Offenburg

Die Natur erwacht auf Knopfdruck zum Leben

Autor: 
Ursula Gross
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. März 2015

Bei der neuen Ausstellung im Ritterhausmuseum können die Besucher in die Welt der Natur eintauchen.

Die Ortenauer Natur zum Sehen, Fühlen, Hören: Die Familienausstellung im Ritterhausmuseum, »Wald, Land, Fluss – Stein, Pflanze, Tier« wird morgen, Sonntag, eröffnet. Besucher werden dann in einer akribisch nachgebildeten Landschaft stehen.

Offenburg. Heute komme noch das Kornfeld, verrät Kuratorin Anne Junk vom Ritterhausmuseum. Dann ist die neue Ausstellung »Wald, Land, Fluss – Stein, Pflanze, Tier« ab morgen, Sonntag, für die Besucher geöffnet. Um 11 Uhr weiht sie Bürgermeister Hans-Peter Kopp feierlich ein. Unter den Gästen werden die baden-württembergische Waldkönigin Doris Gebhard sowie der Präsident des Museumsverbandes Baden-Württemberg, Jan Merk, sein.
Die Gäste stehen dann quasi mitten im Gelände. Denn die Ausstellung ist eine realistische Nachbildung der Flora und Fauna der Ortenau. Hasen und Rehe scheinen friedlich zu äsen, Frösche verstecken sich im Riedgras und über allem thront ein Storchenpaar.
Ohne Zeigefinger
Das Konzept von »Wald, Land, Fluss« ist auf sinnlich erlebbare Natur ausgerichtet. Naturpädagogik ist das Stichwort. Kulturamtsleiterin Carmen Lötsch freut sich, dass damit Kindern und Jugendlichen die Natur spielerisch ein Stück näher gebracht werden kann. Ohne pädagogischen Zeigefinger, versichert Museumspädagogin Nadine Rau, die mit Junk und dem Ritterhaus-Team unter fachlicher Anleitung von Biologin Johanna Prinz die Ausstellung konzipiert hat. Man setzt auf Forschergeist.
»Na, ja«, werden Teenies müde kommentieren, »ich glaub’, ich steh im Wald«, wenn sie den großen Ahorn erblicken. Aber der ist von Kunstmaler Georg Büchele so realistisch gestaltet, dass man glaubt, darin die Stimmen der Vögel zu hören. Dafür müssen die Besucher erst auf eine der vielen Tasten drücken, dann flötet etwa die Nachtigall.
In die Giebelfenster sind Vogelfotografien eingelassen. Vitrinen und Landschaften erläutern Lebensräume von Tier und Pflanze. Was die Forscherfreude anregen soll, befindet sich in unzähligen Kästen, Schubladen, hinter Klappen und in Vertiefungen. Es gibt Fellstücke von Dachs oder Wiesel, über die Kinder streichen können. Daneben gibt es Puzzles, Brettspiele, Filme und Videos. Alles ist  fachlich exakt, aber kindgerecht gestaltet.
Relaxen im Moos-Bett
Aber auch die Erwachsenen dürfen etwa Schneckenhäuser unter die Lupe nehmen. Die Ausstellung ist zweisprachig – französisch und deutsch – angelegt. Wer nach Spielen oder Rätseln Entspannung sucht, kann sich ins Moos-Bett kuscheln und in einer Auswahl von naturkundlichen Büchern stöbern.
Wolfgang Gall, Museumsleiter, lobt sein Team schon jetzt über den grünen Klee. Dieser Ausstellungsraum sei Teil einer bereits begonnenen Metamorphose des Museums. Eine geologische Sammlung kommt am 27. Juli hinzu. Praktikantin Isabell Bögelein hat das Logo zur Ausstellung entwickelt: »Dem Igel geht ein Licht auf«.
Eine der ersten Aktionen ist ein Wettbewerb. Das Museum sucht einen Namen für den schlauen Igel. Begleitend zur Ausstellung gibt es zahlreiche Veranstaltungen und Führungen. Atmosphärisch passende musikalische Begleitung zur Eröffnung bringt Daniel Schay.
INFO: Geöffnet ist die Ausstellung im Obergeschoss des Ritterhausmuseums von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr. Eintritt drei bzw. zwei Euro, unter 21 Jahren Eintritt frei. www.museum-offenburg.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Für mehr als 420 Hektar bejagbare Fläche, davon 78 Hektar Wald und 340 Hektar Feld sowie zwei Hektar Wasserfläche, ist Florian Schüle in Ortenberg zuständig.
vor 5 Stunden
Jagdpachtvertrag verlängert
Der Jagdpachtvertrag von Florian Schüle wurde vom Ortenberger Gemeinderat bis 2028 verlängert. Auf den Waldwegen sorgen unberechtigte Fahrzeuge für die Störung des Jagdbetriebs.
