Mitgliederversammlung in Gengenbach

Die Volksbank Lahr sieht sich auf Kurs

red/tom
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. April 2024
Ehrung waren der Höhepunkt bei der Mitgliederversammlung der Volksbank Lahr in der Gengenbacher Kinzigtalhalle.

Ehrung waren der Höhepunkt bei der Mitgliederversammlung der Volksbank Lahr in der Gengenbacher Kinzigtalhalle. ©Dieter Wissing

Bei der Mitgliederversammlung in der Gengenbacher Kinzigtalhalle bilanzierte das Geldinstitut ein wirtschaftlich herausforderndes Geschäftsjahr 2023. Darin erzielte die Genossenschaftsbank ein Wachstum.

Es war die dritte und letzte Mitgliederversammlung für dieses Jahr, zu der die Volksbank Lahr ihre Mitglieder, Kunden und Geschäftsfreunde aus Gengenbach, Ohlsbach, Berghaupten, Zell a. H., Biberach, Nordrach und Oberharmersbach eingeladen hatte. Mehr als 400 Gäste strömten in die festlich eingerichtete Kinzigtalhalle, um sich zu informieren, wie es ihrer Genossenschaftsbank geht und einen unterhaltsamen Abend zu erleben, teilte die Volksbank Lahr mit. Die Moderation hatte Markus Knoll, Geschäftsführer von Hitradio Ohr und Schwarzwaldradio.

Vorstand Reiner Richter und Bereichsleiter Privatkunden Mathias Galm gaben einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2023 und das wirtschaftliche Umfeld mit seinen vielfältigen Herausforderungen. „Die Volksbank ist auf Kurs“, berichtete der Vorstand anhand der wesentlichen
Zahlen. „Die Risiken haben wir im Griff, haben gut vorgesorgt und ein gutes Wachstum erzielt“, so Reiner Richter.

Fünf Prozent Dividende

Auf Nachfrage von Markus Knoll sollte bei der Vertreterversammlung einer Dividende von wiederum fünf Prozent nichts im Wege stehen. Als Mitglied und Teilhaber der Volksbank Lahr gebe es zudem seit einiger Zeit die Möglichkeit noch mehr von dieser attraktiven Rendite zu profitieren. Bis zu 1000 Euro Geschäftsanteile können gezeichnet werden. Wer noch stärker mit der Volksbank zusammenarbeitet, könne sogar auf bis zu 10.000 Euro aufstocken, erklärte Reiner Richter.

Dass die Konjunktur in Deutschland derzeit gewaltig stockt, führte Mathias Galm aus. Er geht davon aus, dass die EZB die Zinsen im Jahresverlauf wieder etwas senken wird. Umso wichtiger sein Tipp, auf eine Laufzeitenstruktur bei den Geldanlagen zu achten und sich die derzeit höheren Anlagezinsen zu sichern. Nicht ohne Stolz führte er an, dass die Volksbank Lahr als erste Bank überhaupt einen eigenen Energieberater im Team hat.

Zufrieden mit der bisherigen Entwicklung rechnet Vorstand Reiner Richter auch für das laufende Jahr mit einem ähnlich guten Ergebnis wie 2023, bei Wachstum und Ergebnis liege
die Volksbank im Plan. Einen besonderen Dank richtete er an die Mitglieder und Kunden für ihre langjährige Treue wie auch an die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit Motivation und Ideen einbringen.

Die Geehrten

- Anzeige -

Höhepunkt war die Ehrung der Mitglieder-Jubilare. „Diese Verbundenheit und Teilhabe durch die Mitgliedschaft ist einzigartig in der Bankenlandschaft und gleichzeitig das starke Fundament für die Volksbank Lahr“, zeigte sich Reiner Richter dankbar.

40 Jahre: Monika Bendiks (Biberach), Hermann Ette (Biberach), Juliane Ette (Biberach), Tobias Haas (Steinach), Gerlinde Halter (Zell a. H.), Hubert Ketterer (Zell a. H.), Lutz Lefèvre (Zell a. H.), Uwe Leonhardt (Ohlsbach), Herbert Lux (Gengenbach), Georg Meßmer (Zell a. H.), Margareta Oehler (Nordrach), Frank Riehle (Zell a. H.), Angelika Wiegert (Zell a. H.).

