Erschwernisse durch Sicherheitsvorgaben

Die Hopfedrescher helfen in Schutterwald aus

Autor: 
red/flo
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Januar 2018
Die Hopfedrescher aus Müllen (rechts) und die Schutterwälder Pflumedrucker unterstützen sich gegenseitig.

Die Hopfedrescher aus Müllen (rechts) und die Schutterwälder Pflumedrucker unterstützen sich gegenseitig. ©Zunft

Die kurze Fasnachtssaison hat auch für die Müllener Hopfedrescher begonnen. Nachdem am vergangenen Wochenende die Hopfedrescher-Tanzgruppe ihren ersten Auftritt bei den Wierer Frösch hatte, freuen sich die Mitglieder jetzt auf den Besuch bei »Schutterwald am Tag« (Informationen: www.schutterwald-bei-tag.de) am Sonntag, 14. Januar.

Dort unterstützen die Hopfedrescher die Pflumedrucker mit einem großen Partyzelt und ihrem Fastnachtswagen. Nachdem sie im vergangenen Jahr zu ihrem eigenen Jubiläum selbst einen großen Umzug organisiert hatten, wissen die Hopfedrescher, wie arbeitsintensiv das ist. Sie freuen sich  auch auf die Party im großen Festzelt, wo DJ Heinz Ketchup, der auch immer am Hopfedrescherball auflegt, für die beste Stimmung sorgen soll.

- Anzeige -

In der heutigen Zeit werde es immer schwieriger, aufgrund stetig steigender Sicherheitsvorgaben und der damit verbunden Kosten die Fasnacht auszuleben, stellt die Hopfedrescher-Zunft fest. Eine befreundete Zunft, die Himbeergeister aus Unzhurst, habe ihre Veranstaltung absagen müssen – »nicht, weil sie die Sicherheitsvorgaben nicht einhalten wollten, sondern weil die Vorgaben zu kurzfristig erlassen wurde, und sie die Forderungen in dieser kurzen Zeit nicht erfüllen konnten«, heißt es.  

Damit das Brauchtum der Fasnacht weiterhin, »trotz immer schwererer Bedingungen«, bestehen bleibe, sei es für die Hopfedrescher »selbstverständlich, andere befreundete Zünfte tatkräftig zu unterstützen, um einem möglichst großen Publikum die Fasnacht in ihren schönsten Facetten zu präsentieren«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 38 Minuten
Mitgliederversammlung
Die Mitglieder des TV Berghaupten wählten auf der Hauptversammlung am Freitagabend im Atelier »Süß & Salzig« nicht nur Katrin Reck erneut zur Vorsitzenden, sondern begegneten in den Abteilungsberichten einem starken Vereinsleben.  
vor 2 Stunden
Zeitzeugin sprach vor Zwölftklässlern
Dank der Vermittlung durch die Konrad-Adenauer-Stiftung war die DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier als Zeitzeugin am Schiller-Gymnasium Offenburg zu Gast, um drei Geschichtskursen der zwölften Klasse eigene Erfahrungen aus ihrer Jugend in der DDR näherzubringen. 
vor 4 Stunden
Offenburg
Der Alte Jakob in Schutterwald hat in seiner 91-jährigen Geschichte schon eine ganze Anzahl von Nutzungen erfahren. Zuletzt beherbergte er das Altenpflegeheim. Jetzt hat die Gemeinde ihn gekauft – ein Konzept für die Nutzung soll folgen.
vor 5 Stunden
Kriminalitätsstatistik
In Ortenberg lebt es sich gut und sicher: Dem Gemeinderat wurde die aktuelle Kriminalstatistik vorgestellt. »Im Bezug auf die Häufigkeit der Straftaten können wir in Ortenberg einen deutlichen Rückgang verzeichnen«, sagt Polizeihauptkommissar Michael Lederer. Anders sieht es bei der...
vor 6 Stunden
Offenburg
Die Familieninitiative »Sibi – Sinnvoll in Bildung investieren« hat auf ihre Forderungen aufmerksam gemacht.
vor 11 Stunden
Vortrag beim Marketing-Club
»Jeder liebt den Fortschritt, kaum einer aber den Wandel«, so Volker Busch bei seinem Vortrag beim Marketing-Club Ortenau/Offenburg im Burda-Media-Tower.  
vor 11 Stunden
Ehemalige Geschäftsführerin der Karl Knauer KG Biberach
Am Samstag verstarb Maria Knauer, ehemalige Geschäftsführerin und Gesellschafterin der Karl Knauer KG Biberach, im hohen Alter von 94 Jahren.
vor 11 Stunden
Der Kinzigtäler
Auch außerhalb der Fasend trägt sich Närrisches zu. Die Sammlung der Schnitzer hat längst begonnen, um diese mit Wonne und spitzer Zunge in der nächsten Kampagne genüsslich dem geneigten Narrenvolk kundzutun. Was jetzt schon feststeht: Ganz oben in den närrischen Schlagzeilen wird einer stehen, der...
vor 11 Stunden
Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche Zell
Das silberne Priesterjubiläum von Bruder Markus war ein großer Tag der Freude und Dankbarkeit. Zahlreiche Mitbrüder und Weggefährten feierten mit dem Guardian des Zeller Kapuzinerklosters.  
vor 20 Stunden
18 Weine des Jahrgangs 2018 kredenzt
Gemeinsam den eigenen aktuellen Weinjahrgang verkostet: 18 Weine vorwiegend Jahrgang 2018 probierten die 430 Gäste bei der traditionellen Mitgliederkostprobe der Durbacher Winzergenossenschaft. Gleich drei Weinhoheiten stellten mit den Kellermeistern und Verantwortlichen die Weine vor.    
vor 20 Stunden
TBO weitet Einsatzgebiet aus
Beim Winterdienst weniger Salz benötigen ist das Ziel. Laut Votum des Verkehrsausschusses sollen in naher Zukunft auch die Straßen von Bohlsbach, Griesheim und Bühl vom TBO-Winterdienst profitieren, der die salzsparende Sole-Technik gewährleistet.
vor 20 Stunden
Gemeinsam für eine offene Kirche
Maria 2.0 ist auch in Niederschopfheim angekommen: Engagierte Katholikinnen organisierten – parallel zum Abendgottesdienst – eine Protestfeier in der Alten Schule. Sie fordern, endlich auch in der katholischen Kirche zu Weiheämtern zugelassen zu werden.