Offenburg

Die pure Lust am Tanzen

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Juli 2010
Foto: Ulrich Marx - Beim Stück »Violetta Polka« von Johann Strauss Junior zeigten die kleinen Tänzerinnen dem aufmerksamen Publikum in der Reithalle ihr Können.

Foto: Ulrich Marx - Beim Stück »Violetta Polka« von Johann Strauss Junior zeigten die kleinen Tänzerinnen dem aufmerksamen Publikum in der Reithalle ihr Können.

Bei »Tanz 2010« überzeugten die Schülerinnen der Ballettschule Gründler in der Reithalle mit raffinierten Choreografien, fantasievollen Kostümen und purer Lust am Tanzen.
Offenburg. Die bunte Welt des Tanzes begeisterte in der Reithalle das Publikum: Die Schülerinnen des Ballettstudios Gründler entführten an zwei großartigen Tanzabenden unter anderem in den Orient in die 60er-Jahre und die Moderne. Keck kamen die kleinen Meerjungfrauen daher, die nicht nur dem Publikum eine lange Nase machten, sondern auf der Bühne auch noch die Choreografie zu diskutieren hatten. Wie schnell die Kinder dann reifen und eine anspruchsvolle Arbeit möglich wird, bewiesen die Mädchen mit dem Stück »Violetta Polka«. Dass auch das ganz klassische Ballett noch Freunde findet und Freude macht, erlebten die Zuschauer bei einem Auszug aus »Dornröschen«: Die Elevinnen zeigten Arabesques, Glissades und Spitzentanz. Unterstrichen wurde der romantische Aspekt des Stückes durch glitzernde Tutus und Krönchen auf dem Kopf. Tanzen macht Spaß! Anklang fanden beim Publikum auch die modernen Tanz-Nummern. Der Technologie-Mix stellte »Tanz muss Spaß machen« in den Vordergrund. Deshalb setzten einige Beiträge auch in der Inszenierung auf witzige und schräge Elemente. Und deshalb entwuchs dem harmlosen Hochzeitsmarsch eine rasante, ironische Nummer, bei der außer dem tänzerischen Können die Outfits und Frisuren für Komik sorgten. Ein besonderes Highlight war der bildlich umgesetzte Tanz »Offshore« von Chicane: Wie bei einem Sturm wirbelten die Tänzerinnen durcheinander, bogen sich hin und her, bewegten sich über den Boden in dieser feinfühligen Darbietung. Wie auch klassische Stücke zukunftsweisend interpretiert werden können, zeigten die Mädchen beim Blumenwalzer von Tschaikowsky oder bei Mozarts Fünf Tänzen. In immer neuen Formationen beherrschten sie ausdrucksstark Bühne wie Bühnenboden. Dass Tanzen nicht nur etwas für Mädchen ist, bewiesen die Breakdancer der »All Stars Connection«. In der reinen Jungengruppe gab es nur wenige gemeinsame Parts, dafür wechselten sich die Solisten mit ihren Schrauben, Sprüngen und akrobatischen Bewegungen ab. Ehrensache, dass die coole Truppe reichlich Applaus erhielt. Und mit »13 Grad« zeigte der Europameister in der Disziplin Hip-Hop-Gruppe sein Können: Dennis Craciun, selbst zweifacher Solo-Europameister, trainiert die Tänzer, die »Blueprint« die preisgekrönte Darbietung nun auch in Offenburg zeigten. Nicht fehlen dürfen die Step-Tänzer, die mit ihren klackernden Sohlen kleine Geschichtchen von der Bushaltestelle oder der Rivalität zweier Bedienungen erzählen. Ebenso wie der Flamenco, dessen intensiven Gefühlsausdruck die Tänzerinnen mit einem Fächer unterstrichen. Ein echtes Feuerwerk Nach dem Finale startete mit gespenstischen Impressionen die Choreografie zu Hans Zimmers »Fluch der Karibik«, aus dem sich ein getanztes Feuerwerk entwickelte, das auch durch pyrotechnische Elemente gekrönt wurde. Das Publikum ließ die Tänzer nicht von der Bühne: nach einer kurzen Verschnaufpause mussten sie ihren Tanz ein weiteres Mal zeigen. Da es in der Reithalle gleich an zwei Abenden eng wurde, versprach Nausikaa Gründler, den Tanzabend künftig auf drei Termine auszuweiten, »damit auch jeder einen Sitzplatz findet«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 21 Minuten
