Durbach

Die Hunde jagten nach Erfolgen

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2017
Rasant: Kaum ein Halten gab es für die Hunde beim Flyball-Turnier am Wochenende in Durbach. Kleines Foto: Viele Teilnehmer campierten.

Rasant: Kaum ein Halten gab es für die Hunde beim Flyball-Turnier am Wochenende in Durbach. Kleines Foto: Viele Teilnehmer campierten. ©Volker Gegg

Auf vier Pfoten Punkte sammeln: Beim 11. Internationalen Flyball-Turnier hatten am Wochenende auf dem Gelände des VdH-Durbachtal nicht nur die über 200 teilnehmenden Hunde aus ganz Deutschland und Frankreich ihren Spaß. Die meisten Teams campten direkt neben dem Turnierfeld. 

Natürlich geht es beim Flyball um die Schnelligkeit der teilnehmenden Hunde. Aber es macht den Vierbeinern auch sichtlich Spaß, so schnell wie möglich die 16-Meter-Rennstrecke zu absolvieren, dabei drei Hindernisse zu überwinden und den in einer Box befestigten Tennisball zu erhaschen. Danach geht es wieder zurück zum Start, und der nächste Hund des jeweiligen Vierer-Teams darf auf die Strecke. Der Weltrekord liegt derzeit bei 14,18 Sekunden. 

Rekord gebrochen
Diese von einem amerikanischen Flyball-Team gesteckte Marke wurde übers Wochenende beim 11. Internationalen Flyball-Turnier des VdH Durbachtal auf ihrem Vereinsgelände zwar nicht unterboten, aber zumindest der bisherige Rekord eines französischen Teams. Mit 17,70 Sekunden ging am Samstagvormittag das französische Team »Minon Fly« durch die Zielgerade und belegte damit einen neuen Länderrekord. 

Sechs Monate haben die aus Elsass und dem Großraum Paris stammenden Franzosen mit ihren Hunden für den Durbacher Wettkampf trainiert und an mehreren Turnieren teilgenommen. 
Seit 40 Jahren ist der aus den USA stammende Hunde- und Herrchensport Flyball auf dem Siegeszug, das Turnier in Durbach mittlerweile nicht nur für deutsche Flyball-Fans eine der wichtigsten Stationen, um an die begehrten Cup-Punkte zu gelangen. 

- Anzeige -

Zum elften Mal fand über das vergangene Wochenende die »Formel eins« des Hundesports auf dem Vereinsgelände neben dem Brunnen-Park statt, und zum elften Mal verwandelte sich auch die benachbarte Wiesenfläche in ein riesiges Camping-Areal. Die meisten der 35 angemeldeten Teams waren bereits am Freitagabend angereist. 

Allein 56 Begegnungen standen am Samstag auf dem Turnierprogramm. Jedes Flyball-Team besteht aus sechs Hundeführern mit ihren Vierbeinern. Bei jedem Durchlauf werden davon vier Hunde auf die Bahn geschickt. Flyball ist kein Sport für große Hunde, sondern für mittlere und kleinere. 

Vor dem jeweiligen Start sind die Hunde kaum zu bändigen, da der jeweilige Ballausgeber, der zum Team gehört, laut den jeweiligen Hundenamen ruft. Der VdH Durbachtal schickte natürlich auch wieder ihre zwei Teams, nämlich »Cool Runnigs« und »Cool Runnings Next Generation«, ins Rennen. 

Gutes Miteinander
Die gemeinsame Leidenschaft schweißt natürlich zusammen. Auch nach den beiden Turniertagen wurden auf dem Hundeplatz ausgiebig die jeweiligen Erfolge gefeiert. Und bei den sommerlichen Temperaturen genossen nicht nur Herrchen und Frauchen das kühle Nass im bereitgestellten Dusch-Wagen, sondern auch die Vierbeiner mit ihrer eigenen Hundedusche vor dem Vereinsheim.  