50 Jahre: Reinhard Bischler (Gengenbach), Ulrich Bleier (Oberharmersbach), Wilhelm Bleier (Zell a. H.), Egon Boschert (Oberharmersbach), Helga Drews (Renchen), Bernd Gegg (Ortenberg), Reinhard Geiger (Ohlsbach), Albert Gutmann (Zell a. H.), Meinhard Harter (Gengenbach), Hans Herp (Ortenberg), Hubert Huber (Oberharmersbach), Lydia Huber (Ohlsbach), Elke Hügel (Gengenbach), Max Hügle (Berghaupten), Heinz Hummel (Zell a. H.), Robert Kornmayer (Oberharmersbach), Johannes Krug (Offenburg), August Lehmann (Oberharmersbach), Hubert Lehmann (Oberharmersbach), Wilhelm Schmider (Biberach), Werner Schwendenmann (Zell a. H.), Otmar Walter (Gengenbach), Anita Witschel (Schutterwald) und Martina Zapf (Gengenbach).

60 Jahre: Rolf Fessele (Nordrach), August Haas (Oberharmersbach), Anna Jabbusch (Oberharmersbach), Walter
Kuderer (Zell a. H.), Nepomuk Lehmann (Oberharmersbach), August Schmider (Oberharmersbach), Robert Stern (Gengenbach).

70 Jahre: Josef Lienhard, Berghaupten.

Für Unterhaltung sorgte Entertainer Tobias Gnacke aus Meißenheim mit seiner Show „Wer wagt, gewinnt“. Für die Bewirtung sorgten Mitglieder der Narrenzunft Gengenbach.

Hintergrund

Eckdaten aus dem Jahr 2023

Die Volksbank Lahr hat für ihren gesamten Geschäftsbereich Zahlen für das Geschäftsjahr bekannt-gegeben. Das Offenburger Tageblatt listet einige davon auf (gerundet):

