Kulturbüro stellt vor

Diese Stücke stehen im neuen Theaterprogramm

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Das Kulturbüro Offenburg hat wieder einige kulturelle Veranstaltungen zusammengestellt, wie das Stück »Schtonk«. ©Kulturbüro

Das neue Theaterprogramm ist da: Aktuell können sich Abonnenten ihr Programm zusammenstellen, bevor die Tickets dann in den normalen Verkauf gehen. Die Stücke wurden beim Theaterinfoabend in der Reithalle vorgestellt.

»Vielleicht ist dem Ernst der Lage nur mit der Komödie beizukommen«, witzelte Edgar Common. Der Leiter des Offenburger Kulturbüros stellte in der Reithalle das neue Theater-Abo-Programm vor und da dominiert für die Spielzeit 2019/20 nun eindeutig die Komödie: »Unbeabsichtigt«, erklärte er den rund 400 Besuchern, die ihm und Kulturchefin Carmen Lötsch lauschten, als sie mehr über die einzelnen Stücke berichteten.

Munter geht es etwa bei »Schtonk!« (25. Oktober) zu, in dem Helmut Dietl den größten Medienskandal um die gefälschten Hitler-Tagebücher auf die Bühne bringt. Die Aakash Odedra Company nähert sich am 27. Oktober tänzerisch der Unterdrückung: »#jesuis« zeigt auf beunruhigende Weise, dass sie viele Gesichter hat. »Heisenberg« dürfte die Zuschauer am 4. Dezember zum Schmuzeln bringen. Der verschlossene Senior Alex wird am Bahnhof von der jüngeren Georgie in den Nacken geküsst. Diese quasselt in einem fort, auch, weil sie Geld braucht – was Alex ihr geben will, damit er sich nicht verliebt…

Am 24. Januar geht es bei »Der Rechte Auserwählt« um das oft gespielte politische Spiel des Provozierens mit gewagten Thesen und dem anschließenden Zurücknehmen des Gesagten: So war’s doch gar nicht gemeint. Damit sprengt Noel den Abend bei Melanie und Jess, zu dem er mit seiner Verlobten Charline eingeladen wurde. Mit seinen Provokationen bringt er nicht nur die Gastgeber, sondern auch das Publikum zur Weißglut. 

Leben in Berlin

- Anzeige -

Regisseurin Yael Ronen, die als eine der lustigsten Frauen im deutschsprachigen Theater gilt, lässt einen Flüchtling aus dem Iran in Wien auftreffen: »Lost and Found« (18. März). Dort geht es chaotisch zu, Maryams Vater ist tot und sie kann die Beerdigungskosten sparen, wenn sie ihn nach muslimischem Ritus beerdigen lässt. Das bietet sein Bruder an, allerdings war der Verstorbene nicht gläubig gewesen, und die Tochter will sich in ihrer kriselnden Ehe lieber auf ihren Eisprung konzentrieren. 
Bei Daniel Kehlmanns Erfolgsroman »Die Vermessung der Welt« begegnen sich der reisefreudige Humboldt und der Mathematiker Gaus in Berlin, wo das Leben zwischen Lächerlichkeit und Größe ausgelotet wird.

»Drei Stücke beschäftigen sich mit Frauen«, kündigte Common überdies an. Dazu zählt die Krimikomödie »Acht Frauen« am 13. März, bei der »der einzige Mann schon zu Beginn des Stücks tot ist«. Nun stellt sich die Frage, welche der acht Frauen die Täterin war – ein Motiv, im eingeschneiten Häuschen mal zum Messer zu greifen, hatte nämlich jede. Und jede hat auch ihren charakteristischen Song. 

Musikalisches steht auch bei den anderen beiden Frauen-Stücken im Vordergrund: Bei »So oder So« spielt Gilla Cremer zum Saisonauftakt am 11. Oktober Hildegard Knef. Mehrere 100 Male hat sie das Solostück bereits aufgeführt, in dem sie das Leben der Künstlerin mit deutscher Geschichte verknüpft. 

Bei »Spatz und Engel« treffen am 22. April Edith Piaf und Marlene Dietrich aufeinander: Die beiden verband eine innige Beziehung, in der Marlene Dietrich verzweifelt versucht, den Absturz von Edith Piaf zu verhindern.
Freuen dürfen sich die Zuschauer auch auf unbeschwerte Klassiker wie die »Feuerzangenbowle« (13. Dezember) oder die Komödie »eine Stunde Ruhe« (17. Januar), in der ein Mann einfach nur eine wiederentdeckte Schallplatte anhören möchte – der Frau, den Kindern, der Geliebten und dem Klemptner zum Trotz. Auch die Musiktheater-Reihe mit »Chaplin« (30. Oktober), »ein Amerikaner in Paris« (26. Januar) und vor allem »Charlies Tante« (22. März) gehören dazu.