Eine „Privatinitiative“ an der Waldorfschule Offenburg sorgte am Dienstag für ein Aufgebot der Polizei. Die Gruppe von Schülern löste sich anschließend auf.
vor 6 Stunden
Aktion rief Polizei auf den Plan
Eine Gruppe von Schülern der Waldorfschule Offenburg hat sich am Dienstag versammelt, um ihrer Forderung nach Präsenzunterricht Gehör zu verleihen. Die Aktion sei nicht als Demo zu sehen. Einige Schüler waren andere Meinung, und dann kam auch noch die Polizei.
Daniela Bühler will kandidieren. 
vor 6 Stunden
Bürgermeisterwahl Hohberg
Hohberg wählt im Sommer ein neues Gemeindeoberhaupt. Mit Daniela Bühler gibt es nun eine erste Bewerberin – und das vor dem offiziellen Startschuss.
Diese Visualisierung hat die Stadt Offenburg vor einem Jahr für das künftige Bahnhofareal vorgelegt. Jetzt wurden die Rahmenbedingungen für den Wettbewerb vorgestellt.
vor 6 Stunden
Neuer ZOB und einiges mehr
Bevor der Planungswettbewerb für die Neugestaltung des Offenburger Bahnhofsareals starten kann, muss die Verwaltung die Rahmenbedingungen abstecken. Ein erster Entwurf für ZOB, Bahnhofsplatz, Parkhaus und mehr wurde jetzt vorgelegt.
Die Kaufmännischen Schulen haben ein Testzentrum eingerichtet.
vor 7 Stunden
Neues Angebot
Die Bahn ist zu spät, der Wechselunterricht beginnt erst am Dienstag oder jemand ist krank: An den Kaufmännischen Schulen ist für Schüler, die durchs Test-Raster fallen, ein Testzentrum eingerichtet worden.
Die Teilnaehme an der Laufpatenschaft wird mit einem Fußball honoriert: Von links Malia Damm, die Jugendtrainerinnen Lena Franke und Eva Lehmann sowie Sofie Damm
vor 9 Stunden
Sport und Spaß in Corona-Zeiten
Corona legt Vereinsarbeit still, nicht aber die Ideen: Aktive übernehmen Laufpatenschaften für Kinder und Jugendliche.
Wie soll sich Zunsweier entwickeln? Um diese Frage geht es im Ortsentwicklungskonzept, das aufgelegt werden soll.
vor 11 Stunden
Ortschaftsrat
Der Ortschaftsrat Zunsweier hat in seiner aktuellen Sitzung grünes Licht für ein Ortsentwicklungskonzept gegeben. Für den Blick von außen soll auch ein externes Büro beauftragt werden.
Zunftmeister Sven Schaller (links) und sein Stellvertreter Adrian Penner (rechts) überraschten die überglückliche Heide Serra mit einer Spende in Höhe von 6000 Euro.
vor 13 Stunden
Offenburger Zunft
Die Offenburger Hexenzunft ließ an Fasnacht mit einem virtuellen Kappeobend den Bär steppen. Viele feierten zu Hause mit und tätigten eine Spende für die gelungene Aktion.
Eine Summe von 66 921 Euro wird in das Quartier Seidenfaden investiert. Das Geld stammt aus dem Programm „Quartiersimpulse“ des Landes.
vor 13 Stunden
Rund 120.000 Euro aus Stuttgart
54 560 Euro sollen in die Entwicklung des Mühlbachareals fließen, 66 921 in das Quartier Seidenfaden. Das Geld stammt aus dem Programm „Quartiersimpulse“ des Landes, informiert Thomas Marwein.
Neue Konrektorin der Weingartenschule: Brigitte Voltz, die seit 1988 in der Zell-Weierbacher Schule arbeitet.
vor 16 Stunden
Offenburg - Zell-Weierbach
Die Weingartenschule Zell-Weierbach hat nach mehrjähriger Vakanz wieder eine Konrektorin: ­Brigitte Volz kennt die Schule bestens und hat die Stelle sehr gerne angetreten.
Die Offenburger Ärztin Ursula Horsch feiert ihren 75. Geburtstag.
vor 19 Stunden
Offenburg
Ursula Horsch feiert am Dienstag ihren 75. Geburtstag. Die Professorin der Gehörlosenpädagogik lehrte in Heidelberg. Nach ihrer Pensionierung engagierte sie sich an der Universität Sekomu in Tansania.
Ob es in diesem Jahr mit dem Zeltlager der KJG Rammersweier klappt, ist noch nicht klar.
vor 21 Stunden
Verein informiert
Wie viele andere Vereine und Organisationen muss auch die KJG Rammersweier derzeit ihre Planungen mehrgleisig anlegen. Alles steht und fällt mit der weiteren Entwicklung der Corona-Infektionszahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...