  • Bilanzsumme: 3,3 Milliarden Euro (plus 0,2 Prozent).
  • Kundenvolumen: 6,4 Milliarden Euro (plus 7,3 Prozent).
  • Kundenkredite: 2,4 Milliarden Euro (plus 5,3 Prozent).
  • bilanzielles Eigenkapital: 319 Millionen (plus 9,5 Prozent).
  • Kundeneinlagen: 2,3 Milliarden Euro (plus 7,8 Prozent).
  • Zins- und Provisionsüberschuss: 63,3 Millionen Euro (plus 4,3 Prozent).
  • Betriebsergebnis vor Bewertung: 24,4 Millionen Euro (plus 1,3 Prozent).
  • Spenden/Sponsoring: 650.000 Euro.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Organisator Josef Werner erhielt viel Lob für die Zusammenstellung der Exponate der Sonderausstellung über historische Schlossfenster in Durbach.
vor 55 Minuten
Viel Lob für Ausstellung
Im Wein- und Heimatmuseum wurde die sehenswerte Sonderausstellung „Staufenberger Schlossfenster“ eröffnet.. In die seit Jahren geplante Ausstellung hat der Museumsverein viel Zeit investiert.
Beim Blütenwandertag hatten die Helfer an den zehn Verpflegungsstationen alle Hände voll zu tun.
vor 2 Stunden
Gäste gut bewirtet
Der Wandertag im Kirschendorf  Ebersweier erfreut sich weiter großer Beliebtheit. Bei strahlendem Sonnenschein liefen die Gäste am Sonntag durch die üppig blühende Landschaft.
Einbrecher in Schutterwald hatten offenbar großen Hunger: Bei ihrer Tat plünderten sie die Speisekammer einer Gaststätte am Kieswerk.
vor 3 Stunden
Schutterwald
Bei einem Einbruch in Schutterwald sind Lebensmittel im Wert von rund 60 Euro gestohlen worden. Die Diebe hatten es auf offenbar auf die Speisekammer der Gaststätte abgesehen. Die Polizei sucht nun Zeugen.
Larissa Metzger (links) traf sich mit ehrenamtlichen aktiven Mitgliedern des Sprachpools Offenburg zum jährlichen Austausch.
vor 5 Stunden
Offenburg
Nach acht Jahren Existenz benennt sich der Dolmetscherpool Offenburg jetzt in Sprachpool um. Er ist auf der Suche nach neuen ehrenamtlichen Dolmetschern, die im April geschult werden.
Ehrungen bei der WG Rammersweier (von links): Johann Hurst, Peter Wenkert, Bernhard Näger, Josef Hansmann,  Vorstandsvorsitzender Meinrad Hurst und Geschäftsführer Georg Lehmann
vor 8 Stunden
Mitgliederweinprobe
Bei der Mitgliederweinprobe der Winzergenossenschaft Rammersweier gab es nicht nur 13 Weine zu kosten, sondern sie bot auch einen würdigen Rahmen für die Ehrung langjähriger Mitglieder.
Im Kita-Bereich sind in Offenburg viele städtischen Mitarbeiter beschäftigt. 
vor 17 Stunden
Gemeinderat
In den Statements der Fraktionen zum Doppelhaushalt 2024/25 wurde Kritik an der wachsenden Personaldecke der Stadt Offenburg laut. Die Rathausspitze rechtfertigte sich mit der zunehmenden Aufgabenfülle.
Eine Kolumne von Thomas Reizel.
vor 18 Stunden
"Der Kinzigtäler"
Gengenbach hat viele Baustellen und einige Großprojekte stehen vor dem Abschluss. Doch für alle, die sich an Baustellen im Stadtbild gewöhnt haben, kein Grund, wehmütig zu werden. Denn die nächsten Projekte warten schon.
Peter Heuken.
vor 18 Stunden
Neuried
Der Gemeindewahlausschuss hat für die Gemeinderatswahl am 9. Juni die Listen der Parteien und Organisationen geprüft und für gut befunden. Hermann Fuchs und Peter Heuken treten nicht mehr an. Was sind ihre Gründe?
Ehrende und Geehrte (von links): Kommandant René Göppert, Bürgermeister Andreas Heck, Wolfgang Schilli und Otto Seger.
vor 19 Stunden
Hohberg
Hauptversammlung in Diersburg: René Göppert und Thomas Kalt im Amt bestätigt, neuer Stellvertreter ist jetzt Alexander Jungmann. Gegen wen er sich durchsetzte. Auch zwei neue Ehrenkommandanten gibt es nun.
vor 19 Stunden
Fast 8000 Menschen haben schon mitgemacht
Noch bis Samstag können Sie, liebe Leser, Ihren Wohnort bewerten. Bei manchen Gemeinden ist noch Luft nach oben. Machen Sie mit!
Nicht nur am Schiller-Gymnasium ist man mit den Anmeldezahlen für die künftigen fünften Klassen zufrieden.
vor 20 Stunden
Übersicht
Die meisten künftigen Fünftklässler zieht es an eine große Offenburger Schule, eine weitere ist ihr aber auf den Fersen. Neben allen Anmeldezahlen der weiterführenden Schulen verrät das OT, welche Wünsche die Rektoren haben.
Aus den eigenen Reihen: Bernhard Mußler übernimmt zum 1. Mai die Stelle des Fachbereichsleiters Tiefbau und Verkehr bei der Stadt Offenburg. 
vor 21 Stunden
Stelle ist zum 1. Mai besetzt
Nach über einem Jahr Vakanz hat die Stadt Offenburg die Stelle des Verkehrschefs mit einer internen Lösung besetzen können: Ein Mann aus den eigenen Reihen übernimmt ab 1. Mai die Leitung des Fachbereichs.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Alles andere als ein Glücksspiel: die Geldanlage in Aktien. Den Beweis dafür tritt azemos in Offenburg seit mehr als 20 Jahren erfolgreich an.
    vor 10 Stunden
    Mit den azemos-Anlagestrategien auf der sicheren Seite
    Die azemos Vermögensmanagement GmbH in Offenburg gewährt einen Einblick in die Arbeit der Analysten und die seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen Anlagestrategien für Privat- sowie Geschäftskunden.
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.
  • Mit der Kraft der Sonne bringt das Unternehmen Richard Neumayer in Hausach den Stahl zum Glühen. Einige der Solarmodule befinden sich auf den Produktionshallen.
    09.04.2024
    Richard Neumayer GmbH als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet
    Das Hausacher Unternehmen Richard Neumayer GmbH wurde erneut für seine richtungsweisende Pionierarbeit für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die familiengeführte Stahlschmiede ist "Top Innovator 2024".