Es wird ein Wiedersehen mit Nanine Linning geben, die am 24. November ihre neue Trilogie um menschliche Daseinwelten zeigt. Und auch die Zirkus-Reihe wird fortgesetzt: 
Vom 19. bis 23. Mai wird neben der Reithalle ein Zirkuszelt stehen. Danny Ronaldo, einer der größten Clowns Europas, taucht darin in die Familien- und Zirkusgeschichte ein. Schließlich übernimmt er alle Rollen – vom Seiltänzer bis zum Zauberer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 27 Minuten
In Ichenheim
Das kleine Jubiläum, die 10. Löwen-Art, bot rund um den Löwen in Ichenheim ein faszinierendes Festival für alle Besucher. Insgesamt 2000 schauten sich das an.  
vor 1 Stunde
»Zunsweier ist für mich Heimat«
Als dienstältester Ortsvorsteher der Ortsteile Offenburgs gibt Karl Siefert (72) aus Zunsweier sein Amt nun in jüngere Hände. Das Offenburger Tageblatt hat mit ihm über die vielen Herausforderungen, Erlebnisse und Höhepunkte in den fast 30 Jahren gesprochen.
vor 2 Stunden
Offenburg
Seit Mai ist die Baustellenzeit in der Lange Straße beendet, am Freitag ist die Umgestaltung mit einem Fest gefeiert worden. Entlang eines roten Teppichs präsentierten sich die anliegenden Geschäftsleute, für die Besucher gab es Infos und ein Unterhaltungsprogramm. Das Ergebnis der Sanierung kam...
vor 3 Stunden
Wechsel nach Kommunalwahl
Im Ortschaftsrat Zell-Weierbach blickte der wiedergewählte Ortsvorsteher Willi Wunsch auf turbulente fünf Jahre zurück. Außerdem wurden langjährige Ortschaftsräte verabschiedet.  
vor 4 Stunden
200 geladene Gäste
Horst Koller wurde nach 16 Jahren als Rektor des Sonderpädagogischen Bildungszentrums Lernen in Zell in den Ruhestand verabschiedet. Nach vielen Lobreden sang er zum Abschluss das Lied »Kinder« unter tobendem Applaus der rund 200 geladenen Gäste.
vor 4 Stunden
Lesezimmer unter freiem Himmel
Mit ihrer markanten Stimme hat Schauspielerin Katharina Thalbach zur Eröffnung der vierten Auflage von »Stadtlesen« auf dem Marktplatz gelesen. Zuvor hatten die Gewinner des Schulwettbewerbs »Wortartist« ihren großen Auftritt auf der Bühne. Noch bis zum morgigen Sonntag kann rund um die zwei...
vor 5 Stunden
OT-Serie "Unsere Abiturienten"
Eda Batir (18) aus Offenburg hat ihr Abitur am Schiller-Gymnasium gemacht. Ihre Neigungsfächer Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbys sind lesen, Freunde treffen und schwimmen. 
vor 6 Stunden
Ehemaliger Gengenbacher Pfarrer
Der ehemalige Evangelische Stadtpfarrer von Gengenbach, Wolfgang Schmidt, ist neuer Leiter des Referats »Erziehung und Bildung« der Evangelischen Landeskirche. Damit ist er Hauptansprecherpartner für den Bereich Baden.  
vor 9 Stunden
Ein Grauburgunder aus dem Freudental
Premiere für »Ortenberger Stifterwein« aus dem Spitzenjahrgang 2018: Beim Ortenberger Schlossfest an diesem Wochenende (19. bis 21. Juli) ist der Grauburgunder erstmals im Ausschank. Zwei Euro vom Flaschenpreis gehen als Spende an die Bürgerstiftung.  
vor 12 Stunden
Ein Leben im Dienst der Menschen
Am heutigen Freitag feiert mit Ingrid Fuchs eine Frau ihren 75. Geburtstag, die sich in Beruf und Ehrenamt höchste Achtung erworben hat. Und sie ist immer noch unermüdlich im Einsatz. Im Ortenau-Klinikum ist sie nach wie vor für »ihre« Patienten da.
vor 12 Stunden
Fotografin Manuela Seiler
Das Gengenbacher Museum Haus Löwenberg präsentiert in der Ausstellung "Wunderland Löwenberg" unter anderem Fotografien von Himmelsbildern. Ein ganz besonderes Exemplar stammt von Manuela Seiler. Sie ist am Sonntag im Gespräch mit Kurator Reinhard End.
vor 13 Stunden
Spaziergang mit OB Steffens
Vom Kronenplatz bis zur Räderbach-Insel: Rund 50 Interessierte gingen am Mittwochabend mit OB Marco Steffens und Baubürgermeister Oliver Martini auf Tour, um das LGS-Areal kennenzulernen und dabei ihre Ideen loszuwerden. Steffens und Martini wagten dabei auch einen visionären Blick in die Zukunft...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.