Offenburg

Die Vergangenheit lebt auf

Regina Heilig
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2010
Der Freiheitstag 2010 am Sonntag, 12. September, wird ganz anders werden als in den vergangenen Jahren: Kulturchef Simon Moser stellte im Salmen die Rahmenbedingungen vor, um Menschen zum Mitmachen zu gewinnen.
Offenburg. Am Donnerstagabend stellte Kulturamtschef Simon Moser im Salmen – zum Ausweis der ernsthaften Absichten schmückte selbst bei diesem Arbeitstermin eine Girlande mit gelb-roten Bändeln die Bühne – sein ehrgeiziges Programm vor und erläuterte vor allem die Mitmachmöglichkeiten. Der Freiheitstag 2010 wird sich rund um den Salmen, im Karree Lange Straße, Kesselstraße und Bauerngasse abspielen und sowohl die Hecker- als auch die Biedermeiergruppe, die Hexenzunft und die Althistorische Narrenzunft, die Stadtkapelle und weitere Musikkapellen wie die »Badische Babbelband« oder den Altenburger Posaunenchor sowie zahlreiche Ortsteil-Vereine zusammenführen. Vereine und Einzelpersonen bekommen die Gelegenheit, sich auf der einen Seite mit Beiträgen zum Programm, andererseits mit Verkaufsständen im Stil der späten 1840er Jahre zu beteiligen. Nur beides zusammen ist genehmigt; zur Not muss ein Verein, der nur bewirten will, sich mit einem anderen, der zum Programm beiträgt, zusammentun. Mit dem Festbieranstich um 12 Uhr beginnt das Programm, das ein »Volkschor« und ein historischer Umzug maßgeblich mitbestimmen sollen, das aber auch Raum für Einzelaktionen und Spielszenen bietet. Um 14 Uhr sind auf der Salmentreppe Szenen aus der Badischen Revolution vorgesehen, für die Moser »schon einen kleinen Text geschrieben« hat – »basierend auf damaligen Spitzel-Protokollen, die noch erhalten sind«. Nicht nur beim Text will er die Authentizität möglichst wahren: »Keine Mikros und nichts, wir sind 1847.« Der Tag soll einen klar definierten Abschluss finden, gedacht ist an eine »Nachtwächter-Szene«. Hier brachte Oliver Felsen eine Idee ein, welche die Vereinsvertreter an diesem Donnerstag im »Salmen« sofort begeisterte: »Warum nicht den Bogen schlagen zu 1949, als mit dem Grundgesetz die Forderungen des Volkes von 1847 zum ersten Mal in Deutschland verwirklicht wurden?« VHS bietet Nähkurse an Moser nutzte den Info-Abend vor allem, um die Mitmachmöglichkeiten vorzustellen, zu denen sich interessierte Bürger und Vereine nach wie vor melden können: Das Rahmenprogramm, die Szenen auf der Treppe, der Umzug oder der »Hock in Kostümierung« bieten Gelegenheit, aber auch die Herstellung von Deko oder die Hilfe beim Auf- und Abbau. Und falls das seit 1997 auf dem Dachboden verstaubende Biedermeiergewand inzwischen zwickt: »Wir haben die Kooperation der Volkshochschule gewinnen können – die bieten einen Nähkurs an.« Termine & Kontakt Probentermine für den Volkschor: 18. Mai, 15. Juni und 15. Juli, jeweils um 20 Uhr im Salmen, 22. Juli 20 Uhr in der Musikschule (mit Stadtkapelle) und Generalprobe am 10. September um 19 Uhr im Salmen. Interessierte Sänger können jederzeit teil nehmen. Die Liedtexte werden ins Internet gestellt. Kontaktadresse: Simon Moser: • 0781 / 82-2298, simon.moser@offenburg.de Marlon Grieshaber: • 0781 / 82-2250, marlon.grieshaber@offenburg.de Christian Kessler: • 0781 / 82-2575, christian.kessler@offenburg.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Offenburger Lesesommer geht auch dieses Jahr wieder an den Start. Jetzt steht das Programm fest.
vor 6 Minuten
Offenburg
Im alten Kapuzinerkloster im Grimmelshausen-Gymnasium lesen 20 Offenburger beim Lesesommer vom 5. bis 9. August wieder aus Lieblingsbüchern und Urlaubslektüren vor. Auch OB Steffens traut sich.
Freuen sich über ihren Abschluss: die Stufe 9 der Eichendorff-Gemeinschaftsschule. ⇒Fotos: Schule
vor 10 Minuten
Offenburg
Der Schulabschluss ist ein wichtiges Kapitel, das jetzt auch an der Eichendorff-Gemeinschaftsschule gefeiert wurde. Gleich zwei Jahrgänge verabschiedeten sich mit einem Fest – Babyfotos inklusive.
Liebes OT-Team,
nach dem Programm des Alpenvereins Offenburg ging es am 16. Juni mit acht Personen in die Bergwelt vom Tegernsee. Bei mehreren Tagestouren zeigte sich das einzigartige Panorama der zwei größten Gipfel, Wendelstein und Wallberg auf Tegernsee und Schliersee. Auf dem Wendelstein steht zudem die älteste Kirche Deutschlands. Das Glück wollte es, dass wir eine Woche lang schönes Bergwetter hatten!