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
vor 18 Stunden
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Minuten
Das Bürgerhaus wird geplant
Die Schutterzeller Einwohner sollen ein Bürgerhaus bekommen. 1,4 Millionen Euro stehen im Neurieder Haushalt 2019/2020 bereit. In der Ortschaftsratssitzung am Mittwoch im Rathaus wurde der Plan zur Umsetzung  vorgestellt. Das Gebäude soll am Freizeitgelände am See errichtet werden. Die Umsetzung...
vor 1 Stunde
Am Samstag in der Eishalle
Am heutigen Samstag veranstalten die Ice Freestyler Offenburg einen Eislaufkurs für Menschen mit einer geistigen Behinderung in der Freizeitarena. Zehn Teilnehmer können sich auf dem Eis ausprobieren. Das Offenburger Tageblatt hat mit Ice Freestyler Alessandro Nock über die Veranstaltung gesprochen...
vor 4 Stunden
Offenburg
OT-Lokalchef Christian Wagner flüstert, was diese Woche in der Stadt los war.
vor 5 Stunden
Einstimmiges Votum im Ortschaftsrat
In der Ortschaftsrats Sitzung am Mittwochabend gab das Gremium einen Empfehlungsbeschluss an den Gemeiunderat Biberach ab, im Ortsteil einen Naturkindergarten im Obertal 7/8  einzurichten. Bereits am Montag, 18. Februar, wird das Thema im Gemeinderat Biberach behandelt.   
vor 5 Stunden
Ortenberg
Die Vorbereitungen für den 17. Hermännle Obend laufen auf Hochtouren. Die Ortenberger Wirtefasent ist bereits über die Region hinaus zur Kultveranstaltung geworden. In sechs Gastro-Betrieben kann gefeiert werden. Die besten Kostümideen werden prämiert. 
vor 12 Stunden
Straßenfasent in Schutterwald problematisch
Die Pflumedrucker treffen die letzten Vorbereitungen für eine stilvolle Dorffasent. Das Narrendorf wird bunt verziert sein, für den großen Zunftabend in der Mörburghalle ist alles bereit. 
vor 13 Stunden
Kolumne
War früher alles schlechter? Umweltschutz etwa? Das kann man auch ganz anders sehen ...
vor 13 Stunden
625 000 Euro für eine bessere Versorgung
Einstimmig genehmigten die Gemeinderäte Baumaßnahmen der Gemeindewerke in Höfen. Insgesamt kosten sie 625 000 Euro, die Arbeiten sind dringend.
vor 13 Stunden
Artgerechtes Zuhause und Paten gesucht
Was ein Schweineglück: Vier ausgesetzte erwachsene Hängebauchschweine wurden in der Offenburger Tierherberge aufgenommen. Eine Sau kam mit einem süßen Geheimnis – die Gruppe ist um sieben niedliche Ferkel gewachsen. Das Tierheim-Team freut sich über Interessenten und Paten für die Schweine. 
vor 15 Stunden
Mehr geschenkt als eine Rose
Zum Valentinstag einmal mit Gott flirten – unter diesem Motto stand der Gottesdienst von Anna Manon Schimmel am Donnerstagabend in der Ichenheimer Kirche. Viele Besucher waren nach der Premiere im vergangenen Jahr wiedergekommen – auch aus der weiteren Region.
vor 15 Stunden
Anmelden für Mittwoch!
Jetzt ist die Jugend gefragt: Am Mittwoch, 20. Februar, findet von 8.30 bis 13 Uhr ein Jugendworkshop zum Thema Landesgartenschaubewerbung im Salmen statt. Hierzu lädt die Stadt alle interessierten Jugendlichen Offenburgs und der Offenburger Schulen zwischen zehn und 18 Jahren ein. Die...
vor 17 Stunden
Geschäftsjahr 2017/18
Nach dem schwierigen Jahrgang 2017 mit späten Nachtfrösten und hohen Ernteausfällen ist die Weinmanufaktur nach dem grandiosen Herbst 2018 wieder in der Erfolgsspur. Trotz schlechter Ernte konnte das abgelaufene Geschäftsjahr mit einer Umsatzsteigerung bilanziert werden.