Weihnachtsbäume

Durbacher Christbaumsaison ist eröffnet

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. November 2017

Die zehn Durbacher Christbaumbauern mit Bürgermeister Andreas König und Tochter Josefine sowie der deutschen Weihnachtsbaumkönigin Vanessa Frank aus Karlsruhe. ©Volker Gegg

Die deutsche Weihnachtsbaumkönigin Vanessa Frank hat am Sonntag die Christbaumsaison im goldenen Weinort Durbach offiziell eröffnet. Die Preise für Weihnachtsbäume bleiben stabil. Auch in diesem Jahr geht ein Anteil des Erlöses an die SOS-Kinderdörfer. Während der Adventswochenenden werden wieder zahlreiche Aktionen angeboten. 

Auf den Weihnachtsmärkten der Region sowie auf den Straßen und Plätzen im Land leuchten sie schon, die Christbäume. Der größte Teil der Bäume, die an den Weihnachtstagen in den Wohnzimmern erstrahlen, steht aber noch in den Christbaumplantagen der heimischen Christbaumbauern. Offiziell wurde am vergangenen Sonntag in Anwesenheit der deutschen Weihnachtsbaumkönigin Vanessa Frank im Durbacher Ortsteil Gebirg im Hofgut von Joachim Gmeiner die Christbaumsaison eröffnet. 

Zehn Durbacher Weihnachtsbaum­erzeuger kooperieren seit 14 Jahren als Durbacher Christbaumbauern. »Die Zusammenarbeit ist wirklich hervorragend. Wir haben diesen Verbund, ohne dass wir einen Verein gegründet haben«, erklärt Georg Gmeiner, Sprecher der Mitgliedsbetriebe. »Wir machen vieles gemeinsam. So ist der neue Höfe-Wanderweg auf unsere Initiative hier am Tisch zurückzuführen«, erklärt er weiter. 

»Neben dem Weinanbau ist auch der Verkauf von Christbäumen hier im Durbachtal ein wichtiger Wirtschaftsfaktor«, erläuterte der diesjährige Gastgeber Joachim Gmeiner. »Nur 50 Prozent der in Baden-Württemberg verkauften Weihnachtbäume stammen aus dem Land«, berichtet Josef Gmeiner. Viele der Bäume, die hierzulande im Supermarkt oder im Baumarkt angeboten werden, stammen aus anderen Bundesländern oder aus Dänemark oder Polen. Ein Grund dafür sei, dass die Nachfrage seit Jahren höher als das Angebot ist. In Baden-Württemberg sind 900 Landwirte Mitglied im Landesverband der Christbaumbauern. 

Rund 2,5 Millionen Weihnachtsbäume werden allein in Baden-Württemberg jedes Jahr benötigt, im Kreis selbst sind es rund 250 000 Bäume. Allerdings stehen in der Ortenau nur rund 400 Hektar Anbaufläche zur Verfügung. »Ein Baum benötigt für die normale Verkaufsgröße von 1,80 bis 2,20 Meter zirka 20 Jahre, bis er geschlagen werden kann«, erklärt Gmeiner weiter. 

»In Sachen Nachhaltigkeit und Haltbarkeit ist ein Baum direkt vom Erzeuger und somit aus der Region unschlagbar«, äußert sich Spring-Bauer Hubert Vogt. 

- Anzeige -

18 Euro pro Meter

Nach wie vor der Renner ist in Durbach und im Kreis die Nordmanntanne. »Wenn wir neu anpflanzen, kommt nur der Baum in Frage«, äußert Christbaumbauer Hubert Vogt. Über 95 Prozent der von den Christbaumbauern verkauften Weihnachtsbäume sind Nordmanntannen, und die Tendenz ist steigend.

Gute Nachricht: Die Preise der heimischen Weihnachtsbäume bleiben gegenüber dem Vorjahr stabil. So werden pro laufendem Meter Nordmanntanne im Schnitt rund 18 Euro berechnet. Dabei gehört das Anpflanzen von Weihnachtsbäumen zu den wenigen landwirtschaftlichen Produkten, die bisher ohne Subventionen auskommen und indirekt zur Offenhaltung der Landschaft beitragen. 

Seit dem 11. November ist die neue Deutsche Weihnachtsbaumkönigin Vanessa Frank im Amt. »Ich bin auf zwei Jahre gewählt«, verrät die aus Karlsruhe-Rüppur stammende Vertreterin der deutschen Christbaumwirtschaft. 