Ortsvorsteher blicken auf 2021 (4)
Zum Start ins Neue Jahr: Die Ortsvorsteher der elf Offenburger Ortsteile blicken in Interviews auf 2021. Stefan Sauer-Bahr berichtet, was für Weier 2021 wichtig wird.  
vor 4 Stunden
Fahrplan der "Walterschwierer Wurzelbäre"
Alternativer Fasentsfahrplan der „Walterschwierer Wurzelbäre“: Der Rathaussturm soll virtuell verfolgbar sein.
vor 5 Stunden
Bewohner und Personal geimpft
In der Winkelwaldklinik Nordrach wurden jetzt Bewohner der Pflegeabteilung und medizinisches Personal gegen Covid-19 geimpft. Die Impfbereitschaft war hoch.
So sieht die Schule mit Kindergarten in Uganda aus, die der Waldorfkindergarten Offenburg seit inzwischen einem Jahr unterstützt.
vor 5 Stunden
Spenden gesammelt
Der Waldorfkindergarten Offenburg unterstützt eine Schule mit Kindergarten in Afrika. 450 Euro sind bisher im Rahmen einer Spendenaktion gesammelt worden, weitere Unterstützer werden gesucht.
vor 5 Stunden
Geringe Steuererträge und Schuldenlast zwingen zum Sparkurs
Steuerliche Ertragsschwäche, zwei Großprojekte über Kredite gestemmt und Corona: Oberhamersbachs finanzielle Luft wird dünn. Bürgermeister Richard Weith sieht auch die Politik in der Pflicht.
vor 5 Stunden
Gemeinderat reagiert auf Beschwerden der Anwohner
Der Gemeinderat Biberach reagiert auf Klagen über zu schnelles Fahren und erhöhtes Verkehrsaufkommen. Die Strecke Bruch – Fröschbach soll eine Verkehrsschau unter die Lupe nehmen.
vor 13 Stunden
Neuried
Die Gemeinde erhofft sich von der Mitgliedschaft im Mobilitätsnetzwerk Ortenau, mehr für einen Verkehr jenseits des Autos zu erreichen. Drei Schwerpunkte mit drei Konzepten stehen für die nächsten Jahre als Hilfen bereit.
Der Übersichtsplan des Wettbewerbsgebiets für den Schul- standort Zell-Weierbach: Der obere Bereich im Westen ist noch zusätzlich erworben worden und könnte möglicherweise Platz für das Kleinspielfeld bieten.
vor 13 Stunden
Planungswettbewerb vor dem Start
Der Haupt- und Bauausschuss hat den Planungswettbewerb für den Schulstandort Zell-Weierbach auf den Weg gebracht. Diskutiert wurden zuvor sichere und überdachte Fahrradabstellplätze.
vor 14 Stunden
Neuried - Altenheim
Serie Ortsgespräche (79): Wolfgang Schäfer, Vorsitzender des Gewerbe- und Handwerkervereins Altenheim, zur ausgefallenen Gewerbeschau des Vereins. 2022 soll es besser werden.
Ein wichtiges „Lebenselixier“ ist für Gabi (Mitte) und Armin Heuberger (links), bekannt als Duo „Unikat“, die Musik. Im Moment hält der Klavierunterricht von Armin Heuberger via Skype die Familie über Wasser.
vor 15 Stunden
„Die gemeinsame Stimme fehlt“
Kulturschaffende aus Offenburg geben Einblicke in ihre Situation. Sie gehen auf die Probleme durch Corona ein, verraten aber auch ihre Ziele für 2021 – eine Künstlerin hat sogar einen Weltrekord vor.
vor 17 Stunden
Offenburg
Die Polizei fahndet aktuell intensiv nach einem unbekannten Mann, welcher am Montag in der Platanenallee in Offenburg exhibitionistische Handlungen vor drei Personen vorgenommen haben soll.
vor 21 Stunden
Interview mit Schutterwälder Bürgermeister
Ein Bürgerentscheid, ein Hin und Her beim Ausbau der Kinderbetreuung und dazu noch Corona: In Schutterwald war 2020 viel los. Bürgermeister Martin Holschuh blickt auf das vergangene Jahr zurück und erzählt, was 2021 und die kommenden Jahre wichtig wird.