Franz und Anneliese Huber
vor 52 Minuten
Urlaubspost
Diese Post hat die Redaktion sehr gefreut. Franz und Anneliese Huber waren mit Freunden am Tegernsee.
Eine kleine Besetzung des ersten Orchesters unterhielt am Sonntag zur Kaffeezeit die Gäste des Fests.
vor 2 Stunden
Am Wochenende
Der Mandolinen- und Gitarrenverein hat am Sonntag nach Zell-Weierbach eingeladen. Viele Gäste folgten der Einladung und lauschten dem Auftritt des Orchesters am Mittag.
Viel Zeit nahmen sich die RTL-Journalisten Tobias Fromholz und Alicia Beisel, um den Offenburger Unternehmer Joachim Lutz (rechts) zu den 1,7 Millionen Euro zu interviewen, die er von der Bundesregierung einklagt. Das Offenburger Tageblatt war beim Dreh dabei. 
vor 2 Stunden
Unternehmer Joachim Lutz
Der Offenburger Unternehmer Joachim Lutz lieferte der Bundesregierung 300.000 Masken. Seit Jahren wartet er auf die dafür in Rechnung gestellten 1,7 Millionen Euro. RTL drehte mit ihm.
Am Bahnhof Biberach werden die Bahnsteige erhöht. Auf dem Pendler-Parkplatz (links hinter der Halle) könnten Stellplätze wegfallen. 
vor 2 Stunden
Biberach
Bahnsteig wird erhöht / Breitbandausbau braucht Baustellen-Einrichtung: Weniger Platz für Pendler?
Rektor Alexander Ritter verabschiedete die Absolventen der Gengenbacher Werkreal- und Realschule.
vor 2 Stunden
Werkreal- und Realschule
Die Werkreal- und Realschule Gengenbach verabschiedete feierlich ihre Absolventen. In einer bewegenden zweitägigen Zeremonie, die unter dem Motto „Follow your dreams“ stand, wurden nicht nur die Abschlusszeugnisse überreicht, sondern auch besondere Leistungen gewürdigt.
Der neue Fessenbacher Ortschaftsrat: (vordere Reihe von links) Markus Litterst, Helga Fleig, der neue Ortsvorsteher Tobias Jogerst, Petra Burger und Paul Litterst sowie (hintere Reihe von links) Monika Freund, Adrian Ruscher, Josef Hugle, Ludwig Holl und Elmar Ritter. 
vor 3 Stunden
Ortschaftsrat
Der Fessenbacher Ortschaftsrat hat Tobias Jogerst einstimmig zum Ortvorsteher gewählt. Markus Litterst, der sein Stellvertreter ist, wurde für 20 Jahre Engagement für den Ort geehrt.
Geehrte und ausgeschiedene Mitglieder des Schutterwälder Gemeinderats (von links): Volker Schillinger, Johannes Ell-Schnurr, Sabine Gabel, Liane Heuberger, Alexander Beathalter, Andrea Junker, Ludwig Bindner, Maria Jung, Arno Wolter, Josef Seigel und Thomas Fritsch mit Bürgermeister Martin Holschuh.
vor 5 Stunden
94 Jahre Engagement
Fünf Räte wurden in der jüngsten Sitzung des Schutterwälder Gemeinderats aus dem Gremium verabschiedet. Für weitere gab es Ehrungen für ihr jahrelanges Wirken in der Gemeindepolitik.
Wo macht er hin? Die Losbesitzer und die Kinder verfolgten gespannt, wie sich die Esel über das Sportgelände bewegten.
vor 8 Stunden
Am Wochenende
Erstmals durften beim Sportfest des SC Durbachtal auch die Kinder beim Menschenkicker-Turnier antreten. Turniere, Eselslotto und Musik lockten viele Menschen auf das Sportgelände.
Gut an seinem welligen Dach zu erkennen ist das Grundstück in der Eckenerstraße 12 (links im Bild), das die Stadt mit Blick auf die Klinikansiedlung erworben hat. 
vor 11 Stunden
Eckenerstraße
Die Stadt hat mit Blick auf die Ansiedlung des neuen Klinikums für 642.000 Euro ein Grundstück in der Eckenerstraße gekauft. Der Mietvertrag mit einer Autowerkstatt bleibt bestehen.
Gute Stimmung herrschte beim Mitarbeiterfest mit rund 100 Gästen. 
vor 11 Stunden
Pfarrgemeinde Appenweier-Durbach
Die Pfarrgemeinde Appenweier-Durbach lud gut 100 Gäste zum Mitarbeiterfest mit Gottesdienst ein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kinder, Kinder! Jetzt starten die Sommerferien und es gibt in der Region richtig viel zu erleben. 
    vor 2 Stunden
    Mit dem Magazin "Schöne Ferien" werden es wunderbare Tage
    Im Dampfzug durch die Täler schnaufen, sich im Besucherbergwerk auf die Spuren der Bergleute begeben, bei Sagenwanderungen staunen: In der Region ist im Sommer extra viel los. Entdecken Sie die Ortenau, die angrenzenden Kreise, den Schwarzwald und das Elsass.
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.