Im Januar wird 22. Geburtstag gefeiert

Eckwaldhexen Unterharmersbach freuen sich aufs Jubiläum

Autor: 
Hans-Peter Wagner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. November 2019

Die Unterharmersbacher Eckwaldhexen freuen sich aufs närrische Jubiläum im Januar des nächsten Jahres. Die Truppe besteht seit 22 Jahren und das soll natürlich gebührend gefeiert werden. 1500 Hästräger haben sich angesagt. ©Hans-Peter Wagner

In beeindruckender närrischer Frühform zeigten sich die Unterharmersbacher Eckwaldhexen bei ihrer Mitgliederversammlung am Samstag. Nach monatelangen Vorbereitungen ist der Ablauf des Jubiläums zum 22-jährigen Bestehen am Samstag, 25. Januar, festgezurrt. 1500 Hästräger von nah und fern haben sich bereits angesagt.

Die Eckwaldhexen freuen sich auf ihr närrisches Jubiläum anfang nächsten Jahres: Im Hexendorf rund um die Schwarzwaldhalle sowie in einem großen und kleinen Festzelt soll das närrische Ereignis gebührend gefeiert werden. Für Stimmung sorgt in der Schwarzwaldhalle live „Die „Bänd“ aus Oberharmersbach, im großen Zelt wird DJ Stern die Puppen sprich die Hexen mit tollen Hits und Ohrwürmern tanzen lassen. Förderverein FVU und Bürgerwehr Unterharmersbach werden sich an ihren Hütten mit Essständen um die Bewirtung der Besucher kümmern. 

Bereits am Freitag, 17. Januar, wird um 19 Uhr das Geburtstagsfest mit einem Umzug eröffnet, bei dem die „Eckwaldpuper“  den Ton angeben und auch das Baumstellen musikalisch begleiten. Danach wird durch die Zimmermannsgilde Wolfach auf dem Rathausplatz nach Alter Väter Sitte der Narrenbaum gestellt. Während anschließend das Narrenvolk auf dem Rathausplatz zünftig feiert, werden im „Ochsen“ beim Festbankett närrische Reden gehalten und Orden verliehen. Hexenmeister Manfred Schwarz, der das Jubiläumsprogramm vorgestellt hatte, verkündete unter großem Jubel der Eckwaldhexen: „Das 22. Jubiläum soll ein Fest werden, wie es der Hambe bisher noch nicht erlebt hat.“ Sein Dank galt dem gesamten Hexenrat für die Hauptorganisation und die gute Zusammenarbeit.

Bei soviel Vorfreude in der Mitgliederversammlung  liefen die Regularien wie am Schnürchen. Dorothe Litterst trug den Kassenbericht vor. Dieser war sehr zufriedenstellend, auch aufgrund eines sehr guten Hexenballs.  

- Anzeige -

Hexen auf Reisen

Der 2. Vorsitzende Manuel Kübler ließ das abgelaufene Hexenjahr Revue passieren. Ein Sonderlob gab es für den gut besuchten Hexenball, der ein voller Erfolg war. In Schapbach, Hofstetten, Mietersheim. Ödsbach, Hornberg, Zunsweier, und Friesenheim waren die Eckwaldhexen vor der Hauptfasend auf Reisen. Das Has­jagen für den Narrensumen, die Teilnahme am Schutzengellauf und am Jedermannschießen gehörten auch 2019 zum Bestandteil des Jahresprogrammes. Mit einem Ausflug auf die Rautschhütte wurde die Kameradschaft gestärkt. 

