Straßenstation bei Niederschopfheim am Sonntag präsentiert

Die Römeranlage bekannter machen

Autor: 
Stefanie Müller
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

Die Besucher hatten die Möglichkeit, sich über die Geschichte der Römersiedlung zu informieren. ©Stefanie Müller

Die römische Straßenstation bei Niederschopfheim war am Sonntag erstmals im Rahmen des Tags des offenen Denkmals zu besichtigen. Der Heimatverein Hohberg und die Hohberger Ortsgruppe des Historischen Vereins Mittelbaden hoffen, dass die Anlage durch diese Aktion bekannter wird. 

»Wir sind mit dem Besuch sehr zufrieden«, freute sich am Sonntag Lucien Mutzig vom Historischen Verein. Das erste Mal beteiligte sich der Verein am Tag des offenen Denkmals mit der römischen Straßenstation, und so mancher Interessierte fand den Weg zu den Fundamenten. Etliche Radfahrer steuerten die alten Gemäuer an.

An der Mühle

Bislang hielten die Überbleibsel der Römer nahe der Huber-Mühle einen Dornröschenschlaf. Zwar wurden sie bereits zwischen 1979 und 1981 von Archäologen freigelegt und untersucht, doch ein Besuchermagnet waren sie nicht. Das soll sich ändern. Der Heimatverein Hohberg nahm sich deshalb vor, sich mehr um die Anlage zu kümmern und bekannter zu machen. Die Mitglieder begannen in diesem Jahr damit, die Überreste von Moos zu befreien. Anlässlich des Aktionstages wurden Schilder mit Bildern aus den 1970er-Jahren aufgestellt und für Verpflegung gesorgt. »Wir wollen das noch weiter führen«, kündigte Mutzig an. Denkbar wären weitere Informationstafeln und eine bessere Ausschilderung. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Berghauptener Gewerbeausstellung
vor 1 Stunde
Das Gewerbeforum Berghaupten zieht eine positive Bilanz der 6. Gewerbeausstellung (Bega). Vorsitzender Gregor Peters lobte das »uneingeschränkte Engagement aller Beteiligten«. 53 Aussteller waren dabei.  
Amtsgericht Offenburg
vor 6 Stunden
Zwei Deutsche sollen am 9. Mai einen 18-jährigen Eritreer in Offenburg angegriffen und stark verletzt haben. Wie die Offenburger Staatsanwaltschaft mitteilt, hätten die Männer aus einer fremdenfeindlichen Gesinnung heraus gehandelt. Ein Termin für die Hauptverhandlung steht noch nicht fest.
Seit November 2017 rollen die neuen grünen Stadtbusse durch Offenburg. Im Ausschuss gab es nun eine erste Bilanz dazu.
Erstes Fazit im Ausschuss
vor 6 Stunden
Nach zehn Monaten ist in der gemeinsamen Sitzung des Verkehrsausschusses und des Technischen Ausschusses eine erste Bilanz zum neuen Stadtbusverkehr gezogen worden.
Täglich ein neuer Begriff
vor 10 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Zu Cello-Klängen gemalt
vor 11 Stunden
In der Galerie »Kunst im Areal« komponierten am Samstag zwei Maler und ein Musiker vor den Augen der Gäste ihre Kunstwerke. Das Publikum in den Räumen der ehemaligen Dietrich-Spedition staunte erst und war danach angetan.  
Auf der Unionrampe
vor 11 Stunden
Bald ist es wieder so weit: Im Herbst ist es abends früher dunkel und besondere Vorsicht und Umsicht im Straßenverkehr gefragt. Ein Fall am Amtsgericht hat das nun deutlich gemacht. Im vergangenen November war an der Unionrampe eine Radfahrerin mit einem Fußgänger kollidiert.  
Rente und neuer Pfarrer
vor 13 Stunden
»Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen« war das Motto des jüngsten ökumenischen  Ü-80-Treffs im Mehrzweckraum der Kindertagesstätte Regenbogen.  Es freute die älteren Menschen, sich am Donnerstagnachmittag über Alltägliches, Freuden und Sorgen austauschen zu können.  
Interview mit Sara Vollmer
vor 13 Stunden
Am 15. September wurde im Rahmen des Weinfests mit Sara Vollmer die neue Gengenbacher Weinprinzessin präsentiert. Die Amtszeit der jungen Frau aus Ortenberg-Freudental dauert nun rund ein Jahr bis zum nächsten Weinfest in der Stadt. Im Gespräch sagt die 18-jährige, die im dritten Lehrjahr zur Groß...
Für Müsli und Brot
vor 13 Stunden
Heimische Wildfrüchte sind nicht nur schön anzuschauen, aus ihnen lässt sich auch eine Menge für die Küche machen. Aufgrund der heißen Wochen war die Erntezeit dieses Jahr bereits drei Wochen früher, manche Früchte sind vertrocknet. In einer kleinen Serie stellen wir die beliebtesten vor. Heute im...
Fördermittel beantragt
vor 13 Stunden
Ortenberg rechnet mit Kosten in Höhe von 1,9 Millionen Euro für die Fahrbahnsanierung der Hauptstraße zwischen den Gasthäusern »Ochsen« und »Krone«. Der Antrag auf Fördermittel nach dem Gemeindefinanzierungsgesetz wurde nun gestellt.  
Reblandchor ist Organisator
vor 13 Stunden
Mit einer zweitägigen Benefizveranstaltung, dem »Fest der Hoffnung« am 17./18. November, unterstützt der Reblandchor Zell-Weierbach die Aktion »Tour de Hoffnung«. Am Donnerstag wurden Einzelheiten bei einem Pressegespräch vorgestellt.  
Festgottesdienst am 14. Oktober
vor 13 Stunden
Die Pfarrei Biberach besteht in diesem Jahr seit 400 Jahren.  Die katholische Kirchengemeinde feiert dies mit einer festlichen Messe am Sonntag, 14. Oktober, anschließend trifft man sich im Rietsche-Saal. Am Abend zuvor findet ein Vortrag über vier Jahhunderte kirchliches Leben in Biberach statt.