Auch in diesem Jahr machen sich die Mitglieder des Christbaumverbands für die SOS-Kinderdörfer stark. Pro verkauftem Baum, der mit einer speziellen Spendenmarke versehen ist, geben die Mitgliedsbetriebe einen Euro für die Kinder in Not. An den ersten drei Adventswochenenden  bieten die teilnehmenden Betriebe auf ihren Höfen wieder ein großes Rahmenprogramm. »Aber auch unter der Woche kann man kommen und sich seinen Wunschbaum direkt ab Hof aussuchen«, erklärt Joachim Gmeiner. Der Weg zu den teilnehmenden Hofgütern ist ausgeschildert. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 11 Stunden
Bezahlbare Mieten am Wasser
Am Donnerstag haben Vertreter von Gemibau, Wacker Objekt und Stadt Offenburg den symbolischen ersten Spatenstich zum Bauvorhaben »Wohnen am Wasser II« gesetzt. Im Kreuzschlag in unmittelbarer Nähe zum Burgerwaldsee entstehen zwei Wohngebäude mit insgesamt 30 Wohnungen und einer Tiefgarage. Die...
vor 20 Stunden
Nach zehn Jahren
Ein normales Rentnerdasein konnte sich der ehemalige Gemeindepfarrer Wilhelm von Ascheraden bisher nicht vorstellen. Jetzt möchte der Mitbegründer und Vorsitzende des Sozialen Netzwerks Ortenberg (Sono) kürzertreten und sich nicht mehr zur Wahl stellen. Vor dem Festakt zum zehnten Sono-Geburtstag...
vor 23 Stunden
Offenburg
Die beste Bombe ist die, die keine ist! Das zeigte sich gestern eindrücklich beim Bombenalarm am »Kronenplatz«. Glücklicherweise entpuppte sich das vermeintlich scharfe Geschoss schnell als harmloses Industriebauteil. 
Beim Pressetermin in der Sparkassenzentrale in Offenburg waren unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Offenburg/Ortenau, Helmut Becker (Achter von links), der Offenburger Verkehrschef Thilo Becker (Zweiter von rechts) und Hans-Peter Huber vom Polizeipräsidium (Dritter von rechts) zugegen.
14.09.2019
Sicherheit der Schüler im Blick
Für viele Schulanfänger bedeutet der neue Lebensabschnitt auch einen ersten eigenen Kontakt mit dem Straßenverkehr. Auch in diesem Jahr wollen die Sparkassen im Kreis die Sicherheit der Abc-Schützen mit Bannern und leuchtenden Aufklebern fördern. Darüber hinaus gab es 6000 Euro für das Projekt »...
Dürfen stolz auf sich sein: Lea Ullrich und Mario Gmelin haben den Alleinflug im Segelflieger geschafft.
14.09.2019
Die Freiheit über den Wolken
Im Leben eines jeden Piloten ist das ein unvergessliches Erlebnis: der erste Alleinflug. Ganz auf sich alleine gestellt zu starten, alleine einige Minuten zu kreisen, um dann den Landeanflug zu planen, der beim Segelflug auf Anhieb gelingen muss, denn im Segelflugzeug hat man nur eine Chance....
14.09.2019
Eröffnung im November
Die Arbeiten in der neuen Halle in Reichenbach laufen derzeit auf Hochtouren. Der Neubau ist von außen bereits verputzt, die Holzfassade wird im Moment vormontiert. Die ersten vorbereitenden Arbeiten an der Außenanlage wurden auch bereits begonnen.
14.09.2019
Reha-Ziel heißt Lebensqualität
Die Winkelwaldklinik ist eine Fachklinik für onkologische Rehabilitation, geriatrische Rehabilitation, Kurz- und Langzeitpflege sowie Gesundheitsurlaub. Die Einrichtung hat mit Lars-Hendrik Nipken (Onkologie) und Samina L. Shah (Geriatrische Rehabilitation) nun zwei neue Chefärzte.  
14.09.2019
Stein-Gabionen zum Wein- und Stadtfest aufgestellt
Zum Schutz vor Terroranschlägen bei Großveranstaltungen in Gengenbach hat der Gemeinderat im Juli beschlossen, künftig mit Schottersteinen gefüllte Stahlgitterbehälter aufzustellen. Diese sogenannten »Gabionen« lösen die bisherigen großen Wasserbehälter ab. Zum Wein- und Stadtfest sind die Gabionen...
13.09.2019
In Niederschopfheim
Feinen Wein, gute Blasmusik und kulinarische Köstlichkeiten - das bietet das Herbstfest der Harmonie Niederschopfheim.
13.09.2019
Leser vermutete Einbau falscher Fliesen
OT-Leser Klaus Schütz empfindet die Fliesen im neuen Freizeitbad als rutschig. Er mutmaßt, dass Fliesen mit einer zu geringen Rutschhemmungsklasse verbaut worden sein könnten. Dem ist definitiv nicht so, sagen Steffen Letsche (TBO) und Badchef Stefan Schürlein. Beide kündigen dennoch eine...
13.09.2019
In Hofweier
Seit 70 Jahren gibt es den VdK-Ortsverband Hofweier und dieses Jubiläum ist am Mittwoch gefeiert worden.
13.09.2019
Seltenes Jubiläum
In ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag im Pfarrzentrum Weingarten hat die Katholische Frauengemeinschaft (KFD) Weingarten/Dreifaltigkeit acht Frauen für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Thekla Vogt gehört seit 65 Jahren zur KFD.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.