Schriftführerin Nicole Herrmann gab die Termine für das Jahr 2020 bekannt. Neben den eigenen Jubiläumsfeierlichkeiten werden die Eckwaldhexen  am 11. Januar bei den „Giftzwergen“ in Fischerbach, am 12. Januar am Umzug der Rämasser Ringsheim, am 1./2. Februar am Jubiläum 44 Jahre Krabbelnaze Bohlsbach, am 8. Februar beim Guggenfescht „Driwieli Stampfer“ Friesenheim, am 15./16. Februar beim Jubiläum 44 Jahre Narrenzunft Ohlsbach und am 19. Februar am Wildsauenball in Durbach teilnehmen, bevor dann mit ganz vielen  eigenen Terminen die Fasent im Hambe beginnt.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung rief Hexenmeist Manfred Schwarz nochmals alle Eckwaldhexen auf, mitzuhelfen, dass das 22. Jubiläum ein Fest wird, von dem man noch lange spricht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 48 Minuten
12.000 Euro bei Basar gesammelt
Der Lions-Club Offenburg spendet dem Schulkindergarten für körperbehinderte und besonders förderungsbedürftige Kinder in Uffhofen eine Außenspielanlage mit Kletterhaus, Spielküche und Hängematte.
vor 48 Minuten
Bohlsbach
In Bohlsbach sind Bäume gefällt worden – während eigentlich Schonzeit war, wie sich ein OT-Leser wunderte. Warum das in diesem Fall gesetzlich im Rahmen und auch notwendig war.  
vor 2 Stunden
Serie "Stille Helfer":Josef Neumaier
„Die stillen Helfer“ (11): Eine Serie im Offenburger Tageblatt über Menschen, die sich weit übers übliche Maß für andere einsetzen und dabei gerne im Hintergrund bleiben möchten. Heute: Josef Neumaier, „Chef“ der Ohlsbacher Rentnergruppe.  
vor 2 Stunden
Stadtkapelle Gengenbach spielt in kleinen Ensembles
Die Stadtkapelle Gengenbach darf wegen Corona zwar nicht gemeinsam proben oder auftreten, Musik gibt es aber dennoch von Kleingruppen oder Ensembles. 
vor 9 Stunden
„Moralisch war das richtig“
Er soll einen Kumpel beim Sex gefilmt und das Video der Freundin geschickt haben: Ein 31-Jähriger musste sich vor dem Offenburger Amtsgericht verantworten. Am Ende kam es zum Vergleich. 
vor 11 Stunden
Schule und Kindergarten
Für den Beginn des Präsenzunterrichts an allen Schulen nach den Pfingstferien sind alle Schüler und Schülerinnen jeden Tag in den Lehreinrichtungen. Ausgeklügeltes System.
vor 11 Stunden
"Stein an Stein"
Wie es mit dem Hallenbetrieb läuft, wie der Stand beim Lärmschutzwall ist und was mit der Steinschlange passiert wurde in der Fragestunde in der Sitzung des Ortschaftsrats Weier besprochen.
vor 12 Stunden
Eine Kiste voll mit Freude
Gerd und Beate Weißer, Inhaber von Spiel und Phantasie in Offenburg, haben Spielwaren an das Frauenhaus gespendet. Gerd Weißer hofft, dass es Nachahmer gibt und auch andere etwas spenden.
vor 13 Stunden
Audiowiedergaben sind jetzt auch möglich
Seit Ende April sind sie an einigen Haltestellen in Offenburg in Betrieb: die Dynamischen Fahrgastinformationen (DFIs). Weitere Haltestellen werden in absehbarer Zeit ebenfalls umgerüstet.
vor 15 Stunden
Alle Leitungen werden erfasst
Das kilometerlange Kanalnetz für Wasser und Schmutzwasser auf der Gemarkung wird  mit Hilfe von Satelliten-Technik erfasst. Die Suche nach Leitungen im Boden war bisher oft ein Lotteriespiel.
vor 15 Stunden
Mit etwas Süßem begrüßt
Die Schulsozialarbeit in Offenburg muss sich in Coronazeiten viel einfallen lassen. Stefan Berndt, Sachgebietsleitung Sozialpädagogische Angebote an Schulen bei der Stadt, erläutert die Angebote.
vor 16 Stunden
Schutterwald
Ein Schutterwälder Landwirt hat sein gepresstes Heu nach Hause gebracht. Die Bedingungen für die Heuernte waren die letzten Tage optimal. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...