24. Februar 2018
Weiß Thomas Bauknecht mehr als Albert Glatt? Während der FDP-Chef nämlich jüngst in seiner Fraktionsspalte im »Offenblatt« einen ordentlichen Nagel einhämmerte und verlauten ließ, den Namen des CDU-OB-Kandidaten bereits gehört zu haben, gibt sich CDU-Chef Glatt bedeckt – verständlicherweise:
Großprojekte 2018, Teil 2
24. Februar 2018
Im OT-Gespräch gibt Baubürgermeister Oliver Martini einen Überblick über die Offenburger Großprojekte  2018 (siehe erste Lokalseite). Hier ist die Fortsetzung der Liste.  
Bürgermeister Oliver­ Martini zeigt einen Plan vom Sanierungsgebiet Mühlbach. Nicht nur hier tut sich extrem viel: »Es kommt viel Schwung auf den Wohnungsmarkt!«, verspricht Martini.
Vom »Rée-Carré« bis zum »Strategiepapier Grün«
24. Februar 2018
Auf das Allzeithoch des Jahres 2017 folgt 2018: erneut ein Allzeithoch! »Es wird von Jahr zu Jahr mehr«, stellt Baubürgermeister Oliver Martini (43, CDU) fest. Im OT gibt er einen Überblick über die Großprojekte 2018 – von der Messehalle über das Freizeitbad bis zum »Rée-Carré«. Und dann soll auch...
Zum zehnjährigen Bestehen
24. Februar 2018
Der Arbeitskreis Tourismus besteht 2018 zehn Jahre und hat einiges in der Gemeinde erreicht. Sein großes Ziel einer gemeinsamen Tourismusregion von Neuried, Meißenheim und Schwanau konnte bis jetzt nicht verwirklicht werden. Doch neue Gespräche laufen.
Eigene kleine Bücherei
24. Februar 2018
In Zunsweier wird noch viel gelesen: Das beweisen die Erfahrungen in der ortseigenen Bücherei, die im Rathaus untergebracht ist. Vor einigen Jahren wurde das Angebot wieder mit Leben gefüllt. Die Mitarbeiterinnen sind mit Leidenschaft dabei – und die Bürger honorieren ihren Einsatz.  
20.000 Euro gespendet
24. Februar 2018
Mit ihrem jährlichen Weihnachtsbasar haben die Kaufmännischen Schulen Offenburg wieder Projekte in Südamerika unterstützt. 20.000 Euro gingen als Erlös nach Chile und Peru. Die Empfänger haben sich nun wieder mit einem Brief bedankt.
Marktfrau von Kindesbeinen an
24. Februar 2018
Die Dorfgemeinschaft trauert um Elfriede May, geborene Lienert. Sie starb am 13. Februar nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren.
Waltersweier
24. Februar 2018
Der SV Waltersweier lädt für den heutigen Samstag und den morgigen Sonntag zum 23. Jugendhallenturnier in die Freihofhalle ein. Mehr als 40 Mannschaften mit rund 350 jungen Fußballern nehmen an dem Turnier teil. 
Urnengräber haben Erdbestattungen weit überholt
24. Februar 2018
Auch auf dem Friedhof Zell haben Urnengräber die Erdbestattungen weit überholt, das Verhältnis liegt inzwischen bei 70 zu 30 Prozent. Das 2011 angelegte Urnengrabfeld im alten Friedhofsteil ist nahezu belegt. Der Gemeinderat stimmte nun einer Erweiterung zu.
Versammlung in Oberharmersbach: Schutz der Kinder als Vereinsziel
24. Februar 2018
Am Mittwoch hatte der Verein »Stark«, ein Verein gegen Missbrauch, seine Mitgliederversammlung im Gasthaus »Hubertus« in Oberharmersbach. Ausführlich diskutierten Vorstand und Mitglieder die Möglichkeiten der Prävention gegen Missbrauch von Kindern.
Auch wenn es oft gar nicht so auffällt, die historische Stadtmauer umringt die Offenburger Innenstadt fast vollständig.
Auf Erkundungstour
24. Februar 2018
Die Offenburger Stadtmauer, die im Wesentlichen gut erhalten ist und die die Grenzen der alten Reichsstadt aufzeigt, vermittelt ein fast lückenloses Bild, wie vor mehr als 700 Jahren Offenburgs Mauergürtel verlief. Und so ein Spaziergang entlang der historischen Stadtmauer bietet auch viele...
Wunsch nach öffentlichen Toiletten
23. Februar 2018
Die Mitglieder des Offenburger Seniorenbeirats haben am Mittwoch in ihrer Sitzung gefragt, ob die Aktion »nette Toilette«, die es bereits in anderen Kommunen gibt, nicht auch in Offenburg möglich sei.